Fußball-Regionalliga auf Sport1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fußball-Regionalliga auf Sport1

      Rechtevermarkter "Constantin Sport" wird bei Sport1 einer eigenen Informationsmappe zu Folge ein weitreichendes Paket der fünf Fußball-Regionalligen platzieren und den Dienstag zum Viertliga-Fußballabend machen.

      weiterlesen


      Ich find es ja nicht schlecht, dass auch die Regionalligen mehr Aufmerksamkeit im TV erhalten, aber Dienstags Abend ist schon sehr grenzwertig. ?(
      Für die Auswärtsfahrer ist dies ein denkbar besch... Termin.
      Mal sehen, was sich daraus entwickelt...
      Groundspotting

      FCM-Du bist mein Leben (Song) <3


      Oberliga Mitte (3.Liga)
      1991/92 (06.05.)
      BSV Spindlersfeld Berlin - 1.FCM 1:3
      Zuschauer: 31
      ICH WAR DABEI :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linienzieher ()

    • Schön das die Regionalliga öfter im Fernsehen übertragen wird... aber leider ist die Termingestaltung mittlerweile in der Hand der Fernsehanstalten... und sowas wie einen Gästeblock gibt es dann bald nicht mehr, sieht man ja teilweise schon im benachbarten Ausland :runter:
      Am besten nicht im Fernsehen gucken ;)

    • Oliver schrieb:

      Schön das die Regionalliga öfter im Fernsehen übertragen wird... aber leider ist die Termingestaltung mittlerweile in der Hand der Fernsehanstalten... und sowas wie einen Gästeblock gibt es dann bald nicht mehr, sieht man ja teilweise schon im benachbarten Ausland :runter:
      Am besten nicht im Fernsehen gucken ;)


      Dem würde ich ja zustimmen, wenn ich zu den Spielen gehen könnte. Leider habe ich da nicht so die Wahl.

      Trotzdem: LIVE IS LIFE :!:
      Groundspotting

      FCM-Du bist mein Leben (Song) <3


      Oberliga Mitte (3.Liga)
      1991/92 (06.05.)
      BSV Spindlersfeld Berlin - 1.FCM 1:3
      Zuschauer: 31
      ICH WAR DABEI :thumbsup:
    • sicher gibt es da auch Spiele, die reizvoll sind und wo es nicht passt. Kassel ist geographisch immer ungünstig. Aber die Wochenendtermine Fr-Sonntag sind doch alle belegt. Geld fließt da eh nicht viel, der größte Gewinn für die Vereine sind TV-Zeiten für die Sponsoren. Und da bringt es den Vereinen für ihre Akquise nun mal wenig, wenn sie Freitag abends oder Sonntags nachmittags parallel zur Bundesliga im TV sind.

      Ich tippe mal, das werden so u.a. die Spiele sein, von denen man sich Quoten und Atmosphäre verspricht. Vieles davon geht auch am Dienstag abend.

      RWE-RWO
      Kölner Derby
      Kassel- Offenbach
      Offenbach-Waldhof
      Magdeburg-Leipzig
      Meppen-Oldenburg
      Magdeburg-Jena
      RWE- Wattenscheid
      Aachen-Essen
      Uerdingen-Aachen
      Bayern II - 1860 II
    • Passender Kommentar zum Thema von Frank Buschmann auf FB:

      "Ich lese gerade, dass wohl demnächst die Fußball Regionalliga im frei empfangbaren TV live übertragen wird. Klasse für Fans von Clubs wie Rot Weiß Essen zum Beispiel. Aber ist das der richtige Weg in der Sportberichterstattung in Deutschland? Was passiert mit der HBL, die bisher Dienstags lief? Da wird sich hoffentlich ein anderer fester Sendeplatz finden. Stefan Kretzschmar hat sich schon via Twitter begeistert gezeigt... Was sollen die Basketballer denken, bei denen die Euroleague keine Sendeplätze bekommt? Dies gilt für so viele Sportarten, mir als Sportverrücktem will das nicht in den Kopf! Das Argument bei Privatsendern sind dann oft die Einschaltquoten. Aber ist die Regionalliga wirklich so ein Renner? Ist es nicht irgendwann zu viel Fußball? Ich freue mich auch auf die Bundesliga, die europäischen Wettbewerbe, die WM, ist doch klar! Warum ich das schreibe? Weil sich unglaublich viele Menschen bei mir gemeldet haben und nicht verstehen wollen, warum Sabine Lisickis Erfolg in Wimbledon denn nicht im Free TV zu sehen war. Weil keiner der Sender es bezahlen wollte. Sky hat zugegriffen. Da darf man dem Bezahlsender keinen Vorwurf machen. Aber man darf schon mal fragen, was da bei ARD und ZDF eigentlich los ist! Den großen Fußball picken sie sich für viel Geld, aber andere Ereignisse fallen außerhalb der olympischen Spiele komplett aus! Und die Privaten? Die stehen noch viel mehr unter Quotendruck, da darf man nur bedingt auf Änderung hoffen. Schade auch, dass wohl viele Zuschauer wirklich nur beim Fußball anschalten. Große Sportereignisse sind übrigens leider sehr teuer, das darf man nicht vergessen. Wenn demnächst allerdings am Donnerstag die Bezirksliga der Fußballer live übertragen wird, dann fange ich doch als Zierfischzüchter auf Mallorca an..."
    • Die Regionalliga ist aber wohl billiger als die BBL oder HBL. Und als Wimbledon allemal. Und ehrlich, wieviele Leute gucken Wimbledon, wenn nicht gerade eine Deutsche einen Superlauf hat?
    • Der Frank Buschmann hat schon Recht. Auch wenn ich ein paar der Top-Paarungen gerne mal live sehen würde, müssen sich doch die Handballern total verarscht vorkommen. Abgesehen davon, dass man Handball mal eben so abserviert, ist der Dienstag auch für die Nicht-Fernseher-Fans arg grenzwertig. Es soll ja auch Menschen geben, die am nächsten Tag arbeiten müssen und eventuell nicht so große Lust verspüren, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch von Kassel nach Ulm zurück zu fahren.
      Dem Regionalliga-Fußball wäre auch schon mit einer Zusammenfassung der Spitzenspiele aller Regionalligen geholfen. Da könnte man schön 90 Minuten am Sonntag Abend draus basteln (brutto, bei Sport1 wird daraus netto ca. eine Stunde).
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • matz schrieb:

      eine wöchentliche Sendung mit mehreren Spielen ist aber viel teurer als 26 Spiele in einer Saison. Und auch viel unattraktiver für den Sender.

      Man könnte auch mit den Vereinen zusammenarbeiten. Viele Clubs filmen ihre Spiele und stellen sie auf ihre Website. Gegen eine Aufwandsentschädigung könnten diese Spiele dann im TV gezeigt werden. Außerdem ist auch Regionalliga-Fußball für die meisten immer noch interessanter als solche "Sportarten" wie Poker oder Darts. :rolleyes:
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • Rabbit83 schrieb:

      matz schrieb:

      eine wöchentliche Sendung mit mehreren Spielen ist aber viel teurer als 26 Spiele in einer Saison. Und auch viel unattraktiver für den Sender.

      Man könnte auch mit den Vereinen zusammenarbeiten. Viele Clubs filmen ihre Spiele und stellen sie auf ihre Website. Gegen eine Aufwandsentschädigung könnten diese Spiele dann im TV gezeigt werden. Außerdem ist auch Regionalliga-Fußball für die meisten immer noch interessanter als solche "Sportarten" wie Poker oder Darts. :rolleyes:
      Bei letzterem stimme ich dir definitiv zu. Poker und Darts nehmen jede Menge Sendeplätze weg, weil sie verdammt billig sind. Anstatt solcher Sendungen fänden viele wahrscheinlich RL-Fußball spannender. Dass darunter die HBL leidet ist allerdings mMn problematisch. HBL, BBL und DEL bräuchten definitiv auch mehr Fernsehzeiten. Schade, dass ein solches Programm nicht allein durch Sponsorzahlungen gedeckt werden kann.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Vorsicht. Man soll sich da nicht täuschen. Handball ist dagegen meist eher dürftig bei den Quoten. Vor allem zieht Handball eher ein älteres Publikum, dass die Sender ja nicht so gerne haben.
      quotenmeter.de/n/61238/darts-wm-bei-sport1-ein-voller-erfolg

      Das wird Sport1 mit Sicherheit freuen: Die Live-Übertragung der Halbfinals der World Darts Championship holten am Sonntagabend über viele Stunden gute Quoten. 0,57 Millionen Zuschauer sahen durchschnittlich ab 20.00 Uhr wie sich Phil Taylor im Halbfinale der Darts-WM gegen Raymond van Barneveld mit 6:4 durchsetzte. Das führte bereits bei allen zu sehr guten 1,9 Prozent – verglichen mit dem Senderschnitt, der bei rund 0,8 Prozent liegt, ist das ein sehr gutes Ergebnis.
    • Generell ist eine feine Sache, wenn neben dem ganzen "Mainstream Gekicke" auch endlich einmal die Regionalligen in den Fokus rücken. Doch das gerade Sport 1 der Übertragungssender sein sollte, stört da doch etwas. Meines Erachtens gehört so etwas in die Regionalprogramme der jeweiligen Bundesländer und das regelmäßig in der Form von live Spielen.
    • Das ist leider genau das, was Robert Harting schon immer kritisiert hat. In Deutschland wird nur der Fußball richtig unterstützt. Andere Sportarten wie z.B. Tischtennis, Rudern & Fechten, wo Deutschland wirklich Weltklasse Athleten hat werden komplett außer acht gelassen. Es ist schon ziemlich verrückt, dass ein Olympia-Sieger gerade mal mit seinem Sport über die Runden kommt, und Fußballer die in der 2. Bundesliga spielen das X-Fache an Gehältern beziehen. Vielleicht bin ich ja mit meiner Meinung alleine, aber gerade an den Olympischen Spielen begeistert mich die Vielfalt der Sportarten.
    • matz schrieb:

