SV Atlas Delmenhorst

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ATLAS-Medienvorstand Tino Polster im Interview zur derzeitigen Lage

      Medien-Fachmann Tino Polster war einst Chefkommentator beim DSF. Danach fast 15 Jahre Mediendirektor bei Werder Bremen und immer noch bei Sport 1 sowie DAZN aktiv. Seit geraumer engagiert Polster sich auch ehrenamtlich bei unserem SV ATLAS. In der letzten Jahreshauptversammlung wurde Polster in den Vorstand berufen.
      In einem einstündigen Podcast nimmt der gebürtige Delmenhorster hier Stellung zu vielen Themen rund um den Verein. Auch wird er in Richtung Werder Bremen befragt.

      Zu Beginn seine Sicht der Dinge in Sachen Saisonabbruch oder Fortsetzung der Saison 19/20..

      anchor.fm/henselundbremen/epis…FnUyj-20LSbONoRqd3oS7mFtY
      :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:
    • ATLAS-Marketingvorstand Stefan Keller heute im Podcast

      In lockerer Reihenfolge geht es weiter beim Podcast. Diesmal zu Gast Stefan Keller. Er ist beruflich erfolgreich als Direktor Marketing & Vertrieb beim Deutschen Milchkontor in Bremen in verantwortlicher Stellung. In seiner aktiven Zeit als Fußballer spielte er auch beim SV ATLAS. Es hat sicherlich einer großen Überzeugungsarbeit bedurft, Keller einer Mitarbeit zu bewegen. Umso engagierter ist er nun dabei. Als er mir mal erzählte, welchen Umsatz er zu verantworten, war ich schon sehr erstaunt.

      Hört einfach mal rein.

      anchor.fm/henselundbremen/epis…0CACdrembc10eUGQOzAFOpUgo
      :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:
    • Neu

      SV ATLAS tatsächlich vor dem Aufstieg in die Regionalliga?

      Als ich vor knapp 4 Jahren hier zum Forum dazu kam, war unser Verein gerade in die Landesliga aufgestiegen. Ich titelte "mit "Wieder da, wo alles begann" - da war der neue SVA gerade mal 4 Jahre alt. Am Ende der Saison sollte der sensationelle Aufstieg in die Oberliga folgen. Als Ziel wurde ausgegeben, ordentlichen Fußball zu spielen und nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.
      Auch wenn es nach gutem Start phasenweise schwierig wurde, konnte dieses Ziel erreicht werden. Die jetzt vor dem Abbruch stehende Saison verlief sensationell.
      Wenn es nach den Vorstellungen des Norddeutschen und auch Niedersächsischen Fußballverbandes geht, soll die laufende Saison nun also doch abgebrochen werden. Ohne Absteiger. Aber mit Aufsteigern. Da haben wir als momentaner Zweiter in jeder Abrechnungsmethode die Nase vorn.
      Ehrlich gesagt: ein Aufstieg mit Bauchschmerzen. Auch wenn die Mannschaft eine bisher sehr starke Saison gespielt hat, käme der Erfolg am "Grünen Tisch" zustande. Da fällt die Freude doch wesentlich anders auf. Im Stadion mit Freunden und der Mannschaft zu feiern, ist ganz was anderes. Ich selbst habe es für besser gehalten, die laufende Saison - wie auch immer - zu Ende zu spielen.

      Das nächste Problem aber verschieben sowohl der Verband als auch die abstimmenden Vereine allerdings in die Zukunft! Die Regionalliga würde nach dem vorgeschlagenen und zur Abstimmung stehenden Model mit 22 Mannschaften an den Start gehen. Auch die Oberliga mit immerhin 20 Teams. Niemand kann momentan aber sagen, wann und in welcher Form die neue Saison überhaupt beginnen wird. 42 Spieltage sind von Amateuren nur unter schwierigsten Bedingungen machbar! Jeder weiß das. Trotzdem geht man dieses Risiko.

