[SG Freiensteinau] Neues aus dem Blauen Eck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • II. Herren:

      Heubach - Freiensteinau II 2:0 (0:0)
      Tore: 1:0 Tobias Kirst (90.), 2:0 Andreas Wahn (90.+2)
      Schiedsrichter: Sascha Sven Hofmann (Nidda)
      Zuschauer: 60.

      7.
      FC Niederkalbach
      22
      +17
      35
      8.
      SV Nieder-Moos
      21
      -1
      30
      9.
      SG Freiensteinau II
      19
      +5
      23
      10.
      SG Huttengrund II
      19
      -14
      23
      11.
      SG Sterbfritz/Sannerz
      21
      -21
      22



      Es war aufgrund der Neuzugänge damit zu rechnen, dass Schlusslicht Heubach zur Rückrunde deutlich zulegen kann.





      II. Damen:

      Dittlofrod/Körnbach - Freiensteinau II 4:0

      3.SG Dittlofrod/?Körnbach10+3226
      4.TSV Pilgerzell II13+1125
      5.SG Freiensteinau II11014
      6.SV Marjoß11-714
      7.TSV Poppenhausen II9-212
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • I. Herren, KOL Fulda Süd

      Bei der Ersten läufts: Vier Punkte aus den zwei schweren Spielen vom Wochenende gegen Teams die vor uns stehen.

      Freiensteinau – Oberzell/Züntersbach 3:3 (2:2)
      Tore: 0:1 Julian Ankert (7., Foulelfmeter), 1:1 Niklas Schenk (14.), 1:2 Julian Ankert (18., Foulelfmeter), 2:2 Niklas Schenk (28.), 2:3 Simon Ankert (47.), 3:3 Kevin Stribrny (82.)
      Schiedsrichter: Tobias Rockel (Schwalmtal)
      Zuschauer: 160.

      Lütter – Freiensteinau 0:2 (0:0)
      Tore: 0:1 Sebastian Sill (50.), 0:2 Jannik Beikirch (80.)
      Schiedsrichter: Timo Kirsch (Bad Hersfeld)
      Zuschauer: 150.

      5.
      SG Rückers
      21
      +11
      38
      6.
      TSG Lütter
      20
      +18
      36
      7.
      SG Freiensteinau
      21
      +10
      35
      8.
      SV Schweben
      20
      +14
      31
      9.
      FV Steinau
      20
      -1
      27



      Damit sogar der Anschluss ans Verfolgerfeld!



      II. Herren, B-Liga Schlüchtern

      Die Zweite verliert hingegen den Anschluss ans vordere Mittelfeld komplett.

      Sterbfritz/Sannerz - Freiensteinau II 2:2
      Tore: 1:0 Moritz Scheidet (1.), 1:1 Tim Wahn (29.), 1:2 Dennis Ziegert (80.), 2:2 Lukas Keidel (85.)
      Schiedsrichter: Detlef Radeloff (Gelnhausen)
      Zuschauer: 50.

      7.
      FC Niederkalbach
      23
      +17
      36
      8.
      SV Nieder-Moos
      22
      +1
      33
      9.
      SG Freiensteinau II
      20
      +5
      24
      10.
      SG Distelrasen II
      21
      -13
      24
      11.
      SG Schlüchtern/?Elm II
      20
      -12
      23





      I. Damen, Gruppenliga Fulda

      Niederlage gegen den Tabellenführer

      Soisdorf - Freiensteinau 2:0 (1:0)
      Tore: 1:0 Katharina Michel (14.), 2:0 Katharina Michel (64.)
      Zuschauer: 40.

      4.
      SG Jossa
      8
      +15
      19
      5.
      SC Lispenhausen
      10
      +7
      18
      6.
      SG Freiensteinau
      9
      +1
      11
      7.
      SG Buchfinkenland
      10
      -30
      7
      8.
      FV Steinau
      9
      -19
      6





      II. Damen, KOL Fulda Süd

      Freiensteinau II - Storndorf 0:0
      Tore: -.
      Zuschauer: 30.

