Glotze aus, Stadion an!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Glotze aus, Stadion an!

      Die Fans des I. SC Göttingen 05 wollen eine Kampagne mit dem Titel "Glotze aus, Stadion an!" starten. Ziel ist es, dass mehr Menschen mal Sky abschalten und den lokalen Fußballverein unterstützen. Bisher gibt es ein Logo, dass künftig in der Öffentlichkeit genutzt werden soll. Es ist so gestaltet, dass auch andere Vereine es nutzen Können. In den Worten der Initiatoren

      Es handelt sich bei "GLOTZE AUS, STADION AN!" um eine in ein Logo gepresste Kampagne, die Fußballfans in Städten dazu animieren soll, den heimischen Club zu unterstützen, statt dem Bezahlsender SKY zu fröhnen. Alles nach dem Motto: "Support your local club!" Wir werden hier in Göttingen mit der Kampagen werben und haben den Plan das Ding auch in die überregionale Presse zu lancieren. In diesem Rahmen entstand die Idee, die Initiative auch einfach an andere Clubs mit der selben Problematik weiter zu geben und somit Euch anzubieten, dass Ihr die Kampagne in Eurem Namen in Eurer Stadt nutzen könnt. Die Hoffnung ist, dass sie dann eine stärkere Aufmerksamkeit national erfährt und so die Probleme der Amateurclubs stärker in den Fokus der Medien geraten.
      Das Logo kann man in diesem Forum sehen
      diefussballecke.de/kloenecke/showthread.php?tid=1003


      Weitere Kampagneninhalte inkl. Internet-Auftritt, auf dem bundesweite Aktionen gesammelt werden können, sind z. Zt. in Planung. Ziel ist es halt, bundesweit Aktionen unter einem gemeinsamen Logo zu starten. Interesse bei Altona 93, Lüneburger SK, Tus Celle oder Arminia Hannover scheint es bereits zu geben.

      Wer das Logo für eigene Aktionen nutzen möchte, kann sich an info(at)lafamilia05.de wenden
    • Glotze aus, Stadion an!

      Sehr schöne Idee. :rauf: :rauf: :rauf:

      Selbstverständlich bin ich da dabei. :)
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Langfristig sicher nicht in dem Sinne, dass die Zahlen dauerhaft steigen. Aber so eine gemeinsame Kampagne kann doch für einzelne Aktionen vor Ort und zum Erfahrungstausch eine gute Grundlage sein.
    • Hab es mal in unserer Fanszene vorgeschlagen... Finde die Idee super!

      Und wenn man die Sky-Gucker damit lockt: Wer seine Smartcard am Eingang zeigt kommt umsonst rein :D
      :schal5: #makebadeweihergreatagain! :rotweiss:
    • 11Freunde berichtet heute von der Aktion :thumbup:

      »Glotze aus, Stadion an« – Eine Initiative für mehr Zuschauer in der Oberliga

      »Guter Fußball wartet um die Ecke«
      Nach einer ernüchternden Saison in der Oberliga Niedersachsen wollen die Fans des 1. SC Göttingen 05 etwas verändern. Durch die Faninitiative »Glotze aus, Stadion an« sollen die Stadien des Amateurfußballs mehr Besucherzulauf erhalten. Wir sprachen mit Gründungsmitglied Dirk Mederer.

      Dirk Mederer, die Fans von Göttingen 05 wollen durch Ihre Initiative »Glotze aus, Stadion an« mehr Zuschauer in die Stadien des Amateurfußballs locken. Gehen damit Event und Maskottchen an der Seitenlinie einher?
      Nein, auf keinen Fall! Wir wollen mehr Zuschauer für den Amateurfußball gewinnen. In unserem Fall ist das die Oberliga. Früher war es keine Frage, dass man zu den Spielen seines Heimatvereins ging, wenn man Fußball sehen wollte. Doch das ist mittlerweile nicht mehr so.


      quelle und mehr: 11Freunde.de
    • die Fanszenen der bisher beteiligten 20 Clubs werden nun vorgestellt. Den Anfang macht Altona 93

      JJan, böse Zungen behaupten ja, dass die Kurve von Altona
      93 nur ein Sammelbecken von frustrierten St. Pauli-Fans wäre. Wieviel eigene
      Identität hat die Fanszene des „Stadtteilclubs“?Zunächst einmal hat der Verein selbst eine spannende, eigene Identität, die auch auf der Tradition beruht. Altona 93 hat den norddeutschen und deutschen Fußball mitgeprägt als St.Pauli noch ein Turnverein und der HSV noch nicht fusioniert war. Außerdem gibt es nicht „die Kurve von Altona“, sondern eher drei – eigentlich sechs – verschiedene Blöcke auf drei Seiten des Stadions, die recht unterschiedliche Vorstellungen vom Leben und Supporten haben.
      gasa.blogsport.de/


      Bisher dabei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matz ()

    • Die Cellesche Zeitung berichtet über die Kampagne und die Zuschauerprobleme in Celle

      [url]http://www.cellesche-zeitung.de/S379315/Initiative-fuer-mehr-Zuschauer-in-der-Oberliga[/url]
      Als der TuS Celle FC die abgelaufene Oberliga-Saison mit einem Heimspiel gegen die Drittligareserve des VfL Osnabrück beendete, interessierte das gerade einmal 154 zahlende Zuschauer. „Es macht einfach keinen Spaß, wenn in dieses schöne Stadion nur so wenig Besucher kommen“, sagt Mathias Nolden aus der aktiven Fanszene des Vereins, „durch Choreografien und Fangesänge können wir die Stimmung nur begrenzt anheizen.“
    • Ein Interview mit Fanvertretern des Dresdner SC

      [url]http://gasa.blogsport.de/[/url]



      Wie sieht Euer Alltag als Fans eines Bezirksligisten aus
      und wie wollt Ihr die Initiative für Euch nutzen?