      Sportlich und auch wirtschaftlich wird es auf jeden Fall eine Herausforderung, die wir sehr gern annehmen. In Hamburg lebend habe ich in den letzten Jahren viele Spiele der 4. Liga gesehen. Von der Oberliga in die Regionalliga ist es sportlich gesehen ein Quantensprung. Jedes Jahr zieren die Aufsteiger das Tabellenende.
      In der neuen Saison kann es aber auch anders werden. Durch die derzeitige Krise sind alle Clubs wirtschaftlich angeschlagen. Fangen quasi bei Null an. Der SVA ist schuldenfrei und hat die feinen Einnahmen aus dem Pokal nicht sinnlos in Spieler investiert, um einen möglichen Aufstieg zu erzwingen. Delmenhorst hat sich in den letzten Jahren zu einer guten Adresse im Amateurfußball entwickelt. Auch durch die relativ guten Zuschauerzahlen und die stimmungsvolle Tribüne mit den tollen Fans kommen motivierte Spieler gern nach Delmenhorst. Es macht einfach mehr Spaß, vor einer guten Kulisse spielen zu dürfen.

      Noch ist nichts entschieden. Aber die Zeichen stehen wohl auf Abbruch.

      svatlas.de/Artikel/29522/SV-At…st-steht-vor-dem-Aufstieg
      :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:
    • Neu

      doepuli schrieb:

      SV ATLAS tatsächlich vor dem Aufstieg in die Regionalliga?

      Als ich vor knapp 4 Jahren hier zum Forum dazu kam, war unser Verein gerade in die Landesliga aufgestiegen. Ich titelte "mit "Wieder da, wo alles begann" - da war der neue SVA gerade mal 4 Jahre alt. Am Ende der Saison sollte der sensationelle Aufstieg in die Oberliga folgen. Als Ziel wurde ausgegeben, ordentlichen Fußball zu spielen und nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.

      Auch wenn es nach gutem Start phasenweise schwierig wurde, konnte dieses Ziel erreicht werden. Die jetzt vor dem Abbruch stehende Saison verlief sensationell. Wenn es nach den Vorstellungen des Norddeutschen und auch Niedersächsischen Fußballverbandes geht, soll die laufende Saison nun also doch abgebrochen werden. Ohne Absteiger. Aber mit Aufsteigern. Da haben wir als momentaner Zweiter in jeder Abrechnungsmethode die Nase vorn.

      Das nächste Problem aber verschieben sowohl der Verband als auch die abstimmenden Vereine allerdings in die Zukunft! Die Regionalliga würde nach dem vorgeschlagenen und zur Abstimmung stehenden Model mit 22 Mannschaften an den Start gehen. Auch die Oberliga mit immerhin 20 Teams. Niemand kann momentan aber sagen, wann und in welcher Form die neue Saison überhaupt beginnen wird. 42 Spieltage sind von Amateuren nur unter schwierigsten Bedingungen machbar! Jeder weiß das. Trotzdem geht man dieses Risiko.

      ...

      svatlas.de/Artikel/29522/SV-At…st-steht-vor-dem-Aufstieg

      Wie würden sich denn die 22 Mannschaften in der Regionalliga zusammensetzen?
      1 Aufsteiger in die 3. Liga = 17 Mannschaften
      1 Austeiger aus der Oberliga Niedersachsen = 18 Mannschaften
      Normalerweise spielen die Meister aus Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg und der Zweite aus Niedersachsen den zweiten und dritten Aufsteiger aus oder?
      Würde bedeuten, dass diese Aufstiegsrunde entfällt und die entsprechenden vier Vereine aufsteigen = 22 Mannschaften - richtig?
    • Neu

      Fast, der 2. also Atlas hätte gegen den 15. also Atona Relegation gespielt und von den 3 anderen Meistern wären 2 Aufgestiegen. Da das nun alles anders läuft, sind dann nun alle dabei.

