TuS Esens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach einigen Jahren in den Bezirks-Niederungen ist dem TuS Esens nun immerhin die Rückkehr in die Landesliga geglückt. Glückwunsch dazu :!:

      Legendär immer noch der 3.Liga-Aufstieg dieses kleinen Clubs aus Ostfriesland im Jahre 1989, wo man sich in der damaligen OL Nord leider nur eine Saison halten konnte.


      Am 17. Juni 1989 gelang dem Verein der Aufstieg in die drittklassige Fußball-Oberliga Nord. Nachdem der TuS Esens die Saison 1988/89 in der Verbandsliga Niedersachsen auf dem dritten Tabellenplatz beendet hatte, spielte der Verein in der Aufstiegsrunde gegen Kickers Emden, den VfB Lübeckund den FC Süderelbe.

      Im letzten und entscheidenden Spiel gegen den VfB Lübeck fanden über 6.500 Zuschauer den Weg ins Stadion an der
      Peldemühle. Obwohl Lübeck mit 1:0 in Führung ging, gewann der TuS Esens am Ende durch die Tore von Helge Malzahn und Rüdiger Nabel mit 2:1. Nach nur einem Jahr stieg der TuS mit 24 Punkten und 34:74 Toren wieder aus der Oberliga Nord ab.


      de.wikipedia.org/wiki/TuS_Esens
    • 1.Spieltag 2014/15


      Nach einer kurzen und intensiven Vorbereitung wird es für die
      Fußballer des TuS Esens morgen wieder ernst. Die Mannschaft von Trainer
      Bruno Monk startet nach der Bezirksliga-Meisterschaft nach vierjähriger
      Abstinenz nun wieder in der Landesliga und muss am ersten Spieltag nicht
      weit reisen. Der Aufsteiger ist beim Regionalliga-Absteiger SV
      Wilhelmshaven zu Gast. Anstoß im Jade-Stadion ist am Sonnabend, 26.
      Juli, um 16 Uhr.

      Weil die Landesliga in dieser Saison mit 19 Mannschaften spielt,
      beginnt die Saison eine Woche früher als geplant – über den verfrühten
      Saisonstart wurden die Vereine erst während der Vorbereitung informiert.
      Die Esenser bestritten nach dem Trainingsauftakt am 30. Juni vier
      Testspiele. Nach Siegen gegen die Bezirksligisten SG Egels-Popens (5:0),
      SV Hage (5:0) und den Ostfrieslandklassisten TuS Strudden (5:1) folgte
      zum Abschluss ein 0:0 beim TuS Obenstrohe. Die Friesländer wurden
      vergangene Saison Vizemeister in der Bezirksliga II hinter dem künftigen
      Esenser Gegner Kickers Wahnbek.


      tus-esens.de/index.php?item_id=2134&view=2
    • Dauerkarten zur neuen Saison der I. Fußball-Herren ab sofort erhältlich

      Ab sofort sind die Dauerkarten zur Saison 2014/15 der I.
      Fußball-Herren in der Landesliga erhältlich. Diese können jeden
      Donnerstag von 18:30 bis 19:30 Uhr in der TuS-Geschäftsstelle am
      Drostentor sowie zu den üblichen Öffnungszeiten bei "Wohnen &
      Modernisieren" in der Jücherstraße erworben werden.

      Nachfolgend die Preisstaffellung:

      Erwachsene: 65,-- €

      Mitglieder, Rentner: 50,-- €

      Eheleute: 80,-- €


      Zudem sind die Dauerkarten natürlich auch beim ersten Heimspiel am
      Sonntag, den 03. August (Anstoß: 15:00 Uhr) gegen den TSV Oldenburg
      erhältlich. Hierzu ist die Kasse im Stadion bereits ab 14:00 Uhr
      geöffnet.

      Weiterhin wurden die allgemeinen Eintrittspreise an die Landesliga angepasst und wie folgt festgelegt:

      Erwachsene: 5,-- €

      Mitglieder, Rentner: 4,-- €

      Kinder/Jugendliche (6 - 17 Jahre): 3,-- €


      Kinder unter 6 Jahren erhalten freien Eintritt.


      tus-esens.de/index.php?item_id=2130&view=2
    • 1.Spieltag 2014/15


      Esens geht vor 600 Zuschauern leer aus

      Zum Saisonstart zeigte der Aufsteiger TuS Esens im
      Fußball-Landesligaspiel beim SV Wilhelmshaven eine ordentliche Leistung
      und erntete dafür anerkennende Worte. Die Punkte jedoch blieben am
      Jadebusen. Der völlig neu formierte Regionalliga-Absteiger siegte vor
      etwa 600 Zuschauern – darunter viele mitgereiste Esenser Fans – mit 2:0
      (0:0).
      Die Esenser, in deren Startelf vier Neuzugänge standen,
      zeigten sich vom Ambiente und der Atmosphäre im drittligareifen
      Jadestadion offensichtlich beeindruckt. „Wir waren zu Beginn ein
      bisschen zu ängstlich und haben zu viel Respekt gezeigt“, erklärte
      Esens-Trainer Bruno Mönck. Seinem Team fehlte gegen eine noch nicht
      eingespielte und kurzfristig verstärkte SVW-Elf zu Beginn der Mut –
      dabei zog sich der SVW weit zurück. So dauerte es bis zur 20. Minute,
      ehe die Gäste durch einen Schuss von A-Junioren-Neuzugang Lukas Drieling
      erstmals für Torgefahr sorgten.


