I. SC Göttingen 05

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Genau, ab der nächsten Saison soll der Verein wieder wie vor dem Konkurs heißen und unter altem Wappen antreten. Offensichtlich hat der gegenwärtige sportliche Erfolg einige Überlegungen ausgelöst, mit welchen Strukturen man Regionalliga-Fußball bewältigen kann. Dazu wird dann wohl eine Umwandlung in eine GmbH gehören. Bei der Gelegenheit will man auch für die Sponsorensuche wohl wieder den Traditionsnamen tragen (wobei der am Ende eher schlecht beleumundet war)
    • hna.de/sport/amateur-fussball/…/wird-wieder-2514655.html
      Ziel der Ausgliederung ist die Teilnahme am höherklassigen Fußball – sprich: der Aufstieg in die Regionalliga. Mit der RSV-Satzung sei dies gar nicht, zumindest aber nur sehr schwierig zu erreichen. „Dort ist verankert, dass keine übermäßigen Gehälter gezahlt werden dürfen. Diese schwammige Formulierung haben wir juristisch prüfen lassen. Vermutlich sind Zahlungen auf 400 Euro-Basis gemeint. Für dieses Geld werden wir aber keine Regionalliga-tauglichen Spieler bekommen“, betont Wucherpfennig.
      Oberstes Ziel sei es zunächst, Vertrauen herzustellen. „Die außenstehende Person unter den Gründungsmitgliedern ist kein externer Geldgeber“, betont Wucherpfennig. Die sportliche Entwicklung wolle man zunächst abwarten und nach der Winterpause entscheiden, ob man eine Lizenz für die Regionalliga beantragen werde. Dafür, so Wucherpfennig, müsse man im Februar 2013 mindestens den fünften Rang belegen. Bei der Suche nach einem Trikotsponsor fällt im Oktober eine Entscheidung. Spätestens ab dem 1. Januar soll dessen Schriftzug auf dem 05-Trikot zu lesen sein
    • aachener86 schrieb:

      Sicherlich eine gute Entscheidung, sich wieder auf alte Traditionen zu besinnen... :thumbup:

      Yepp, nur die Auslagerung in eine "Profi"-GmbH sehe ich kritisch, da in solch einem Fall zumeist die Mitbestimmungsmöglichkeiten der Vereinsmitglieder beschnitten werden. Da hätte es sicher auch noch andere Wege und Mittel gegeben.
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      das 1. ist aber ein bißchen anmaßend :opa:

      und vom rsv der die weiterexistenz erst möglich gemacht hat, bleibt auch nix mehr
      naja, so hieß der Club seit 1921. Wenn schon, denn schon.

      Das mit dem RSV ist bei den Fans auch ein Thema. Das Wappen böte ja zumindest ein wenig Weißraum für das RSV-Grün
    • Klutsch schrieb:

      aachener86 schrieb:

      Sicherlich eine gute Entscheidung, sich wieder auf alte Traditionen zu besinnen... :thumbup:

      Yepp, nur die Auslagerung in eine "Profi"-GmbH sehe ich kritisch, da in solch einem Fall zumeist die Mitbestimmungsmöglichkeiten der Vereinsmitglieder beschnitten werden. Da hätte es sicher auch noch andere Wege und Mittel gegeben.
      Da haben wohl einige Vorstandsmitglieder Bedenken, in die persönliche Haftung zu gehen, wenn man mit den augenblicklichen Strukturen in die Regionalliga ginge.
    • Asa schrieb:

      Super Entscheidung! :love:

      ansonsten gehört der 1.SC Göttingen 05 einfach in die Regio. Viel Glück weiterhin!

      wie ist denn der Tenor so in der Stadt und bei den Fans? Begeisterung, Skepsis, oder Neutralität?
      Die Stadt hat 2003 die 05-Pleite und 2011 die Pleite der BG 74 in der Basketball-Bundesliga erlebt. Da ist soviel Geld versemmelt worden, da herrscht eher Zurückhaltung.

      Vor 2003 litt 05 auch ein wenig an Großmannssucht. Da gab es immer auch einige Gegner in der Stadt. Die haben versucht, nach 2003 erst den SC Weende und dann auch die SVG nach oben zu bringen. Beides ohne großen Erfolg, vor allem ohne Zuschauerresonanz. Danach haben sich dann alle - Sponsoren und Medien - in den Basketball gestürzt.

      Das lokale Göttinger Tageblatt bringt ohnehin eine Seite Hannover 96 (da es aus Hannover kommt und der Meinung ist, dass alle in Südniedersachsen 96-Fans sind.) Dann kommt Basketball. Beim Fußball hat man immer das Prinzip gefahren, alle Vereine gleich zu behandeln (und 05 gerne mal zu ignorieren, solange man unterklassig war). Wenn der Verein nun wieder höherklassige Ambitionen hat, müssen viele in der Stadt auch umdenken.

      Bei den alten Fans herrscht sicher die Freude vor (nicht nur beim ewigen 05er ^^ ). Allerdings haben ja viele beim RSV den Verein aus der Kreisklasse wieder mit aufgebaut. Und dabei auch ein Vereinsleben gehabt, was am Ende des alten 1.SC 05 so nicht gegeben hat. Das würden viele schon gerne bewahren.
    • matz schrieb:

      Asa schrieb:

      Super Entscheidung! :love:

      ansonsten gehört der 1.SC Göttingen 05 einfach in die Regio. Viel Glück weiterhin!

      wie ist denn der Tenor so in der Stadt und bei den Fans? Begeisterung, Skepsis, oder Neutralität?
      Die Stadt hat 2003 die 05-Pleite und 2011 die Pleite der BG 74 in der Basketball-Bundesliga erlebt. Da ist soviel Geld versemmelt worden, da herrscht eher Zurückhaltung.

      Vor 2003 litt 05 auch ein wenig an Großmannssucht. Da gab es immer auch einige Gegner in der Stadt. Die haben versucht, nach 2003 erst den SC Weende und dann auch die SVG nach oben zu bringen. Beides ohne großen Erfolg, vor allem ohne Zuschauerresonanz. Danach haben sich dann alle - Sponsoren und Medien - in den Basketball gestürzt.

      Das lokale Göttinger Tageblatt bringt ohnehin eine Seite Hannover 96 (da es aus Hannover kommt und der Meinung ist, dass alle in Südniedersachsen 96-Fans sind.) Dann kommt Basketball. Beim Fußball hat man immer das Prinzip gefahren, alle Vereine gleich zu behandeln (und 05 gerne mal zu ignorieren, solange man unterklassig war). Wenn der Verein nun wieder höherklassige Ambitionen hat, müssen viele in der Stadt auch umdenken.

      Bei den alten Fans herrscht sicher die Freude vor (nicht nur beim ewigen 05er ^^ ). Allerdings haben ja viele beim RSV den Verein aus der Kreisklasse wieder mit aufgebaut. Und dabei auch ein Vereinsleben gehabt, was am Ende des alten 1.SC 05 so nicht gegeben hat. Das würden viele schon gerne bewahren.
    • Jugendtag gestern beim RSV. Freikarten für Schüler. Es sollen mindestens 400 da gewesen sein. Nach offiziellen Angaben sogar mehr als 700. Da die meisten auch noch ihre Eltern im Schlepptau hatten, gab es den Rekordbesuch von 1791 zahlenden Zuschauern.
      Eine Kulisse, die auch den Gästetrainer von Lupo Wolfsburg beeindruckte.
      goettinger-tageblatt.de/Nachri…eimsieg-Erfolgsserie-fort

      Doch etwas Gutes kann er dem Ausflug nach Göttingen abgewinnen: „Hut ab vor dem Publikum. Das war eine tolle Atmosphäre. 90 Minuten Bundesliga-Feeling.“ Die 05-Fans sind derweil aus dem Häuschen. „Ungeschlagen, ungeschlagen, RSV“, skandieren sie.
    • hna.de/sport/amateur-fussball/…r-fan-magnet-2518906.html
      405 Zuschauer zum Saisonauftakt gegen Heeslingen, 525 gegen Egestorf, 976 gegen Holthausen Biene und nun 1791 gegen Wolfsburg. Der RSV Göttingen 05 erweist sich zweifellos als Zuschauermagnet. Dabei verkennt Wucherpfennig aber nicht, dass zu Spielen gegen die sogenannten Namenlosen wie Drochtersen, nächster Heimgegner der 05er in zwei Wochen, der Verein mit 700 Interessierten zufrieden wäre. Und dann verrät er, was wohl nicht alle unter den eingefleischten 05-Fans gerne hören. „Ein Aufstieg des Nachbarn SVG Göttingen wäre mir sehr lieb, dann hätten wir eine Auswärtsfahrt weniger und das Jahnstadion voll.“ Langfristig soll es aber in die Regionalliga gehen, die Wucherpfennig für Göttingen durchaus machbar hält.
    • Hoffnung auf zwei neue Sponsoren

