VfR 06 Neuss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VfR 06 Neuss

      Der ehemalige Regionalligist VfR Neuss erlebt seinen 2. Abstieg in Serie.

      12. Grün-Weiß Holt 29 10 4 15 47:47 0 34
      13. DJK Gnadental 29 8 10 11 39:39 0 34
      14. Fortuna M'gladbach 29 8 3 18 39:64 -25 27
      15. VfB Korschenbroich 29 3 6 20 32:75 -43 15
      16. VfR 06 Neuss 30 2 3 25 18:119 -101 9



      Nächste Saison gehen sie in der Kreisliga A an den Start, nachdem es vor 2 Jahren noch richtig gut aussah. :(
    • Auch in der aktuellen Kreisliga A Saison läuft es nur bescheiden.
      Und neben dem Sportlichen gibt es Vorstandsquerelen, Machtkämpfe, Trainerrücktritte, etc. :rolleyes:


      Hackenbroich demütigt den VfR Neuss
      Viel eindrucksvoller hätte die Bewerbung um einen Platz in der Bezirksliga des kommenden Jahres kaum ausfallen können: Der TuS Hackenbroich hat den VfR Neuss im Spitzenspiel der Kreisliga A geradezu gedemütigt und mit einem auch in dieser Höhe mehr als verdienten 10:0-Sieg seinen Status als Übermannschaft der laufenden Saison eindrucksvoll unterstrichen. Nicht einmal ansatzweise wirkte die gestrige Begegnung auch nur zu irgendeinem Zeitpunkt, als dass in Hackenbroich wirklich der Spitzenreiter gegen den Tabellendritten zu Werke ging.

      weiterlesen...


      Eine Woche später lief es auch nicht besser:
      VfR Neuss - Polizei SV 2:6 (1:4). Nach dem Zehnerpack in Hackenbroich das nächste Desaster für den VfR, der sang- und klanglos an der Hammer Landstraße gegen den Vorletzten unterging. Damit kassierte der einstige Regionalligist nun drei Packungen in Serie mit 21 Gegentoren.


      Kreisliga A 2012/13

      1. Hackenbroich 14 12 0 2 58:13 +45 36
      2. TSV Norf 14 7 4 3 36:25 +11 25
      3. Bedb./Gierath 13 8 0 5 41:24 +17 24
      4. FC Delhoven 14 7 2 5 31:26 +5 23
      5. VfR Neuss 14 7 2 5 43:52 -9 23
      ...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Das traditionsreiche Heimstadion des VfR Neuss, die Hammer Landstraße, soll zum ersten Juli geschlossen werden. Grund dafür sind Sparpläne der Stadt Neuss. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Vereins hervor. Die Stadtverwaltung müsse dafür sorgen, dass 450.000 Euro eingespart werden. 1966 erreichte der VfR Neuss die zweite Liga (damalige Regionalliga West). Der Verein trägt seit 1919 seine Heimspiele an der Hammer Landstraße aus. Ein Ausweichstadion steht noch nicht fest, der Club präferiere jedoch eine Anlage im Stadtteil Weckhoven. (Stadionwelt, 09.03.2013)
    • VfR Neuss will Stadion übernehmen
      Die Fußballer versuchen, das Stadion an der Hammer Landstraße weiterzuführen und zu einem Nachwuchszentrum für den Fußball zu entwickeln. Nach dem Vorbild eines vergleichbaren Falles in Solingen soll dazu eine Betreibergesellschaft gegründet werden, an der der Verein und ein Großsponsor jeweils Anteile halten. Diese Gesellschaft würde für Pflege und Unterhalt der Anlage geradestehen, erklärt VfR-Sprecher Uwe Jansen, so dass die Stadt ihr Einsparziel von 150.000 Euro jährlich erreichen kann.

      weiterlesen...



      Lage in der Liga:

      Neusser Minimalisten
      Platz zwei mit negativem Torverhältnis

      Der VfR Neuss hat ein Torverhältnis von minus vier - und dennoch liegt der Traditionsklub in der Kreisliga A auf dem zweiten Tabellenplatz. Wir konnte es dazu kommen?

      weiterlesen...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • au man, den Ground wollte ich unbedingt noch machen, kann ich mir ja jetzt abschminken ;(
      66/67 haben wir mit Neuss zusammen in der RL West gespielt

      Fußball: Abgesang auf den VfR Neuss

      Mit der Schließung des Stadions an der Hammer Landstraße hat der Traditionsverein kaum noch eine Zukunft.
      Auch die Anwesenheit von gut einem Dutzend Anhängern des VfR Neuss im Sportausschuss hat nichts genutzt. Fast einmütig – nur Ex-Präsident Reinhard Wendt von der UWG enthielt sich der Stimme – wurde das Aus der Bezirkssportanlage an der Hammer Landstraße, jahrzehntelang Heimstätte des Traditionsvereins, zum Ende des Monats beschlossen.

      Damit ist der Abgesang des namhaftesten, aber eben auch skandalträchtigsten Fußballvereins in Neuss programmiert. Senioren sowie die A- bis C-Junioren sollen zum BV Weckhoven umziehen, wenigstens die jüngeren Jahrgänge von Bambini bis D-Junioren erhalten Asyl im Stadion an der Jahnstraße.

      Doch ob 13- oder 14-jährige C-Jugendliche in Zukunft tatsächlich mehrmals in der Woche den Weg bis nach Weckhoven auf sich nehmen, darf bezweifelt werden. Es ist abzusehen: Lange wird es den VfR als eigenständigen Namen nicht mehr geben, eine Fusion oder gar Auflösung scheint nach dem absehbaren Wegbrechen der Jugendabteilung wohl kaum zu verhindern sein.


      quelle und mehr: WZ-Newsline.de
    • Hab vor einigen Wochen nen Zeitungsbericht gelesen, dass ein Investor bei denen einsteigen soll. Fernziel in 10-15 Jahren sei die 3.Liga und es soll ein neues Stadion mit 15.000 Plätzen am Stadtrand gebaut werden, da das alte Stadion ja dicht gemacht wurde. :rolleyes:

      Man geht natürlich in der B-Liga an den Start kommende Saison.