      3.
      SG Dittlofrod/Körnbach
      10
      +32
      26
      4.
      TSV Pilgerzell II
      14
      +11
      26
      5.
      SG Freiensteinau II
      12
      0
      15
      6.
      SV Marjoß
      12
      -7
      15
      7.
      TSV Poppenhausen II
      10
      -2
      13
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Gibt es denn in Freiensteinau irgendwann Bestrebungen in der KOL ganz oben anzugreifen? Oder ist man mit dem Platz im oberen Mittelfeld/Verfolgerfeld zufrieden?
      - "Gegen wen spielen wir denn am Sonntag?"
      - "Wir sind spielfrei"
      - "Gut. Das heißt wir verlieren nicht"
    • Sollte man tatsächlich mal irgendwann so gut (und vor allem beständig) sein, dass man die Chance hätte, aufzusteigen, würde man dazu nicht nein sagen. Es würde allerdings in aller Wahrscheinlichkeit direkt wieder runter gehen. In der Gruppenliga sind geringe Gehälter bzw. Aufwandsentschädigungen die Regel und manche Clubs können auch mit Verbindungen in die Wirtschaft (Stichwort Arbeitsplätze) aufwarten. Wir zahlen den Spielen nichts außer etwas Fahrtgeld und wollen daran auch nichts ändern. Für uns ist es wichtig, uns in der Kreisoberliga zu halten, weil das für uns die ideale Spielklasse ist. Der Fußball genügt schon etwas höheren Ansprüchen, man kommt über den Tellerrand des Kreises hinaus hat aber trotzdem einige Derbys und gehört im Kreis (mal Bad Soden ausgenommen) zu den Topteams. Die Gruppenliga wäre mindestens eine Nummer zu groß.


      Hier noch ein Bericht zum Spiel am vergangenen Wochenende:


      Kreisoberliga Süd – Lütter erschreckend schwach – „Einfach schlecht“

      osthessen-zeitung.de schrieb:

      Eichenzell (ms) – Große Enttäuschung für Lütter, Riesenfreude bei der SG Freiensteinau: In der Fußball-Kreisoberliga Süd haben die Kicker aus dem Blauen Eck einen 2:0 (0:0)-Auswärtssieg gegen schwache Lütterer gefeiert und ist der TSG in der Tabelle auf den Fersen.

      ...
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Der Trend zeichnet sich fort: Die erste Mannschaft aufstrebend, die zweite im Sinkflug.

      I. Herren, KOL Fulda Süd

      Freiensteinau - Weyhers 2:0
      Tore: 1:0 Niklas Beikirch (52.), 2:0 Janik Beikirch (56.)
      Schiedsrichter: Jan Weinel (Orleshausen)
      Zuschauer: 100.

      3.
      SG Kressenbach/Ulmbach
      21
      +19
      41
      4.
      SG Bad Soden II
      22
      +2
      40
      5.
      SG Freiensteinau
      22
      +12
      38
      6.
      SG Rückers
      21
      +11
      38
      7.
      TSG Lütter
      21
      +17
      36





      II. Herren, B-Liga Schlüchtern

      Zwei mal konnte ein Vorsprung nicht gehalten werden. Nur noch vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

      Schlüchtern/Elm II - Freiensteinau II 3:2 (0:2)
      Tore: 0:1 Manuel Schmelz (20.), 0:2 Julian Hausmann (43.), 1:2 Marco Link (50.), 2:2 Markus Klein (63.), 3:2 Marco Link (85., Foulelfmeter)
      Schiedsrichter. Marcus Köpke (Büdingen)
      Zuschauer: 40.

      Freiensteinau II - Schlüchterner Löwen 1:2 (1:1)
      Tore: 1:0 Julian Hausmann (16.), 1:1 Alexander Lautenschläger (25.), 1:2 Christian Freundlieb (90.+1)
      Schiedsrichter: Volker Hoffmann (Bad Soden-Salmünster)
      Zuschauer: 30.

      9.
      SG Huttengrund II
      22
      -11
      29
      10.
      SG Schlüchtern/Elm II
      22
      -12
      26
      11.
      SG Freiensteinau II
      22
      +3
      24
      12.
      SG Distelrasen II
      23
      -16
      24
      13.
      SG Sterbfritz/Sannerz
      23
      -24
      23





      I. Damen, Gruppenliga Fulda

      Auch gegen das nächste Topteam gibt es eine klare Niederlage.

      Freiensteinau - Pilgerzell 0:3 (0:2)
      Tore: 0:1 Lisa Schlott (22.), 0:2 Magdalena Krug (3.), 0:3 Johanna Groß (90.)
      Zuschauer: 30.

      4.
      SC Lispenhausen
      11
      +10
      21
      5.
      ESV Hönebach
      11
      +8
      20
      6.
      SG Freiensteinau
      10
      -2
      11
      7.
      SG Buchfinkenland
      11
      -33
      7
      8.
      FV Steinau
      10
      -27
      6
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Nachdem es am Donnerstag noch eine 0:4-Klatsche der zweiten Mannschaft gegen Oberzell/Züntersbach II hagelte, war das Wochenende viel erfolgreicher aus SGF-Sicht: Die erste und zweite Herren, sowie die zweite Damen konnten gewinnen, die erste Damen holte immerhin ein Unentschieden gegen den Vierten, ESV Hönebach.