      Die Wahrscheinlichen sind dann 17 Regio Teams außer Lübeck und dann Hildesheim, Delmenhorst, Phoenix Lübeck, Ottensen Hamburg und der FC Oberneuland.
    • Neu

      Sowohl der Norddeutsche als auch der Niedersächsische Fußballverband (bei beiden Verbänden Günter Diestelrath in Personalunion Vorsitzender) gehen offensichtlich den Weg des geringsten Widerstandes. Der in meinen Augen richtige Vorschlag, die Saison wie auch immer zu Ende zu spielen, fand wenig Gegenliebe bei den Vereinen. Absteigen will keiner. Aufsteigen möglichst jeder. Sie die Posse um eine eventuelle Relegation zwischen dem VfB Lübeck und der U23 vom VfL Wolfsburg!
      Keiner macht sich Gedanken, wie die neue Saison gespielt werden soll. Es wird zu einem Hauen und Stechen kommen. Denn in den kommenden Jahren wird es Absteiger ohne Ende geben, um wieder auf die Regelstärke der Ligen zu kommen!
      Das Jahr hat bekanntlich 52 Wochen. Wie man in dieser Zeit 42 Spiele in der Liga + Pokal durchpeitschen will, steht in den Sternen. Besonders in Flensburg dürfte die Freude groß sein, dass Göttingen nicht auf dem Fahrplan steht.
      :jaaa: :schreck2:
      :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:
    • Neu

      Glückwunsch zum Aufstieg! :aufstieg: :blaugelb:
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • Neu

      Die vorläufige Krönung nach dem Neubeginn! Freut mich sehr für Atlas! @doepuli, mit welchem Zuschauerschnitt rechnest du in der RL?
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldgirmes ()

    • Neu

      Herzlichen Glückwunsch! Freut mich riesig für euch!
      Glotze aus! Stadion an!

      Grün-weißer Ostseestrand :gruenweiss: VfB Lübeck :gruenweiss: Königin der Hanse


      Amateure (U-Teams) raus aus Liga 3 und 4!!

      Relegationsspiele abschaffen!!
    • Neu

      Waldgirmes schrieb:

      Die vorläufige Krönung nach dem Neubeginn! Freut mich sehr für Atlas! @doepuli, mit welchem Zuschauerschnitt rechnest du in der RL?
      Danke für die Blumen allerseits! :jaaa:

      Die Liga wird zunächst insgesamt durch den Aufstieg des VfB Lübeck einen Zuschauermagneten verlieren Keine Frage.
      Wie sich die Zuschauerzahlen insgesamt entwickeln, muss abgewartet werden. Es kommt sicherlich auf Saisonverlauf und Spielplan an. Hildesheim hatte in seiner Abstiegssaison einen Schnitt von 740. Im Jahr davor immerhin 923. Insgesamt kam die Liga 17/18 auf einen Schnitt von ca. 600.
      Natürlich sollten die Spiele gegen den VfB Oldenburg und wohl auch gegen Werder 2 sehr gut besucht werden.
      In der heutigen Zeit bin ich vorsichtig. Aber 1.200 - 1.500 sollten nicht utopisch sein. Wenn es gut läuft, vielleicht sogar besser.
      Fakt ist, dass die Mannschaft personell aufgerüstet werden müsste, wenn man nix mit dem Abstieg zu tun haben will. Da alle Vereine finanziell gebeutelt sind, ist die Chance gut, sich mit guten Spielern aus der Region verstärken zu können. Wie mir noch vor der Corona-Krise erzählt wurde, haben interessante Spieler im Falle des Aufstieges ihr Interesse bekundet, vor diesem tollen Publikum gern spielen zu wollen.
      Wir haben einen Vorstand und eine sportliche Leitung, denen ich voll vertraue. Da haben wir wirklich kluge Köpfe. Ganz anders gegenüber dem alten Verein. Jetzt kommt es auch darauf an, wie die Stadt mit dem Stadion umgeht. Ein Stadionneubau ist zunächst auf Eis gelegt. Der Rat hat entschieden, "das Stadion zu ertüchtigen." Was immer das heißen mag. Das Ding ist in den 30er Jahren gebaut worden. Die Tribüne ist mittlerweile auch 45 Jahre alt. Da gibt es verdammt viel zu tun.
      Auch die Fans sind finanziell gefordert. 21 statt 17 Heimspiele werden die Dauerkartenpreise sicherlich deutlich nach oben treiben. Stehplatz bisher 90 € und Sitzplatz 135 € bzw. Tageskarte 6/9€ sind Vergangenheit. Bei Altona kostet die Tageskarte 9 bzw. 15 €. Daran wird sich auch der ATLAS-Fan gewöhnen müssen!
      Deshalb bin ich mit einer Prognose vorsichtig.
      :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:
    • Neu

      doepuli schrieb:

