Der WSV im Niederrheinpokal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der WSV im Niederrheinpokal

      Ich mach mal nen Thread hier auf, damit Kollege Herzblut das auch sieht.

      Wuppertal spielt die erste Runde beim Mülheimer Stadtteilverein BW Mintard und wie es der Zufall so will, ist das einer von 2 Plätzen in Mülheim, die ich noch besuchen muss. :D Wirds was? ^^
    • Pro Ruhrstadion :thumbsup:

      Kann man Oberhausen nicht 500m erweitern ich hätte des Ding gerne in der Stadt.
      Meine Heimat,
      meine Liebe,
      in den Farben Rot und Weiß,
      SC Rot Weiß
      Oberhausen
      nur damit es jeder weiß!

      Tradition stirbt nie!
    • RWO-U23 schrieb:

      Pro Ruhrstadion :thumbsup:

      Kann man Oberhausen nicht 500m erweitern ich hätte des Ding gerne in der Stadt.


      ?(

      Von mir aus könnt Ihr neben diesem Sch...Stadion gerne auch die 500m Land haben. Das Naturbad könnt Ihr noch dazu haben. Hätten wir das dann auch endlich von der Backe. Viel Spaß damit !

      Mintard kann definitiv nicht auf der heimischen Anlage gegen den WSV antreten. Wüsste auch gar nicht wo all die Bullen-Wannen parken sollten, die wegen den Wuppertalern kommen müssen. ;)

    • Das Niederrheinpokalspiel zwischen dem Mülheimer A-Kreisligisten DJK Blau-Weiß Mintard und dem Regionalliga-Zwangsabsteiger Wuppertaler SV wird definitiv nicht in Mintard stattfinden. Das gab Geschäftsführer Klaus-Dieter Wurbs am Donnerstag bekannt.

      „Die Auflagen dafür sind einfach zu hoch. Das kriegen wir nicht hin. Wir sind doch eigentlich nur ein Dorfverein“, sagt Wurbs mit einem Schmunzeln. Als einzige Alternative in Mülheim kommt wohl nur noch das Ruhrstadion in Frage, in das die Mintarder dem Vernehmen nach wohl nur ungern umziehen möchten. Derzeit verhandeln die Blau-Weißen mit den Wuppertaler Verantwortlichen um den sportlichen Leiter Achim Weber über einen Tausch des Heimrechtes.


      Quelle: Der Westen
    • 2. Runde 1. FC Wülfrath


      WSV mit Personalsorgen nach Wülfrath

      Den Wuppertaler SV geht mit großen Personalsorgen ins Pokalspiel am Mittwoch gegen Wülfrath. Wie der Klub am Dienstag mitteilte, werden gleich sieben Spieler ausfallen. Neben Kluft (Muskelbündelriss), der rund zwei Monate nicht zur Verfügung stehen wird, fehlen auch die gesperrten Sube und Faridonpur. Zudem fallen Klafflsbeger, Nettersheim, Schröder und Bemben gegen den Landesligisten aus. Dennoch will der WSV "eine Runde weiterkommen", betonte Coach Radojewski. Dafür müsse sein Team "voll konzentriert und einsatzbereit" sein.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Es geht wieder los.

      Glückslos: Möllen spielt gegen den Wuppertaler SV

      Bei der Auslosung der ersten Runde im Niederrheinpokal 2015/16 mussten die Vertreter des Bezirksliga-Absteigers Glückauf Möllen am Dienstagabend in Duisburg Geduld aufbringen. Erst für Spiel 25 wurde Glückauf Möllen gezogen. Und das Team von Trainer Frank Saborowski zog gleich ein großes Los: Oberligist Wuppertaler SV kommt zu Glückauf. "Das hört sich gut an", freute sich Saborowski, als er die Nachricht erhielt. Eine gute Kulisse dürfte schon allein durch die WSV-Fans zu erwarten sein. Allerdings bedeutet der mögliche Andrang auch zusätzlichen Aufwand. Wir werden uns in den nächsten Tagen damit befassen, wo wir spielen können", so Saborowski.
      fupa.net/berichte/glckslos-mll…uppertaler-sv-320142.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Pokal-Hit findet doch nicht in Möllen statt
      A-Ligist kann den Aufwand für die Partie gegen den Wuppertaler SV nicht stemmen

      Die Enttäuschung ist Michael Lehnertz deutlich anzumerken. "Da wird das vermeintliche Traumlos zum Albtraumlos", sagt der Geschäftsführer des SV Glückauf Möllen. Das Heimrecht wird nun doch getauscht. Am Samstag, 8. August, spielen die Möllener um 14 Uhr beim Wuppertaler SV im Stadion am Zoo.

      weiterlesen...

      Was soll einen da noch überraschen. :augenroll:
      Der gleiche Schwachsinn wie im DFB-Pokal greift also auch im Verbandspokal um sich.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • WSV schlägt im Pokal Glückauf Möllen problemlos mit 7:0

      „Ich bin mit dem Ergebnis nicht zufrieden“, ließ WSV-Trainer Vollmerhausen nach dem Pokalspiel gegen den A-Kreisligisten SV Glückauf Möllen. Bemerkenswert ist er deswegen, weil seine Mannschaft zuvor souverän 7:0 (30) gewonnen hatte. Lediglich 691 Fans hatten den Weg ins Stadion am Zoo gefunden. Sicher kein Zahltag für Möllen, das das Heimrecht getauscht hatte, aber offiziell Gastgeber war.

      fupa.net/berichte/kaki-und-der-lange-weg-332166.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Wuppertaler SV - Bölstler stellt Pokal-Teilnahme infrage

      Die 0:3-Niederlage gegen den VfR Krefeld-Fischeln muss der Wuppertaler SV so schnell wie möglich abhaken. Am Samstag steht der Pokal an.

      Für Trainer Stefan Vollmerhausen ist das Spiel beim VfL Rhede "ein wichtiges Pokalspiel". Deshalb hat er sich und seiner Mannschaft auch verordnet, die jüngste 0:3-Niederlage beim VfR Fischeln so schnell wie möglich zu den Akten zu legen und nach vorne zu schauen. "Wer solche Fans hat, den wirft das nicht aus der Bahn", erklärt der WSV-Coach, der schwer davon angetan ist, wie die Mannschaft trotz der Niederlage nach dem Schlusspfiff von den eigenen Anhängern gefeiert wurde. "Der WSV wird niemals untergehn", war an der Grotenburg zu hören. "Darum werden wir uns jetzt sammeln und dann heißt es wieder Brust raus!" Schließlich geht Wuppertal als klarer Favorit in das Spiel gegen den Landesligisten aus Rhede. Und so wie am Mittwochabend in Krefeld möchte Vollmerhausen sein Team auf gar keinen Fall noch einmal sehen.


      reviersport.de/315384---wsv-ni…e-wirft-wuppertal-um.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!