      I. Herren, KOL Fulda Süd

      Huttengrund – Freiensteinau 0:2 (0:1)
      Tore: 0:1 Sebastian Krieg (45.), 0:2 Jannik Beikirch (90.)
      Schiedsrichter: Kevin Sürer (Wöllstadt)
      Zuschauer: 180

      3.
      SG Bad Soden II
      23
      +4
      43
      4.
      SG Kressenbach/Ulmbach
      22
      +19
      42
      5.
      SG Freiensteinau
      23
      +14
      41
      6.
      TSG Lütter
      22
      +20
      39
      7.
      SG Rückers
      22
      +9
      38





      II. Herren, B-Liga Schlüchtern

      Freiensteinau II - Oberzell/Züntersbach II 0:4 (0:2)
      Tore: 0:1 Julian Dorn (20.), 0:2 Robin Hartmann (45.), 0:3 Robin Hartmann (47.), 0:4 Julian Dorn (65.)
      Schiedsrichter: Arte Studenica (Schlitz)
      Zuschauer: 50.

      Huttengrund II - Freiensteinau II 0:4 (0:2)
      Tore: 0:1 Tim Wahn (16.), 0:2 Dennis Ziegert (20.), 0:3 Pierre Bien (65.), 0:4 Dennis Ziegert (75.)
      Zuschauer: 50 .

      8.
      SV Nieder-Moos
      24
      +2
      36
      9.
      SG Huttengrund II
      24
      -15
      30
      10.
      SG Freiensteinau II
      24
      +3
      27
      11.
      SG Schlüchtern/Elm II
      24
      -15
      27
      12.
      SG Sterbfritz/Sannerz
      24
      -21
      26





      I. Damen, Gruppenliga Fulda

      Freiensteinau - Höhnebach 0:0
      Tore: -
      Zuschauer: 50.

      4.
      ESV Hönebach
      13
      +11
      24
      5.
      SC Lispenhausen
      12
      +8
      21
      6.
      SG Freiensteinau
      11
      -2
      12
      7.
      SG Buchfinkenland
      12
      -37
      7
      8.
      FV Steinau
      11
      -31
      6





      II. Damen, KOL Fulda Süd

      Freiensteinau II - Sickels 2:1 ( 0:1 )
      Tore. 0:1 Lisa Grauel (32.), 1:1 Nathalie Lotz (52.), 2:1 Britta Simon (61.)
      Zuschauer: 30.

      4.
      TSV Pilgerzell II
      14
      +11
      26
      5.
      TSV Poppenhausen II
      11
      +6
      16
      6.
      SG Freiensteinau II
      12
      0
      15
      7.
      SV Marjoß
      12
      -7
      15
      8.
      TV Storndorf (9er)
      13
      -17
      14
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • I. Herren KOL Fulda Süd

      Die Niederlage in Steinau stoppt den Lauf der SGF leider.

      FV Steinau – Freiensteinau 2:1 (2:0)
      Tore: 1:0 Christoph Müller (29.), 2:0 Johannes Bensing (39.), 2:1 Sebastian Krieg (57.)
      Schiedsrichter: Lukas Kram (Petersberg)
      Zuschauer: 80.
      Rote Karte: Sebastian Krieg (Freiensteinau, 85.) wegen Notbremse.

      3.
      SG Kressenbach/Ulmbach
      23
      +20
      45
      4.
      SG Bad Soden II
      24
      +3
      43
      5.
      SG Freiensteinau
      24
      +13
      41
      6.
      SG Rückers
      23
      +10
      41
      7.
      TSG Lütter
      23
      +18
      39





      II. Herren, B-Liga Schlüchtern

      Gegen den designierten Meister gab es die zu erwartende Klatsche. Fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang.

      Niederzell - Freiensteinau II 6:0 (3:0)
      Tore: 1:0 Sven Berndt (24.), 2:0 Dennis Madaus (31.), 3:0 Dennis Madaus (39.), 4:0 Dennis Madaus (47.), 5:0 Dennis Madaus (73.), 6:0 Dennis Madaus (89.)
      Schiedsrichter: Hans-Joachim Opitz (Nidderau)
      Zuschauer: 50.

      9.
      SG Schlüchtern/Elm II
      25
      -14
      30
      10.
      SG Huttengrund II
      25
      -16
      30
      11.
      SG Freiensteinau II
      25
      -3
      27
      12.
      TSV Heubach
      25
      -21
      26
      13.
      SG Sterbfritz/Sannerz
      25
      -24
      26





      I. Damen, GrL Fulda

      Kantersieg über Nachbar FV Steinau.

      Freiensteinau - FV Steinau 11:0 (7:0)
      Tore: 1:0 Dana Gutschalk (2.), 2:0 Ramona Schnell (6.), 3:0 Christina Lotz (25.), 4:0 Ramona Schnell (28.), 5:0 Ramona Schnell (31.), 6:0 Christina Lotz (35.), 7:0 Ramona Schnell (40.), 8:0 Jasmin Kress (55.), 9:0 Ramona Schnell (80.), 10:0 Ramona Schnell (83.), 11:0 Ramona Schnell (85.)
      Zuschauer: 40.

      4.
      ESV Hönebach
      13
      +11
      24
      5.
      SC Lispenhausen
      12
      +8
      21
      6.
      SG Freiensteinau
      12
      +9
      15
      7.
      SG Buchfinkenland
      12
      -37
      7
      8.
      FV Steinau
      12
      -42
      6





      II. Damen, KOL Fulda Süd

      Überraschungserfolg gegen ein Team aus den Top 4!

      Freiensteinau II - Pilgerzell II 2:0 (2:0)
      Tore: 1:0 Britta Simon (15.), 2:0 Katharina Knöll (30.)
      Zuschauer: 30.

      4.
      TSV Pilgerzell II
      15
      +9
      26
      5.
      TSV Poppenhausen II
      13
      +17
      22
      6.
      SG Freiensteinau II
      14
      +3
      21
      7.
      TV Storndorf (9er)
      14
      -17
      15
      8.
      SV Marjoß
      13
      -9
      15
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • I. Herren, KOL Fulda Süd

      Derbysieg über Ilbeshausen, für die der Abstieg nur noch theoretisch abzuwenden ist. Die SGF läuft auf eine der erfolgreichsten Saisons seit dem Wiederaufstieg in die damalige Bezirksliga 2006 zu. Lediglich in den Saisons 2013/14 (47 Punkte, Platz 7) und 2010/11 (51 Punkte, Platz 5) konnte man mehr Punkte erzielen als derzeit auf dem Konto stehen. Bei noch fünf zu absolvierenden Partien könnten selbst diese Rekordmarken noch wackeln. :positiv1:

      Freiensteinau – Ilbeshausen 4:1 (1:0)
      Tore: 1:0 Kevin Stribrny (10.), 1:1 Janosch Christoph (32.), 2:1 Nico Schöniger (65.), 3:1 Niklas Schenk (75.), 4:1 Sebastian Sill (86.)
      Schiedsrichter: Thorsten Eick (Alsfeld/Eifa)
      Zuschauer: 150.

      2.SG Oberzell/Züntersbach25+3551
      3.SG Kressenbach/Ulmbach24+2148
      4.SG Freiensteinau25+1644
      5.SG Bad Soden II25-343
      6.SG Rückers24+941




      II. Herren, B-Liga Schlüchtern

      Mit immerhin vier Punkten aus den beiden Spielen hat das Team einen wichtigen Schritt in richtung Klassenerhalt gemacht. Sieben Punkte Vorsprung vor Mittelkalbach II sind es derzeit.

      Freiensteinau II - Höf und Haid 2:0 (0:0)
      Tore: 1:0 Stefan Fuchs (64.), 2:0 Dennis Ziegert (85.)
      Schiedsrichter: Jeremy Becker (Büdingen)
      Zuschauer: 90.
      Rote Karte: Tobias Weitzel (Höf und Haid, 52.) wegen groben Foulspiels.

      Freiensteinau II - Ilbeshausen II 2:2 (0:1)
      Tore: 0:1 Georg Kromm (33.), 1:1 Heinrich Hofmann (55.), 1:2 Jonathan Höhn (75.), 2:2 Jannik Seipel (87., Eigentor)
      Schiedsrichter: Günther Schwarz (Hosenfeld)
      Zuschauer: 50

      8.SV Nieder-Moos26+440
      9.SG Schlüchtern/Elm II27-1633
      10.SG Freiensteinau II27-131
      11.SG Huttengrund II26-1930
      12.TSV Heubach27-1929




      II. Damen, KOL Fulda Süd

      Freiensteinau II - Weichersbach 4:1 (4:0)
      Tore: 1:0 Christina Lotz, 2:0 Christina Lotz, 3:0 Britta Simon, 4:0 Britta Simon, 4:1 Jana Grosch.
      Zuschauer: 50.

      4.TSV Pilgerzell II16+1029
      5.TSV Poppenhausen II14+1925
      6.SG Freiensteinau II15+624
      7.SG Sickels14+116
      8.TV Storndorf (9er)15-1915
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Platz 3 ist ja sogar noch drin - für den zweiten Rang ist der Abstand wohl ein wenig zu groß ;)
      Wie sieht denn das Restprogramm aus?
      - "Gegen wen spielen wir denn am Sonntag?"
      - "Wir sind spielfrei"
      - "Gut. Das heißt wir verlieren nicht"
    • Zunächst kommen Flieden II und Löschenrod - beide brauchen noch dringend Punkte für den Klassenerhalt, Flieden könnte dafür auch Verstärkung von oben bekommen. Danach wartet Mittelkalbach, die auf Rang 10 bereits gesichert sein dürften und eine zutiefst mittelmäßige Saison spielen. Anschließend kommt Spitzenreiter (und bis dahin vielleicht Meister?!) Hosenfeld und zum Saisonabschluss wartet mit Rönshausen eine Mannschaft, die vielleicht bis zum Schluss noch um die Klasse kämpft - aber eventuell auch schon abgestiegen sein kann.

      In allen Partien ist etwas drin für die SGF aber keine davon wird einfach. Sollten wir unseren vierten Platz halten können, wäre das ein riesiger Erfolg.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Heute stand das Halbfinale im Kreispokal auf dem Programm.

      Freiensteinau – Bad Soden 1:3 (0:1)
      Tore: 0:1 Hamza Boutakhrit (36.), 1:1 Jannik Beikirch (65.), 1:2 Lukas Ehlert (71.), 1:3 Lukas Ehlert (75.)
      Zuschauer: 150.

      Schade.. :nein2:
      Gegen Bad Soden war das natürlich zu erwarten.
      Aber das hätten euch sehr viele gegönnt! :/
      Zweite Ecke. Reise in die Vergangenheit: Früher gab's bei drei Ecken Elfmeter. Früher. Aufm Boltzplatz. Früher war alles besser.
      Dritte Ecke. Kein Elfmeter. Sinnlos.
    • Glaube, es ist eher so, dass es viele der SGBS eben nicht gönnen. :D

      Hab mir sagen lassen, es war eine ordentliche Vorstellung unserer Jungs.


      Ehlert kehrt aufs Feld zurück und trifft doppelt
      Kreispokal Schlüchtern: Soden im Finale

      torgranate.de schrieb:

      Ohne voll zu überzeugen erreichte Verbandsligist SG Bad Soden dank eines 3:1-Sieges beim Kreisoberligisten SG Freiensteinau das Endspiel um den Schlüchterner Kreispokal am 24. Mai und trifft dort auf den geografischen Nachbarn SG Huttengrund. Letztlich war Lukas Ehlert, den Trainer Tino Schmitt zur Pause bereits ausgewechselt hatte, der das Spiel entscheidende Mann. Ehlert kehrte aufs Feld zurück und erzielte jeweils per Linksschuss die Treffer zum 2:1 und 3:1.


      ...

      Das Zustandekommen des 2:1 spricht mal wieder für sich. Bad Sodener Tugenden.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Kerl Fieser schrieb:

      Glaube, es ist eher so, dass es viele der SGBS eben nicht gönnen. :D

      Hab mir sagen lassen, es war eine ordentliche Vorstellung unserer Jungs.

      Ja gut, kann man drehen wie man will ja :D
      Hast natürlich recht, sehr viele gönnen es Bad Soden nicht.

      Dann ist es bei mir doppelt.
      Gönne es Bad Soden nicht & hätte mich für euch gefreut.

      Egal, weiter geht's!
      Zweite Ecke. Reise in die Vergangenheit: Früher gab's bei drei Ecken Elfmeter. Früher. Aufm Boltzplatz. Früher war alles besser.
      Dritte Ecke. Kein Elfmeter. Sinnlos.
    • Kreisoberliga Süd - Zwei Neuzugänge für die SG Freiensteinau

      osthessen-zeitung.de schrieb:

      Freiensteinau (oz/tg) - Fußball-Kreisoberligist SG Freiensteinau hat zwei Neuzugänge zu vermelden: Michael Sippel (Salmünster) und Michael Eidmann (Stockhausen/Blankenau) verstärken die SGF.
      Bin mal gespannt, wie die so drauf sind. Bislang kenne ich sie nicht.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • I. Herren, KOL Fulda Süd

      Ein weiterer Sieg für die Männer in blau durch einen lupenreinen Hattrick von Jannik Beikirch! Die zweitbeste Saison seit dem Wiederaufstieg wurde damit eingestellt! :positiv1:

      Flieden II - Freiensteinau 0:3 (0:3)
      Tore: 0:1 Jannik Beikirch (6.), 0:2 Jannik Beikirch (15.), 0:3 Jannik Beikirch (44.)
      Schiedsrichter: Selina Dietsch (Langen)
      Zuschauer: 100.

