Relegationsspiele 2012

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Relegationsspiele 2012

      Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Relegationshinspiele wegen Terminkollisionen mit den DFB-Pokal-Finals neu terminiert.
      Das für Freitag (11. Mai) vorgesehene Spiel des Bundesliga-16. gegen den Dritten der 2. Liga wird um einen Tag auf den 10. Mai vorgezogen.
      Das ursprünglich für Donnerstag angesetzte Duell des Drittliga-Dritten mit dem 16. der 2. Liga wird nun am 11. Mai gespielt.
      Die neuen Termine sind mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und mit den Stadionbetreibern in Berlin und Köln abgesprochen.
      Im Berliner Olympiastadion spielen am 12. Mai Borussia Dortmund und Bayern München um den DFB-Pokal der Männer, in Köln treffen der
      1. FFC Frankfurt und Bayern München ebenfalls am 12. Mai im Frauen-Pokalfinale aufeinander.

      Die Relegationstermine:
      Donnerstag, 10. Mai
      16. der Bundesliga - 3. der 2. Liga (20.30 Uhr)
      Freitag, 11. Mai
      3. der 3. Liga - 16. der 2. Liga (20.30 Uhr)
      Montag, 14. Mai
      16. der 2. Liga - 3. der 3. Liga (20.30 Uhr)
      Dienstag, 15. Mai
      3. der 2. Liga - 16. der Bundesliga (20.30 Uhr)

      * Ausnahmen: Sollte der SC Paderborn in der Relegation spielen, wird das Rückspiel am 15. Mai bereits um 18.30 Uhr angepfiffen.
      Bestreitet Alemannia Aachen die Relegation, beginnt das Rückspiel am 14. Mai erst um 20.45 Uhr.
    • Das dürfte ein enges Spiel werden. Ich rechne mit leichten Vorteilen für Karlsruhe.
      _______________________________________________________________
      Comeback Tour
      2010/11 Oberliga BW --> 2011/12 Regionalliga --> 2015/16 3. Liga
    • Gibt es hier irgendjemanden, der mir erklären kann, noch welchen Kriterien die Relegationsspiele angesetzt werden?

      Es gibt ja zwei Möglichkeiten: der höherklassige Verein erst auswärts oder erst zu Hause. Meinem Gefühl für Fairness entsprechend hätte sich der unterklassige Verein den (kleinen) Vorteil des Heimrechts im zweiten Spiel verdient.

      Warum aber wird das bei den beiden Relegationspaarungen unterschiedlich gemacht?

      Fortuna Düsseldorf hat als unterklassiger Verein im zweiten Spiel Heimrecht, der Karlsruher SC als oberklassiger.

      Ist das, wie so vieles im deutschen Fußball, reine Willkür oder gibt es dazu eine Begründung?
      SV Adler Osterfeld - hoch geflogen, tief gefallen, heiß geliebt.

      Wenn es mal großer Fußball sein muss: Bayer O4 Leverkusen.
    • Wie immer und alles im Kommerz-Fußball geht es wohl nach Fernsehquoten-Prognosen.
      Stimmt, wie konnte ich so naiv sein, an irgendetwas anderes zu denken. :S
      SV Adler Osterfeld - hoch geflogen, tief gefallen, heiß geliebt.

      Wenn es mal großer Fußball sein muss: Bayer O4 Leverkusen.
    • Die beiden Zweitligisten stehen erst einen Tag später fest als der Bundesligist und der Drittligist. Das allein, so wurde mal irgendwann irgendwo erklärt, sei der Grund, zur Schaffung eines möglichst großen Zeitfensters für die organisatorische Vorbereitung des Hinspiels für den jeweiligen Heimverein.
    • Wäre natürlich schön wenn es anders kommt, aber dieses Mal wird wohl erstmalig der 2.Liga-Vertreter die Relegation gewinnen.

      Fußball - 2. Bundesliga: Relegation: Regensburg bangt um Trainer und Torjäger

      Edit:

      TV-Termine: Freitag, 11.05. & Montag, 14.05. jeweils ab 20.15 Uhr im Bayerischer Rundfunk und Südwestrundfunk.
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Klutsch ()

    • Relegation-Hinspiel

      Fr 11.05.2012

      SSV Jahn Regensburg - Karlsruher SC 1:1 (0:0)

      1:0 Selcuk Alibaz (58./FE)
      1:1 Pascal Groß (76.)


      Regensburg: Hofmann - Ziereis (56.Laurito), Nachreiner, Neunaber, Binder - Kurz, Schlauderer (81.Temür) - Alibaz, Hein, Klauß - Schweinsteiger (87.Kialka)

      Karlsruhe: Orlishausen - Schiek, Aquaro, Rada, Charalambous - Staffeldt, Groß - Calhanoglu (62.Thioune), Krebs -Iashvili (74.Mahop) , Terrazzino (46.Lavric)

      Schiedsrichter: Dingert

      Zuschauer: 11.000 (ausverkauft)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Speldorfer ()

    • Ich bin normalerweise immer einer, der hinter den Schiedsrichtern steht. Und das werden mir wahrscheinlich auch die Obmänner der umliegenden Gruppen bestätigen können. Aber dieser Elfmeter für Regensburg ist für mich einfach unfassbar.
      Ein Fußball-Vereinsheim, das nicht wie ein Fußball-Vereinsheim aussieht, hat kein Ambiente.
    • Wenn ich es aus der Ferne sehen würde, würde ich wohl auch Elfer sagen weil der Abwehrspieler schon sein Bein zum Gegenspieler bewegt. Aber in der Zeitlupe sieht man ja, dass er zurückzieht und der junge Schiri unweit dahinter steht. Er hätte wenigstens den "gefoulten" fragen können, aber er war sich wohl zu sicher. Das solche Schwalben nicht mal mit sperren bestraft werden, für mich fragwürdig. :thumbdown:
    • Der Schiedsrichter war generell sehr schwach und es steht ja nicht zur Diskussion ob das ein Elfer war, natürlich nicht!
      Man darf aber nicht vergessen, dass Regensburg ein (meiner Meinung nach 100%) reguläres Tor nicht bekommen hat. Also ausgleichende Gerechtigkeit.
      Grundsätzlich finde ich aber auch, dass Schwalben härter bestraft werden müssen, auch noch im nachhinein.
      Es soll ja sogar Mannschaften geben die dadurch in die Relegation zur ersten Liga gekommen sind...
      Fußballfans sind keine Verbrecher