Alles rund um die Regionalliga Bayern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alles rund um die Regionalliga Bayern

      Letzte Saison meldete keine "normale Mannschaft" für den Aufstieg, was schon sehr peinlich war.

      Und diese Saison?
      Bayern II mit 10 Punkten Vorsprung nach 11 Spieltagen.
      5 der Top 6 sind II. Mannschaften.

      Langeweile und Zuschauerschwund!

      Sorry, aber das ist die mit weitem Abstand erbärmlichste Liga, die es in der jüngeren deutschen Fußballgeschichte gab.

      Und das Schlimmste ist, dass aus dieser Liga am Ende auch noch eine II. Mannschaft einem Traditionsverein aus den Regionalligen den Aufstiegsplatz wegnehmen wird.

      Lieber DFB!
      Diese Liga ist das Schlimmste und Abartigste, was Ihr den deutschen Fußballfans je zugemutet habt.

      WEG DAMIT!!!
      KÖLN UND MANNHEIM!
    • Bundesweit? Das ist völlig illusorisch. Schon die dritte Liga steht im Schatten der Bundesligen und der DFB ist ja schon mit einer dritten bundesweiten Liga überfordert. Davon abgesehen interessiert sich kein Aas für ein Spiel in der Größenklasse von Weiche Flensburg gg. Pfullendorf.
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • Johannes schrieb:

      Bundesweite 4. Liga, das wäre es.


      Ohne Fernsehgelder, Hotelübernachtungen etc., die meisten Vereine haben Probleme die eingleisige 3. Liga zu stämmen, da bringt es eine eingleisige 4. liga noch weniger. Ausserdem würde diese die Ligenpyramide noch weiter aus den fugen geraten lassen.

      Vier absteiger aus der 2. liga(20 Vereine), eine 2 Gleisige 3.liga (Nord/Süd) mit je 20 vereinen bei der die 2 erstplatierten aufsteigen, die letzten 4 absteigen. 4 Regionalligen (nord/süd/west/ost) bei der die 2 erstplatierten jeder staffel aufsteigen.

      @pillenkiller: volle zustimmung, diese bayern regio + die relegationsregelung sind die topargumente für eine weitere reformation des ligensystems.
      57. min: "Noch mal Mustafi in der Zeitlupe. Und in der Vereinskneipe von Waldhof Mannheim köpft Jürgen Kohler die Bierbank aus dem Fenster."

      Aus dem 11Freunde-Liveticker Deutschland-Ghana 2:2 WM 2014
    • Ich glaub, das von dem Alemannia-Fan war als Ironie gedacht...

      Aber nein, ich bin gegen eine Abschaffung der RL Bayern, der Amateurfußball in Bayern wird viel zu wenig gewürdigt, eher wäre ich für ein Aufstiegsverbot ALLER 2. Mannschaften aus den RL (also bundesweit)
    • unterfranke06 schrieb:

      Ich glaub, das von dem Alemannia-Fan war als Ironie gedacht...

      Aber nein, ich bin gegen eine Abschaffung der RL Bayern, der Amateurfußball in Bayern wird viel zu wenig gewürdigt, eher wäre ich für ein Aufstiegsverbot ALLER 2. Mannschaften aus den RL (also bundesweit)


      Der Amateurfußball deutschlandweit wird zuwenig gewürdigt, BW, NRW etc. wüsste nicht warum da die bayern bevorzugt werden sollten. Man sieht es halt nicht objektiv wenn man aus betroffenem Bundesland kommt.
      57. min: "Noch mal Mustafi in der Zeitlupe. Und in der Vereinskneipe von Waldhof Mannheim köpft Jürgen Kohler die Bierbank aus dem Fenster."

      Aus dem 11Freunde-Liveticker Deutschland-Ghana 2:2 WM 2014
    • matz schrieb:

      man kann auch alles übertreiben


      Ja allerdings, mit der Regio Byern hat der DFB übertrieben und ins Kllo gegriffen, die II Mannschaften dominieren EINDEUTIG, die ersten mannschften haben kein interesse aufzusteigen - total unnötig. Wer das gut findet wünscht sich wohl die abschffung der auf und abstiegsregelung und ein Amerikanisches system
      57. min: "Noch mal Mustafi in der Zeitlupe. Und in der Vereinskneipe von Waldhof Mannheim köpft Jürgen Kohler die Bierbank aus dem Fenster."

