PSV Wesel-Lackhausen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bottrop und Königshardt sind natürlich ein guter Trumpf in der Hinterhand. Hoffentlich reißen die sich erneut zusammen.
      Wäre die Saison jetzt beendet, müsste die Mannschaft von Roger Rütter in der nächsten Saison in der Bezirksliga auflaufen, doch noch ist nicht Schluss. Es bleiben drei Spiele um das Ruder herumzureißen und die Situation ist keineswegs aussichtslos. Rütter glaubt, dass es am Ende eine sehr knappe Entscheidung geben wird: "Burgaltendorf hat drei Spiele in Folge gewonnen und wir haben das auch geschafft , dadurch sind aus zwei Abstiegskandidaten wieder Fünf geworden." Neben Wesel-Lackhausen und Burgaltendorf müssen auch wieder der VfB Speldorf, die Sportfreunde Niederwenigern und der Duisburger SV um den Klassenerhalt bangen.


      "Wir stehen noch da, wo wir am Ende der Saison nicht stehen wollen, haben es aber noch selber in der Hand", glaubt Rütter den Abstieg noch aus eigener Kraft zu schaffen, denn lediglich drei Tore trennen den PSV von einem Nichtabstiegsplatz. Das Restprogramm könnte einfacher kaum sein, denn die nächsten Gegner, die SF Königshardt und der VfB Bottrop stehen bereits als Absteiger fest. "Ich sehe darin keinen Vorteil, sowohl Königshardt als auch Bottrop haben in der letzten Woche beachtliche Ergebnisse erzielt. Die können befreit aufspielen", vergleicht der Linienchef die beiden Mannschaften mit einem am Boden liegenden Boxer.
      Quelle: reviersport.de/304918---psv-we…m-abschied-vermeiden.html
    • PSV Wesel-Lackhausen - Assfelder wechselt auf Trainerbank

      Roger Rütter verlässt am Saisonende den PSV Wesel-Lackhausen, der neue Mann an der Seitenlinie kommt aus den eigenen Reihen. Björn Assfelder steht ab der kommenden Spielzeit an der Seitenlinie des PSV. Der 32-Jährige spielt derzeit noch selber in der ersten Mannschaft und gehört unter Rütter zum Stammpersonal der Abwehrkette. "Ich freue mich auf die große Herausforderung, kenne den Verein und bin froh, dass ich die Chance erhalten habe", erklärt Assfelder, der bereits 21 Jahre für Wesel-Lackhausen aktiv ist. Das Kompetenzteam um Assfelder bilden der neue sportliche Leiter Stefan Terhorst und Patrick Erhart, der ebenfalls seine aktive Karriere beenden wird.

      weiterlesen
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Die Ära Roger Rütter ist zu Ende
      Beim PSV Wesel hört eine Trainerlegende auf

      Wenn die Landesliga-Fußballer des PSV Lackhausen am Sonntag unter der Regie von Björn Assfelder in die Vorbereitung auf die neue Saison einsteigen, ist er nicht mehr dabei. Nach unzähligen Partien selbst auf dem Platz, zwölf Jahren als Coach im Nachwuchsbereich, drei Jahren bei der Reserve und fünf weiteren als Trainer der ersten Mannschaft sucht man Roger Rütter in diesen Tagen vergeblich am Molkereiweg.
      fupa.net/berichte/die-aera-rog…r-ist-zu-ende-319006.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • PSV verliert 0:5 gegen den 1.FC Bocholt

      Wenig überraschend endete der erste Auftritt von Björn Assfelder als Coach des PSV Wesel mit einer Niederlage. Der Landesligist verlor am Mittwochabend auf eigener Anlage das Testspiel gegen den Oberligisten 1. FC Bocholt mit 0:5 (0:2). "Uns fehlen derzeit 14 Leute", sagte Assfelder.

      Mittlerweile weiß der PSV, welche Aufgabe beim Saisonstart in der Landesliga auf ihn wartet. Er tritt am Sonntag, 16. August, beim 1. FC Kleve an, der in der vergangenen Saison Vizemeister in seiner Gruppe wurde. Anschließend kommt Oberliga-Absteiger VfB Homberg nach Wesel, bevor der PSV zum SV Straelen muss. "Das ist ein anspruchsvoller Start. Da wissen wir direkt, wo wir dran sind", sagte Assfelder.
      fupa.net/berichte/psv-verliert…en-fc-bocholt-320678.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Mit 1:6 (0:3) zog Landesligist PSV Wesel gegen die in der Bundesliga kickenden Junioren U19 des MSV Duisburg den Kürzeren. "Ich hoffe mal, dass dies der Tiefpunkt in der Vorbereitung war", sagte PSV-Trainer Björn Assfelder.