      Es gibt immer wieder Anläufe die Organisation innerhalb der
      Fanszene zu Institutionalisieren. Doch für feste Strukturen ist unsere Fanszene
      zu hippiesk und bisher scheiterten alle Vorhaben. Wir haben ein paar kleine
      Fanclubs, deren personelle Zusammensetzung fließend ineinander über geht und es
      keine festen Grenzen gibt. Zu Spieltagen treffen wir uns in unserem Block und
      wenn die Lust danach steht, wird supportet. Ab und an auch Fahnen geschwenkt.
      Manchmal kommt es auch vor, dass wir fast die kompletten 90 Minuten schweigen,
      dementgegen gleicht unser Support hin und wieder dem bekannten
      Ultra-LaLa-Dauergesang.





    • Also bei uns in der Szene wurde und wird über die Teilnahme kontrovers diskutiert. Eine einheitliche Zustimmung und Identifikation gibt es nicht, weil nicht jeder bei uns die Schuld bei Sky und Sportschau sehen. Ich persönlich finde es super, dass der WSV mit macht, denn wir werden in den kommenden Oberligajahren mehr denn je auf Zuschauereinnahmen angewiesen sein. Es macht mich auch ein bisschen stolz auf einer Liste mit so klasse Vereinen wie Göttingen und Altona 93 zu stehen. Wir Amateurfans müssen zusammenhalten!
      Wuppertaler SV
    • Herzblut1954 schrieb:

      denn wir werden in den kommenden Oberligajahren mehr denn je auf Zuschauereinnahmen angewiesen sein.


      Hör doch auf zu singen, Ihr geht doch eh direkt wieder hoch. :rolleyes:

      Wenn es dann in der Regio wieder nicht nach Wunsch läuft, dann könnt auch Ihr diese Kampagne hier gebrauchen. ;)

      Edit:
      @Herzblut1954

      Ich wollte Dich hiermit sicherlich nicht persönlich angreifen. Ich hab einfach schon (zu) oft von irgendwelchen Essenern, Uerdingern und div. Kölner Vereinen, an die ich mich (außer das da mal was mit ner Acht war gar) nicht mehr erinnern kann gehört, dass man sich erstmal im Oberliga-Mittelfeld , oder damals NRW-Liga-Mittelfeld etablieren will, als das ich dem WSV diesbezüglich auch nur einen Funken Glauben schenkenkönnte. Die einzige Frage die sich mir stellt ist ob Ihr die 100-Punkte-Marke in dieser Liga knackt oder nicht. Ansonsten aber wirds an der Spitze langweilig werden. Gruß nach Borken!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Speldorfer ()

    • Herzblut1954 schrieb:

      Also bei uns in der Szene wurde und wird über die Teilnahme kontrovers diskutiert. Eine einheitliche Zustimmung und Identifikation gibt es nicht, weil nicht jeder bei uns die Schuld bei Sky und Sportschau sehen. Ich persönlich finde es super, dass der WSV mit macht, denn wir werden in den kommenden Oberligajahren mehr denn je auf Zuschauereinnahmen angewiesen sein. Es macht mich auch ein bisschen stolz auf einer Liste mit so klasse Vereinen wie Göttingen und Altona 93 zu stehen. Wir Amateurfans müssen zusammenhalten!
      Das ist sicher von Stadt zu Stadt unterschiedlich bezüglich der Sky-Problematik. In Göttingen mit 25-30.000 Studenten dürfte die Zahl Fußballinteressierter, die Sonntags in der Kneipe Sky gucken statt ins Jahner zu gehen, tatsächlich mehr ins Gewicht fallen. Aber insgesamt geht es bei der Initiative ja auch mehr um Zuschauergewinnung im Allgemeinen.

      Mittlerweile haben sich 27 Fangruppen angeschlossen. Ein aktuelles, leicht verschwiemeltes Interview mit der Fraktion H aus Hohenschönhausen ist nun auch online.

      gasa.blogsport.de/

      Jeder von uns hat seinen eigenen Weg, wie er zum BFC gekommen ist. Viele haben an die DDR keine Erinnerungen mehr oder sind zum Teil
      schon in der wiedervereinigten BRD geboren. Trotzdem gehen alle zum BFC. Die „Altlast“, wie Ihr sie nennt, merkt dennoch jeder von uns.

    • mit den Fans vom Brandenburger SC 05 Süd, dem FC Kreuzlingen (Schweiz), STV Vorslapp und dem TSV Waake-Bösinghausen haben sich die Vereine 28-31 der Initiative angeschlossen.

      Dazu gibt es ein nettes Interview mit den Pirmasensern :)

      gasa.blogsport.de/



      Nicht selten hört
      man in Pirmasens auch das Argument, dass man sich für nur wenige Euro mehr
      anstelle des Oberliga-Gekicke auch Zweitliga-Fußball im vierzig Kilometer
      entfernten Kaiserslautern anschauen könne.