Strukturreform im SHFV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • lohmann schrieb:

      @Saarland: Weil die Saarlandliga niemals die Verbandsliga war. Sondern die wurde 2009 als eine Art Verbandsoberliga oberhalb der Verbandsliga draufgesetzt. Was zu dem Kuriosum führte, dass man im Saarland dann zwei eingleisige Ligen an der Spitze der Landesverbandspyramide hatte.
      In Bremen hat man ja auch unter der Bremenliga eine eingleisige LL- ich meine vor ein paar Jahren waren das noch 2 Landesligen (Bremen und Bremerhaven?).
    • VfR Wormatia 1908 schrieb:

      Hessen: OL (= VL) Hessen - 3 LL - wie woanders auch

      Hier noch die Feststellung, dass in Hessen die eigentlichen Landesligen - wie auch bisher in SH - seit 2008 Verbandsligen heißen.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • hier mal ein bißken Spielerei auf Grundlage dieser Saison. da gefällt mir die VL Ost auf den ersten Blick schon mal sehr gut: Laboe, Fehmarn, Heikendorf, Dersau, Stein, Sereetz, Bornhöved, Probstei, Travemünde, Ahrensbök - da wäre ja von der Küste bis ins sehr nette Inland alles dabei. jetzt müssen nur noch Plön/Kühren oder Marina Wendtorf mitspielen und die VL erreichen, dann wäre das eine wunderbare Liga. und Büsum wäre auch wieder in der Klasse und könnte sogar im nahen NMS spielen 8o

      Die neuen Spielklassen: So könnten sie aussehen
      Ein Gedankenspiel von Christian Jessen
      Die Spielklassenreform kommt. Das haben die Delegierten auf dem SHFV-Verbandstag nun endgültig beschlossen. Aber was heißt das eigentlich? Eine Oberliga, zwei Landesligen, vier Verbandsligen, acht Kreisligen - und das alles eingeteilt nach geographischen Gesichtspunkten. So viel ist klar. Doch wie sehen diese Klassen eigentlich in der Praxis aus? Wir haben den Fall ,,Was wäre wenn?" einmal komplett durchgespielt.

      mehr: fupa.net/berichte/die-neuen-sp…-sie-aussehen-468388.html
    • Asa schrieb:

      hier mal ein bißken Spielerei auf Grundlage dieser Saison. da gefällt mir die VL Ost auf den ersten Blick schon mal sehr gut: Laboe, Fehmarn, Heikendorf, Dersau, Stein, Sereetz, Bornhöved, Probstei, Travemünde, Ahrensbök - da wäre ja von der Küste bis ins sehr nette Inland alles dabei. jetzt müssen nur noch Plön/Kühren oder Marina Wendtorf mitspielen und die VL erreichen, dann wäre das eine wunderbare Liga. und Büsum wäre auch wieder in der Klasse und könnte sogar im nahen NMS spielen 8o

      Die neuen Spielklassen: So könnten sie aussehen
      Ein Gedankenspiel von Christian Jessen
      Die Spielklassenreform kommt. Das haben die Delegierten auf dem SHFV-Verbandstag nun endgültig beschlossen. Aber was heißt das eigentlich? Eine Oberliga, zwei Landesligen, vier Verbandsligen, acht Kreisligen - und das alles eingeteilt nach geographischen Gesichtspunkten. So viel ist klar. Doch wie sehen diese Klassen eigentlich in der Praxis aus? Wir haben den Fall ,,Was wäre wenn?" einmal komplett durchgespielt.
      mehr: http://www.fupa.net/berichte/die-neuen-spielklassen-so-koennten-sie-aussehen-468388.html
      Ja finde ich interessant, nur hat das nichts zu sagen, denn im Endeffekt entscheidet der Spielausschuss, das ist demnach auch nur Spielerei.
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:
    • Klar ist das Spielerei und keiner weiß etwas, zumal man ja auch wirklich noch abwarten muss, welche Teams sich letztendlich qualifizieren. Aber grade das Mutmaßen und Spekulieren macht doch großen Spaß, wie es dann am Ende wird, wird man dann bei der Einteilung vom Verband sehen. Am Niederrhein oder Westfalen (als Beispiel) wird auch immer bei den Einteilungen spekuliert, letzte Saison am Niederrhein wurde es am Ende völlig anders, als man erwartet hatte. In Westfalen gibt es mittlerweile Tendenzen, aber ob es dann so kommt, wird man sehen....

      Aufsteiger und Aufstiegsspiele in Westfalen 2016

      Btw: kenn mich zwar in SH mittlerweile recht gut aus, aber wie die "Strukturen" dort genau sind, da hab ich natürlich keine Ahnung. falls meine Ergüsse "belehrend" rüber kommen sollten, dann sei mir verziehen und ich entschuldige mich in aller Form...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Asa ()

    • Asa schrieb:

      Klar ist das Spielerei und keiner weiß etwas, zumal man ja auch wirklich noch abwarten muss, welche Teams sich letztendlich qualifizieren. Aber grade das Mutmaßen und Spekulieren macht doch großen Spaß, wie es dann am Ende wird, wird man dann bei der Einteilung vom Verband sehen. Am Niederrhein oder Westfalen (als Beispiel) wird auch immer bei den Einteilungen spekuliert, letzte Saison am Niederrhein wurde es am Ende völlig anders, als man erwartet hatte. In Westfalen gibt es mittlerweile Tendenzen, aber ob es dann so kommt, wird man sehen....

      Aufsteiger und Aufstiegsspiele in Westfalen 2016

      Btw: kenn mich zwar in SH mittlerweile recht gut aus, aber wie die "Strukturen" dort genau sind, da hab ich natürlich keine Ahnung. falls meine Ergüsse "belehrend" rüber kommen sollten, dann sei mir verziehen und ich entschuldige mich in aller Form...
      Nein das war meinerseits nur eine Feststellung, Spielerei sind auch für mich Willkommen.
      Ich weiß das Ligasystem bis einschließlich 07/08, für mich hört sich das aber so an, ob damals auch jedes mal neu eingeteilt wurde.
      Verbandsliga, 4 Bezirksoberligen Nord, Ost, Süd, West , 5 Bezirksligen Nord, Ost, Süd (Unterteilt in Nord und Süd), West
      1-4-5-12 Kreisligen , nach der Umstellung ist das dann erst 1-4-14 Kreisligen gewesen, also immer irgendwie alles nicht Pyramidenförmig .
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:
    • Hier mal die Spielereien mit geographischer Kennzeichnung der Spielstätten von dann Oberliga, 2 Landesligen , 4 Verbandsligen und 8 Kreisligen
      Die Vereine stimmen nicht alle TSV Schilksee 2 spielt weiter in Kreisliga. Aber grob stimmt das.

      Mehr:
      jehlers.de/strukturreform/
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:
    • So jetzt gibt es Fakten zu der Strukturreform des SHFVs zur Saison 2017/2018


      Veränderungen für die Übergangssaison durch die Ligastrukturreform im SHFV.

      Aufstieg aus der S-H Liga in der Regionalliga Nord 2017/2018 verändert sich nichts, deswegen erläutere ich dies nicht näher.

      Ligasystem ab 2017/2018 besteht dann im SHFV:
      1 Oberliga Schleswig-Holstein à 16 Mannschaften
      2 Landesligen je 16 Mannschaften
      4 Verbandsligen je 16 Mannschaften
      8 Kreisligen je 16 Mannschaften
      12 Kreisklassen A je 14 Mannschaften
      16 Kreisklassen B je 14 Mannschaften
      Kreisklasse C, D , ggf E/F wird nach Meldungen zur neuen Saison eingeteilt maximal aber je 14 Mannschaften pro Liga
      3.4 Abstiegsregelung aus der SH-Liga

      Nach Abschluss der Spielserie steigen die Mannschaften aus der SH-Liga ab, wie es § 5 Nr. 3 SpO unter Einbindung der gleitenden Skala vorgibt (4 Regelabsteiger). Durch die Genehmigung der Spielklassenstrukturreform stellt sich die Abstiegsregelung wie nachfolgend dargestellt dar.
      Da die SH-Liga ab der Spielserie 2017/2018 nur noch mit 16 Mannschaften an den Start gehen wird, müssen zusätzlich zu den vier Regelabsteigern zwei weitere Mannschaften in die nächst niedere Spielklasse absteigen. Dies ist ab der Spielserie 2017/2018 die neu eingeführte zweigeteilte Landesliga. Aufgrund der gleitenden Skala kann sich die Anzahl der absteigenden Mannschaften auf sieben erhöhen oder auf fünf reduzieren. Ausschlaggebend dafür ist die Auf- und Abstiegsregelung zur Regionalliga. Sollte eine Mannschaft aus der Regionalliga absteigen und der Meister nicht aufsteigen so erhöht sich die Anzahl der Absteiger auf sieben und wenn es keinen Absteiger gibt und der Meister aufsteigt so reduziert sich die Anzahl der Absteiger. Sollten aber zwei Mannschaften aus der Regionalliga absteigen so wird es weitere Absteiger geben. Weiteres ist der nachfolgenden Position zur gleitenden Skala zu entnehmen.
      mehr:
      shfv-kiel.de/files/shfv/pdf/Sp…16_DuFue_Herren_Final.pdf



      4.3 Aufstiegsregelung der Verbandsligen

      Aus den Verbandsligen steigt grundsätzlich der jeweilige Meister in die Oberliga Schleswig-Holstein auf.


      Bei Verzicht auf das Aufstiegsrecht geht die Anwartschaft auf den nächstplatzierten berechtigten Verein, soweit kein sportlicher Absteiger, über.
      Bei vermehrtem Aufstieg werden in einer einfachen Runde der/die zusätzlichen Aufsteiger ermittelt.


      Eine Spielgemeinschaft kann nicht in die Oberliga Schleswig-Holstein aufsteigen. Ein Aufstieg einer Spielgemeinschaft in die neu eingefügte Spielklasse (Landesliga) ist jedoch möglich. Durch die Genehmigung der Spielklassenstrukturreform stellt sich die Aufstiegsregelung wie nachfolgend dargestellt dar.
      Zusätzlich zu den vier Aufsteigern in die Oberliga Schleswig-Holstein werden die Platzierungen zwei bis sieben der Verbandsligen in die neue Landesliga aufsteigen. Um die Staffelstärke von 32 Mannschaften in der neuen Landesliga zu erreichen wird es eine Aufstiegsrunde der Achtplatzierten der vier Verbandsligen geben. Die Anzahl der Aufsteiger aus dieser Aufstiegsrunde richtet sich nach Maßgabe der noch zu besetzenden freien Plätze in der neuen Landesliga.

      mehr:
      shfv-kiel.de/files/shfv/pdf/Sp…16_DuFue_Herren_Final.pdf


      4.5 Abstiegsregelung der Verbandsligen

      Nach Abschluss der Spielserie gibt es
      - 4 Regelabsteiger aus der 18er Staffel
      - 3 Regelabsteiger aus der 16er Staffel

      in die Spielklassenebene der Kreisliga, die aus acht Parallelstaffeln bestehen wird.
      Die gleitende Skala findet Anwendung.
      Durch die Genehmigung der Spielklassenstrukturreform wird die Abstiegsregelung wie nachfolgend dargestellt umgesetzt.
      Zur Abstiegsregelung der Regelabsteiger ist vorab schon etwas beschrieben worden.
      Die Mannschaften, die nicht durch den Regelabstieg in die Kreisliga ab- bzw. durch den Aufstieg in die Landesliga aufgestiegen sind, werden in der in der kommenden Spielserie in der „neuen“ Verbandsliga eingeteilt. Es handelt sich hierbei um die Mannschaften, die die Plätze 9 bis 14 in den 18er- und 9 bis 13 in den 16er-Verbandsligen erreicht haben. Zusätzlich werden die Mannschaften, die sich nicht über die Qualifikationsrunde für die Landesliga qualifiziert haben, in die „neue“ Verbandsliga aufgenommen.

      mehr:
      shfv-kiel.de/files/shfv/pdf/Sp…16_DuFue_Herren_Final.pdf
      5.2.2 Aufstiegsregelung Kreisliga

      Aus der Kreisliga steigt der Meister in die „neue“ Verbandsliga auf. Bei gemeinsamen Kreisligen steigt zusätzlich der Tabellenzweite ebenfalls in die „neue“ Verbandsliga auf.

      Durch die Einführung der „neuen“ Verbandsliga steigen aus den Kreisligen die jeweils zwei nächstplatzierten Mannschaften zusätzlich in die „neue“ Verbandsliga auf. D.h., dass aus den einfachen Kreisligen die drei Erstplatzierten direkt aufsteigen werden. Aus den gemeinsamen Kreisligen werden die vier erstplatzierten Mannschaften aufsteigen. Aus den viert- (einfache Kreisliga) und fünfplatzierten (gemeinsame Kreisligen) Mannschaften aller Kreisligen werden über eine Quotientenregelung weitere Mannschaften ermittelt um die „neuen“ Verbandsligen auf ihre Sollstärke zu bringen. Die Mannschaften, die sich nicht über den Quotienten für die „neue“ Verbandsliga qualifizieren werden in „neue“ Kreisliga eingegliedert.
      Die Platzierungen 5 bis 12 (bei einfachen Kreisligen) und 6 bis 12 (bei gemeinsamen Kreisligen) bilden neben den Absteigern aus den „alten“ Verbandsligen den Grundstock für die „neue“ achtgleisige Kreisliga (jeweils mit 16 Mannschaften). Um die restlichen freien Plätze in den „neuen“ Kreisligen bestücken zu können werden die Plätze 13 aller Kreisligen durch eine Quotientenregelung die freien Plätze besetzen.

      mehr:
      shfv-kiel.de/files/shfv/pdf/Sp…16_DuFue_Herren_Final.pdf

      5.2.3 Abstiegsregelung Kreisliga

      Aus der Kreisliga steigen grundsätzlich die beiden letztplatzierten Mannschaften als Regelabsteiger, unabhängig von der Staffelgröße, in die nächst niedere Spielklasse, in diesem Fall die Kreisklasse A, ab.


      Zusätzlich zu den Regelabsteigern müssen auch die Mannschaften in die nächst niedere Spielasse absteigen, die nicht über die Aufstiegsregelung in die neue achtgleisige Kreisliga sowie in die Verbandsliga aufgestiegen sind.

      mehr:
      shfv-kiel.de/files/shfv/pdf/Sp…16_DuFue_Herren_Final.pdf

      5.2.4 Aufstiegsregelung Kreisklasse A

      Aus den Kreisklassen A steigen die Meister direkt in die „neue“ achtgleisige Kreisliga auf.


      5.2.5 Abstiegsregelung Kreisklasse A
      Aus der Kreisklasse A steigen die beiden Tabellenletzten (Regelabsteiger), unabhängig von der Staffelgröße, in die nächst niedere Kreisklasse ab.

      5.2.6 Aufstiegsregelung der weiteren Kreisklassen

      Aus den Kreisklassen unterhalb der Kreisklasse A steigen die Meister in die jeweils nächst höhere Kreisklasse auf.

      5.2.7 Abstiegsregelung der weiteren Kreisklassen

      Aus den Kreisklassen unterhalb der Kreisklasse A steigen die beiden Tabellenletzten (Regelabsteiger) in die jeweils nächst niedere Kreisklasse ab.

      5.2.8 Zusammenstellung der Kreisklassen in Spielserie 2017/2018


      Die Kreisklasse A wird ab der Spielserie 2017/2018 aus insgesamt 12 Staffeln mit je 14 Mannschaften bestehen, die unabhängig der Kreiszugehörigkeit zusammengestellt werden.
      Die Kreisklasse B wird aus 16 Staffeln mit jeweils 14 Mannschaften bestehen. Auch hier erfolgt die Zusammenstellung der staffeln unabhängig der Kreiszugehörigkeit.
      Weitere Kreisklassen werden nach Auswertung der Meldungen für die Spielserie 2017/2018 nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten zusammengestellt.
      mehr:
      shfv-kiel.de/files/shfv/pdf/Sp…16_DuFue_Herren_Final.pdf
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von holsteinerzeet ()

    • Spielerei von NordSport hinsichtlich der neuen Klassen von der Oberliga bis zur Kreisliga - ich mag ja sowas. Verbandsliga/Kreisliga Ost würden mir persönlich am besten gefallen, beide Ligen von Fehmarn bis zum Plöner See 8o

      So könnten die neuen Klassen aussehen
      Mögliche Ligen-Zusammensetzungen nach der Strukturreform im Sommer

      Im Sommer wird die Spielklassenreform abgeschlossen sein. Schleswig-Holsteins Amateurfußballer werden dann ihrem Hobby in neuen Klassen nachgehen. Die Struktur bleibt zwar ähnlich, wird durch die Schaffung zweier Landesligen unterhalb der Oberliga, die, abgesehen von der Reduzierung von 18 auf 16 Mannschaften der derzeitigen SH-Liga entspricht, durchaus sinnvoll ergänzt. Wir haben – wie schon nach der Spielzeit 2015/16 – einmal durchgespielt, wie die Ligen nach derzeitigem Stand aussehen könnten.


      Dabei sind wir davon ausgegangen, dass der derzeitige SH-Liga-Tabellenführer Eutin 08 den Titel gewinnt und sich in den Aufstiegsspielen zur Regionalliga durchsetzt. Der SV Eichede hingegen, derzeitiges Schlusslicht im Regionalliga-Ranking, geht in unserem Beispiel den umgekehrten Weg und muss im Sommer in der dann neu geschaffenen Oberliga Schleswig-Holstein einen neuen Anlauf nehmen.
      mehr: fupa.net/berichte/so-koennten-…ssen-aussehen-627378.html
    • liest sich interessant, mal sehen wie sie entscheiden, ob sie Kieler Vereine der Kreisliga aufteilen oder nur umkreisvereine eingliedern werden.
      Mich interessieren vor allem im Bereich Kiel die Ligen A-C klasse
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:
    • Durchaus spannend. Sieht nach attraktiven Landesligen aus. Was mich aber irgendwie irritiert: So schön es auch ist, dass man die Bezeichnung der beiden Landesteile zur Benennung der Ligen heranzieht, mutet es trotzdem komisch an, dass Vereine aus der größten Stadt Holsteins in der Landesliga Schleswig spielen würden. :denken: Vielleicht bin ich da auch ein bisschen kleinlich aber komisch bleibt's für mich.

      Und die Auflösung der Kreisgrenzen erachte ich auch als unglücklich. Man darf gespannt sein, wie das von den Vereinen dann im Endeffekt aufgenommen wird.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • kleiner Ausblick aus Eckernförder/Rendsburger Sicht
      Staffeleinteilung: Klarheit erst im Juni
      Erst nach dem 15. Juni 2017 können die neuen Ligen endgültig geplant werden – auch Kreisvereine bis dahin vor ungewisser Zukunft

      Eines ist klar: Die neue Spielklassenstrukturreform des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands (SHFV) wird nach Ablauf dieser Spielzeit kommen und große Veränderungen für die Vereine aller Kreise mit sich bringen.

      .....

      Der SHFV weist aber darauf hin, dass alle möglichen Einteilungen Spekulationen sind. „Erst wenn der Meldeschluss für die Vereine am 15. Juni vorbei ist, kann eine endgültige Einteilung erfolgen“, sagt Lohmann.Die Vereine haben nach der Staffeleinteilung auch noch die Möglichkeit sich über ihre Zuordnung zu äußern und einen Antrag für einen Staffelwechsel zu stellen. Denn eines muss auch klar sein: Härtefälle wird es geben und davon sind auch die Vereine aus dem aktuellen Kreisgebiet Rendsburg-Eckernförde betroffen. So könnte es gut sein, dass der Eckernförder SV, wenn er den Aufstieg in die neu geschaffene Landesliga verpasst – was nach derzeitigem Tabellenstand der Fall ist –, in der neuen Verbandsliga-Einteilung ein Randverein sein wird. Möglich sind sogar Fahrten bis hinter Neumünster, aber auch in den Schleswiger Raum.

      Da die Frage nach der zukünftigen Spielklasse nahezu alle Vereine interessiert, will Klaus Schneider, der Herrenspielausschussvorsitzende des SHFV, bald eine beispielhafte Staffeleinteilung veröffentlichen, die sich aus den Tabellenständen vom 27. Dezember 2016 ergibt.
      mehr: fupa.net/berichte/staffeleinte…-erst-im-juni-663852.html
    • holsteinerzeet schrieb:

      Hier mal die Spielereien mit geographischer Kennzeichnung der Spielstätten von dann Oberliga, 2 Landesligen , 4 Verbandsligen und 8 Kreisligen


      Mehr:
      jehlers.de/strukturreform/
      hier die neue Spielerei, die ab jetzt wohl täglich aktualisiert wird anhand der Fupa-Tabellen. ganz "unten" auf der Seite kann man auch das Datum auswählen

      jehlers.de/strukturreform/update.html
    • So ein Mist, beim gewollten Absenden mit dem handy auf abbrechen gegklickt.
      Nochmal Schreiben. :motzen:

      Quatsch nach der Platzierung 8. In Kreisliga Kiel, das der MTV Dänischenhagen in der Verbandsliga spielen würde, sondern der 4. Kreisliga Kiel, den TSV Flintbek.
      Nach den meisten zu absolvierenden Nachholspielen, wäre es realistisch Dänischenhagen in der Verbandsliga spielen würde.
      Aber aktuell nicht, die Folge für die Kreisliga wäre, der 1. Der Kreisklasse A MTV Dänischenhagen 2 dürfte nicht in der Region Kiel Kreisliga aufsteigen, sondern der 2. Nachrrücken. Wäre der Heikendorfer SV 2.
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:
    • wer Langeweile hat und oder Zeit hat oder interessiert ist kann sich durch die ganzen Übersichten des SHFVs zur Spielklassenstrukturteform ansehen.
      Beruht alles auf Stand 27.12. und ohne Rücksicht auf 2 Mannschaften ab Kreisliga aufwärts in einer Liga, sowie schilksee 2 auch nicht, da er erst ab 1 .02. Zurückgezogen wurde.

      Auch auf und Abstiegsregelungen stehen fest .



      Informationen zur Spielklassenstrukturreform


      Viel ist in den vergangenen Wochen und Monaten über die mögliche Einteilung der neuen Spielklassen ab dem 01.07.2017 nach Inkrafttreten der Spielklassenstrukturreform geschrieben und berichtet worden. Alle diese Informationen stammten jedoch nicht von einem offiziellen Vertreter des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, sondern waren Ausarbeitungen und Darstellungen von interessierten Sportenthusiasten, die jedoch zu keinem Zeitpunkt offiziell für den Schleswig-Holsteinischen Fußballverband sprechen konnten. Wir freuen uns, Ihnen heute aktuelle offizielle Informationen, insbesondere solche zur Einteilung der Spielklassenebenen, mitteilen zu können.


      Es ist uns besonders wichtig, noch einmal darauf hinzuweisen, dass sämtliche Darstellungen und Einteilungen der zukünftigen neuen Spielklassenebenen auf dem sportlichen Tabellenstand per 27.12.2016 beruhen.
      Quelle:
      shfv-kiel.de/spielklassenstrukturreform
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:
    • Falls wer zu Foul zum lesen ich stelle es nach und nach mal rein.

      Grundsätzlich steigen nur die Meister ab den Landesligen abwärts auf, aber auch die Zweitplatzierten haben die Chance in einem Aufstiegsspiel und bei den Absteigern zwischen 2-3 Regelabsteigern .

      Auf und Abstiegsregelung am Ende der Saison 2017/2018



      Quelle:
      shfv-kiel.de/files/shfv/pdf/Sp…klassenstrukturreform.pdf

      Die Darstellung befindet sich auf Seite 6/14

      Die Bezeichnungen der Kreisligen - Kreisklasse C auf den Seiten 10-13

      8 Staffeln der Kreisliga Bezeichnungen findet sich auf Seite 10 der oben genannten Quelle

      • Nordwest
      • Nordost
      • West
      • Mitte-Ost
      • Mitte
      • Ost
      • Südost
      • Süd


      12 Staffeln der Kreisklasse A Bezeichnungen befindet sich auf Seite 11 der obengenannten Quelle

      • Nordwest
      • Nord
      • West
      • Mitte-Nord
      • Mitte
      • Mitte Süd
      • Nordost
      • Ost
      • Südwest
      • Mitte Ost
      • Südost
      • Süd
      16 Staffeln der Kreisklasse B befindet sich auf der Seite 12 der oben gennannten Quelle

      • Nordwest 1
      • Nordwest 2
      • Nord 1
      • Nord 2
      • West 1
      • Südwest 1
      • Südwest 2
      • Nordost 2
      • Nordost 1
      • Ost 2
      • Ost 1
      • Südost 1
      • Südost 2
      • Süd 1
      • Süd 2
      • Mitte Süd 1


      20 Staffeln der Kreisklasse C befindet sich auf Seite 13 der oben genannten Quelle
      • Nord 1
      • Nord 2
      • Nord 3
      • West 1
      • West 2
      • West 3
      • Südwest 1
      • Südwest 2
      • Südwest 3
      • Mitte 1
      • Mitte 2
      • Mitte Süd 1
      • Nordost 2
      • Nordost 1
      • Ost 1
      • Ost 2
      • Südost 1
      • Südost 2
      • Süd 1
      • Süd 2
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      wo verläuft eigentlich die Grenze zwischen Holstein und Schleswig, also die historische, passt das mit der Ligeneinteilung Landesliga ?

      Quelle:
      de.wikipedia.org/wiki/Holstein…Bhistorical_division).svg

      Schleswig ist bedeutend kleiner als Holstein.

      Nein das passt nicht komplett, aber im Rahmen wird es versucht, da aber halt mal aus verschiedenen Regionen aufsteigen werden, werden sich die Grenzverläufe jedes Jahr durch Auf und Abstiege verschieben.

      Kiel hat ja auch wenige Stadteile in Schleswig, aber Holstein Kiel liegt wie der Name schon sagt in Holstein .
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten: