RasenBallsport Leipzig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RasenBallsport Leipzig

      Ich hab gerade im Sat 1-Text gelesen, dass Red Bull dem SSV Markkranstädt die Oberligalizenz abkaufen will und mit dem Verein Rasen Ball Leipzig in dieser Liga starten will. Was haltet ihr davon?
      Meine Meinung ist, dass das ein richtiger Kunstverein ist, der sich wohl in Leipzig nicht gegen Lok oder Chemie fantechnisch durchsetzen wird.
    • RE: Rasen Ball Leipzig

      Original von bhakundo
      Das ist schon ein Thema - siehe Board des SSV Markranstädt !!!


      Entschuldigung :paranoid:. Ich werd gleich mal dort hinschaun.
    • RasenBallsport Leipzig e.V. gegründet!
      Von Alex | 10.Juni 2009

      Nach den letzten Nachrichten besteht nun Gewissheit. Im Vereinsregister wurde unter VR 4730 der RasenBallsport Leipzig e.V. eingetragen. Bei der Gründerversammlung waren 7 Mann anwesend - 5 Österreicher und 2 Deutsche. Zum Vorstandsvorsitzenden wurde Andreas Saldo (Spielevermittler Stars & Friends) gewählt. Neben ihn stehen Markus Egger (Geschäftsführer Red Bull Salzburg) und Lutz Lehmann (ebenso Stars & Friends). Wenn die Ausgliederung des SSV in trockenen Tüchern ist, wird es sicher eine offizielle Meldung von Red Bull geben. Wahrscheinlich am Samstag!
      Quelle: rb-leipzig-fans.com/

      Bitte daher den Thread nun endgültig bitte in entweder

      RasenBallsport Leipzig oder
      RB Leipzig umbenennen.

      Rasen Ball Leipzig ist falsch!
      Tradition dient vielen nur dazu ihr Fandasein zu einem kommerzialisierten Verein zu tarnen, während man sich als Feindbild inkonsequent auf RB stürzt. Doch der billigste Applaus ist auch stets der peinlichste.
    • Der Thread kann nun in den Bereich NOFV-Oberliga Süd verschoben werden. RB hat heute seitens des NOFV die Zulassung zu dieser Spielklasse erhalten.

      nofv-online.de/index.php?id=singlenews&tx_ttnews[tt_news]=284&tx_ttnews[backPid]=2&cHash=6b312c253f
      Tradition dient vielen nur dazu ihr Fandasein zu einem kommerzialisierten Verein zu tarnen, während man sich als Feindbild inkonsequent auf RB stürzt. Doch der billigste Applaus ist auch stets der peinlichste.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silesiosaurus ()

    • Original von Oliver
      Original von Silesiosaurus


      Bedankt


      Ist das sicher??

      Wenn ichs richtig verstehe, dann ist das bislang nur eine Grafik-Spielerei der FAN-Seite.

      Noch nichts offizielles.


      Auf der Seite ist auch das zu finden:

      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Original von tivolifan2004
      dat is auch nix offizielles.

      das wappen war schon zu sehen, als gerade gerüchte über den einstieg von red bull auftauchten. scheint ne eigenkreation zu sein.


      Das ist nur halb richtig. Das SSV-Markranstädt-Forum, dass der Verein dann in ein RB-Leipzig-Forum umwandelte verwandte dieses Wappen an einem Vormittag. Die Tatsache, dass es am Nachmittag schon Weg war, kann man wohl als Zurückpfeifen durch die Red-Bull-Zentrale deuten, die vielleicht morgen schon nach Zulassung durch den NOFV für die Oberliga eine große Pressekonferenz veranstalten dürfte.
      Auch stilistisch zweifel ich in keiner Weise an diesem Wappen, das ja bis auf die Feinheit RB statt Red Bull und Leipzig statt Salzburg bzw. New York mit beiden Wappen in Farbe, Schriftart und selbst im hauchdünnen Verdecken der Buchstaben oben in der Mitte mit den beiden anderen Red-Bull-Vereinen identisch ist.

      Das ist es! Da wette ich Brief und Siegel drauf!

      Offen ist höchstens noch, ob die Dynamik der angreifenden Bullen enthalten sein wird. Aber diese einzige Abweichung dürfte m.E. daraus resultieren, dass in Deutschland Firmenlogos nicht 1:1 übernommen werden dürfen.



      Tradition dient vielen nur dazu ihr Fandasein zu einem kommerzialisierten Verein zu tarnen, während man sich als Feindbild inkonsequent auf RB stürzt. Doch der billigste Applaus ist auch stets der peinlichste.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Silesiosaurus ()


    • Red Bull als Chance für den Leipziger Fußball

      Jetzt hat es Red Bull also doch geschafft. Was vor zwei Jahren beim FC Sachsen nach Fan-Protesten misslang, klappte nun beim SSV Markranstädt. Der Flügel verleihende Getränkehersteller ist als neu gegründeter "RasenBallsport Leipzig e. V." im deutschen Fußball gelandet und will sofort wieder durchstarten.

      Traditionalisten in deutschen Fan-Lagern schreien auf. Finanzdoping, Wettbewerbsverzerrung werden befürchtet. Der moderne Fußball als Geschäft mit kaltem Herzen. Neuer Vereinsname, neue Vereinsfarben, neue Identität - schon in Salzburg hatte Red Bull die örtliche Austria regelrecht "umfunktioniert".


      Quelle: Kicker ; weiterlesen
    • Original von Chapi
      Bin mal gespannt ob dieser Verein genauso endet wie die anderen beiden aus Leipzig.


      Wovon träumt ihr alle nachts? :zwinkern:

      Das wird ein am Reissbrett konstruierter Verein mit höchst professionellen Leuten am Ruder, leider. Was Red Bull anpackt, wird ganz sicher nicht vor die Wand gefahren. Da kommen Profis, die sich mit Management auskennen, die mit Geld umgehen können. Und da wird so viel Geld fliessen wie nötig ist um hochzukommen. Wenn ich mir nur überlege, das es jetzt schon Spekulationen über manchen Zweitligaspieler gibt, als Neuzugang für die 5. Liga! :rolleyes: In keinster Weise vergleichbar mit den beiden - verzeiht den Ausdruck - Versagervereinen, amateurhafte Vorstände, verprasste Gelder, Insolvenzen, mehr als Liga 4 wird da nie mehr bei rumspringen. Das wird bei Red Bull, ach nein.... RasenBall nicht passieren. :traurig2:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)