Bezirksliga Weser-Ems 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bezirksliga Weser-Ems 2

      Saison 2014/15 - 15.Spieltag

      Fr 07.11.2014

      STV Voslapp - Heidmühler FC 0:0
      VfL Oldenburg II - TuS Obenstrohe 0:1

      Sa 08.11.2014
      SV Atlas Delmenhorst - VfL Wittekind Wildeshausen 2:0
      BV Bockhorn - SV Eintracht Wiefelstede 1:0

      So 09.11.2014
      TSV Ganderkesee - TV Esenshamm 2:1
      TSV Abbehausen - FC RW Sande 6:1
      GVO Oldenburg - SV Turabdin Delmenhorst 1:2
      FC Rastede - Ahlhorner SV 3:0



      1. SV Atlas Delmenhorst 15 30 39

      2. VfL Wildeshausen 14 25 34
      3. SV Tur Abdin Delmenhorst 14 16 34
      4. TuS Obenstrohe 15 18 31
      5. Heidmühler FC 15 17 31
      6. BV Bockhorn 15 14 25
      7. GVO Oldenburg 15 8 24
      8. VfL Oldenburg II 15 -2 21
      9. TSV Ganderkesee 15 -7 20
      10. TV Esenshamm 15 2 17
      11. FC Rastede 15 -12 15
      12. TSV Abbehausen 15 -11 14
      13. SV Eintracht Wiefelstede 15 -18 10

      14. Ahlhorner SV 15 -31 8
      15. FC RW Sande 15 -35 8
      16. STV Voslapp 15 -14 7

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Speldorfer ()

    • Fr 14.11.2014
      VfL Oldenburg II - Ahlhorner SV 5:1
      STV Voslapp - SV Tur Abdin Delmenhorst 0:1

      Sa 15.11.2014
      SV Atlas Delmenhorst - TSV Abbehausen 3:0

      So 16.11.2014
      TSV Ganderkesee - TuS Obenstrohe 3:3
      Heidmühler FC - FC RW Sande 6:1
      FC Rastede - VfL W.-Wildeshausen 0:2
      SV Eintracht Wiefelstede - TV Esenshamm 2:0
      GVO Oldenburg - BV Bockhorn 6:5



      1. SV Atlas Delmenhorst 16 33 42

      2. VfL Wildeshausen 15 27 37
      3. SV Tur Abdin Delmenhorst 15 17 37
      4. Heidmühler FC 16 22 34
      5. TuS Obenstrohe 16 18 32
      6. GVO Oldenburg 16 9 27
      7. BV Bockhorn 16 13 25
      8. VfL Oldenburg II 16 2 24
      9. TSV Ganderkesee 16 -7 21
      10. TV Esenshamm 16 0 17
      11. FC Rastede 16 -14 15
      12. TSV Abbehausen 16 -14 14
      13. SV Eintracht Wiefelstede 16 -16 13

      14. Ahlhorner SV 16 -35 8
      15. FC RW Sande 16 -40 8
      16. STV Voslapp 16 -15 7

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Speldorfer ()


    • Nur zwei Tage nach dem Rücktritt von Detlef Blancke hat Fußball-Bezirksligist Ahlhorner SV einen neuen Trainer gefunden: Ab der Winterpause wird Jörg Peuker die abstiegsgefährdeten Ahlhorner übernehmen. In den letzten beiden Spielen des Jahres wird zunächst noch Klaus Ebel den Tabellendrittletzten der Bezirksliga betreuen.

      Der 41-jährige Peuker war in der vergangenen Saison zunächst als Co-Trainer und ab der Rückrunde als Cheftrainer beim Bezirksliga-Rivalen VfL Wildeshausen aktiv. Dort wurde er vor dieser Saison von Marcel Bragula abgelöst. "Jörg Peuker hat sich vor allem in Wildeshausen einen sehr guten Ruf erarbeitet. Wir versprechen uns mit ihm eine langfristige Lösung", sagte Ahlhorns Fußball-Abteilungsleiter Ludger Stratmann. Er hatte bereits am Sonntag den Kontakt zum Visbeker hergestellt. Nach einem Treffen am Montag waren sich beide Seiten schnell einig.


      fupa.net/berichte/jrg-peuker-b…n-winterpause-232702.html


      Sa 22.11.2014
      TV Esenshamm - GVO Oldenburg 1:0
      Ahlhorner SV - TSV Ganderkesee 1:3

      So 23.11.2014
      BV Bockhorn - STV Voslapp abg.
      TuS Obenstrohe - SV Eintracht Wiefelstede 0:1
      VfL W.-Wildeshausen - VfL Oldenburg II 2:1
      FC RW Sande - SV Atlas Delmenhorst 0:2
      SV Turabdin Delmenhorst - Heidmühler FC 1:3
      TSV Abbehausen - FC Rastede 3:2



      1. SV Atlas Delmenhorst 17 35 45

      2. VfL Wildeshausen 16 28 40
      3. Heidmühler FC 17 24 37
      4. SV Tur Abdin Delmenhorst 16 15 37
      5. TuS Obenstrohe 17 17 32
      6. GVO Oldenburg 17 8 27
      7. BV Bockhorn 16 13 25
      8. VfL Oldenburg II 17 1 24
      9. TSV Ganderkesee 17 -5 24
      10. TV Esenshamm 17 1 20
      11. TSV Abbehausen 17 -13 17
      12. SV Eintracht Wiefelstede 17 -15 16
      13. FC Rastede 17 -15 15

      14. Ahlhorner SV 17 -37 8
      15. FC RW Sande 17 -42 8
      16. STV Voslapp 16 -15 7


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Speldorfer ()

    • Fr 28.11.2014
      VfL Oldenburg II - TSV Abbehausen 3:4

      Sa 29.11.2014
      TSV Ganderkesee - VfL W.-Wildeshausen 0:1

      So 30.11.2014
      STV Voslapp - TV Esenshamm 4:0
      SV Turabdin Delmenhorst - FC RW Sande 5:0
      SV Eintracht Wiefelstede - Ahlhorner SV 1:0
      GVO Oldenburg - TuS Obenstrohe 0:3
      Heidmühler FC - BV Bockhorn 2:2
      FC Rastede - SV Atlas Delmenhorst 0:3



      1. SV Atlas Delmenhorst 18 38 48

      2. VfL Wildeshausen 17 29 43
      3. SV Tur Abdin Delmenhorst 17 20 40
      4. Heidmühler FC 18 24 38
      5. TuS Obenstrohe 18 20 35
      6. GVO Oldenburg 18 5 27
      7. BV Bockhorn 17 13 26
      8. VfL Oldenburg II 18 0 24
      9. TSV Ganderkesee 18 -6 24
      10. TV Esenshamm 18 -3 20
      11. TSV Abbehausen 18 -12 20
      12. SV Eintracht Wiefelstede 18 -14 19
      13. FC Rastede 18 -18 15

      14. STV Voslapp 17 -11 10
      15. Ahlhorner SV 18 -38 8
      16. FC RW Sande 18 -47 8

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Speldorfer ()

    • Topspiel kurzfristig abgesagt


      Diesen Spielausfall bezeichnete Marcel Bragula, Trainer des VfL
      Wildeshausen, als "Lachpille".
      Kurzfristig am Sonntagvormittag wurde das für 14 Uhr geplante Spitzenspiel
      der Fußball-Bezirksliga zwischen dem drittplatzierten SV Tur Abdin Delmenhorst
      und dem Tabellenzweiten aus Wildeshausen abgesagt. Nach einer Platzbegehung
      kamen die Delmenhorster zu dem Entschluss, dass ein Spiel zwar möglich
      gewesen, die Grasnarbe dabei aber zerstört worden wäre. Deswegen habe
      man sich dafür entschieden, die Begegnung abzusagen, zumal ab mittags
      auch noch leichter Regen einsetzte.


      fupa.net/berichte/bezirksliga-…stig-abgesagt-240324.html
    • Wechsel an der Tabellenspitze, Grund aber auch der Ausfall des Spitzenspiels zwischen Heidmühler FC - Atlas Delmenhorst. der neue Spitzenreiter Wildeshausen gewann beim Dritten Tur Abdin Delmenhorst mit 2:1

      1.VfL W.-Wildeshausen 23 63:17 59
      2.SV Atlas Delmenhorst 22 57:9 57
      3.Turabdin Delmenhorst 23 41:23 47
      4.Heidmühler FC 22 44:18 45
      5.TuS Obenstrohe 21 53:28 44
      6.BV Bockhorn 22 57:46 30

      @Speldorfer
      am Sa., 18.04. spielt Atlas zu Hause im Spitzenspiel gegen Turabdin um 17:30 Uhr. und bereits um 15 Uhr der Kracher in der 1.Kreisklasse Diepholz zwischen SV Jura Eydelstedt - TuS St. Hülfe-Heede. ist beides zu packen, ich bin bereit :D
    • Asa schrieb:

      am Sa., 18.04. spielt Atlas zu Hause im Spitzenspiel gegen Turabdin um 17:30 Uhr. und bereits um 15 Uhr der Kracher in der 1.Kreisklasse Diepholz zwischen SV Jura Eydelstedt - TuS St. Hülfe-Heede. ist beides zu packen, ich bin bereit
      Heidenei, klingt ja fast schon ekelhaft geil. St.Hülfe, köstlich. Ich sehe mich fast schon wieder auf so nem Parkplatz in Senden ne spannende Tour beginnen. :zwinker:

      Brauche noch zwei Tage bis ich das abgeklärt habe!
    • Supi, ich war mir tausend-prozentig sicher :thumbsup:

      Navi sagt mir knappe 130km von Senden bis Eydelhol..., äh stedt, davon die letzten 15/20km über Land. Müssen dann aber zeitig abhauen, bis Delmenhorst sind es knappe 45 Minuten

      Schlage mal 13 Uhr (+/- 10 Min.) am Parkplatz vor, desweiteren PN ;)
    • Delmenhorster Derby



      Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Medienvertreter,
      das Hinspiel sahen ca. 1.800 Zuschauer. Eine Kulisse, die in der 7. Liga bundesweit ihresgleichen sucht.
      Wir, der SV Atlas Delmenhorst und unsere Nachbarn vom SV Tur Abdin, fiebern schon jetzt diesem einmaligen Stadtderby entgegen und hoffen wieder auf eine Kulisse in der Bezirksliga Weser Ems 2, die uns Delmenhorster Fußball-Fans mit Stolz auf unsere Stadt blicken lässt.
      Der am 04. April 2012 neugegründete SV Atlas Delmenhorst spielt nach zwei Aufstiegen in Folge in der in der Bezirksliga wieder um die Meisterschaft. Wir zählen auf unsere Anhänger des Vereins, die ein großer Rückhalt sind und unser Team nicht nur bei den Auswärtsspielen, sondern gerade im Delmenhorster Stadion großartig und vor allem zahlreich unterstützen.
      Ein großer Dank geht an das Mercedes-Benz Autohaus Mock in Delmenhorst, das dieses Spiel erstmals für den SV Atlas als Sponsor des Tages präsentieren wird.
      Wir freuen uns auf regen Zuschauerzuspruch aller Fußballfreundinnen und – freunde und sehen uns im schönen Delmenhorster Stadion !

      Termin: Das Spiel wurde auf Samstag den 18.04.2015 gelegt
      Anstoß: 17:30 Uhr im Delmenhorster Stadion


      svatlas.de/delmenhorster-derby/
    • Das Spiel an sich war langweilig aber das Drumherum absolut großartig. Man musste sich immer vor Augen führen das man in der Bezirksliga ist und nicht einige Ligen höher. :positiv2:


      Doppelpack bringt Atlas auf Kurs – 2:0

      Als der 19. Saisonsieg für den SV Atlas Delmenhorst in der Fußball-Bezirksliga endlich in trockenen Tüchern war, löste sich auch bei Jörg Rosenbohm die Anspannung. „In der ersten Halbzeit hatten wir im zentralen Mittelfeld zu wenig Zugriff, nach der Pause lief es dann besser“, meinte der Sportliche Leiter des SV Atlas nach dem 2:0 (2:0)-Erfolg im Stadtderby gegen den SV Tur Abdin. 90 Minuten lang hatte Rosenbohm das Spiel eher unruhig verfolgt – wohlwissend, dass ein erneuter Ausrutscher schon fast das Aus im Titelrennen mit dem VfL Wildeshausen bedeuten könnte. Doch dazu kam es nicht. „Wir haben nach dem Rückschlag gegen Voslapp und der Spielpause die richtige Reaktion gezeigt“, meinte Rosenbohm, der vor allem die Leistung von Linksverteidiger Niclas Baumeister lobte.

      Diese richtige Reaktion hatte der SVA vor der stimmungsvollen Kulisse von 1300 Zuschauern vor allem einem Mann zu verdanken: Dominik Entelmann. Der 32-Jährige zeigte in der ersten Halbzeit, warum er ein Stürmer der Extraklasse ist. In der 17. Minute traf „Domo“ mit einem feinen Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:0. In der 43. Minute bekam er nach einer kurz ausgeführten Ecke im Strafraum an den Ball und versenkte in Torjäger-Manier eiskalt zum 2:0. Es waren Entelmanns Saisontore 24 und 25. Zwischen diesen beiden Toren lagen noch Halbchancen für Entelmann (32., Kopfball) und Musa Karli (41., Freistoß knapp daneben).

      svatlas.de/doppelpack-bringt-atlas-auf-kurs-20/

      fupa.net/spielberichte/sv-atla…-delmenhorst-1418436.html
    • jepp, langweiliges Spiel, dennoch hat sich der Besuch mehr als gelohnt. geiles Oldschool-Stadion, dazu bemerkenswerter Zuschauerbesuch und tolle Atmosphäre. Atlas hat schon einen tollen "Mob" hinter sich, bin wahrlich beeindruckt und ein wenig neidisch.
      und am letzten Spieltag am 30.Mai kann es dann in Wildeshausen zu einem wahren Showdown kommen ;)

      1. VfL Wildeshausen....25...69:18...65...21-2-2
      2. Atlas Delmenhorst...23...59:9....60...19-3-1

      hier Fotos für die Fratzengesichtsbücher: facebook.com/winni.peck/media_…296139&type=1&pnref=story
    • So 15:00 Uhr
      BV Bockhorn - SV Atlas Delmenhorst
      TuS Obenstrohe - VfL Wildeshausen


      1. VfL Wildeshausen 25 51 65

      2. SV Atlas Delmenhorst 23 50 60
      3. TuS Obenstrohe 23 31 50
      4. SV Tur Abdin Delmenhorst 25 17 50
      5. Heidmühler FC 23 27 48
      6. GVO Oldenburg 25 -1 34
      7. TSV Ganderkesee 25 -3 32
      8. BV Bockhorn 24 10 31
    • Der VfL Wildeshausen hat nach Verlauf dieses Spieltags beste Chancen auf den Titel. Durch das späte 1:0 (0:0) beim Bezirksliga-Rivalen TuS Obenstrohe steht das Landkreis-Team nun sieben Zähler vor Atlas Delmenhorst. Die ärgsten Gegner leisteten sich ein 1:1 in Bockhorn.

      Das erlösende Tor für das Team erzielte in der Nachspielzeit Rene Tramitzke. Die Gastgeber fühlten sich aber verschaukelt. Denn als es vor ihrem Kasten zu einem Zweikampf kam, blieb ein TuS-Akteur am Boden. Die Wildeshauser spielten den Ball aber nicht ins Aus. Im Gegenteil. Ole Lehmkuhl nahm den Ball auf der Außenbahn an und flankte präzise auf Rene Tramitzke. Dieser schob ein. Alle VfLer feierten den Treffer. VfL-Trainer Marcel Bragula sagte diplomatisch: "Der Spieler von Obenstrohe war nicht großartig verletzt. Natürlich kochen Emotionen hoch, aber wir haben anschließend nett miteinander gesprochen." Obenstrohe sei eine faire Truppe. Aber er erklärte auch: "Würde irgendein Spieler in dieser Situation die Chance selbst abbrechen, der würde in der Rückrunde nicht mehr in meinem Team spielen", erklärte Bragula.

      fupa.net/berichte/vfl-bejubelt…nachspielzeit-288038.html


      1. VfL Wildeshausen 26 52 68

      2. SV Atlas Delmenhorst 24 50 61
      3. Heidmühler FC 24 32 51
      4. SV Tur Abdin Delmenhorst 26 17 51
      5. TuS Obenstrohe 24 30 50
      6. GVO Oldenburg 26 0 37
      7. BV Bockhorn 25 10 32
      8. TSV Ganderkesee 25 -3 32
    • Unter der Woche gewann Atlas ein Nachholspiel beim Tabellendritten Heidmühler FC mit 2:1 und ließ gestern ein 2:0 gegen Esenshamm folgen. Wildeshausen siegte derweil gegen Absteiger Ahlhorner SV mit 8:0.

      1. VfL Wildesh. 27 60 71

      2. SV Atlas Delmenhorst 26 53 67
      3. Heidmühler FC 26 32 54
      4. SV Tur Abdin Delmenhorst 27 20 54