      ...
      Ich tippe mal, das werden so u.a. die Spiele sein, von denen man sich Quoten und Atmosphäre verspricht. Vieles davon geht auch am Dienstag abend.

      RWE-RWO
      Kölner Derby
      Kassel- Offenbach
      Offenbach-Waldhof
      Magdeburg-Leipzig
      Meppen-Oldenburg
      Magdeburg-Jena
      RWE- Wattenscheid
      Aachen-Essen
      Uerdingen-Aachen
      Bayern II - 1860 II


      Spiele der Regionalliga Nordost werden wohl nicht zu den 26 geplanten Livespielen auf Sport1 gehören, da der MDR der Rechteinhaber ist. Wohl als Reaktion auf die Sport1-Offerte wird der MDR in der neuen Saison allerdings selber einzelne Spitzenspiele im TV und/oder via Stream im Internet live übertragen (in Frage kommen da sicherlich Spiele zwischen Magdeburg, Jena, Zwickau & Lok) und zudem seine bekannte Sendung "Sport im Osten" zeitlich ausdehnen (Quelle).
      Halte ich für die bessere Senderwahl, der MDR ist zwar kein bundesweiter TV-Sender, aber im Zeitalter schneller Internetverbindungen sollte das kein Problem sein und die Anstosszeiten liegen sicherlich nicht auf einen Dienstagabend...
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Waldgirmes schrieb:

      Das ist leider genau das, was Robert Harting schon immer kritisiert hat. In Deutschland wird nur der Fußball richtig unterstützt. Andere Sportarten wie z.B. Tischtennis, Rudern & Fechten, wo Deutschland wirklich Weltklasse Athleten hat werden komplett außer acht gelassen. Es ist schon ziemlich verrückt, dass ein Olympia-Sieger gerade mal mit seinem Sport über die Runden kommt, und Fußballer die in der 2. Bundesliga spielen das X-Fache an Gehältern beziehen. Vielleicht bin ich ja mit meiner Meinung alleine, aber gerade an den Olympischen Spielen begeistert mich die Vielfalt der Sportarten.
      Ich kann Sport eigentlich gar nichts abgewinnen. Und Fußball ist kein Sport. Fußball ist Fußball und deswegen liebe ich ihn. Mich ärgert schon, wenn Fußball in Sportsendungen versteckt ist und ich wümsche mir eine Fußballschau statt einer Sportschau und ein Aktuelles Fußballstudio statt eines Aktuellen Sportstudios.
      Ich finde die Mischung von Fußball mit sagen wir Tour de France oder Wimbledon genauso unpassend, wie wenn man im Kulturmagazin Aspekte auf einem eine Bericht über die Kegel-WM bringt. Da gibt's für mich keinen Zusammenhang - eben genauso wenig wie zwischen Fußball und Sport :D
      Für eine RL Ost mit 2 Aufsteigern, je einer aus einer Nord-, einer aus einer Südstaffel. RL Ost = Nord + Nordost + Bayern
    • Klutsch schrieb:


      Halte ich für die bessere Senderwahl, der MDR ist zwar kein bundesweiter TV-Sender, aber im Zeitalter schneller Internetverbindungen sollte das kein Problem sein und die Anstosszeiten liegen sicherlich nicht auf einen Dienstagabend...


      Dank Kabelfernsehen schaue ich schon seit Jahren gerne "Sport im Osten", bei später Heimkehr in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag gern auch als Wiederholung, und finde den MDR im Gegensatz zu allen anderen 3.Programmen des öffenlich-rechtlichen TV´s vorbildlich was die Berichterstattung aus Regio und auch Oberliga NOFV-Süd betrifft. Die Oberliga wird in der kommenden Saison wohl kaum noch präsent sein, doch wenns bei mir zeitlich passt freue ich mich über Live-Spiele wie Magdeburg-Jena oder Jena gegen Lok, oder ausführliche Zusammenfassungen von Zwickau gegen Halberstadt. Sport1 schöpft in diesen Ligen mal wieder nur den wenig vorhandenen Rahm ab. Wenn ich Dienstags-Abend tatsächlich Zeit hab würde ich mir lieber Magdeburg-Kiel im Handball anschauen.