Wo ist was los? Fanszenen der Regionalliga

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo ist was los? Fanszenen der Regionalliga

      Hallo zusammen. Wie ich in dem ein oder anderen Forum schon hab durchblicken lassen bin ich sehr interessiert daran zu erfahren, wo sich im Amateurfussball Fanszenen gebildet und gehalten haben. Ich würde mich freuen wenn deshalb die Regionalligisten 13/14 ein wenig kategorisiert werden würden. Dahin unterscheide

      aktive Fanszene vorhanden: Alemannia Aachen, KFC Uerdingen 05, Rot-Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen, SG Wattenscheid 09, Sportfreunde Siegen, SV Lippstadt 08

      Allesfahrer und Fans vorhanden: FC Viktoria Köln, SC Fortuna Köln
      Nichts los: SC Verl, SC Wiedenbrück 2000, Sportfreunde Lotte, SSVg Velbert

      Zweitvertretungen: FC Schalke 04 II (bei besonderen Spielen große Anzahl an Supportern) bei den anderen nichts los


      Sieht da jemand anders ? Gerade bei den Kölner Vereinen ist mein letzter Besuch doch schon ein paar Tage her, und ich lass mich gerne auf den neusten Stand bringen.



      Würde mich freuen, wenn dass der ein oder andere für die überigen Regionalligen auch machen könnte. Interessiert mich vor allem auf Groundhopper-Perspektive, bei welchem Gegner denn was los ist in den Stadien...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linienzieher ()

    • Nennenswerte Fanszenen in der RL Nordost:
      Magdeburg, Jena, Lok Leipzig, Zwickau, Babelsberg und in Ansätzen Plauen. Der Rest fällt fan- bzw. generell zuschauertechnisch sehr weit ab (Halberstadt, Meuselwitz, Neustrelitz usw.) bzw. hat kaum welche (wie z.B. BAK oder Aufsteiger Viktoria).
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Mir ist das allgemein zu einfach gehalten.

      Weil in Verl, Wiedenbrück, Lotte und Velbert vielleicht (ich bin mir da nicht SO sicher) keine grölenden Horden stehen, gibt es dort keine Fans? Und Allesfahrer müssen sich nicht unbedingt als solche zu erkennen geben.

      Nebenbei: Inwiefern ist die "aktive Fanszene" von Wattenscheid 09 besser als die von Fortuna Köln? Gerade letztere kenn ich als sehr aktiv, und das auch schon seit Jahren. Aber das nur als Beispiel. Letztenendes wird das hier dann eh irgendwann zur "Guter Fan/Schlechter Fan-Debatte". Zumindest bei den erstgenannten Vereinen mit "aktiver Fanszene" stellt sich ja auch die Frage, worin diese Aktivitäten größtenteils bestehen.
      SV Adler Osterfeld - hoch geflogen, tief gefallen, heiß geliebt.

      Wenn es mal großer Fußball sein muss: Bayer O4 Leverkusen.
    • ich will um gottes willen keine debatte auslösen. lediglich infos, insbesonder in den ligen, wo ich mich kaum auskenne. Daher ist meine Einschätzung auch ohne jedliche Basis, außer meinen Erlebnissen der letzten Jahr. und wenn mir da Wattenscheid aktiver als Fortuna köln vorgekommen ist, dann schreib ich das halt so. das es anders ich kann durchaus sein ;) , daher mein Nachfrage
    • RL Südwest sortiert nach Aktivität der Fanszenen:

      Waldhof Mannheim
      Darmstadt 98 *
      Hessen Kassel
      Eintracht Trier
      Wormatia Worms
      TuS Koblenz **
      FC Homburg
      SSV Ulm
      Sonnenhof Großaspach
      KSV Baunatal
      SC Pfullendorf
      SVN Zweibrücken ***
      SpVgg Neckarelz ***

      * Darmstadt bleibt wahrscheinlich am grünen Tisch noch in der 3. Liga. Dass ich die vor Kassel sehe hat damit zu tun, dass ich vermute, dass die in der 3. Liga einige neue Fans hinzugewinnen konnten.
      ** Koblenz würde normalerweise weiter vorne stehen in der Liste, hat aber mit extrem vielen Stadionverboten zu kämpfen.
      *** Dass da nichts los ist, ist reine Vermutung.
      Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.
    • Na ja. Sie sind in linienziehers Ranking hinter Großaspach, das sagt eigentlich schon ne Menge. In der Hessenliga gehören die sicherlich mit zu den attraktivsten Gegnern aber oberhalb davon sicherlich nicht.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Baunatal hatte immer so 5-6 aktive Leute mit einer kleinen Pauke, Zaunfahne und gelegentlich mit Gesängen. Auswärts aber in Waldgirmes auch immer mit 5-15 Zuschauern gewesen und 1x mal glaube ich mit ihrer Zaunfahne.
    • Kann sein, dass ich bei Baunatal ein bisschen geblendet bin, weil sie gegen uns immer ein bisschen aktiver waren. War mal bei Baunatal gegen Flieden, da waren nur ein paar Fahnen zu sehen. Dürften damit so ungefähr auf einer Stufe mit Pfullendorf stehen.
      Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.
    • Ja, schätz ich auch. Wobei das Spiel gegen Kassel ein Schlagerspiel werden dürfte. :thumbsup:
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Letztenendes wird das hier dann eh irgendwann zur "Guter Fan/Schlechter
      Fan-Debatte". Zumindest bei den erstgenannten Vereinen mit "aktiver
      Fanszene" stellt sich ja auch die Frage, worin diese Aktivitäten
      größtenteils bestehen.
      Ich mach das daran fest, dass z.B. Fanprojekte vorhanden sind, mehrere Fanclubs die von Ultra bis Seniorengruppe^^ alles abdecken. Das sind meist Vereine, die ihr zuhause in den oberen Ligen sehen. Wer besser ist oder nicht ist geschenkt- uninteressant.

      Oder ist mit aktiver Fanszene nur die Anzahl der Gröhlen und Fahnenschwanker gemeint. Etwas mehr steckt schon dahinter.
      Meine Heimat,
      meine Liebe,
      in den Farben Rot und Weiß,
      SC Rot Weiß
      Oberhausen
      nur damit es jeder weiß!

      Tradition stirbt nie!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von RWO-U23 ()

    • Fortuna Köln hat eine aktive Fanszene, definitiv.
      Nicht die größte, aber für diese Liga auf jeden Fall in Ordnung!
      Wobei ich auch dein Eindruck habe, dass viele bei euch noch paralell beim FC anzutreffen sind.
      Korrigiere mich wenn ich falsch liege.

      Bei den SF Lotte entsteht durch die jüngsten Erfolge gerade so etwas wie eine Fanszene. Vielleicht muss man denen auch nur Zeit geben, immerhin ist es schon schwer so da oben im Schatten von Osnabrück.

      Ich kann mich noch erinnern, dass bei früheren Spielen gegen Verl, in der Regionalliga Nord, auch immer ein Paar dabei waren, auch mit Schwenkfahnen und Megaphon. Aber das scheint eingeschlafen zu sein. ?(

      Beim SC Wiedenbrück gibt es sogar Ultras. :D
      Auch hier muss man vielleicht einfach die Zeit abwarten, auch wenn das Potenzial nicht das Größte ist. :P
      Wuppertaler SV
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      buchbach: viele fans, auswärtszug diese saison, kein ultrastil
      heimstetten: kleine sehr jugendliche ultragruppe
      schweinfurt, würzburg, aschhaffenburg, hof, bamberg haben alle fanclubs, ultraorientierte, auswärtsfahrer. schweinfurt liegt dabei ein gutes stück vorne, denke ich
      Ich war vor ein paar Wochen bei Bayern Hof vs. TSV Buchbach. Da waren aber gar keine Gäste, oder wenn welche da waren, haben die sich gut versteckt. Und Ultras gibt es GsD in Hof nicht! Ist alles schön Oldschool! ;)
    • linienzieher schrieb:

      RL Südwest sortiert nach Aktivität der Fanszenen:

      Waldhof Mannheim
      Darmstadt 98 *
      Hessen Kassel
      Eintracht Trier
      Wormatia Worms
      TuS Koblenz **
      FC Homburg
      SSV Ulm
      Sonnenhof Großaspach
      KSV Baunatal
      SC Pfullendorf
      SVN Zweibrücken ***
      SpVgg Neckarelz ***

      * Darmstadt bleibt wahrscheinlich am grünen Tisch noch in der 3. Liga. Dass ich die vor Kassel sehe hat damit zu tun, dass ich vermute, dass die in der 3. Liga einige neue Fans hinzugewinnen konnten.
      ** Koblenz würde normalerweise weiter vorne stehen in der Liste, hat aber mit extrem vielen Stadionverboten zu kämpfen.
      *** Dass da nichts los ist, ist reine Vermutung.

      jep sehr gute reihenfolge.
      ulm und koblenz jeweils 1-2 plätze vor.
      falls noch offenbach kommt, zw. 2 und 4
    • Herzblut1954 schrieb:

      Bei den SF Lotte entsteht durch die jüngsten Erfolge gerade so etwas wie eine Fanszene. Vielleicht muss man denen auch nur Zeit geben, immerhin ist es schon schwer so da oben im Schatten von Osnabrück.
      Naja, bei der Liveübertragung des Spiels gegen Fortuna Köln war von den Lotter Anhängern nichts zu hören. Und soviel Verkehr wird um die Zeit wohl nicht über das Autobahnkreuz fahren...
      HEGIDA - Hobbits und Elben gegen die Isengardisierung des Auenlandes
    • Sollte es einigermaßen gut laufen , werden auswärts, egal wo, immer mindestens 500 09- Fans anreisen, wobei die gerne mal recht verstreut stehen. Nicht selten gibt es Auswärts besseren Support als bei Heimspielen. Liegt aber vllt auch an dem einen Bierchen mehr das man dann intus hat :D
    • "Immer mindestens 500" ist eine ziemliche Ansage für einen Verein, der ein paar Wochen vor Saisonende selbst zu Hause kaum diese 500 Zuschauer hatte.
      SV Adler Osterfeld - hoch geflogen, tief gefallen, heiß geliebt.

      Wenn es mal großer Fußball sein muss: Bayer O4 Leverkusen.