      Aus dem 11Freunde-Liveticker Deutschland-Ghana 2:2 WM 2014
    • Man mache die Regionalligen wie von 94-2000, sprich Nord und Nordost bleiben unverändert, West (NRW) mit Rheinland-Pfalz und Saarland zusammenfügen und Hessen, BaWü und Bayern bilden die RL Süd. Alle Meister steigen auf und es gibt dementsprechend 4 Absteiger aus der 3. Liga, zudem wären im Süden die alten traditionellen Grenzziehungen wiederhergestellt.
    • ich meinte den Ausgangsbeitrag

      wen juckt denn diese Liga? Wenn die Bayern damit glücklich sind.

      Zuschauerschwund. Die Regio Nord hat noch viel weniger Zuschauer und wird auch nicht abgeschafft.
      Ein Verein dominiert nach 11 Spieltagen? Seit wann ist das ein Grund, eine Liga abzuschaffen? Da hätte man die Bundesliga letzte Saison auch abschaffen können.
      Die Bayern II in der jetzigen Form würden vermutlich auch in jeder anders geordneten Südliga über kurz oder lang aufsteigen.

      Wenn da irgendwann wieder Burghausen oder Regensburg in der Liga spielen oder ein besser finanziertes Bayreuth oder Bamberg, dann hast du auch wieder andere Aufstiegskandidaten.


      Wo ist das Problem? Dass die einen Platz in der Relegationsrunde einnehmen? Und dann den Aufstieg eines Traditionsvereins blockieren: Lotte, Großaspach, Flensburg, Berliner AK. Die tollen Traditionsvereine stehen ja nicht mal auf einem Aufstiegsplatz. Und wenn sie sich doch in ihren Ligen gegen S04 II, HSV II, 96 II, Hoffenheim II etc. durchsetzen, dann wird es auch für Fürth II oder 60 II in der Relegation reichen. Wenn die Bayern da mal raus sind, sind die anderen sicher keine Favoriten in der Relegation.

      Und das soll nun das "Schlimmste und Abartigste" sein, was deutschen Fußballfans je zugemutet wurde? Dann geht es uns ja noch gut. Hat man in Mannheim echt keine anderen Probleme, als gefühlt alle drei Tage einen neuen Anti-Regio-Bayern Beitrag zu schreiben?

      Das war mit "man kann es auch übertreiben" gemeint.
    • Nicht bei Schweinfurt - nein, das definitiv nicht... ;)

      Ich finde nicht, dass die RL B abgeschafft werden sollte. Und nicht, weil ich Bayern-Fan wäre (soweit kommts noch...), sondern einfach aus dem Grund, dass die bayrischen Mannschaften in der RL Süd untergegangen sind. Da haben die Funktionäre unseres BFV endlich mal den Jackpot erhalten und jetzt soll man diesen abschaffen, weil die anderen RL sich benachteiligt vorkommen? Die wurden lange Zeit vor der RL Bayern sehr sehr lange bevorzugt!

      Die ersten Mannschaften wollen nicht aufsteigen? Was ist mit Illertissen, Rosenheim (gut, im Moment sehr abgeschlagen) und Seligenporten (und sogar Bamberg dieses Jahr? Die ersten drei befinden sich diese Saison alle in einem Umbruch (Trainerwechsel, Stammkräfte verloren, etc.), was bei solchen Vereinen nunmal normal ist. Aber erstmal drauf, da man ja eh keine Ahnung hat. Ich wollt ja jetzt nochwas zu Mannheim sagen, verschweig es mir aber lieber... Denkt ihr, eurem Traditionsverein wird ein Platz in der 3. Liga weggenommen, falls ihr es denn schaffen solltet, Anschluss an die Spitze zu finden und evtl. sogar in die Relegation zu kommen...? Und wie in Würzburg dieses Jahr gespielt wird - ich bin stolz drauf, ein Unterfranke zu sein! Schweinfurt! Top! Wenn die die Klasse halten - ich hoffe es - wird auch da nächstes Jahr NOCH mehr gehen! Schade nur, dass es Aschaffenburg nicht so geschafft hat, in der Liga anzukommen (hatten ja letztes Jahr schon Schwierigkeiten). Und wenn man sieht, wo Ingolstadt, Fürth und Augsburg letztes Jahr (nicht nur zu diesem Zeitpunkt) standen, dann gibt man vlt. auch etwas schlauere Kommentare ab. Augsburg war schon fast abgestiegen, Fürth und Ingolstadt im Niemandsland... aber einfach mal drauf... die haben dieses Jahr halt einfach das nötige Quäntchen Glück und vlt. auch besser eingekauft... die Liga wird schon, keine Angst - es gibt sie aber noch nicht mal 2 Jahre (im Gegensatz zu so manch anderer RL)...
    • unterfranke06 schrieb:

      Nicht bei Schweinfurt - nein, das definitiv nicht... ;)


      Die ersten Mannschaften wollen nicht aufsteigen? Was ist mit Illertissen, Rosenheim (gut, im Moment sehr abgeschlagen) und Seligenporten (und sogar Bamberg dieses Jahr? Die ersten drei befinden sich diese Saison alle in einem Umbruch (Trainerwechsel, Stammkräfte verloren, etc.), was bei solchen Vereinen nunmal normal ist. Aber erstmal drauf, da man ja eh keine Ahnung hat.


      ähm.... Illertissen und Seligenporten haben letztes Jahr als 1. und 2., in der Winterpause schon bekanntgegeben das sie NICHT die Lizenz für die 3.Liga beantragen werden und nicht an der Aufstiegrelegation teilnehmen werden!. TSV Buchbach als 3. hat auch verzichtet.
      57. min: "Noch mal Mustafi in der Zeitlupe. Und in der Vereinskneipe von Waldhof Mannheim köpft Jürgen Kohler die Bierbank aus dem Fenster."

      Aus dem 11Freunde-Liveticker Deutschland-Ghana 2:2 WM 2014
    • matz schrieb:

      ich meinte den Ausgangsbeitrag

      wen juckt denn diese Liga? Wenn die Bayern damit glücklich sind.

      Zuschauerschwund. Die Regio Nord hat noch viel weniger Zuschauer und wird auch nicht abgeschafft.
      Ein Verein dominiert nach 11 Spieltagen? Seit wann ist das ein Grund, eine Liga abzuschaffen? Da hätte man die Bundesliga letzte Saison auch abschaffen können.
      Die Bayern II in der jetzigen Form würden vermutlich auch in jeder anders geordneten Südliga über kurz oder lang aufsteigen.

      Wenn da irgendwann wieder Burghausen oder Regensburg in der Liga spielen oder ein besser finanziertes Bayreuth oder Bamberg, dann hast du auch wieder andere Aufstiegskandidaten.


      Wo ist das Problem? Dass die einen Platz in der Relegationsrunde einnehmen? Und dann den Aufstieg eines Traditionsvereins blockieren: Lotte, Großaspach, Flensburg, Berliner AK. Die tollen Traditionsvereine stehen ja nicht mal auf einem Aufstiegsplatz. Und wenn sie sich doch in ihren Ligen gegen S04 II, HSV II, 96 II, Hoffenheim II etc. durchsetzen, dann wird es auch für Fürth II oder 60 II in der Relegation reichen. Wenn die Bayern da mal raus sind, sind die anderen sicher keine Favoriten in der Relegation.

      Und das soll nun das "Schlimmste und Abartigste" sein, was deutschen Fußballfans je zugemutet wurde? Dann geht es uns ja noch gut. Hat man in Mannheim echt keine anderen Probleme, als gefühlt alle drei Tage einen neuen Anti-Regio-Bayern Beitrag zu schreiben?

      Das war mit "man kann es auch übertreiben" gemeint.



      Hervorragender Beitrag, Respekt :thumbup:
    • Sehe ich auch so. Ich bin froh, nicht mehr gegen 1860 II, Fürth II, Ingolstadt II, usw. spielen zu müssen. In der damaligen RL war kaum ein bayerischer Vertreter mal attraktiv (Bamberg noch das Highlight). Umso schöner, dass Vereine wie Schweinfurt oder Würzburg jetzt von der neuen Liga profitieren können. Als Südwest-Regionalligist kann man sich dafür dann auch interessieren oder man lässt es bleiben. Im unwahrscheinlichen Fall, dass Waldhof die Relegation gegen Bayern II verliert, kann man sich dann immer noch aufregen.