      oz-online.de/-news/artikel/125…r-600-Zuschauern-leer-aus

    • Gegen den VfL Germania Leer bestreiten die Fußballer des TuS Esens am
      Freitag um 20 Uhr auf der Anlage an der Peldemühle ihr fünftes
      Landesliga-Heimspiel der Saison. Und doch ist diesmal etwas anders. Gefühlt
      steht für die Esenser nämlich das erste richtige Heimspiel an, denn
      erstmals seit März 2013 können sie sich wieder direkt in den
      Umkleidekabinen am Platz umziehen und müssen nicht in die benachbarte
      Dreifach-Sporthalle ausweichen.

      „Da kam man sich schon ein bisschen wie bei einem
      Auswärtsspiel vor“, bekennt der Esenser Trainer Bruno Mönck, der nach
      drei Unentschieden in vier Heimpartien gegen den ostfriesischen Rivalen
      nur zu gerne den ersten Saisonsieg feiern würde. „Vielleicht gibt der
      Umzug ja einen zusätzlichen Impuls.“ Wegen Schimmelbefalls in den
      Duschen und Umkleideräumen war die Halle an der Peldemühle vor
      anderthalb Jahren gesperrt worden. Die Sanierung zog sich in die Länge,
      weil sich Landkreis und Samtgemeinde erst über die Zuständigkeit einigen
      mussten.


      oz-online.de/-news/artikel/130…h-wieder-heimisch-fuehlen
    • da ich nächste Woche in Ostfriesland verweile, werde ich zum Spiel TuS Esens gg. SV Großefehn anreisen, der Platz sieht ja wirklich schnuckelig aus. Nach dem Abstieg aus der Landesliga 2015 spielt man im 5.Jahr hintereinander in der BL1 Weser-Ems, in der man derzeit auf Rang 4 liegt, nur 2 Punkte hinter dem Spitzenreiter. Am letzten WE verpasste man die Tabellenführung durch eine 1:2 Heimniederlage gg. SV SF Larrelt, weil man in der Schlussphase einen Doppelschlag (82.,83.) hinnehmen musste

      Speldorfer schrieb:

      Am 17. Juni 1989 gelang dem Verein der Aufstieg in die drittklassige Fußball-Oberliga Nord.
      de.wikipedia.org/wiki/TuS_Esens
      in der Wiki-Auflistung fehlen noch die 2 Jahre in der viertklassigen OL Niedersachsen/Bremen 95 und 96. In der "Ewigen Tabelle" dieser Liga steht man auf Rang 34 mit 11 Siegen, 18 unentschieden und 31 Niederlagen bei 65:108 Toren
    • Asa schrieb:

      da ich nächste Woche in Ostfriesland verweile, werde ich zum Spiel TuS Esens gg. SV Großefehn anreisen, der Platz sieht ja wirklich schnuckelig aus. ...
      Der Besuch im Stadion an der Peldemühle lohnt sich allemal.
      Von der Tribünenseite aus sieht man auch noch einen Teil der Mühle-die Mühle beherbergt übrigens ein Museum-auch hier lohnt sich ein Besuch.
      ich kannte wen
      der litt akut
      an Fußballwahn
      und Fußballwut
      (Joachim Ringelnatz)
    • Asa schrieb:

      da ich nächste Woche in Ostfriesland verweile, werde ich zum Spiel TuS Esens gg. SV Großefehn anreisen, der Platz sieht ja wirklich schnuckelig aus. Nach dem Abstieg aus der Landesliga 2015 spielt man im 5.Jahr hintereinander in der BL1 Weser-Ems, in der man derzeit auf Rang 4 liegt, nur 2 Punkte hinter dem Spitzenreiter. Am letzten WE verpasste man die Tabellenführung durch eine 1:2 Heimniederlage gg. SV SF Larrelt, weil man in der Schlussphase einen Doppelschlag (82.,83.) hinnehmen musste
      Wie war es denn jetzt in Esens?

      Das Stadion war mein zweiter Ground. Durfte dort im Sommerurlaub mit meinen Eltern ein Vorbereitungsspiel des damaligen Verbandsligisten gegen den Hamburger SV mit erleben. Im Jahr darauf waren wir nochmals dort und da haben sie gegen Werder Bremen Amateure gespielt. Da weiß ich leider das Ergebnis nicht mehr...
    • Neu

      cmkwh schrieb:

      Wie war es denn jetzt in Esens?
      hat mir Spaß gemacht, nettes Stadion mit nettem Vereinsheim. Ein kleiner Bericht mit ein paar Fotos hab ich hier reingesetzt: Bezirksliga Weser-Ems 1

      hab mir grad mal die Tabelle angeschaut, mittlerweile auch nur noch Vierter mit 6 Punkten Rückstand, bei der löchrigen Abwehr kann ich mir den Aufstieg auch schwer vorstellen

      1.TV Bunde 11 38:18 25
      2.TuRa Westrhauderfehn 11 28:15 23
      3.SV Frisia Loga 11 28:18 21
      4.TuS Esens 11 37:23 19
    • Benutzer online 1

      1 Besucher