      Muss mal gucken ob ich den Bericht nochmal finde.

      :D


      Ne mal im Ernst:

      Der Verein ist wohl so gut wie tot. Das Stadion ist weg, nächste Saison dann Kreisliga B...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johannes ()


    • Der VfR Neuss bewegt sich weiter seinem Ende entgegen. Nicht nur, dass inzwischen der Abriss des altehrwürdigen Stadions an der Hammer Landstraße begonnen hat, nun sind auch noch zwei Hoffnungsträger zurückgetreten.

      Am Dienstagmorgen fanden die Abrisskräfte derweil eine Fliegerbombe: einen Zehn-Zentner-Sprengkörper aus dem zweiten Weltkrieg, der am Abend entschärft werden soll.


      Hier finden sich auch ein paar Photos vom maroden, alten, einst schmucken Stadion.

      fupa.net/berichte/bombenfund-b…des-vfr-neuss-172506.html
    • VfR Neuss nimmt wieder am Spielbetrieb teil


      Der frühere Regionalligist schien endgültig vor dem Aus, doch nun melden sich die Neusser zurück. Unter der Leitung von Trainer Holger Schonz beginnen die Neusser in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga C.

      Gespielt wird nach dem Abriss des Stadions an der Hammer Landstraße nun auf der Anlage des BV Weckhoven. "Das scheint gut ins Rollen zu kommen", so Schonz. Einige Akteure hat der Coach für sein Team schon zusammen


      fupa.net/berichte/vfr-neuss-ni…lbetrieb-teil-311548.html
    • Als der VfR 06 Neuss sich im Frühjahr 2014 aus dem Spielbetrieb der Kreisliga A zurückzog und auch zur darauffolgenden Saison keine Mannschaft mehr meldete, schien für die meisten Beobachter klar zu sein, was die Stadt Neuss mit dem Abriss des Stadions an der Hammer Landstraße inoffiziell sowieso bereits abgesegnet zu haben schien.

      Nach 108 mal mehr, mal weniger glanzvollen Jahren war der Verein für Rasensport tot. Doch weit gefehlt! Überraschend meldete der VfR zur Saison 2015/16 ein Team, wird künftig in der Kreisliga C, Gruppe 2, spielen und bestreitet am Sonntag, 2. August, um 13 Uhr im Pokalspiel gegen den SV Glehn sein erstes Pflichtspiel.

      "Auch wenn viele Leute geglaubt haben, dass wir tot sind. Der VfR Neuss ist nicht platt. Wir wollen allen zeigen, dass wir noch am leben sind", sagt Holger Schonz. Der 44 Jahre alte Sohn der VfR-Legende Klaus Schonz - zuletzt Torwarttrainer bei der DJK Novesia und in Gnadental - hat bei seiner Mission einen Vorteil: Erwartungen hat an diesen Verein keiner mehr.


      fupa.net/berichte/vfr-06-neuss…ins-ungewisse-326198.html
    • Das Stadion an der Hammer Landstrasse war für gegenerische Mannschaften einst eine unangenehme Addresse, auch wegen der urwüchsigen Atmosphäre, die mitunter von den Besuchern aus ging. Da wurden einem auf dem Parkplatz als Besucher mit auswärtigen Kennzeichen nach einem verlorenen Spiel auch schon mal unflätige Ausdrücke hinterher geschickt. In den Sechzigern Jahre sah diese Old School - Stadion legendäre Spiele gegen den großen Nachbarn Fortuna Düsseldorf u.a. ein 5:4 Sieg für Neuss vor 13.500 Zuschauern in der zweitklassigen Regionalliga-West.
    • TuS Reuschenberg II - VfR Neuss 0:2 (0:1).

      Dem traditionsreichen VfR Neuss ist mit dem 2:0-Auswärtserfolg bei Reuschenberg II ein gelungener Neustart in der untersten Kreisklasse gelungen. Moritz Leweke stellte die Weichen für den VfR nach nur zehn Spielminuten auf Sieg, Nico Rottman traf in der letzten Spielminute vom Punkt aus zum 2:0-Endstand.

      fupa.net/berichte/vorst-ii-fei…fest-beim-psv-337090.html
    • Ab der Saison 1966/67 spielte der VfR Neuß 6 Jahre in der zweitklassigen Regionalliga-West. Neben Neuß stiegen in der Aufstiegsrunde (begünstigt durch den Aufstieg von RWE und Düsseldorf in die 1. Bundesliga auch die Hammer SV, der SSV Hagen
      und der am Mittelrhein zweitplatzierte Bonner SC in die 2. Liga auf. Meister Düren 99 (Heimatclub von Italien-Profi Karl-Heinz Schnellinger verzichtete auf die Teilnahme an der Aufstiegsrunde und spielte stattdessen um die Deutsche Amateurmeisterschaft.

      Hier die Abschlußtabelle der Verbandsliga-Niederrhein

      VfR Neuß
      Viktoria Wuppertal
      VfB Lohberg
      Düsseldorf 99
      Bayer Uerdingen
      VfL Benrath
      Spfr. Walsum
      VfvB Ruhrort
      SSV Velbert
      Sterkrade 06/07
      Rheydter SV
      BV Osterfeld
      SW Alstaden
      BV Altenessen
      Homberger SV (heute VfB Homberg)
      Mönchengladbach 10