Ligastruktur 1.-5. Liga (zeitlose Reformgedanken) - Ligareform

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      redstar schrieb:

      Schaffst Du es auch nur ein einziges Mal ohne persönliche Attacken? So kann man dieses Forum durch das Wegmobben anderer Teilnehmer/Meinungen natürlich auch unattraktiver machen. Diskutierst Du auch im normalen Leben auf diesem unterirdischen Niveau?
      @redstar :heulen2: dein taktisches Rumgeheule geht mir langsam richtig auf den Sack wenn dus hier nicht packsts Fußball ist ja kein Hallenhalma dann :tschüss1:
      Schade. Ich dachte, es käme noch irgendein Argument. Aber dann bleibst Du wenigstens Deiner Linie treu. :)
    • Marc!? schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      Marc!? schrieb:

      nur wird hier übersehen, dass Nord und Norost, dafür nichts tun müssen.
      N und NO haben mit der Modifiaktion von S und SW gar nichts zu tun
      und eben dieser 6.te Aufstiegsplatz wird dem S/SW zur gänze gestrichen, deshalb hängt das Modell schief.
      nein, es wird nur ausgeglichen vom
      Proporz was 2012 schon schief war - nämlich due bundesweit größte Ungleichgewichtung von Gbr und Bayern.
      Und da - nachzulesen hier im Forum - SW damals auch gegen die Einfuhrung so einer großen Staffel war, helfen wir uneigennützig im Sinne eines Ausgleichs nach : Württemberg und Bayern sind dann von den Sollzahlen zwar immer noch etwas kleiner als der Westen aber bezogen auf einander fast gleichauf .


      Und wenn der Westen schon kein Problem hat NO und Nofv einen eigenen Aufstiegsplatz zuzugestehen, wie seit 2012 Usus, sollten dann doch die etwas kleinere Rest SW und die neue Südost das auch akzeptieren können
    • redstar schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      redstar schrieb:

      Schaffst Du es auch nur ein einziges Mal ohne persönliche Attacken? So kann man dieses Forum durch das Wegmobben anderer Teilnehmer/Meinungen natürlich auch unattraktiver machen. Diskutierst Du auch im normalen Leben auf diesem unterirdischen Niveau?
      @redstar :heulen2: dein taktisches Rumgeheule geht mir langsam richtig auf den Sack wenn dus hier nicht packsts Fußball ist ja kein Hallenhalma dann :tschüss1:
      Schade. Ich dachte, es käme noch irgendein Argument. Aber dann bleibst Du wenigstens Deiner Linie treu. :)
      :troesten:
    • Ich bin Steinbock, Aszendent Löwe. Beides Erdzeichen. Geerdeter geht es nicht. Quasi das Modell Vulkanier.
      Persönlich gefällt mir von allen Modellen Deines mit 5 RL und Direktaufstiegen am besten.

      Da ich aber ein rationaler Mensch bin, kämpfe ich für das, was angesichts der Konstellationen das beste Modell ist - also das fast ebenso gute Freistaatenmodell!

      Ist doch ganz einfach.
      Wollt ihr den totalen Grün?
    • Silesiosaurus schrieb:


      Da ich aber ein rationaler Mensch bin, kämpfe ich für das, was angesichts der Konstellationen das beste Modell ist - also das fast ebenso gute Freistaatenmodell!
      ganz rational: das sog 'Freistaatenmodell' ist für alle Beteiligten, die damit von der GbR und v.a. dem winzigen Rv SW, der hier einen Pseudo-Multiplikator geschaffen hat, über den Tisch gezogen werden, das schlechteste aller möglichen Modelle. es ist schlecht für den RV N es ist schlecht für den RV NO es ist neutral nicht zustimmungsplichtig für den Rv W es ist schlechter für den Lv By und für den Lv Wü und für den Lv SBa und NBa
    • Alles Behauptung, ich behaupte ohne Rationalitätsstörungssyndrom genau das Gegenteil. Die Argumente muss ich nicht ständig wiederholen.
      Wollt ihr den totalen Grün?
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      Silesiosaurus schrieb:

      Da ich aber ein rationaler Mensch bin, kämpfe ich für das, was angesichts der Konstellationen das beste Modell ist - also das fast ebenso gute Freistaatenmodell!
      ganz rational: das sog 'Freistaatenmodell' ist für alle Beteiligten, die damit von der GbR und v.a. dem winzigen Rv SW, der hier einen Pseudo-Multiplikator geschaffen hat, über den Tisch gezogen werden, das schlechteste aller möglichen Modelle. es ist schlecht für den RV N es ist schlecht für den RV NO es ist neutral nicht zustimmungsplichtig für den Rv W es ist schlechter für den Lv By und für den Lv Wü und für den Lv SBa und NBa
      Wie soll Südwest denn irgendwen über den Tisch ziehen, wenn es mit mehr als 16.000 Vereinen im neuen Modell auch weiterhin die mit Abstand größte Regionalliga wäre? Südwest (29% der Vereine) würde sich höchstens selbst über den Tisch ziehen.
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      redstar schrieb:

      Wie soll Südwest denn irgendwen über den Tisch ziehen, wenn es mit mehr als 16.000 Vereinen im neuen Modell auch weiterhin die mit Abstand größte Regionalliga wäre? Südwest (29% der Vereine) würde sich höchstens selbst über den Tisch ziehen.
      ich sprach vom Rv SW, nicht der GbR
      Nö. Da oben steht: "von der GbR und v.a. dem winzigen Rv".


      Wacker-Wiggerl schrieb:

      Silesiosaurus schrieb:

      Da ich aber ein rationaler Mensch bin, kämpfe ich für das, was angesichts der Konstellationen das beste Modell ist - also das fast ebenso gute Freistaatenmodell!
      ganz rational: das sog 'Freistaatenmodell' ist für alle Beteiligten, die damit von der GbR und v.a. dem winzigen Rv SW, der hier einen Pseudo-Multiplikator geschaffen hat, über den Tisch gezogen werden, das schlechteste aller möglichen Modelle. es ist schlecht für den RV N es ist schlecht für den RV NO es ist neutral nicht zustimmungsplichtig für den Rv W es ist schlechter für den Lv By und für den Lv Wü und für den Lv SBa und NBa
    • redstar schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      redstar schrieb:

      Wie soll Südwest denn irgendwen über den Tisch ziehen, wenn es mit mehr als 16.000 Vereinen im neuen Modell auch weiterhin die mit Abstand größte Regionalliga wäre? Südwest (29% der Vereine) würde sich höchstens selbst über den Tisch ziehen.
      ich sprach vom Rv SW, nicht der GbR
      Nö. Da oben steht: "von der GbR und v.a. dem winzigen Rv".
      das ist eben die Frage wieso und wie sich auch die nicht zugehörigen 4 Lv He Wü SBa Nba von Funktionären der GbR aus dem Rv SW steuern lassen ?
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      redstar schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      redstar schrieb:

      Wie soll Südwest denn irgendwen über den Tisch ziehen, wenn es mit mehr als 16.000 Vereinen im neuen Modell auch weiterhin die mit Abstand größte Regionalliga wäre? Südwest (29% der Vereine) würde sich höchstens selbst über den Tisch ziehen.
      ich sprach vom Rv SW, nicht der GbR
      Nö. Da oben steht: "von der GbR und v.a. dem winzigen Rv".
      das ist eben die Frage wieso und wie sich auch die nicht zugehörigen 4 Lv He Wü SBa Nba von Funktionären der GbR aus dem Rv SW steuern lassen ?
      Diese angebliche Steuerung unterstellst Du. Belegt hast Du sie bislang nicht. Insofern ist das erstmal nur eine Verschwörungstheorie.

      Im Übrigen: Die GbR hat ihren Sitz offenbar in Karlsruhe, beim Badischen Fußballverband. Also nicht mal im Gebiet des RV Südwest, aus dem heraus sie angeblich gesteuert werden soll.
    • redstar schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      redstar schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      redstar schrieb:

      Wie soll Südwest denn irgendwen über den Tisch ziehen, wenn es mit mehr als 16.000 Vereinen im neuen Modell auch weiterhin die mit Abstand größte Regionalliga wäre? Südwest (29% der Vereine) würde sich höchstens selbst über den Tisch ziehen.
      ich sprach vom Rv SW, nicht der GbR
      Nö. Da oben steht: "von der GbR und v.a. dem winzigen Rv".
      das ist eben die Frage wieso und wie sich auch die nicht zugehörigen 4 Lv He Wü SBa Nba von Funktionären der GbR aus dem Rv SW steuern lassen ?
      Diese angebliche Steuerung unterstellst Du. Belegt hast Du sie bislang nicht. Insofern ist das erstmal nur eine Verschwörungstheorie.
      Im Übrigen: Die GbR hat ihren Sitz offenbar in Karlsruhe, beim Badischen Fußballverband. Also nicht mal im Gebiet des RV Südwest, aus dem heraus sie angeblich gesteuert werden soll.
      Die Nordbadener haben die Federführung. Also BW ist definitiv nicht übergangen oder beschissen worden.
      Ich hätte auch damals kein Problem damit gehabt, wenn die Relegation der Vizemeister über ein Freilos von BW geregelt worden wäre.
    • noch ein Modell mit der Grundidee analog Vorgehensweise Teilung ST (auf höherer Ebene geteilt bei Beibehalt der landesweiten Verbandsliga):

      ein Modell 22/5:

      fangen wir von unten an:
      Oberligasystem mit gesamt 15 Aufsteigern:

      OL NS/HB (1,75 Aufsteiger)
      OL HH/SH/MV (1)
      OL BER/BRB/ST (1)
      OL SN/TH (1)
      OL BY (2,25)
      OL BW (2)
      OL HES (1)
      OL RPS (1,25)
      OL MR (1)
      OL Niederrh (1)
      OL WF (1,75)

      Regionalligen:
      Nord (WFBezirk Detmold+MV+NordFV ohne NdsBezirk BS)
      Ost (NdsBezirk BS+HES Bezirk Kassel+NOFV ohne MV)
      Süd (Bay+Wtbg)
      SW (GbR ohne Wtbg. und ohne Bezirk Kassel
      West (WDFV ohne Bezirk Detmold)

      Die Vereine steigen aus der Oberliga in die für Sie vorgesehene RL auf
      Z. B. würde Reutlingen aus der OL BW in Süd aufsteigen, Villingen in SW.

      5 RL Detmold in Nord.gif5 RL Detmold in Nord OL Unterlbau.gif
    • Ein sehr schönes Modell, nur führt die Sache mit den Aufsteigern zu verwirrungen. Man weiß erst nach Abschluss der Relegationsspiele wer aufsteigt.

      und ich denke NRW ist die unterste Grenze als Einheit. Noch von NRW was abzuzuweigen ist den anderen Partner nicht vermittelbar.

      Die Idee mit Kassel und Braunschweig in den nordosten ist aber gar nicht so dumm.

      PS: So überschlagen dürfte dies von den mannschaftszahlen her das ausgeglichenste Modell sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marc!? ()

    • In Westfalen gibt es ja 2 VL Staffeln, in der Staffel 1 spielen bevorzugt Mannschaften aus dem Rihrgebiet und dem Siegerland, während in der Staffel 2 Mannschaften aus Ostwestfalen und dem Münsterland spielen. Wenn man die Grenzen festzurren würden, könnten unterhalb der Rl West die 3 Verbands Ligen Mittelrhein, Niederrhein und Westfalen I spielen, während Westfalen Ii dem Norden zugeordnet würde.