VfB Homberg - SSVg Velbert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VfB Homberg - SSVg Velbert

      Die SSVg Velbert startet in der Saison 2014/15 mit einem Auswärtsspiel beim VfB Homberg in die Meisterschaft der Oberliga Niederrhein. Anstoß im PCC-Stadion in Duisburg ist am kommenden Sonntag, 10. August 2014 um 15.00 Uhr.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • VfB-Trainer Abel: „Velbert ist Topfavorit“

      Das Auftaktprogramm ist für Günter Abel, den Trainer des VfB Homberg, kein Anlass zum Freudensprung. „Wir beginnen die Oberligasaison zuhause gegen Velbert. Im zweiten Heimspiel kommt Jahn Hiesfeld zu uns. Das sind schon mächtige Brocken, aber wir machen den Saisonverlauf nicht davon abhängig.“ Mit drei bis vier Neuzugängen in der Startformation will Fußball-Oberligist VfB Homberg im ersten Meisterschaftsspiel am Sonntag (15 Uhr, PCC-Stadion) gegen die SSVg Velbert gut aus den Startlöchern kommen. „Auf uns wartet eine mächtige Aufgabe. Ich habe mir die Velberter beim 5:0 im Test gegen Erkenschwick angesehen und sehr viel Qualität im Kader erkannt. Da sind etliche Spieler mit Regionalliga-Erfahrung im SSVg-Team“, sagt VfB-Trainer Günter Abel.

      Quelle: www.derwesten.de


      SSVg Velbert hat gute Erinnerungen an Homberg

      Schon oft haben sich der VfB Homberg und die SSVg Velbert in der Oberliga oder der NRW-Liga gegenüber gestanden. Passend zum Saisonstart sei an das Spieljahr 2006/07 erinnert, da gab es diese Partie wie am kommenden Sonntag auch am allerersten Spieltag und an gleicher Spielstätte, nämlich im Duisburger PCC-Stadion. Und die SSVg hat an diese Saisonpremiere gute Erinnerungen. Vor ziemlich genau acht Jahren, am 6. August 2006, gewannen die Velberter nämlich beim VfB Homberg mit 3:0. Und gleich drei SSVg-Spieler, die seinerzeit auf dem Platz standen, sind immer noch dabei. Torwart Marcel Grote und Jeffrey Tumanan spielen immer noch für die Velberter, Verteidiger Thomas Schlieter steht inzwischen im Homberger Kader.

      Quelle: www.derwesten.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • VfB Homberg - SSVg Velbert

      Homberg dürfte chancenlos sein. Vielleicht erinnert man sich ja an Herbert Achternbuschs Bonmot zum Thema: "Du hast keine Chance - nutze sie!"

      Kommt Velbert eigentlich mit Toni Kummer? Ist der nur aus dem Forum ausgeschieden oder hat der auch die blauen Götter verlassen?
      - Alles wird eventuell gut -
    • VfB Homberg - SSVg Velbert 1:2 (0:1)
      0:1 Dimitrios Pappas (23./FE)
      0:2 Hüzeyfe Dogan (60.)
      1:2 Daniele Kowalski (80.)

      Zuschauer: 503


      Homberg mit zu viel Respekt vor Velbert
      VfB wacht beim 1:2 gegen Velbert zu spät auf.

      rp-online.de/nrw/staedte/duisb…vor-velbert-aid-1.4444974

      SSVg Velbert legt Start nach Maß hin
      Der Ex-Regionalligist zeigt abgesehen von der Schlussphase eine starke Leistung.

      derwesten.de/sport/lokalsport/…h-mass-hin-id9687546.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)