DEL - Saison 2014/15

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 52. und letzter Spieltag der Vorrunde
      Straubing Tigers - Augsburger Panther 0 : 1 (0:0 0:1 0:0)
      Krefeld Pinguine - Grizzly Adams Wolfsburg 1 : 2 (0:0 1:1 0:1)
      Adler Mannheim - Thomas Sabo Ice Tigers 3 : 1 (2:0 1:0 0:1)
      Düsseldorfer EG - Schwenninger Wild Wings 4 : 0 (1:0 0:0 3:0)
      EHC Red Bull München - Kölner Haie 4 : 2 (0:0 1:0 3:2)
      Eisbären Berlin - Iserlohn Roosters 2 : 3 (1:1 0:1 1:1)
      ERC Ingolstadt - Hamburg Freezers 9 : 0 (2:0 6:0 1:0)

      Play-Off Qualifikationsrunde dann am Mittwoch, Freitag und ggf. Sonntag.
      Grizzly Adams Wolfsburg - Krefeld Pinguine
      Thomas Sabo Ice Tigers - Eisbären Berlin

    • ABSCHLUSSTABELLE

      PlatzNameSp.SNToreDiff.Punkte
      1.Adler Mannheim523616173 : 123 + 50107
      2.EHC Red Bull München
      523319166 : 127 + 3998
      3.ERC Ingolstadt
      523022182 : 152 + 3094
      4.Hamburg Freezers522824161 : 154 + 790
      5.Düsseldorfer EG523022157 : 151 + 687
      6.Iserlohn Roosters522824179 : 150 + 2986
      7.Grizzly Adams Wolfsburg
      522824152 : 136 + 1684
      8.Thomas Sabo Ice Tigers
      522725170 : 145 + 2580
      9.Eisbären Berlin
      522725162 : 143 + 1978
      10.Krefeld Pinguine522725156 : 168 - 1276
      11.Kölner Haie522329124 : 149 - 2571
      12.Augsburger Panther521636138 : 186 - 4850
      13.Straubing Tigers521636104 : 167 - 6348
      14.Schwenninger Wild Wings
      521537106 : 179 - 7343

    • Ergebnisse von gestern
      Krefeld Pinguine - Grizzly Adams Wolfsburg 2:0
      Eisbären Berlin - Thomas Sabo Ice Tigers 6:3

      Die zweiten Partien der DEL Pre-Play-offs standen an, dabei waren beide Heimteams unter Druck: Die Krefeld Pinguine hatten nach der Overtime-Niederlage in Spiel eins die Grizzly Adams Wolfsburg zu Gast, während die Eisbären Berlin nach der 2:6-Klatsche bei den Thomas Sabo Ice Tigers unter Zugzwang standen - beide Klubs rehabilitierten sich für die Niederlagen und meldeten sich zurück.

      Quelle: Kicker

    • Wolfsburg und Nürnberg lösen Viertelfinal-Ticket
      Grizzly Adams siegen 3:2 gegen Krefeld nun treffen auf München / Adler Mannheim empfangen Ice Tigers

      Es ist vollbracht: Das DEL-Viertelfinale ist komplett. Die Grizzly Adams Wolfsburg haben sich durch einen 3:2-Sieg im entscheidenden dritten Spiel der 1. Playoff-Runde gegen die Krefeld Pinguine das Viertelfinal-Ticket ebenso gesichert wie die Thomas Sabo Ice Tigers durch einen 3:2-Overtime-Sieg über die Eisbären Berlin.

      Quelle und mehr: DEL

    • Ergebnisse von gestern:

      Adler Mannheim - Thomas Sabo Ice Tigers 6 :1 // Stand: 2:1
      ERC Ingolstadt - Iserlohn Roosters 3 : 1 // Stand: 2:1
      Hamburg Freezers - Düsseldorfer EG 3 : 2 // Stand: 2:1
      EHC Red Bull München - Grizzly Adams Wolfsburg 0 : 2 // Stand: 0:3

      München vor dem Aus - Mannheim setzt ein Zeichen
      Der arg verletzungsgebeutelte EHC München steht nach drei Niederlagen gegen Wolfsburg im Play-off-Viertelfinale in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vor dem Aus. Jeweils den zweiten Sieg feierten Topfavorit Mannheim, Titelverteidiger Ingolstadt und Hamburg. Vor allem die Adler wussten gegen Nürnberg zu überzeugen.
      Quelle und mehr: Kicker

    • Viertelfinale:

      Spiel 4:

      Nürnberg - Mannheim 0:3 - Stand: 1:3
      Wolfsburg - München 4:3 - Stand: 4:0
      Iserlohn - Ingolstadt 5:0 - Stand: 2:2
      Düsseldorf - Hamburg 2:1 - Stand: 2:2
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • DEL - DEG und IEC hoffen auf den entscheidenden Auswärtssieg

      Am Dienstagabend geht es ab 19.30 Uhr um alles. Dann müssen die Düsseldorfer EG und die Iserlohn Roosters in Hamburg und Ingolstadt auswärts endlich siegen, um zusammen mit den Adler Mannheim und den Grizzly Adams Wolfsburg ins Halbfinale vorzustoßen.

      Bislang entschieden die Teams in beiden noch laufenden Viertelfinalserien jedes Heimspiel für sich. So auch in Spiel sechs am Sonntagnachmittag. Vor 10.178 Zuschauern machten es die Landeshauptstädter aber spannender als unbedingt nötig. Eine völlig verdiente 3:1-Führung konnte trotz fünfminutiger Überzahl nach einer Spieldauerstrafe gegen Hamburgs Kapitän Christoph Schubert wegen unkorrekten Körperangriffs nicht ausgebaut werden. Innerhalb von 56 Sekunden konnten die Gäste ausgleichen, ehe Torwart Sébastien Caron einen harmlosen Handgelenksschuss von DEG-Abwehrhüne Shawn Belle abprallen ließ. Alexander Preibisch sagte „Danke“ und verwandelte den ISS Dome nur 25 Sekunden nach dem 3:3 in ein Tollhaus.

      weiterlesen
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Meister ERC Ingolstadt und die Düsseldorfer EG komplettieren die Playoff-Halbfinals. Derweil die Oberbayern durch ein souveränes 6:1 im entscheidenden siebten Duell gegen die Iserlohn Roosters die Vorschlussrunde erreichten und dabei ihren 50. Playoff-Erfolg insgesamt feierten, holte sich die DEG durch ein 2:1 in Hamburg das 4:3 in der Serie.
      Beide Teams treffen am Freitag (19:15 Uhr live bei ServusTV) im ersten Halbfinale aufeinander. Die zweite Partie bestreiten X-TiP-Hauptrundensieger Adler Mannheim und die Grizzly Adams Wolfsburg.

      Quelle und mehr: DEL

    • 29.03.
      Grizzly Adams Wolfsburg - Adler Mannheim 3:5
      Düseldorfer EG - ERC Ingolstadt 2:5

      31.03.
      Adler Mannheim - Grizzly Adams Wolfsburg 4:0 (Stand: 3:0)
      ERC Ingolstadt - Düsseldorfer EG 3:2 OT (Stand: 2:1)

      Mannheim kann heute den Finaleinzug klar machen.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Halbfinale - Spiel 4

      Wie hoch muss man gegen Mannheim eigentlich führen um auch zu gewinnen?

      Wolfsburg verdaddelte heute im Schlußdrittel wieder eine 3:0-Führung und verabschiedet sich nun in die Sommerpause. Mannheim steht als 1.Finalist fest.

      Düsseldorf hat leider vorgestern in Spiel 3 versäumt die Verlängerung für sich zu entscheiden. Zahlreiche Chancen blieben ungenutzt und in Minute 77 kassierte man dann die Niederlage. Heute wirkte Ingolstadt doch um einiges besser als die DEG. Nun ist es für die DEG aber auch recht einfach. Brauchen nur die nächsten drei Partien gewinnen um noch ins FInale einzuziehen. :zwinker:

      Do 02.04.15
      Wolfsburg - Mannheim 3:5 (0:0 3:0 0:5)
      Düsseldorf - Ingolstadt 2:5 (0:1 1:2 1:2)