      hna.de/sport/amateur-fussball/…t-mehr-nackt-2544073.html
      . Unterschrieben ist zwar noch nichts, doch beim RSV Göttingen 05 ist ein namhafter neuer Sponsor so gut wie klar. Lotto Niedersachsen soll als Trikotsponsor beim südniedersächsischen Fußball-Oberligisten einsteigen – die „nackte“ Brust ist damit passé. Die Summe, die der Fünftligist dafür erhält, soll sich nach HNA-Informationen im unteren fünfstelligen Bereich befinden. 6250 Euro gibt es von Lotto Niedersachsen bereits für jeden der 16 Oberliga-Vereine für die ligaweite Ärmelwerbung.
    • morgen ist es soweit - Showdown auf der außerordentlichen HV

      hna.de/sport/amateur-fussball/…g-sonst-wird-2625711.html
      Am Donnerstag (19 Uhr) gibt es im Gasthaus Zur Linde in Geismar die außerordentliche Mitgliederversammlung, in der über die Ausgliederung der Herrenfußball-Abteilung aus dem RSV 05 entschieden werden soll. „Da hängt viel von ab“, sagt Michael Wucherpfennig vom Wirtschaftsbeirat. Die Versammlung diene dazu, für Rechtssicherheit zu sorgen. Der Klub (derzeit rund 950 Mitglieder) will ein Mitgliedervotum, damit formell alles seine Richtigkeit hat. Der neue, alte Verein, in den die Fußball-Sparte übergehen soll, ist der SC Göttingen 05, der zum 1. Juli 2013 antreten soll. Ganz offen sagt Wucherpfennig aber auch, dass es mit weiterem Oberliga-Fußball in Göttingen schwierig werden würde, wenn die Mitglieder der Ausgliederung nicht zustimmen sollten.
    • hna.de
      Göttingen. Es ist vollbracht: Mit überwältigender Mehrheit von rund 93 Prozent stimmten die Mitglieder von Fußball-Oberligist RSV Göttingen 05 im Geismarer Gasthaus Zur Linde für die Ausgliederung der gesamten Fußball-Herrenbereiches aus dem bisherigen Verein. So wird zum 1. Juni 2013 wieder der „1. SC Göttingen 05“ auf der Fußball-Landkarte erscheinen
    • hna.de/sport/amateur-fussball/…rischer-wind-2635355.html
      „Jetzt fängt die Arbeit erst an. Wir müssen den Unterbau schaffen“, kündigte Wucherpfennig an. Gesprochen werden soll mit dem RSV 05 und dem JFV Göttingen. Was auch mit dem neuen Vereinskonstrukt zusammenhängt: Das „neue 05“ braucht entweder zwei Jugendteams (A-, B- oder C-Jugend) oder eine Jugend- und Herren-Mannschaft oder muss einer der Stammvereine des JFV Göttingen sein, um in der Oberliga spielen zu dürfen. Fragen, die sich sicher klären und regeln lassen.
      Wucherpfennig verhehlte nicht, dass die derzeitige Oberliga „ein stark defizitäres Unternehmen“ sei. In den vergangenen beiden Jahren glichen offiziell unbekannte Gönner das Minus aus, in dieser Saison er selbst. RSV 05-Klubchef Bartschat: „Wir sind an einem Punkt angelangt, wo wir nicht jede Rechnung pünktlich begleichen können.“ Wucherpfennig: „Wir zahlen aber in sieben Tagen und nicht in sieben Monaten.“ Im Geschäftsjahr 2012/13 stehe die „schwarze Null“, zumal der RSV 05 satzungskonform keine Schulden machen darf.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher