FC Bayern II -Saison 13/14

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Asa schrieb:

      jede I.-Mannschaft ist wünschenswerter als eine Zwote-Mannschaft. und selbst wenn es der VfL Pusemuckelhausen ist und nur 5 Zuschauer mitbringt

      Stimmt fast. Jedenfalls haben die AMATEURE nichts in einer PROFI-Liga (und das soll die 3.Liga laut DFB ja wohl irgendwie auch sein) verloren. Aber wenn denn sowas sein muss, dann wenigstens eine, die sowas wie eine Fanszene hat. Und ja, die haben die kleinen Bayern und auch die Dortmunder. Jedenfall viel eher als Stuttgart II.
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • nein, da bin ich anderer Meinung 8)

      ein Aufstieg ist auch immer die Chance bei kleinen Vereinen, neue Fans zu generieren. was war denn früher bei Mainz, da hab ich noch Bilder im Kopp, da waren auswärts 15 Mann dabei (als Klopp noch spielte). was ist z.B. mit "kleineren" Vereinen wie Paderborn oder VfR Aalen, da entsteht auch derzeit etwas - was ich absolut toll finde.

      Zweite Mannschaften sind generell scheiße, weil sie die Entwicklung anderer Vereine quasi unterdrücken. da kann ich selbst Bayern II oder BVB II, die viele Auswärtsfans mitbringen, nicht den Aufstieg wünschen - das passt einfach nicht.

      aber jedem seine Meinung
    • Rabbit83 schrieb:

      Freisinger schrieb:

      Sind zwar tolle Vereine aber von dene würd keiner annähernd die Stadien sovoll machen wie die Bayern Amateure....Und den Zuschauerschnitt würden sie auch nicht erreichen...

      Spätestens in der 3. Liga sind die kleinen Bayern kein Zuschauermagnet mehr und ihr Zuschauerschnitt ist auch einer von den kleinsten. Was anderes wäre z.B. Schweinfurt. Die hätten in der 3.Liga mit Sicherheit einen guten Schnitt.


      sowohl in elversberg als auch in saarbrücken würden gegen fcbäh II mehr kommen als gegen schweinfurt
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      Rabbit83 schrieb:

      Freisinger schrieb:

      Sind zwar tolle Vereine aber von dene würd keiner annähernd die Stadien sovoll machen wie die Bayern Amateure....Und den Zuschauerschnitt würden sie auch nicht erreichen...

      Spätestens in der 3. Liga sind die kleinen Bayern kein Zuschauermagnet mehr und ihr Zuschauerschnitt ist auch einer von den kleinsten. Was anderes wäre z.B. Schweinfurt. Die hätten in der 3.Liga mit Sicherheit einen guten Schnitt.


      sowohl in elversberg als auch in saarbrücken würden gegen fcbäh II mehr kommen als gegen schweinfurt


      weil schweinfurt im verhältnis genauso ein dorf ist! ich stelle schweinfurt nicht im entferntesten vom potential her auf eine stufe mit RWE, Kassel, Trier, Magdeburg, Aachen etc.! und da kommen deine hochgeheiligten Zweitvertretungen im leben nicht ran!
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Bayern II = Zuschauermagnet in der Regionalliga Bayern und in gewissen Teilen auch eher ein Zuschauermagnet in der 3. Liga (man vergleiche mal die Zahlen zwischen Stuttgart II und Bayern II); die Bayern ziehen also schon eher Zuschauer an und von den Reserven her gesehen sind sie sicher eine der attraktivsten für den Profifußball (wobei man das beim VfB nicht so wirklich verstehen kann, die seit Jahren hervorragende Arbeit machen)

      Jeder andere Bayern-Verein aus der Regionalliga lockt keine Sau hinter dem Ofen hervor. Das ist so und das würde auch in der 3. Liga so sein. Man beachte einfach mal die phänomenalen Zuschauerzahlen von Burghausen oder Unterhaching. Die Dominanz der Münchner Bayern ist u.a. schuld daran, dass immer weniger Leute unterklassigen Fußball in bayrischen Stadien besuchen. Das geht ja auch weiter bei Regensburg, Ingolstadt oder Fürth. Nürnberg sehe ich da als einzige Ausnahme.

      Dass Vereine wie RW Essen oder Aachen in der 3. Liga mehr Fans mitbringen als die Bayern-Reserve, ist doch eigentlich auch klar. Darüber muss man nicht streiten. Ich pflichte den anderen aber bei. Kein anderer aktueller Regionalligist aus Bayern würde so viele Zuschauer ins Stadion bewegen. 1860 II vielleicht mit Abstrichen, aber ganz großem Fragezeichen.
    • -Pico- schrieb:

      weil schweinfurt im verhältnis genauso ein dorf ist! ich stelle schweinfurt nicht im entferntesten vom potential her auf eine stufe mit RWE, Kassel, Trier, Magdeburg, Aachen etc.! und da kommen deine hochgeheiligten Zweitvertretungen im leben nicht ran!


      lassen wir es mal dahingestellt sein, ob schweinfurt ein 'dorf' ist; freilich stelle die nicht auf eine sufe mit den von dir genannten. aber es geht doch hier um zwei verschiedene zahlen: wieviel eigenes potential hat einer und wieviel zieht er als gast? und der von mir bestimmt nicht geheiligte fcbähII zieht halt als gast und würde das auch in der 3.liga tun. was aber eh utopisch ist, denn sie werden in der aufstiegsrunde scheitern :P
    • Alleine die Tatsache das hier so viel geschrieben wird verdeutlicht den Stellenwert der Bayern "Amas".
      Viele möchten mal die Stars von morgen sehen: Einen Weihrauch, einen Hojbjerg, einen Greene usw. Außerdem das polarisierende des FC Bayern.
      Ich denke sie würden der 3. Liga gut tun. Was im Übrigen RW Essen auch tun würde, kein Zweifel!
    • 7 Spiele 7 Siege - beeindruckende Bayern Bubis im Jahr 1 nach Mehmet Scholl
      Vor allem der Sieg gegen den Löwen Nachwuchs vor fast 11.000 Zuschauern beeindruckend.

      Seit gestern ein Neuzugang bei den Amateuren. Von Grashoppers Zürich kommt der schweizerische U19 Nationalspieler Etienne Scholz.
    • Jetzt ist es passiert... Erste Niederlage für die Bayern Bubis bei Eintracht Bamberg mit 1:2 vor 3.650 Zuschauern!
      Saisonübergreifend hatte man zuvor 16 Siege in Folge errungen.

      Trotzdem noch Tabellenführer (24 P) vor Fürth II und Bamberg mit 19 Punkten.