Neues vom TuS Haltern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haltern-Trainer Niemöller im Interview nach dem Halbfinale beim Cranger-Kirmes Cup.
      Das Finale haben sie dann ja auch noch gewonnen.

      "Geheimfavorit? Lasst sie mal reden"
      Trainer Magnus Niemöller freut sich auf die kommende Saison.
      reviersport.de/355206---halter…orit-lasst-mal-reden.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Niemöller erwartet schwere Aufgabe gegen RW Ahlen

      Der TuS Haltern steht erneut vor einer englischen Woche, die es wahrlich in sich hat, denn es warten drei weitere Regionalligaabsteiger
      auf die Mannschaft von Trainer Magnus Niemöller. Sonntag um 15 Uhr gastiert zunächst RW Ahlen in der Stauseekampfbahn. Am
      Mittwoch geht’s dann in der zweiten Runde des Westfalenpokals nach Sprockhövel und der Wochenabschluss führt den TuS zur U23 von
      Schalke 04. „Ein Hammerprogramm“, findet Niemöller. Umso besser, dass sich der Aufsteiger durch den 1:0-Erfolg am vergangenen Sonntag in Siegen ein kleines Polster angelegt hat.
      Aber zurück zu Ahlen: Das Team von Erhan Albayrak ist zwar nicht ganz optimal aus den Startlöchern gekommen, dennoch ist Magnus Niemöller davon überzeugt, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, wann die Mannschaft explodiert. Niemöller: „Sie verfügen über so
      viel Potential, das auf Strecke für einen Spitzenplatz reichen wird. Zudem haben sie nun kurzfristig noch den aktuellen U21-Nationalspieler des Kosovo, Engjell Hoti, verpflichten können. Und Damir Ivancicevic oder Cihan Yilmaz sind Spieler, die ein Match fast
      alleine entscheiden können.“
      Das Spiel gegen Ahlen, so Niemöller, habe dabei nichts mit der Partie vom letzten Sonntag in Siegen zu tun. „Wir brauchen eine spezielle Herangehensweise, um Ahlen in sämtlichen Zonen zu kontrollieren. Das wird kompliziert genug, aber es muss unser Anspruch sein, alles rauszuhauen.“
      :schwarzweiss: TuS Haltern 1882 e.V. :schwarzweiss:
    • Oberliga: TuS zu Gast auf Schalke

      Den vierte Regionalabsteiger innerhalb von zehn Tagen hat am Sonntag der TuS Haltern vor der Brust. Die Niemöller-Elf gastiert um 15 Uhr auf dem Trainingsgelände des FC Schalke 04 gegen die U23 der Blau-Weißen. Eine mehr als heftige Aufgabe für die Halterner.
      Die Mannschaft von Trainer Onur Cinel, die von allen Oberliga-Trainern als „Meisterschaftsfavorit Nummer 1“ gehandelt wird, ist eher holprig aus den Startlöchern gekommen. Angesichts des großen Umbruchs im Sommer ist das für Magnus Niemöller keine zu große
      Überraschung: „Viele vergessen, dass Schalke einen echten Schnitt gemacht hat und sich verschiedene Automatismen erst noch final bilden müssen. Dass Schalke 04 am Ende der Saison nicht Erster oder Zweiter wird, dafür fehlt mir aktuell die Fantasie, auch wenn Sie gerade punktemäßig noch nicht so stabil sind. Man muss dabei auch bedenken, dass sie erst ein Heimspiel hatten.“

      tus-haltern.de/3850-2/
      :schwarzweiss: TuS Haltern 1882 e.V. :schwarzweiss:
    • Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Als Sky-Experte ist der 36-Jährige bereits öfter nach Gelsenkirchen zurückgekehrt. Aber im Trainingsanzug des TuS Haltern war es für den Schalker Ex-Profi eine Premiere.

      Im Gespräch mit RevierSport verriet „Metze“ warum die U23 der Königsblauen für ihn weiter der Topfavorit auf den Aufstieg bleibt, dass er sich über den Saisonstart der Knappen unter Domenico Tedesco in der Bundesliga freut und dass er für den TuS Haltern die Regionalliga mittelfristig nicht ausschließt.