      Waldgirmes schrieb:

      Die vorläufige Krönung nach dem Neubeginn! Freut mich sehr für Atlas! @doepuli, mit welchem Zuschauerschnitt rechnest du in der RL?
      Auch die Fans sind finanziell gefordert. 21 statt 17 Heimspiele werden die Dauerkartenpreise sicherlich deutlich nach oben treiben. Stehplatz bisher 90 € und Sitzplatz 135 € bzw. Tageskarte 6/9€ sind Vergangenheit. Bei Altona kostet die Tageskarte 9 bzw. 15 €. Daran wird sich auch der ATLAS-Fan gewöhnen müssen!
      Deshalb bin ich mit einer Prognose vorsichtig.
      Daran habe ich gar nicht gedacht. Die Frage ist aber ob überhaupt Dauerkarten verkauft werden. Keiner weiß wie lange wir noch Geisterspiele ertragen bzw. auf Fussball unterhalb der 3.Liga warten müssen.
      Glotze aus! Stadion an!

      Grün-weißer Ostseestrand :gruenweiss: VfB Lübeck :gruenweiss: Königin der Hanse


      Amateure (U-Teams) raus aus Liga 3 und 4!!

      Relegationsspiele abschaffen!!
    • Neu

      Maulwurf schrieb:

      Und vergiss nicht Oberneuland. Bin ganz gespannt wie viele da jetzt hingehen.
      Mein lieber Freund: aus langjähriger Erfahrung weiß ich ziemlich genau, dass sich in Bremen - selbst im Ortsteil Oberneuland - eigentlich keine Sau für diesen Verein interessiert.
      Oberneuland ist bekanntlich ACHTUNG - SATIRE! das "Arme-Leute-Viertel" in der Hansestadt. Die Bewohner dort kaufen sich lieber eine Logenkarte fürs Weserstadion, als eine Tageskarte am dortigen Finnenweg.
      Der Schnitt dürfte sich bei 250 einpendeln. Nur die Spiele gegen Oldenburg und Delmenhorst werden den Kassierer fordern.
      :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:
    • Neu

      doepuli schrieb:

      Maulwurf schrieb:

      Und vergiss nicht Oberneuland. Bin ganz gespannt wie viele da jetzt hingehen.
      Mein lieber Freund: aus langjähriger Erfahrung weiß ich ziemlich genau, dass sich in Bremen - selbst im Ortsteil Oberneuland - eigentlich keine Sau für diesen Verein interessiert.
      Oberneuland ist bekanntlich ACHTUNG - SATIRE! das "Arme-Leute-Viertel" in der Hansestadt. Die Bewohner dort kaufen sich lieber eine Logenkarte fürs Weserstadion, als eine Tageskarte am dortigen Finnenweg.
      Der Schnitt dürfte sich bei 250 einpendeln. Nur die Spiele gegen Oldenburg und Delmenhorst werden den Kassierer fordern.
      Ich würde da immer nicht den Tag vor dem Abend loben. Ich kann mich noch gut an das Spiel Bremer SV vs Oberneuland letztes Jahr erinnern. Da waren sehr viele Zuschauer. Auch in Oberneuland machen die wohl einen guten Job und das wird sich auf Dauer auch auszahlen. Wir warten ab und ich werde dann auch abbitte leisten wenn es kommt wie du es prognostizierst.
      Wie weit ist das Stadion in Delmenhorst vom Bahnhof entfernt? Werde gerne mal ein oder zwei Spiele nächstes Jahr besuchen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher