Eishockey-WM 2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Morgen gilts gegen Lettland! :brd01:


      Gruppe A

      Donnerstag, 7. Mai
      Tschechien - Frankreich 5:1 (0:0 2:1 3:0)
      Schweden - Deutschland 4:3 (2:1 0:1 2:1)

      1. Kanada ............. 4 28:8 12
      2. Schweden ........... 5 28:16 11
      3. Schweiz ............. 4 8:7 8
      4. Tschechien .......... 4 17:15 7
      5. Frankreich .......... 4 5:10 3
      6. Deutschland ......... 4 5:16 3
      7. Österreich .......... 3 5:11 2
      8. Lettland ............ 4 6:19 2


      Gruppe B

      Donnerstag, 7. Mai
      USA - Weißrussland 2:5 (0:0 1:3 1:2)
      Finnland - Slowenien 4:0 (2:0 2:0 0:0)

      1. Weißrussland ....... 4 15:7 10
      2. Russland ............ 4 18:11 9
      3. USA ................. 4 13:9 9
      4. Slowakei ............ 4 11:8 7
      5. Finnland ............ 4 13:5 9
      6. Norwegen ........... 4 6:15 3
      7. Dänemark ........... 4 6:17 1
      8. Slowenien ........... 4 6:16 0
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Jaaaaaawoooollll! Was ein geiles letztes Drittel. Geht doch !


      Gruppe A

      Deutschland-Lettland 2:1 (0:1 0:0 2:0)
      0:1 Darzins (12.)
      1:1 Wolf (47.)
      2:1 Plachta (58.)

      Tschechien-Österreich 4:0 (0:0 3:0 1:0)


      1. Kanada .............. 4 28:8 12
      2. Schweden ............ 5 28:16 11
      3. Tschechien .......... 5 21:15 10
      4. Schweiz ............. 4 8:7 8

      5. Deutschland ......... 5 7:17 6
      6. Frankreich .......... 4 5:10 3
      7. Österreich .......... 4 5:15 2
      8. Lettland ............ 5 7:21 2


      Gruppe B

      Slowenien - Norwegen 1:3 (0:1 1:2 0:0)
      USA - Dänemark 1:0 (0:0 1:0 0:0)


      1. USA ................. 5 14:9 12
      2. Weißrussland ........ 4 15:7 10
      3. Finnland ............ 4 13:5 9
      4. Russland ............ 4 18:11 9

      5. Slowakei ............ 4 11:8 7
      6. Norwegen ............ 5 9:16 6
      7. Dänemark ............ 5 6:18 1
      8. Slowenien ........... 5 7:19 0
    • Divisions? Das gibt's eigentlich nur in der NHL. Da 16 Mannschaften nicht alle zusammen in einer einzigen Gruppe spielen können hat man sie in zwei Gruppen aufgeteilt ;)

      Aber starkes Spiel der DEB Auswahl, hab nicht mehr damit gerechnet dass die das noch biegen, vor allem nach dem kräfteraubenden Spiel gestern gegen Schweden :positiv1:
    • Das hier ist die A-WM mit 16 Teams in zwei Gruppen zu je acht. Die ersten Vier kommen jeweils in Viertelfinale, für die Mannschaften auf den Rängen 5 bis 7 ist die WM nach der Vorrunde beendet und die jeweiligen Letzten steigen in die sog. B-WM ab. Von dort steigen zwei Teams in die A-WM für nächstes Jahr auf. Wie lange es dieses System mit A und B-WM schon gibt kann ich Dir nicht sagen. Ich kenne im Eishockey kein anderes. Ausnahmen in der Abstigesregelung kann es geben wenn es mal den Gastgeber der A-WM des kommenden Jahres erwischen sollte. Deutschland wäre 2009 eigentlich abgestiegen, da wir aber WM-Ausrichter 2010 waren blieben wir drin und Österreich musste absteigen. Uups.
      Dafür haben die Ösis sich ein paar Jahre später gerächt und uns die Olympia-Quali 2014 versaut.
    • Neben der "normalen" Weltmeisterschaft, die ja gerade läuft, sind
      in diesem Jahr auch die Meisterschaften der Divisionen I bis III durchgeführt worden.

      Hier die Tabellenstände:

      Division I - Gruppe A
      Kasachstan
      Ungarn
      Polen
      Japan
      Italien
      Ukraine

      Division I - Gruppe B
      Südkorea
      Großbritannien
      Litauen
      Kroatien
      Estland
      Niederlande

      Division II - Gruppe A
      Rumänien
      Belgien
      Serbien
      Spanien
      Island
      Australien

      Division II - Gruppe B
      VR China
      Neuseeland
      Mexiko
      Bulgarien
      Israel
      Südafrika

      Division III (nur 1 Gruppe)
      Nordkorea
      Türkei
      Luxemburg
      Hongkong
      Georgien
      V.A.Emirate
      Bosnien-Herzegowina

      Ob noch irgendwo auf der Welt Eishockey gespielt wird weiß ich allerdings nicht.

      .
    • blaumann schrieb:

      @bhakundo

      Man spricht da aber nicht von typischen Divisionen, eher von einer A-, B-, oder C WM

      Das die V.A. Emirate auch ein Eishockeyteam stellen überrascht mich doch sehr :thumbsup:
      Die anderen "Weltmeisterschaften", die im März/April ausgetragen wurden,
      liefen unter den Bezeichnungen Division I, II und III.
      Ich kannte sie auch nur unter B, C und D-WM, da Deutschland auch zeitweise
      an der B-WM teilnahm.
      Wo die Emirate eine Mannschaft hernehmen kann ich mir in etwa vorstellen:
      Es gibt keinen Spielbetrieb. Zur WM werden dann genügend abgehalfterte
      Eishocky-Cracks eingebürgert und aufs Glatteis geschickt. :augenroll:
    • Zum ersten Mal gab es die Unterscheidung zwischen A- und B-WM im Jahr 1953, was damals eine Farce darstellte, da an der A-WM nur vier europäische Teams teilnahmen, von denen eines (Tschchoslowakei) das Turnier auch noch abbrach. 1954 wurde die WM wieder nur in einer Gruppe ausgetragen, im Jahr darauf musste aufgrund der großen Teilnehmerzahl eine (diesmal legitime) B-Gruppe ausgetragen, deren Teilnehmer somit nicht Weltmeister werden konnten. 1961 wurde ein System mit A-, B-, und C-WM und Auf- und Abstieg eingeführt, das aufgrund der Auswirkungen des Kalten Krieges jedoch schon im Folgejahr nicht eingehalten wurde. 1963 erfolgte dann die Aufteilung anhand der Ergebnisse der WM von '61. Mit Abweichungen wurde das System (einschl. Auf- und Abstieg) dann beibehalten, wobei die Jahre, in denen das Turnier im Rahmen der olympischen Spiele stattfand (1964 und 1968) immer eine Unterbrechung (oft mit anschließender Veränderung der Gruppen am grünen Tisch) darstellten. 1969 wurden die Gruppen erstmals zu verschiedenen Zeitpunkten und an verschiedenen Orten ausgetragen. 1987 wurde zum ersten Mal eine D-Gruppe (zwischenzeitlich C2-Gruppe) nötig, 1993 musste (nach dem Zusammenbruch der UdSSR) erstmals eine Qualifikation vorgeschaltet werden, 1997 wurde einmalig eine E-WM veranstaltet.

      2001 wurde schließlich das Divisions-System eingeführt, dabei wurden die I. und II. Division zunächst in 2 gleichrangigen Gruppen ausgerichtet. Seit 2012 sind die Gruppen A und B der I. und II. Division nicht mehr gleichwertig, sondern die DIA ist quasi die zweite Liga, die DIB die dritte, die DIIA die vierte, die DIIB die fünfte und die DIII die sechste Liga.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Leider das Viertelfinale verpasst? Ihr schaut alle in die falsche Richtung. Nach der 2 Tore Niederlage gegen Österreich heute kann man beim DEB schon mal damit beginnen, sich über die Eishockey-Großmächte Polen, Italien, Japan und Südkorea schlau zu machen. :lol:
    • lohmann schrieb:

      Leider das Viertelfinale verpasst? Ihr schaut alle in die falsche Richtung. Nach der 2 Tore Niederlage gegen Österreich heute kann man beim DEB schon mal damit beginnen, sich über die Eishockey-Großmächte Polen, Italien, Japan und Südkorea schlau zu machen. :lol:

      War wohl nix mit Schwarzmalerei. :lachen:

      2:2 nach Verlängerung und damit den nötigen Punkt geholt.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)