      2.
      SG Oberzell/Züntersbach
      26
      +33
      51
      3.
      SG Kressenbach/Ulmbach
      25
      +20
      48
      4.
      SG Freiensteinau
      26
      +19
      47
      5.
      TSG Lütter
      26
      +24
      46
      6.
      SG Rückers
      26
      +11
      45





      II. Herren, B-Liga Schlüchtern

      Eine erwartbare Niederlage gegen den Tabellenzweiten und Anwärter auf die (Aufstiegs-)Relegation, Frisch-auf Uttrichshausen. Mittelkalbach II holt einen Punkt, sodass nur noch sechs Punkte zwischen uns und dem (Abstiegs-) Relegationsrang stehen. Niederzell ist indes Meister und steigt nach einem Jahr wieder in die A-Liga auf.

      Uttrichshausen - Freiensteinau II 5:2 (2:0)
      Tore: 1:0 Kevin Lehmann (10.), 2:0 Marius Muth (39.), 2:1 Dennis Ziegert (57.), 2:2 Pascal Bien (59.), 3:2 Kevin Lehmann (67., Foulelfmeter), 4:2 Kevin Lehmann (81.), 5:2 Felix Föller (87.)
      Schiedsrichter: Boris Frank (Birstein)
      Zuschauer: 50.

      9.
      SG Schlüchtern/Elm II
      28
      -16
      34
      10.
      TSV Heubach
      29
      -21
      32
      11.
      SG Freiensteinau II
      28
      -4
      31
      12.
      SG Huttengrund II
      28
      -21
      30
      13.
      SG Sterbfritz/Sannerz
      28
      -25
      30





      I. Damen, GL Fulda

      Niederlage beim Spitzenreiter

      Jossa – Freiensteinau 1:0 (0:0)
      Tor: 1:0 Larissa Dücker (55.).
      Zuschauer: 30.

      4.
      SC Lispenhausen
      14
      +10
      25
      5.
      ESV Hönebach
      14
      0
      24
      6.
      SG Freiensteinau
      14
      +11
      18
      7.
      SG Buchfinkenland
      14
      -39
      10
      8.
      FV Steinau
      14
      -50
      6





      II. Damen, KOL Fulda Süd

      Sieg gegen den Tabellennachbarn

      Sickels - Freiensteinau II 1:3

      4.
      TSV Pilgerzell II
      16
      +10
      29
      5.
      TSV Poppenhausen II
      15
      +20
      28
      6.
      SG Freiensteinau II
      16
      +8
      27
      7.
      SG Sickels
      15
      -1
      16
      8.
      TV Storndorf (9er)
      16
      -20
      15
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • I. Herren, KOL Fulda Süd

      Nach zuletzt einem Punkt aus zwei Spielen konnte man am Wochenende wieder gewinnen - und das gegen Meister Spvgg Hosenfeld. Damit die beste Saison seit dem Wiederaufstieg 2006 eingestellt - und ein Spiel wartet noch. Gegner zum Abschluss ist Rönshausen, die sich mit einem Sieg die Chance auf den Klassenerhalt durch die Relegation erhalten könnten, sofern Kerzell nicht aus der Gruppenliga absteigt.

      Freiensteinau – Hosenfeld 5:4 (2:2)
      Tore: 1:0 Jannik Beikirch (15.), 1:1 Niklas Beikirch (17., Eigentor), 2:1 Kevin Stribrny (35.), 2:2 Steffen Thaler (43.), 2:3 Loic Djounang (47.), 3:3 Kevin Stribrny (48.), 3:4 Loic Djounang (50.), 4:4 Kevin Stribrny (70.), 5:4 Jannik Beikirch (85.)
      Schiedsrichter: Rolf Seifert (Lindheim)
      Zuschauer: 350.
      Gelb-Rote Karte: Julian Erb (70.)

