Der WSV im Niederrheinpokal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mischka schrieb:

      Aber vielleicht täusche ich mich da und RWE hatte auch in der 5.Liga mal weniger als 2.000 oder unter 1.000?
      Nö, Du täuscht dich da nicht... Darum ging es mir auch gar nicht... Die Zuschauerzahlen in Essen sind schon recht stabil, mit 6000 plus x kannste immer rechnen... Es ging mir nur um diesen dummen Satz mit den Event-Fans... Natürlich sind auch Eventies dabei, aber auch viele die langsam wieder Vertrauen in den WSV bekommen... Nen Schnitt von 2500 in einer Liga, wo außer Krefeld und vielleicht noch Bocholt mal gar nix geht, finde ich auch ok...
    • Michael schrieb:

      RWO-Präsident Hajo Sommers sah das Unheil schon unmittelbar nach dem verlorenen Elfmeterschießen im Zoo-Stadion kommen. "Da sind mal wieder knapp 120.000 Euro den Jordan runtergegangen", sinnierte der Klub-Boss. Genau diese Summe hatte der Verein in der letzten Saison für die Final-Teilnahme im Niederrheinpokal erhalten.
      Wie kommt eigentlich so eine hohe Summe zusammen bzw. kann Wuppertal auch damit rechnen?Beim Finale RWE-RWO waren doch ca. 18.000 Leute. Wenn ich im Schnitt von 10 Euro ausgehe käme ich auf 180.000, davon gehen aber noch einige Kosten ab wie zum Beispiel für Ordner (bei so nem Spiel sicher nicht wenige^^). Soweit ich weiß bekommen beide Vereine 40%, dann läge ich aber doch niemals bei 120.000 pro Verein, eher die Hälfte?
      Abseits des sich ankündigen RWE-WSV Gebashe :D mal kurz auf diesen älteren Beitrag eingegangen:
      @Michael
      Du hast hier nur die Ticketerlöse als Einnahmen angesetzt. Sollte der Niederrheinpokal keine Sonderregelung haben, ist bei, auf neutralem Platz ausgetragenen, Landespokalfinalen eigentlich üblich, dass die Cateringüberschüsse ebenso aufgeteilt werden (abzüglich der Stadionmiete). Selbiges gilt für die Werbe- und Marketingeinnahmen für das Pokalfinale (z.B. Werbebanden).
      40% für die jeweils teilnehmenden Vereine gibt es übrigens nicht überall. In Berlin werden die Einnahmen zwischen Verband und Vereinen gedrittelt.
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Video zum Pokalfinale

      Das vereinseigene WSV-TV hat es zum Anlass genommen, für das Niederrheinpokalfinale am 28.05.2016 ein Video zu entwerfen, in dem einige Wuppertaler Persönlichkeiten (unter anderem Günter Pröpper und Oberbürgermeister Andreas Mucke) sich zu diesem besonderen Spiel äußern.
      Zum Link:

      www.youtube.com/watch?v=TfkgWWpF3qA

      "+++ Der Ball liegt auf dem Punkt... +++ Macht ihn rein!
      Wir haben alle lange auf diesen Moment gewartet, aber jetzt ist es an der Zeit, sich einzustimmen! Also: Zimmer verdunkeln, Lautsprecher ein Stückchen lauter drehen, den Bildschirm auf Vollbild, zurücklehnen und Video starten. Diese 2 1/4 Minuten sind der Start eines Countdowns: In 3 Tagen und 23 Stunden ist es soweit. POKALMODUS AN! Der Ball liegt auf dem Punkt! Nach über einem Monat beinahe täglicher Planung und Umsetzung können wir heute das Ergebnis präsentieren und zeigen, wer in unserer Stadt alles zur #RotBlauenEinheit gehört! Wir bedanken uns bei Johannes Slawig, Heiner Düssel, Lambert Koch, Marcus Lindemann, Lawrence Rabadi, Klaus Hoffmann, Dörte aus Heckinghausen, Andreas Mucke, Günter Pröpper, Peter Hennebeul, Timo Holste, Stefan Remscheid, Peter Schorre, Nino Paland, DJ Louis und den Striekspöen. Ein ganz ganz besonderer Dank geht aber an alle Fans, die Aktiven und Passiven, die Stadiongänger oder Auswärtsfahrer, die Leidenschaftler und die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen usw., die mit Herzblut hinter unserem WSV stehen!

      PM Wuppertaler SV
    • 1.Runde Niederrheinpokal 2016/17
      Dienstag, 23.08.2016 - 19:30 Uhr
      Stadion Zoo, Wuppertal


      vbn.GIF

      2:1 (1:0)

      Tore: 1:0 Aydogmus (39.), 1:1 Kalokoh (46.), 2:1 Aydogmus (74.)

      Gelbe Karten: Schwertfeger (43.) - Lippold (71.)

      Zuschauer: 678
    • 2.Runde Niederrheinpokal 2016/17
      Dienstag, 27.09.2016 - 19:30 Uhr
      Stadion am Zoo, Wuppertal



      3:0 (2:0)

      Tore: 1:0 Aydogmus (35.), 2:0 Hagemann (41.), 3:0 Eigentor (81.)

      Gelbe Karten: Bartmann, Quedraogo (beide Speldorf)
      Zuschauer: 527

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Wupper Schalker ()

    • WSV siegt souverän gegen VfB Speldorf

      Wuppertal. Ihre Pflichtaufgabe in der zweiten Runde des Niederrheinpokals haben die Fußballer des Wuppertaler SV am Dienstagabend souverän gelöst. Vor 527 Zuschauern im Stadion am Zoo besiegte der Regionalligist den zwei Klassen tiefer angesiedelten VfB Speldorf mit 3:0 (2:0) und trifft nun im Achtelfinale voraussichtlich am 11. oder 12. Oktober auf Oberligist Schwarz-Weiß Essen.

      weiter
    • Achtelfinale - Niederrheinpokal 2016/17
      Mittwoch, 12.10.2016 - 19:00 Uhr
      Uhlenkrugstadion, Essen

      Unbenannt.JPG

      0:2 (0:0)

      Tore: 0:1 Gaetano Manno (87.), 0:2 Kai Schwertfeger (89.)

      Gelbe Karten: Ribene Nguanguata (Essen)


      Zuschauer: 620



      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Wupper Schalker ()

    • Ich kann es mir nicht erklären, aber ich habe ein schlechtes Gefühl was das Spiel heute angeht.
      Der WSV ist haushoher Favorit, weil ETB Oberligist und heimschwach ist, der WSV in der Regionalliga gut punktet und momentan nichts mit dem Abstieg zu tun hat.

      Hoffentlich geht das gut heute. Will Duisburg im Stadion haben! :beten:
      Wuppertaler SV
    • Duisburg erst im Finale. Andersrum: Duisburg muss ins Finale und in der Liga mindestens vierter werden.

      Dann ist mir der NRP Sieg unwichtig.
      Meine Heimat,
      meine Liebe,
      in den Farben Rot und Weiß,
      SC Rot Weiß
      Oberhausen
      nur damit es jeder weiß!

      Tradition stirbt nie!