Ligastruktur 1.-5. Liga (zeitlose Reformgedanken) - Ligareform

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Rick#29 schrieb:


      Ich behaupte einfach mal das spätestens nach der zwanzigsten oder dreisigsten Mannschaft von jedem Fussballverband egal ist ob da nur noch 1.000 Mannschaften sind oder 4.000 Mannschaften weil das nur Amateurclubs sind. Von daher wichtig das die 20 % erreicht werden egal ob 21 % oder 34 %.
      Nein, ist es eben nicht. Sonst kann man auch einfach eine Nord-Süd-Teilung mit Baden-Württemberg und Bayern im Süden vs. Rest im Norden vorschlagen. Ist ja egal, ob da jetzt 16000 oder 40000 sind.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Neu

      Silesiosaurus:

      mal ein anderes Beispiel wegen der Mannschaftsanzahl und Ligenzugehörigkeit wo Berlin keine eigene Oberliga hat wie z.B. Bremen oder Hamburg aber spielt trotzdem 1 x 1.Bundesliga, 1 x 2.Bundesliga, 4 x Regionalliga und 6 x Oberliga >>>

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.Bundesliga - Hertha BSC
      2.Bundesliga - Union Berlin

      Regionalliga Nord/Ost - Berliner AK, Hertha BSC II, Viktoria 1889 Berlin, BFC Dynamo,

      Oberliga NOFV-Nord: SV Lichtenberg, TB Berlin, Hertha Zehlendorf, CFC Hertha 06, Blau Weiss 90 Berlin, SC Staaken,
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      von daher sehe ich kein Problem mit NRW und Niedersachsn in einer Regionalliga zusammen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rick#29 ()

    • Neu

      Rick#29 schrieb:




      von daher sehe ich kein Problem mit NRW und Niedersachsn in einer Regionalliga zusammen.
      Das ist nicht unbedingt ein Problem. Kommt eben auf die Aufstiegsregelung an. Mit einem Drittel der Mannschaften sind sie auf jeden Fall zu groß für eine von vier gleichwertigen Ligen. Außerdem muss der Unterbau eigentlich dreigleisig sein: Nordrhein, Westfalen, Bremen/Niedersachsen. Und wenn Nordrhein-Westfalen nur eine Liga bekommt, dann aber trotzdem zwei von drei Aufstiegsplätzen.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Neu

      Rick#29 schrieb:

      Silesiosaurus:

      mal ein anderes Beispiel wegen der Mannschaftsanzahl und Ligenzugehörigkeit wo Berlin keine eigene Oberliga hat wie z.B. Bremen oder Hamburg aber spielt trotzdem 1 x 1.Bundesliga, 1 x 2.Bundesliga, 4 x Regionalliga und 6 x Oberliga >>>

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.Bundesliga - Hertha BSC
      2.Bundesliga - Union Berlin

      Regionalliga Nord/Ost - Berliner AK, Hertha BSC II, Viktoria 1889 Berlin, BFC Dynamo,

      Oberliga NOFV-Nord: SV Lichtenberg, TB Berlin, Hertha Zehlendorf, CFC Hertha 06, Blau Weiss 90 Berlin, SC Staaken,
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      von daher sehe ich kein Problem mit NRW und Niedersachsn in einer Regionalliga zusammen.
      Was willst Du mir damit sagen, wo doch Berlin doppelt so viele Einwohner hat wie Hamburg? Da sind wir dann nur noch bei 6 Klubs bis zur 4. Liga bzw. in dieser 3. In der RL ist Hamburg pro Einwohner gerechnet sogar stärker vertreten.
    • Neu

      Silesiosaurus schrieb:

      Rick#29 schrieb:

      Silesiosaurus:

      mal ein anderes Beispiel wegen der Mannschaftsanzahl und Ligenzugehörigkeit wo Berlin keine eigene Oberliga hat wie z.B. Bremen oder Hamburg aber spielt trotzdem 1 x 1.Bundesliga, 1 x 2.Bundesliga, 4 x Regionalliga und 6 x Oberliga >>>

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      1.Bundesliga - Hertha BSC
      2.Bundesliga - Union Berlin

      Regionalliga Nord/Ost - Berliner AK, Hertha BSC II, Viktoria 1889 Berlin, BFC Dynamo,

