SV Darmstadt 98

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Baubeginn Frühjahr 2018, Gesamtkapazität 18.000 bis 19.000 Zuschauer, "Stehen vor Sitzen" auf der Gegentribüne: Die Planungen für den dreistufigen Umbau des Darmstädter Böllenfalltors schreiten voran. Die konkreten Vorhaben werden den Mitgliedern am 24. Oktober auf der Jahreshauptversammlung präsentiert.

      Der Masterplan sieht vor, dass ab Frühjahr 2018 mit dem Bau des neuen Funktionsgebäudes am Standort des Vorbaus der Böllenfalltorhalle begonnen wird. Dieser Trakt wird künftig ausreichend Platz für das Profiteam und die 20 Mitarbeiter der Geschäftsstelle bieten. Die bisherigen Räume in den Stadionkatakomben beziehungsweise Containern sind seit Jahren nicht mehr zeitgemäß. Der Umbau der kultigen Gegengerade soll dann im Sommer 2018 starten. "Gemeinsam mit den Fans wurde das Konzept 'Stehen statt sitzen' erarbeitet", erläutert Präsident Rüdiger Fritsch auf der Website des Klubs. Die neue Gegentribüne soll 5000 Stehplätze umfassen, die Stadionkapazität von 17.400 auf 18.000 bis 19.000 steigen.

      kicker.de/news/fussball/2bunde…lle-nimmt-gestalt-an.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Etwas mehr Zeit als bisher vermutet nimmt der Umbau des Darmstädter Böllenfalltors zu einer zeitgemäßen Fußballarena in Anspruch. Von April 2018 bis Ende 2020 wird die Spielstätte in drei Bauphasen grundlegend modernisiert. An den Kosten in der Gesamthöhe von 28,5 Millionen Euro beteiligt sich der Klub mit 10 Millionen.

      "In den vergangenen drei Jahren im Profifußball haben wir Rücklagen bilden können und steuern Eigenkapital in Höhe von 2 Millionen Euro bei", kündigte Präsident Rüdiger Fritsch am Dienstag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von Stadt und Verein an. Die restlichen 8 Millionen werden finanziert. Für den Verein bedeutet es lediglich eine Umschichtung der Ausgaben, bisher muss er 2,5 Millionen Euro jährlich bezahlen, um die marode Stätte überhaupt spielfähig zu halten. Die DFL hatte dem Klub zur Auflage gemacht, bis 31. Oktober einen Masterplan für den Umbau vorzulegen, dieser wurde nun in enger Abstimmung mit dem Verband erstellt.

      kicker.de/news/fussball/2bunde…-neue-boellenfalltor.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • kicker.de/news/fussball/2bunde…rmeldet-rekordgewinn.html

      Man merkt, dass der Fritsch nicht nur mit den Herzen, sondern auch mit den Verstand dort arbeitet.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Der SV Darmstadt 98 hat Cheftrainer Torsten Frings und Co-Trainer Björn Müller mit sofortiger Wirkung freigestellt.

      Über die Nachfolge wird der Verein zu gegebener Zeit informieren.

      Rüdiger Fritsch: "Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, weil wir Torsten Frings fachlich und menschlich außerordentlich schätzen. Nach intensiver Analyse der aktuellen sportlichen Entwicklung sind wir aber zu der Auffassung gelangt, diesen schmerzhaften Schritt vollziehen zu müssen. Wir danken Torsten und Björn ausdrücklich für ihre geleistete Arbeit. Sie haben in der vergangenen Winterpause die Mannschaft zu einem schwierigen Zeitpunkt übernommen und ihr in der Bundesliga-Rückrunde neues Leben eingehaucht."

      reviersport.de/363950---sv-dar…en-frings-muss-gehen.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • ....stellte Rüdiger Fritsch seinem Trainer Torsten Frings eine Jobgarantie aus....
      ....Keine Endspiele für Frings.....
      ....Die Tabellensituation ist so, wie sie ist. Aber das bedeutet nicht, dass wir die getroffene Grundsatzentscheidung umwerfen werden, sagte der Klubchef nach dem 0:1....
      ....Wir eiern nicht rum. Wir werden mit unserem Trainerteam weiterarbeiten. Das wollen wir und das will die Mannschaft....
      ....Wir haben keine Endspiele ausgegeben oder irgendwelche Fristen gesetzt....
      ....Der Trainer ist weiter motiviert und hat nicht innerlich gekündigt, sagte der 56-Jährige....
      ....wir behalten die Nerven. Wir haben die gesamte Rückrunde noch vor uns....
      ....Wir glauben noch immer daran, dass wir aus der Nummer rauskommen....


      In Darmstadt halten solche Vorsätze keine 5 Tage.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Schwache Leistung unseres Präsidenten.
      Es war seit Wochen klar, dass Frings nix mehr reißen kann.
      Klar spielt in erster Linie die Mannschaft einfach nur grottig...aber den Trainer als unantastbar hinzustellen war völlig falsch.

      Der Pöbel will Schuster zurück !!
      Wenn es ein anderer wird und es geht schief...dann gute Nacht DA...dann geht's wieder gegen Osnabrück oder Bremen II
      support your local football club
    • Schuster traue ich in Darmstadt den Turn Around zu, allerdings nicht mehr mit dem durchschlagenden früheren Erfolg. Der aktuelle Kader ist für einen Mittelfeldplatz allemal gut, nicht mehr, nicht weniger. Nächste Saison würden dann die Karten neu gemischt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Das beste was Darmstadt machen konnte, jetzt muss es nur noch klappen...
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Wie erwartet hat sich Darmstadt 98 bis zum Saisonende mit Romain Bregerie verstärkt. Der Franzose kehrt auf Leihbasis für ein halbes Jahr vom FC Ingolstadt an seine alte Wirkungsstätte zurück.

      "Romain hat in den beiden obersten deutschen Ligen seine Qualität bereits nachgewiesen und kennt zudem den Verein sowie dessen Werte", kommentierte Dirk Schuster den Transfer auf der Vereinswebsite. "Wir sind davon überzeugt, dass er mit seinen Fähigkeiten und seiner Erfahrung zu einer größeren defensiven Stabilität in den verbleibenden 16 Pflichtspielen beitragen kann."

      kicker.de/news/fussball/2bunde…zurueck-in-darmstadt.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Was sich am Mittwochmittag bereits anbahnte, ist nun in trockenen Tüchern: Baris Atik wechselt vom 1. FC Kaiserslautern zu Darmstadt 98. Der 23-Jährige wird von der TSG Hoffenheim bis zum Saisonende an die Lilien verliehen. Bei den Roten Teufeln standen die Zeichen bereits seit längerer Zeit auf Trennung. Seit erstes Pflichtspiel für seinen neuen Klub könnte er nun ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Verein bestreiten.

      kicker.de/news/fussball/2bunde…hselt-nach-darmstadt.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Neue Visualisierungen, wie das Merck-Stadion am Böllenfalltor nach seinem anstehenden Umbau aussehen soll, hat der SV Darmstadt 98 am Mittwochabend auf seinem Neujahrsempfang präsentiert. Ehe Ende März der erste Bagger rollt, hat der Verein mit Beginn des Jahres 2018 über eine eigene GmbH das Stadion in Erbpacht übernommen. Seither ist die SV 98 Stadion GmbH als 100-prozentige Tochter des SV 98 e.V. komplett mit dem Stadionbetrieb betraut.

      Die Stadion GmbH wird auch den Umbau des Merck-Stadions am Böllenfalltor verantworten. In der bisherigen Konstruktion, in der der SV 98 nur Mieter des Stadions war, wäre dies die Stadt gewesen. Nun wird die Stadt Darmstadt als bisheriger Stadioneigentümer und neuer Erbbaurechts-Geber den Prozess zwar noch begleiten, ist aber - obwohl größter Geldgeber des Umbaus (15 von veranschlagten 28,5 Millionen Euro fließen aus der Stadtkasse) - nicht mehr federführend. Der SV 98 hat damit an Beinfreiheit gewonnen, muss aber auch eine zuletzt so nicht da gewesene Aufgabe meistern.

      kicker.de/news/fussball/2bunde…on-den-namensrechten.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Das alte Bölle stammt in seinem Kern aus den 1920er Jahren, und über Jahrzehnte ist da kaum etwas gemacht worden. Insofern muss unabhängig von der Liga etwas geschehen.
      Ich würde nach der Wiederverpflichtung von Dirk Schuster aber nicht mehr damit rechnen, dass die Lilien absteigen. :)
    • Klutsch schrieb:

      Rizzo schrieb:

      Falls Darmstadt diese Saison in die 3.Liga absteigen sollte, ist dann der Umbau vom Böllenfalltor überhaupt noch ein Thema?
      Ja, laut Presse ist der Umbau wohl unabhängig von einem Abstieg. Die zu zahlende Erbpacht soll wiederum abhängig von der Spielklasse sein.
      Im Radio (HR) wurde auch gesagt das es Ligaunabhängig ist..
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Fünf Punkte trennen den SV Darmstadt 98 sieben Spieltage vor Saisonende von Relegationsplatz 16 und damit zumindest der Fifty-fifty-Chance auf den Klassenerhalt. Zum Abstiegsszenario mag am Böllenfalltor derzeit niemand öffentlich Stellung nehmen - nachvollziehbar, weil alle Kraft dem Versuch dienen soll, die Rettung trotz schwieriger Ausgangslage noch zu schaffen. Dennoch wissen auch die Verantwortlichen, welche Konsequenzen ein Abstieg hätte. Zumal sie sicherheitshalber vor einigen Tagen beim DFB die Drittliga-Lizenz beantragen mussten.

      kicker.de/news/fussball/2bunde…llionen-euro-tv-geld.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!