[2. Bundesliga] Relegation 2014

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aus Bielefelder Sicht zunächst das (einzig) Positive. Nochmal zwei (hoffentlich) spannende Spiele. Realistisch betrachtet, ist der Drittligist ja eigentlich immer der deutliche Favorit, wie die Ergebnisse der Vergangenheit zeigen. Aber nun gut, vielleicht war das Spiel gestern in Dresden ja der gerne zitierte "Ruck" den Schalter nochmal umzulegen. Ansonsten wird die Nummer schon nach einem 2:0 im Hinspiel durch sein.

      Seis drum, ob Arminia nochmal den Kopf aus der Schlinge zieht oder nicht, ist eh humpe. Ein Klassenerhalt wäre ja doch nur der Tod auf Raten. Mit Heidenheim und Rote Brause kommen zwei finanzstarke Aufsteiger hoch, die nächste Saison weit vor Arminia landen werden. Ergo dürfte selbst Platz 16 nächste Saison völlig außer Reichweite sein, wenn nicht Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen. Von daher weiß ich gerade gar nicht, was mir lieber wäre. Ein schneller, eh erwarteter Abstieg jetzt sofort und dafür hoffentlich eine Drittligasaison im oberen Drittel. Oder jetzt eine kurze Freude, aber dafür dann eine Zweitligasaison ohne jegliche Perspektive spätestens zu Weihnachten...?
    • Wenn Arminia drin bleibt sehe ich bei weitem nicht so schwarz wie der Funktionär lohmann. Hätte die Mannschaft ihre Torchancen in der abgelaufenen Saison konsequenter genutzt, wäre der Klassenerhalt früher drin gewesen. Ich drücke dem DSC beide Daumen.
      HEGIDA - Hobbits und Elben gegen die Isengardisierung des Auenlandes
    • Ohne Frage: Auf geht's, 98. :rauf: :rauf: :rauf:
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • SV Darmstadt 98 vs DSC Arminia Bielefeld

      Die gemeinsame Historie:
      1978/79 (1. Liga) 1:1 0:5. Randnotiz: Beide stiegen als Aufsteiger direkt auch wieder gemeinsam aus der Bundesliga ab.
      1981/82 (1. Liga) 1:0 1:1. Randnotiz: Bielefeld war bereits in der Vorsaison wieder aufgestiegen. Darmstadt folgte nun nach, stieg aber direkt wieder aus der Bundesliga ab.
      1985/86 (2. Liga) 4:1 0:1
      1986/87 (2. Liga) 1:1 0:1
      1987/88 (2. Liga) 5:0 1:0. Randnotiz: Bielefeld stieg in die Oberliga ab. Darmstadt verpasste in der Relegation denkbar knapp den Bundesliga-Aufstieg.
      2011/12 (3. Liga) 5:1 2:3
      2012/13 (3. Liga) 1:3 0:0. Randnotiz: Bielefeld stieg in die 2. Liga auf.

      Bilanz:
      in Darmstadt: 18:7 Tore für Darmstadt, 4 Darmstadt Siege, 2 Remis, 1 Bielefeld-Sieg
      in Bielefeld: 11:4 Tore für Bielefeld, 4 Bielefeld-Siege, 2 Remis, 1 Darmstadt-Sieg
      insgesamt: 22:19 Tore für Darmstadt, 5 Darmstadt-Siege, 4 Remis, 5 Bielefeld-Siege.

      Wären das (fiktiv) Relegationsbegegnungen gewesen, so hätte sich Darmstadt 4x durchgesetzt. Bielefeld nur 3x, dafür aber zuletzt.

      Relegationserfahrung:
      Bielefeld: negativ. 1984-85: 1. FC Saarbrücken - Arminia Bielefeld (als Erstligist) 2:0 1:1
      Darmstadt: negativ. 1987-88: Darmstadt 98 (als Zweitligist) - Waldhof Mannheim 3:2 1:2 0:0 n.V. (4:5 n.E.). Damals keine Auswärtstorregel, stattdessen ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz.

      Ausgeglichener geht's also kaum.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von lohmann ()

    • Bei uns hieß das immer 'Lilien knicken', aber wir Nordhessen sind halt ziemlich naiv. Natürlich haben die Lilien sich nach den Niederlagen gegen uns wieder aufgerichtet. Von daher ist 'Lilien mähen' schon um einiges konsequenter. Viel Erfolg, Arminia.
      Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.
    • linkinkev schrieb:

      Und wer soll in dem Duell David und wer Goliath sein? :D


      Das frage ich mich - ganz ernsthaft - auch. :admin:
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • David gegen Goliath sehe ich als etwas übertrieben. Aber wenn man unsere jüngere Geschichte und unsere finanziellen Mittel anschaut, dürften trotzdem wir der Underdog sein. Es werden aber sicherlich enge Spiele und egal ob wir uns durchsetzen oder nicht: Diese Saison werde ich definitiv in bester Erinnerung behalten.

      Trotzdem wünsche ich natürlich uns den Aufstieg und dass Biefeld wie aus den Köpfen der meisten Leute auch von der Zweitliga-Karte verschwindet. Für ein Jahr zumindest.

      Bielefeld gibt's gar nicht! Nur der SVD! :supporter16:
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Weylin schrieb:

      Warum hat eigentlich in beiden Relegations-Runden jeweils der Zweitligist im Rückspiel Heimrecht?


      Letzter Bundesligaspieltag Samstag,
      Letzter 3.-Liga-Spieltag Samstag,
      Letzter Zweitligaspieltag Sonntag.

      Um diese kürzere Regenerationszeit der Zweitligisten bis zum ersten Relegationsspiel "auszugleichen", dürfen beide die Rückspiele zuhause austragen.
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D