      Oberliga NOFV-Nord: SV Lichtenberg, TB Berlin, Hertha Zehlendorf, CFC Hertha 06, Blau Weiss 90 Berlin, SC Staaken,
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      von daher sehe ich kein Problem mit NRW und Niedersachsn in einer Regionalliga zusammen.
      Was willst Du mir damit sagen, wo doch Berlin doppelt so viele Einwohner hat wie Hamburg? Da sind wir dann nur noch bei 6 Klubs bis zur 4. Liga bzw. in dieser 3. In der RL ist Hamburg pro Einwohner gerechnet sogar stärker vertreten.

      das bezog sich doch wegen NRW mit der Gerechtigkeit von so viele Mannschaften. Die guten Mannschaften werden sich durchsetzen und in die oberen 4 Spielklassen spielen egal ob NRW jetzt mit Niedersachsen eine Regionalliga teilen müßte oder nicht. Deine Lösungsidee mit der Regionalliga Nord für mich auch unpassend weil die z.B. 138.799 km² groß wäre und NRW nur 34.110 km² was genau so nicht akzeptabel. Für mich wichtig das die räumliche Ligagröße einigermaßen passt und die 20 % der Mannschaften erreicht auch wenn Nord/West dann bei so 34 % liegt und alle andere 3 Regionalligen um die 22 %.
      Schau doch die Regionalliga West an mit SV Rödringhausen, SV Straelen, SC Verl, FC Kaan-Marienborn, TV Herkenrath, dafür könnte auch ein VfB Oldenburg, Eintracht Norderstedt, Lüneburger SK, SV Drochtersen/Assel mitspielen in der Regionalliga Nord/West.
    • Neu

      Momentaufnahmen sind nicht und Flächen nur untergeordnet der Maßstab. Zunächst muss die Zahl der Mannschaften schon sehr angeglichen sein und dann kann man sehen, dass ein größeres Gebiet nicht noch mehr Mannschaften hat. Aber dies gilt wie gesagt untergeordnet. NRW + Nds/HB ist egal welche Mannschaften akutell dabei wären zu groß, so wie z.B. NOFV trotz seiner Größe allein aufgr. zu weniger Mannschaften einfach nicht geht.
    • Neu

      34% der Mannschaften in einem 4er Modell sind nicht akeptabel. Zumindest Lüneburg müsste man abtrennen. Man muss ja auch den Horizont jenseits der Elbe richten.

      NRW bleibt so wie es ist am Stück, außer NDS ist bereit sich teilen zu lassen.

      Bevor eine Liga mit NRW/NDS/HB kommt, würde ich eher den Blick in den Südwesten richten.
    • Neu

      dann eine andere Lösung das nicht ein Bundesland eine Regionalliga alleine einnimt.

      Nord = Nieders. + HB + HH + Schlesweig-Hol. + Mecklemb. + Brandenb. + Berlin + Sachsen-An. = 14.551 Mannschaften = 25,9 % = 138.799 KM²
      West = NRW + Hessen = 16.580 Mannschaften = 29,5 % = 55.225 km²
      Süd/West = Baden-Württemberg + Rheinland-Pfalz + Saarland = 12.363 Mannschaften = 22 % = 58.173 km²
      Süd/Ost = Bayern + Thüringen + Sachsen = 14.478 Mannschaften = 25,8 % = 105.172 km²



      wäre das für Euch jetzt so brauchbar ?
    • Neu

      Rick#29 schrieb:

      dann eine andere Lösung das nicht ein Bundesland eine Regionalliga alleine einnimt.

      Nord = Nieders. + HB + HH + Schlesweig-Hol. + Mecklemb. + Brandenb. + Berlin + Sachsen-An. = 14.551 Mannschaften = 25,9 % = 138.799 KM²
      West = NRW + Hessen = 16.580 Mannschaften = 29,5 % = 55.225 km²
      Süd/West = Baden-Württemberg + Rheinland-Pfalz + Saarland = 12.363 Mannschaften = 22 % = 58.173 km²
      Süd/Ost = Bayern + Thüringen + Sachsen = 14.478 Mannschaften = 25,8 % = 105.172 km²



      wäre das für Euch jetzt so brauchbar ?
      Ja, das wäre brauchbar. Wenn Hessen im Südwesten bleibt, wäre es noch brauchbarer.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Benutzer online 2

      2 Besucher