      Dabei hatte sein Team in den ersten 30 Minuten noch gut dagegengehalten. Nach dem 0:1 (12.) trafen Timo Giese und Viktor Klejonkin die Latte. Doch das war es für den PSV. Ab der 30. Minute lief nichts mehr zusammen. "Wir haben keinen Zugriff mehr bekommen. Das war für alle ein gebrauchter Tag", stellte Assfelder fest. Der MSV-Nachwuchs erhöhte auf 5:0 (35., 38., 50., 54.), ehe Viktor Klejonkin der Ehrentreffer gelang (75.). Den Schlusspunkt setzte aber wieder der Gast (89.).
      Für die PSV-Akteure steht demnächst wohl erneut ein Videoabend an. Schon das 2:2 gegen BW Dingden war filmisch dokumentiert worden und diente am Freitag als Anschauungsunterricht. Auch die Pleite gegen Duisburg ist nun auf Video festgehalten worden.
      Quelle: fupa.net/berichte/psv-wesel-verliert-mit-16-329848.html
    • PSV Wesel mit erfolgreichen Testspielen.

      Der abstiegsgefährdete Landesligist PSV Wesel findet in der Vorbereitung so langsam zu seiner Form. Dem Liga-Schlusslicht gelang ein 4:2- (1:1)-Erfolg im Testspiel bei TuB Bocholt, Tabellenzweiter in der Kreisliga A. Die Begegnung verlief in der ersten Halbzeit noch ausgeglichen. Oliver Vos (35.) markierte nach dem 0:1 in der 25. Minute den Ausgleich für das Landesliga-Schlusslicht. Nach dem Wechsel hatte der PSV Wesel den zwei Klassen tiefer spielenden Gegner besser im Griff. Enrico Floris sorgte in der 58. Minute für den Führungstreffer. Christopher Abel erhöhte mit Toren in der 72. und 80 Minute auf 4:1. - Lesen...

      In einem weiteren Testspiel holte der PSV Wesel ein 3:3 beim VfL Rhede. In der Liga hatte das Schlusslicht bei zwei Niederlagen noch 0:8 Tore kassiert. Ein deutlicher Achtungserfolg für das Team von Trainer Björn Assfelder, das als Schlusslicht der Landesliga immerhin 28 Punkte weniger auf dem Konto hat und damit 15 Plätze hinter dem Gegner rangiert. Ein neuerliches Ausrufezeichen setzte dabei A-Juniore Luis Blaswich, der zweimal traf und so nachhaltig auf sich aufmerksam machte. Den 1:0-Führung hatte er zuvor Viktor Klejonkin überlassen, ehe er zum 2:1 und zum 3:3-Endstand traf. - Lesen...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Saison 2017/18

      Stallgeruch stand im Profil der Neuen beim PSV Wesel
      Für alle Zugänge ist die Anfahrt zum Sportplatz am Molkereiweg kein Geheimnis

      Sechs Abgänge hat der PSV Wesel in der Sommerpause zu beklagen, darunter auch Spieler, die durchaus eine gewichtige Rolle beim Landesligisten gespielt haben. So zog es Alpay Erdem zum 1. FC Bocholt, Kevin Kirstein zu SuS Dinslaken, Dario Floris zum ESC Rellinghausen. Zudem stehen auch Marvin Grunwald (TuS Gahlen), Viktor Klejonkin (Sterkrade-Nord) und der pausierende Sebastian Eisenstein nicht mehr zur Verfügung. Dennoch glaubt Trainer Björn Assfelder, dass sein Kader die Qualität gehalten hat. Denn acht Spieler sind im Gegenzug dazu gekommen...

      fupa.net/berichte/psv-wesel-st…-beim-psv-wes-893459.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der PSV Wesel verliert drei Leistungsträger.

      Sebastian Kaiser und Tarek Staude wechseln im Sommer zum Ligarivalen VfL Rhede.
      fupa.net/berichte/psv-wesel-ps…n-den-vfl-rh-1072007.html

      Der mit acht Treffer erfolgreichste Torschütze der Saison, Necati Güclü, hat sich abgemeldet und wechselt zum Liga-Konkurrenten FSV Duisburg. Dem will der PSV aber keine sofortige Freigabe erteilen.
      fupa.net/berichte/psv-wesel-ps…cati-gueclue-1072583.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Testspiel:

      1. FC Bocholt - PSV Wesel 3:2 (1:1)

      PSV Wesel mit gutem Test in Bocholt

      Landesligist PSV Wesel hat einen Test gegen den Oberliga-Zweiten 1. FC Bocholt absolviert und diesen bei der knappen 2:3-Niederlage zur vollsten Zufriedenheit des Trainers Björn Assfelder hinter sich gebracht. Überwiegend kamen dabei die bisherigen Reservisten und einige Jugendspieler zum Einsatz, die ihren Job alle wirklich gut gemacht hätten.

      fupa.net/berichte/1-fc-bocholt…t-in-bocholt-2180991.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher