"SC Waldgirmes III"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "SC Waldgirmes III"

      Die Jungs haben sich diesen Thread jetzt mal verdient. :D Hierbei handelt es sich um den TSV Blasbach in der Kreisliga B Wetzlar Nord, in der Spitze stehen hier acht Waldgirmeser in der ersten Elf, darunter auch viele gute Kumbels von mir. Gestern gab es im Derby vor 80-90 Zuschauern ein 5:1 (2:1) über den SV Hermanstein. Dabei der Gast in den ersten 20-25 Min mit leichten Feldvorteilen und einer nicht unverdienten Führung, vor der Pause dann noch ein Doppelschlag vom TSV und am Ende auch in der Höhe ein verdienter Sieg. Das Ziel n in diesem Jahr ist der Aufsteig, derzeit punktgleich mit dem Spitzenreiter SV Kölschhausen. Wäre überragend im nächsten Jahr als Aufsteiger nach Malle zu fliegen. :P
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Blasbach geht als Spitzenreiter in die Winterpause!

      1. TSV Blasbach 15 63:18 37

      2. SC Niedergirmes 16 44:22 36

      3. SV Kölschhausen 15 60:21 34
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Rückschlag für Blasbach im Aufstiegsrennen. Gegen den FC Bechlingen gab es eine 2:3-Niederlage. Vor der Pause der TSV überhaupt nicht im Spiel und der Gast verdient mit einem Tor in der Führung. Nach der Pause dann Blasbach viel besser im Spiel und mit dem verdienten Ausgleich. In der Drangphase dann zwei Gegentore. Der Anschlusstreffer kam dann zu spät. Blasbach insgesamt mit zwei Bällen gegen das Aluminium, wäre in der Drangphase das 2:1 gefallen, wäre Blasbach als Sieger vom Feld gegangen. Bei diesem Torwart hätten aber viel mehr Schüsse aus der zweiten Reihe kommen müssen, der hat kaum ein Ball festhalten können. Jetzt muss am kommenden Spieltag ein Sieg beim Spitzenreiter her!
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Big-Point! Blasbach ist zurück im Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg in die A-Liga. Am Sonntag gab es einen Sieg beim Spitzenreiter in Kölschhausen. Dazu hat Niedergirmes in Bechlingen verloren. Am kommenden Spieltag muss Kölschhausen nach Niedergirmes.

      1. SV Kölschhausen 24 98:32 58

      2. TSV Blasbach 24 91:30 55

      3. SC Niedergirmes 24 68:34 55

      Den direkten Vergleich hat Blasbach gegen beide gewonnen.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Am Ende fehlte ein Punkt zur Meisterschaft. Jetzt geht's in die Relegation. Beim Derbysieg heute in Herrmannstein von den ca. 120-130 Zuschauern sicherlich dreiviertel aus Blasbach bzw. Sympatie für die TSV! Waren auch einige aus Waldgirmes da. Spitzenreiter Kölschhausen reichte ein 0:0 gegen Bechlingen zum Aufstieg.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Relegation zur A-Liga, Wetzlar:

      Neben dem TSV Blasbach (B-Liga Nord) ist noch die TSG Biskirchen (A-Liga Wetzlar) und Türk Ata/Türkgücü Wetzlar (B-Liga Süd) dabei. Los geht's morgen um 19:00 zwischen Türk Ata/Türkgücü und Biskirchen. Blasbach greift am Samstag in die Runde ein.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Relegation zur A-Liga, Wetzlar:

      TSG Biskirchen - TSV Blasbach 4:1 (2:1)

      Jetzt wird es ganz schwer! Dabei führte der TSV gegen einen Gegner der kommen musste nach wenigen Sekunden schon mit 1:0

      1. TSG Biskirchen 2 5:3 3

      2. Türk Ata/Türkgücü Wetzlar 1 2:1 3
      3. TSV Blasbach 1 1:4 0
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Relegation zur A-Liga Wetzlar:

      Das Wunder von Blasbach ist ausgeblieben! Vor ca. 300 Zuschauern verlor der TSV mit Türk Ata/Türkgücü Wetzlar. Nach einer Flanke auf den zweiten Pfosten dabei schon nach 120 Sekunden per Kopf das 1:0 für Blasbach. In der 35.Minute wurden von den Türken dann ein Ball auf der Linie abgewehrt, wenn hier das 2:0 fällt! Denn die Ata Spor war bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Spiel. Dann aber noch vor der Pause der Ausgleich und ab hier war Ata Spor dann deutlich besser.

      1. Türk Ata/Türkgücü Wetzlar 2 4:2 6

      2. TSG Biskirchen 2 5:3 3
      3. TSV Blasbach 2 2:6 0
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Guter Saisonstart von Blasbach. Nach dem 4:1 über Cermik Wetzlar und der Niederlage vom TSV Altenkirchen beim TuS Naunheim II ist der TSV jetzt Spitzenreiter. Noch ohne Punktverlust ist die Lemp.

      1. TSV Blasbach 7 45:9 18
      2. Spvgg Lemp 6 35:5 18
      3. TSV Altenkirchen 7 25:10 18
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Blasbach konnte den ersten Platz festigen, hat aber auch schon zwei Spiele mehr ausgetragen. Bei der SG Hohenahr II gab es einen 5:1-Sieg. Verfolger Lemp verspielte beim 6:6(!) in Niedergirmes eine 2:0 und 6:2-Führung in den letzten 20.Minuten!

      Kreisliga B Wetzlar Nord:

      TOP-5:

      1. TSV Blasbach 12 61:13 29

      2. SpVgg Lemp 10 48:14 26

      3. SF Katzenfurt 11 50:15 23
      4. FC Bechlingen 11 32:16 23
      5. TSV Altenkirchen 11 26:15 20
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Blasbach hat das Spitzenspiel gegen die Lemp mit 1:2 (1:1) verloren. Jetzt sind es 6 Punkte Rückstand auf die Lemp.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Mit der Lemp und Blasbach haben beide schwere Spiele auswärts gewonnen.

      TSV Altenkirchen - TSV Blasbach 0:2 (0:1)
      Cermik Wetzlar - SpVgg Lemp 1:3 (1:2)

      1. SpVgg Lemp 22 89:24 58

      2. TSV Blasbach 22 102:22 54

      3. TSV Altenkirchen 23 55:29 42
      4. SF Katzenfurt 22 77:37 39
      5. Cermik Wetzlar 22 64:44 38
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Der Titelkampf ist noch mal spannend geworden! Blasbach gewinnt in Naunheim bei der TuS-Reserve und die Lemp spielt 2:2 in Altenkirchen. Am letzten Spieltag kann es zum "Endspiel" auf der Lemp kommen.

      1. SpVgg Lemp 24 93:27 62

      2. TSV Blasbach 24 107:22 60
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Jetzt Punktgleichheit an der Spitze! Blasbach gewinnt 2:0 gegen Hohenahr II. Die Lemp 0:0 gegen Niedergirmes.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Blasbach hat den Aufstieg in die A-Liga geschafft! Im "Endspiel" auf der Lemp reichte ein 0:0 vor über 500 Zuschauern! Das Spiel lebte zwar "nur" von der Spannung und den Emotionen, aber am Ende zählt bei so einem Spiel nur das Erreichte und das ist die Meisterschaft! Nach dem Spiel gab es auch noch gut Pyro!
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Am Ende waren es 750 Zuschauer auf der Lemp! Blasbach steht nach 16 Jahren wieder in der A-Liga.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Bin am Sonntag durch Blasbach gefahren und habe dort zwei Fan-Busse gesehen. Der Ort an sich ist doch recht klein, oder? Wieviel Einwohner hat Blasbach? Das das Zuschaueraufkommen doch so hoch zu sein scheint, daß man zwei Busse einsetzt, fand ich interessant.

      Warst du im Endspiel bei der SpVgg Lemp vor Ort? Bei Facebook kursieren Bilder eines Flitzers mit gelber Karte in der Hand...
      - "Gegen wen spielen wir denn am Sonntag?"
      - "Wir sind spielfrei"
      - "Gut. Das heißt wir verlieren nicht"
    • Blasbach ist der kleinste Stadtteil von Wetzlar und hat knapp 1000 Einwohner. Die beiden Busse waren Fan- und Spielerbus. Davon ist schon einer von Waldgirmes losgefahren, da wie gesagt einige Spieler aus Waldgirmes sind. So waren mit Fans schon über 20 Leute im Bus. Würde schätzen das von den 750 Zuschauern, sicherlich über 200 mit Sympatie für Blasbach waren. Waren auch noch einige aus Blasbach und Waldgirmes mit dem Auto da. Ja war vor Ort, der Flitzer war ein Spieler von der SG Hohenahr aus der A-Liga, die waren auch mit der ganzen Mannschaft da.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Blasbach hat den Vertrag mit Trainer Jürgen Schuster verlängert.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Blasbach spielt im Abstiegskampf vor gut 50 Zuschauern 2:2 gegen Spartak Wetzlar. Der Ausgleich dabei in der sechsten Minute der Nachspielzeit mit einem Knaller aus gut 30 Metern genau in den Winkel. In der ersten Halbzeit hat Blasbach die ersten 20-25 Minuten verschlafen und lag gegen einen bis dahin schwachen Gegner mit 0:2 hinten so auch der Stand zur Halbzeit. Zwar dann mit deutlich mehr Spielanteilen aber auch zu oft umständlich und vor allem viel zu linkslastig im Spielaufbau.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)