      Zehn Punkte nach sechs Spielen zum Saisonstart, das hätte für den TuS Haltern schlechter laufen können, oder?
      Wir sind neu in der Liga. Der TuS Haltern hat noch in der fünften Liga gespielt. Ich glaube zudem, dass wir in dieser Saison die stärkste Oberliga Westfalen aller Zeiten erleben - mit der U23 von Schalke als haushohem Favoriten. Auf Schalke einen Punkt geholt zu haben, ist deshalb eine tolle Sache. Wir genießen das und viele unserer Spieler sind ja auch glühende Schalke-Fans. Im Schatten der Arena zu spielen war für sie ein ganz besonderer Moment. Wir genießen die Momentaufnahme, aber wir können das gut einschätzen und wissen, dass Schalke klar die stärkere Mannschaft war.

      reviersport.de/358588---halter…lke-ii-aufstieg-noch.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der TuS Haltern und Mittelfeldspieler Gerrit Kaiser haben ihre Zusammenarbeit einvernehmlich beendet. Der 23-Jährige hat seinen Vertrag am Dienstag aufgelöst.
      Kaiser war im Sommer vom Regionalliga-Aufsteiger Westfalia Rhynern in die Seestadt gewechselt. In der laufenden Saison kam der Mittelfeldspieler zu 14 Einsätzen, bei denen er ein Tor erzielte und einen Treffer vorbereitete.

      reviersport.de/362551---tus-ha…neuzugang-wieder-weg.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • In der vergangenen Saison spielte der TuS Haltern noch in der Westfalenliga. Inzwischen hat sich das Team von Magnus Niemöller in der Oberligaspitze etabliert.

      In der letzten Spielzeit erspielte sich das Niemöller-Team mit einem Punkt Vorsprung den Aufstieg in die höhere Spielklasse. Nach der überstandenen Hinrunde zieht der 44-jährige Trainer Niemöller eine Zwischenbilanz.

      Magnus Niemöller, wie fällt Ihr Fazit zur abgelaufenen Hinrunde aus?
      Das war definitiv die kurioseste Hinrunde, die ich bisher erlebt habe. Zwei Rückzüge, viele Spielabsagen. Dadurch wird die Rückrunde dann noch einmal intensiver. Zu unserer Leistung in der ersten Saisonhälfte lässt sich erst einmal sagen, dass es das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte ist. Das macht uns alle sehr stolz. Wir stehen aktuell in der Spitzengruppe, das hätte vorher wohl auch keiner so vermutet. Wir sind rundum zufrieden.

      Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
      Wir haben nichts Konkretes geplant. Allerdings muss man ja auch immer mal abwarten, was so unter dem Weihnachtsbaum liegt. Oder ob es nicht vielleicht noch ein Neujahrsgeschenk geben wird. Wenn sich bestimmte Möglichkeiten ergeben, werden wir diese natürlich auch wahrnehmen.

      reviersport.de/364245---halter…enke-fuer-rueckrunde.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • TuS Haltern hat für den Angriff Marcel Ramsey als Backup für Topstürmer Stefan Oerterer verpflichtet.

      Der 27-jährige Deutsch-Amerikaner wechselt vom SSV Hagen an die Stauseekampfbahn. In der Landesliga erzielte er in der laufenden Spielzeit neun Treffer in elf Partien. Ramsey verfügt bereits über Oberliga-Erfahrung und bestritt u.a. für den SV Lippstadt und die TSG Sprockhövel 86 Oberliga-Spiele und erzielte dabei 19 Treffer.

      fupa.net/berichte/ssv-hagen-tu…sfermarkt-zu-1070464.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Perfekt!!!

      Ab Dienstag ist die erste Testspiel zuhause gegen Regionalliga Absteiger aus Westfalia Rhynern (19 Uhr).
      Und der neuer Spieler Marcel Ramsey kann sofort spielen.
      Leider kann ich nicht hin gehen, da ich am Arbeiten muss bis 19:30 Uhr :sad:
      Naja dann bin ich am Samstag zweite Testspiel zuhause gegen Oberliga SW Essen dabei.
      Da freue ich mich drauf. :zwinker:
      :schwarzweiss: TuS Haltern 1882 e.V. :schwarzweiss:
    • TuS Haltern lockt Luca Steinfeldt

      Stürmer vom SC Preußen Münster wechselt zum Metzelder-Club
      Seit Beginn der Vorsaison sorgt Luca Steinfeldt in der Westfalenliga bei Preußen Münster für Furore. Doch damit ist im Sommer Schluss, denn den 21-Jährigen zieht es zum TuS Haltern.
      Damit gewinnt der Oberligist den Poker um den heiß umworbenen Angreifer, der nach 20 Treffern in der vergangenen Spielzeit jetzt bereits bei 16 Treffern steht. Erst am Sonntag traf er gegen den SC Roland Beckum doppelt.

      fupa.net/berichte/tus-haltern-…n-lockt-luca-steinfeldt-1
      :schwarzweiss: TuS Haltern 1882 e.V. :schwarzweiss:
    • Die Erfolgsgeschichte des TuS Haltern

      Vor 20 Monaten spielte der TuS Haltern noch in der Landesliga. Nach zwei Aufstiegen in Serie ist das Team von Trainer Magnus Niemöller in der Spitzengruppe der Oberliga angekommen.

      reviersport.de/369510---oberli…schichte-tus-haltern.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • TuS Haltern meldet für die RL, sucht aber noch ein Stadion....
      TuS Haltern rüstet sich für die Regionalliga
      Wie beantwortet der Verein die Frage nach der Heimspielstätte?

      Trotz zweier Niederlagen in Folge hat der TuS Haltern als bester Aufsteiger der Oberliga Westfalen weiterhin beste Chancen auf den direkten Durchmarsch in die Regionalliga. Am Dienstag um 24 Uhr endet die Frist zur Einreichung der Lizenzunterlagen.

      Aus diesen muss ersichtlich sein, in welchem Stadion der Verein beabsichtigt, seine Heimspiele auszutragen. Dass der Verband die Stausee-Kampfbahn akzeptiert, scheint trotz einer fehlenden offiziellen Beurteilung unwahrscheinlich. Hierzu müsste der Verband bei der Stadt Haltern anfragen und diese würde anhand eines Kataloges eine Empfehlung aussprechen.
      Aus den Zulassungsbestimmungen für die Regionalliga West geht hervor, dass ein Stadion mindestens 2.500 Plätze bieten muss, von denen 100 überdacht sind - 800 Gästefans müssen beherbergt werden können.
      mehr: fupa.net/berichte/tus-haltern-…-die-regiona-2002705.html
    • Immerhin haben die ja (große) Pläne für ein eigenes Stadion.... Und die Wunschspielorte mit Recklinhausen, Erkenschwick und Hüls sind doch okay... Hagen (wo der SSV aktuell mal wieder kurz vor der Insolzenz steht) ist viel zu weit weg denke ich....
      Wäre da vielleicht besser gewesen, erstmal das Stadion zu bauen und dann aufzusteigen.... Aber so kennt man diverse Vereine ja.... :D
    • das Stadion Hohenhorst wäre natürlich ein Träumchen, kann mir aber gar nicht vorstellen, dass das was wird. Dafür müsste die Stadt Recklinghausen Geld in die Hand nehmen und zumindest einen Gästeblock einrichten, was ich mir aber so gar nicht vorstellen kann.
      Wenn, kann ich mir Hüls als erste Option vorstellen.

      Ansonsten erinnert mich das ganze an unsere Saison 2008, als wir sehr lange oben mitspielten und am Ende überraschende Niederlagen kassierten. Da hätten wir auf unserer damaligen Bezirkssportanlage, was Haltern derzeit halt auch noch ist (sorry), auch nicht spielen dürfen und ein Umzug ins 10km entfernte Ahlen im Gespräch war. Da wollte aber ums verrecken keiner von uns hin, da haben wir lieber erst mal gewartet und das Stadion umgebaut.
      Aber mal schauen, wie das in Haltern gehandhabt wird....
    • Ist das Stadion Hohenhorst sonst in Schuss? Nach dem Abstieg des 1. FC Recklinghausen spielt da ja kein höherklassiger Verein mehr drin, oder? Jedenfalls macht die Haupttribüne echt was her! Und wäre mal wieder ein interessanter Ground.. Zur Not sollten Risikospiele vielleicht woanders stattfinden (Hüls)... Gegen Verl oder Wiedenbrück reicht das doch allemal!
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Außer gegen Aachen und RWE und mit Abstrichen RWO, Uerdingen (wenn es bei denen sportlich läuft) sollte das Stadion für den Rest doch reichen... Aber man kennt ja die Verbandsgreise.
    • FC 96 RE, der Nachfolgeverein vom 1.FC RE spielt noch im Hohenhorst, leider mittlerweile nur noch KLB.

      Unser letzter Besuch ist auch schon wieder etwas her dort, meine die Tribüne war nicht mehr ganz so gut in Schuss, hab das aber nicht mehr so genau auf dem Schirm.

      Aber zurück zu TuS Haltern, zu den normalen Spielen gg. Wegberg, Wiedenbrück und Co. könnte man normalerweise in der Stauseekampfbahn spielen - siehe auch den Papenloh in Rhynern. Zu den Sicherheitsspielen wäre doch das sehr nahe Hüls okay