      2.
      SG Oberzell/Züntersbach
      29
      +39
      57
      3.
      SG Rückers
      29
      +18
      54
      4.
      SG Freiensteinau
      29
      +19
      51
      5.
      SG Kressenbach/Ulmbach
      29
      +16
      51
      6.
      FV Steinau (SW)
      29
      +16
      50





      II. Herren, B-Liga Schlüchtern

      So gut die Lage für die erste Mannschaft ist, so prekär ist sie für die zweite. Da die Gegner beständig punkteten und die SGF Spiel um Spiel verlor (nur 7 Punkte aus den letzten 10 Spielen), steht man nun auf Relegationsrang 15. Ilbeshausen II und Herolz II dahinter sind bereits abgestiegen, sodass zumindest der direkte Abstieg nicht mehr möglich ist. Am Samstag wird damit der Saisonabschluss, das Derby gegen den SV Nieder-Moos auf heimischem Platz zum Kampf um den Klassenerhalt.

      Davor liegt Nachbar SG Distelrasen II mit einem Punkt mehr. Die SGD trifft zum Abschluss auf die bereits abgestiegene zweite Mannschaft des TSV Ilbeshausen. Der direkte Vergleich gegen Distelrasen spricht für die SGF. Bei einem Unentschieden gegen Nieder-Moos und einer Niederlage von Distelrasen gegen Ilbeshausen würde man somit die Klasse halten. Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt aber in jedem Fall perfekt, da auch der direkte Vergleich gegen die SG Huttengrund II (3 Punkte mehr) für die SGF spricht und die Saison für Huttengrund bereits beendet ist.

      Gegner in der Relegation wäre die SG Mottgers/Schwarzenfels II.

      Mittelkalbach II – Freiensteinau II 4:3 (2:1)
      Tore: 1:0 Nikolai Banach (3.), 2:0 Leander Auth (5.), 2:1 Julian Hausmann (23.), 3:1 Leander Lotz (56.), 4:1 Jan Luca Holzer (63.), 4:2 Dennis Ziegert (67.), 4:3 Tim Wahn (78.)
      Schiedsrichter: Vincenz Notarangelo (Burghaun)
      Zuschauer: 50.
      Gelb-Rote Karten: Jonathan Höhn (Freiensteinau, 66.), Maurice Mack (Mittelkalbach, 90.+3)

      12.
      TSV Heubach
      31
      -21
      34
      13.
      SG Huttengrund II
      32
      -25
      34
      14.
      SG Distelrasen II
      31
      -16
      32
      15.
      SG Freiensteinau II
      31
      -7
      31
      16.
      TSV Ilbeshausen II
      31
      -62
      23
      17.
      SV Herolz II
      31
      -82
      17





      I. Damen, GL Fulda

      Enttäuschendes Remis im Derby.

      FV Steinau – Freiensteinau 1:1 (1:1)
      Tore: 0:1 Katharina Euler (22.), 1:1 Luisa Jöckel (42.)
      Zuschauer: 50

      4.
      SC Lispenhausen
      17
      +16
      34
      5.
      ESV Hönebach
      17
      -6
      24
      6.
      SG Freiensteinau
      17
      +11
      22
      7.
      SG Buchfinkenland
      17
      -42
      16
      8.
      FV Steinau
      17
      -46
      13





      II. Damen, KOL Fulda Süd

      Die Zweite beendet ihre erste Saison auf einem hervorragenden sechsten Platz und konnte lange im vorderen Mittelfeld mitmischen. :positiv1:
      Leider gab es zum Abschluss eine unnötige Niederlage.

      Marjoß - Freiensteinau II 2:0
      Tore: 1:0 Paula Stoll (23.), 2:0 Viktoria Schultheis (52.)
      Zuschauer: 75

      4.
      TSV Pilgerzell II
      19
      +19
      38
      5.
      TSV Poppenhausen II
      18
      +17
      31
      6.
      SG Freiensteinau II
      20
      +8
      30
      7.
      SV Marjoß
      19
      -10
      24
      8.
      SG Sickels
      19
      -9
      19
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • War das Spiel gegen Hosenfeld ein Derby? 350 Zuschauer ist ja schon eine ordentliche Zahl für ein eigentlich "bedeutungsloses" Spiel. Glückwunsch zur starken Saison.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Es gibt zwar keine traditionelle Derby-Mentalität, da die Spvgg in den letzten Jahrzehnten meist höherklassig gespielt hat als die SGF (und wenn in der selben Liga an unterschiedlichen Enden der Tabelle) aber durch die relative Nähe, die Abstinenz anderer geographisch nahgelegener Teams in der KOL Süd für Hosenfeld und die fünf Ex-Hosenfelder in unsreren Reihen besteht da durchaus viel Interesse und eine gewisse Rivalität.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Die Saison ist jetzt für alle Senioren-Teams beendet.

      I. Herren, KOL Fulda Süd

      Leider konnte man das letzte Saisonspiel nicht gewinnen aber trotzdem geht eine überaus erfolgreiche Saison zu Ende. Man darf gespannt sein, wie sich die Lage in der Sommerpause verändert.

      Rönshausen - Freiensteinau 1:0 (0:0)
      Tor: 1:0 Nico Wischermann (70.)
      Schiedsrichter: Michael Diebel (Sorga/Kathus)
      Zuschauer: 100.

      3.
      SG Kressenbach/Ulmbach
      30
      +18
      54
      4.
      SG Rückers
      30
      +16
      54
      5.
      SG Freiensteinau
      30
      +18
      51
      6.
      TSG Lütter
      30
      +24
      51
      7.
      FV Steinau
      30
      +14
      50





      II. Herren, B-Liga Schlüchtern

      Die Zweite musste das Derby gegen Nieder-Moos für sich entscheiden, um sicher die Klasse zu halten. Schon in der ersten Minute ging man mit 1:0 in Führung, danach entwickelte sich jedoch ein enges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Dem 2:0 kurz vor der Pause folgte umgehend der Anschlusstreffer des SVN. Nach der Pause konnte sich die SGF dank weiterer Treffer und höheren Spielanteilen dann aber absetzen und feierte einen historischen Derbysieg. :positiv1: :ekstase: :sonne: :blauweiss: :blau-weiss:

      Erst nach dem Spiel erfuhr man, dass aufgrund des Rückzugs von Hohenzell in die B-Liga eine weitere Mannschaft direkt die Klasse hält, sodass man gar nicht absteigen konnte. Besser aber, auf der sicheren Seite zu sein. Unsere Tordifferemz von 72:75 zeigt, dass wir viele knappe und unglückliche Niederlagen erlitten. Nächstes Jahr soll es aber mit einem eigenen Trainer für die Zweite bergauf gehen.

      Freiensteinau II - Nieder-Moos 5:1 (2:1)
      Tore: 1:0 Michael Richter (1., Eigentor), 2:0 Roland Lotz (43.), 2:1 Patrick Raabe (44.), 3:1 Arnold Lotz (66.), 4:1 Dennis Ziegert (81.), 5:1 Dennis Ziegert (85., Foulelfmeter)
      Schiedsrichter: Marcus Gernot Kunze (Echzell)
      Zuschauer: 80.

      12.
      SG Sterbfritz/Sannerz
      32
      -19
      36
      13.
      SG Distelrasen II
      32
      -10
      35
      14.
      SG Freiensteinau II
      32
      -3
      34
      15.
      SG Huttengrund II
      32
      -25
      34
      16.
      TSV Ilbeshausen II
      32
      -68
      23





      I. Damen, GL Fulda

      Auch die Damen konnten zum Saisonabschluss einen Sieg feiern. Die erste Hälfte gähnend langweilig. Erst nach dem überraschenden Führungstreffer der SG Buchfinkenland wachte die SGF auf und Katharina Knöll (nicht mehr Euler) erzielte in ihrem vorerst letzten Spiel für die SGF einen lupenreinen Hattrick.

      Die Saison verlief alles in allem enttäuschend. Hoffentlich präsentiert man sich in der kommenden Saison besser, sodass man wieder oben mitspielen kann. Neben Knöll beendeten mit Esther Waldeck, Britta Simon und Angela Eckhardt noch drei weitere Spielerinnen ihre aktive Zeit, wollen der SG aber auf dem Balkon weiterhin Beiseite stehen. ^^

      Freiensteinau - Buchfinkenland 3:1 (0:0)
      Tore: 0:1 Alisa Diemerling (55.), 1:1 Katharina Euler (72.), 2:1 Katharina Euler (82.), 3:1 Katharina Euler (86.)
      Zuschauer: 20.

      3.
      SG Jossa
      18
      +48
      40
      4.
      SC Lispenhausen
      18
      +18
      37
      5.
      SG Freiensteinau
      18
      +13
      25
      6.
      ESV Hönebach
      18
      -9
      24
      7.
      SG Buchfinkenland
      18
      -44
      16





      II. Damen, KOL Fulda Süd

      Abschlusstabellenausschnitt

      4.
      TSV Pilgerzell II
      20
      +17
      38
      5.
      TSV Poppenhausen II
      20
      +22
      37
      6.
      SG Freiensteinau II
      20
      +8
      30
      7.
      SV Marjoß
      20
      -11
      24
      8.
      SG Sickels
      20
      -11
      19
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher