Ringen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RKG Freiburg erstmals nach elf Jahren in den Playoffs
      Die Bundesliga-Ringer der RKG Freiburg stehen nach einem 15:11-Heimsieg gegen die RG Hausen-Zell erstmals seit der Saison 2008/09
      wieder in den Playoffs. Gegner im Viertelfinale ist der SVNackenheim. Am Samstagabend kannte der Jubel in der Vigeliushalle unter
      den 300 Zuschauern keine Grenzen – obwohl er zweigeteilt war. Zuerst sicherte der 18-jährige Freistil-Weltgergewichtler Kevin Spiegel
      mit einem glanzvollen 14:2-Punktsieg gegen Arkadiusz Böhm denMannschaftserfolg. Mit 12:11 hatte die RKG vorne gelegen, Spiegel durfte
      also nicht verlieren, sonst hätte sich die Chance auf die Playoff-Teilnahme in der stickigen Halle in Luft aufgelöst. Der Schüler,
      bekannt für seine gute Konzentrationsfähigkeit, begann erst gar nicht zu denken nach dem Motto: Was wäre wenn… Wie beim
      Hinkampf in Hausen-Zell (damals 9:0) dominierte er. Und als derkonditionsstarke Ringer aus Kappel-Grafenhausen nach 70 Kampfsekunden
      eine Vier-Punkte-Wertung holte, waren er und das Publikum nichtmehr zu bremsen. Unaufhörlich beschäftigte er seinen Kontrahenten und
      baute den Vorsprung nach sechs Minuten auf zwölf Zähler aus. ...........................
    • EM in Rom:

      Jello Krahmer (Schorndorf) holt in der Klasse bis 130 kg Bronze.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      EM in Rom:

      Der dreifache Weltmeister Frank Stäbler (Musberg) mit seinem zweiten EM-Titel. Sieg im Finale in der Klasse bis 72 kg über Juri Lomadse (Georgien).

      Bronze in der Klasse bis 82 kg für Hannes Wagner (Lichtenfels).
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      EM in Rom:

      Bronze in der Klasse bis 76 kg für Aline Focken (Krefeld).
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      EM in Rom:

      Silber für Maria Selmaier (Jena) in der Klasse bis 72 kg. Das Finale ging gegen die Weltmeisterin Natalia Worobjewa (Russland) verloren.

      Bronze für Annika Wendle (Altenheim) in der Klasse bis 53 kg.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      EM in Rom:

      Bronze für Horst Lehr (Schifferstadt) in der Klasse bis 57 kg.

      Mit insgesamt sieben Medaillen die beste EM seit 24 Jahren. 1996 gab es neun Medaillen.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher