Neues vom Bonner SC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ilk wird zum Bonner Partyschreck
      Aufstiegsfeier wieder verschoben: Nach dem 2:3 im Derby gegen Alfter rastet BSC-Trainer Zillken aus

      Aus dem einsamen Rufer in der Wüste wurde ein explodierender Vulkan. Die 2:3 (2:2)-Derbyniederlage des Mittelrheinligisten Bonner SC gegen den VfL Alfter vor der Ligarekordkulisse von 1600 Zuschauern im Sportpark Nord, die den rechnerisch sicheren Aufstieg des BSC in die Regionalliga um mindestens eine weitere Woche verschiebt, war bereits seit einigen Minuten bittere Realität, als BSC-Trainer Daniel Zillken völlig die Fassung verlor. „Alle hier sind im Aufstiegsmodus. Das kotzt mich an“, brüllte ein wütender Zillken laut vernehmlich vor der BSC-Kabine. „Ich bin hier wohl der einzige, der mahnt. Alle anderen sind schon seit längerem nur noch mit Jubeln beschäftigt. Aber die Spiele müssen erst noch gespielt werden“, tobte der BSC-Coach.

      fupa.net/berichte/ilk-wird-zum…-partyschreck-454095.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Sparkasse KölnBonn bleibt Hauptsponsor des BSC

      Der Bonner SC stellt die finanziellen Weichen für die Regionalliga. Die Vereinbarung mit
      dem Haupt- und Trikotsponsor Sparkasse KölnBonn wird sich ab dem 1. Juli um weitere zwei
      Jahre verlängern. „Wir wollen den Weg weiter gemeinsam beschreiten“, sagt BSC-Präsident
      Professor Dr. Dirk Mazurkiewicz: „Wir freuen uns, dass die Sparkasse auch in der
      Regionalliga an unserer Seite steht.“

      Die Vertragsverlängerung ist unabhängig vom Aufstieg in die Regionalliga erfolgt. „Wir
      sind aber natürlich höchst erfreut über den Aufstieg des BSC, der für seine
      kontinuierliche und engagierte Arbeit belohnt wurde. In der nächsten Spielzeit werden
      namhafte Gegner im Sportpark Nord auflaufen und wir hoffen gemeinsam mit dem BSC auf
      viele neue Fans im Stadion“, sagt Volker Schramm, stellvertretendes Vorstandsmitglied
      der Sparkasse KölnBonn. Seit 2013 unterstützt die Sparkasse den BSC. Volker Schramm:
      „Uns ist an einer längerfristigen Partnerschaft gelegen, die für beide Seiten
      Planungssicherheit bietet. Der BSC erfüllt zudem eine wichtige Rolle für die Integration
      und das Sportangebot insbesondere im Bonner Norden. Das wollen wir ebenfalls
      unterstützen.“

      PM Bonner SC
    • Showgame des BSC gegen die Uni in der Soccerbox

      Der Regionalliga-Aufsteiger Bonner SC eröffnet morgen, Mittwoch, 25. Mai, mit einem
      kleinen Showgame gegen eine Uni-Auswahl die neue Soccerbox des Hochschulsports der
      Bonner Universität auf dem Venusberg. Gespielt wird anlässlich des Dies Academicus ab
      18.30 Uhr mit Vier gegen Vier. Zur feierlichen Eröffnung der neuen Soccerbox am
      Venusberg gibt es Musik, Essen und Getränke. Zuvor finden die Institutsolympiade sowie
      verschiedene Turniere auf dem Gelände des Hochschulsports statt, bevor das Showgame den
      Höhepunkt des Tages darstellt. Die BSC kommt mit einer Auswahl seiner ersten Mannschaft
      und "Coach" Gordon Addai, die Uni wird durch den (ehemaligen) Bundesliga-Profi Marcel
      Ndjeng verstärkt.

      PM Bonner SC
    • Gleich mehrere Matchbälle hatte der Bonner SC als Tabellenführer der Mittelrheinliga bereits vergeben, den Aufstieg endgültig perfekt zu machen, doch am 27. Spieltag in der 96. Spielminute war es dann endlich soweit: Mittelfeldmann Recep Kartal bugsierte den Ball zum 1:1 bei der Spvg Wesseling-Urfeld über die Linie und machte damit die Meisterschaft für den ehemaligen Zweitligisten klar. In der kommenden Saison starten die Rheinländer also in der Regionalliga West, die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

      kicker.de/news/fussball/region…wie-champions-league.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • BSC gründet Wirtschaftsrat



      (v.l.n.r.: Goodarz Mahbobi, Bianka Girardet, Dirk Mazurkiewicz, Martin König und Dierk
      Feil.Foto: Bonner SC)

      Der Bonner SC will seine Rahmenbedingungen weiter optimieren. Aus diesem Grund hat der BSC einen Wirtschaftsrat eingerichtet, der den Verein organisatorisch und konzeptionell unterstützen soll. „Wir müssen zum Einen an den Strukturen des BSC arbeiten“, sagt BSC-Präsident Professor Dr. Dirk Mazurkiewicz: „Zum Anderen verlangt die Regionalliga von uns weitere finanzielle Anstrengungen, die wir mit unseren bewährten Partnern gemeinsam angehen wollen.“

      Erste Mitglieder des Wirtschaftsrats sind als Koordinator Dierk Feil (TNTExpress), Martin König (Sparkasse KölnBonn), Goodarz Mahbobi(axxessio) und als Gast zur Marketingkommunikation Bianka Girardet (welzenbachs). „Ein erstes wichtiges Aufgabenfeld ist für uns die Markenbildung des BSC und die bauliche Infrastruktur sowie die Vernetzung in der Stadt Bonn“, so Dierk Feil.

      PM Bonner SC
    • Der Bonner SC will in der Regionalliga West eine bessere Rolle spielen als die vergangenen Aufsteiger aus der Mittelrheinliga - FC Hennef und Wegberg-Beeck.

      BSC-Trainer Daniel Zillken stellt seinen Klub und die Mannschaft vor und erklärt, warum er sein Team als das Darmstadt 98 der Regionalliga West ansieht.

      Der 48-jährige Daniel Zillken über...

      reviersport.de/333820---bonner…rmstadt-regionalliga.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • BSC vergibt Spielerpatenschaften für Erste Mannschaft
      Eine Patenschaft pro Spieler oder Trainer

      Der Bonner SC bietet auch für die Regionalliga-Saison die bewährten Spielerpatenschaften an. „Für jeden Spieler der 1. Mannschaft sowie für Trainer- und Betreuerteam gibt es jeweils eine einzige, exklusive Patenschaft, für die der BSC eine Spendenquittung ausstellt“, sagt BSC-Präsident Prof. Dr. Dirk Mazurkiewicz. Eine Patenschaft beläuft sich auf 300 Euro. Dafür erhält jeder Pate neben einer Spendenquittung ein Bild von sich und seinem Paten auf Leinwand. In den vergangenen Spielzeiten waren die Patenschaften schnell vergeben, so dass Eile geboten ist. Wer Pate von Spieler, Trainer oder Betreuer werden will, sendet einfach eine E-Mail an info@bonner-sc.de. Dann erfolgt eine Bestätigung. Mit der Begleichung des Betrags erhält der Pate seine Spendenbescheinigung.

      Nr. Name Vorname Pate
      1 Michel Martin
      2 Omerbasic Adis
      3 Wipperfürth Markus
      4 Weber Mario
      5 Dick Andreas
      6 Akbari Andreas
      7 Musculus Lucas
      8 Lünenbach Tim
      9 Kaiser Marcel
      10 Schröer Dominik
      11 Maouel Abdelkader
      12 Kartal Recep
      14 Retterath Ricardo
      15 Fillinger Kris
      17 Somuah Daniel
      18 Nuhi Benjamin
      19 Brückers Christian
      20 Schumacher Dario
      21 Addai Gordon
      22 Bors David
      23 Lunga Kelvin
      24 Sobiech Joran
      25 Harada Yusuke
      50 Hubert Andy

      Stab
      Zillken Daniel
      Braun Michael
      Polec Waldemar
      Kuhl Michael
      Holt Guido
      Schmitz Thomas

      PM Bonner SC
    • Der Bonner SC muss in den nächsten Wochen auf seinen Kapitän verzichten.

      Ricardo Retterath wird dem BSC mehrere Wochen fehlen. "Er muss sich leider einer Schulter-Operation unterziehen. Dieser Ausfall tut uns weh", berichtet Trainer Daniel Zillken.

      reviersport.de/334546---bonner…aen-faellt-lange-aus.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der Bonner SC hat das nächste Ausrufezeichen in der Regionalliga West gesetzt.

      Der Aufsteiger schlug den SC Verl 1:0 und fuhr so den vierten Sieg im fünften Spiel der neuen Saison ein. Das goldene Tor erzielte Lucas Musculus (37.). Es war bereits der fünfte Treffer des ehemaligen Kölners. Dank des vierten Dreiers verteidigte das Überraschungsteam vom Mittelrhein den zweiten Tabellenplatz.

      Vor rund 1.100 Zuschauern im Bonner Sportpark Nord baute der BSC seine imposante Heimserie weiter aus. Die Rheinlöwen nahmen erneut - frech wie selten ein Aufsteiger - das Zepter in die Hand und bestimmten das Spielgeschehen. Kompakt in der Defensive brachte die BSC-Offensive immer wieder Unruhe in die Hintermannschaft des SCV und belohnte sich durch den Führungstreffer in Minute 37.

      reviersport.de/336527---bonner…hstes-ausrufezeichen.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • BSC lädt am 15. Oktober zum Familientag ein
      Spiel gegen Sprockhövel mit buntem Rahmenprogramm

      Der Bonner SC lädt anlässlich des Regionalliga-Heimspiels gegen Sprockhövel am Samstag, 15. Oktober, zum Familientag in den Sportpark Nord ein. „Ab 12 Uhr wollen wir uns mit einem bunten Rahmenprogramm als familienfreundlicher Verein präsentieren“, sagt BSC-Präsidiumsmitglied Jürgen Harder. Vor dem Spiel und in der Pause finden Spiele und Aktionen wie Kinderschminken und Kinderfotos mit dem Rheinlöwen, eine Tombola oder Torwandschießen statt. Lose zum Preis von 50 Cent kommen der Aktion „Löwenherz – Der BSC hilft“ zu Gute. Ferner bietet der BSC für das Heimspiel eine Familienkarte an: Zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern können für 15 Euro das Spiel auf der Haupttribüne verfolgen. Dafür richtet der BSC einen eigenen Stadionzugang ein.

      PM Bonner SC
    • Gemeinsame Stellungnahme von Präsidium und Aufsichtsrat des Bonner SC.
      Zwischen Fankultur und Stadionverboten - Eine gemeinsame Stellungnahme von Präsidium und Aufsichtsrat

      So toll die Regionalligasaison auf dem grünen Platz für den BSC läuft, so kontraproduktiv sind Ereignisse und Schlagzeilen abseits des sportlichen Geschehens. Das fängt mit dem Spiel gegen die U21 des 1.FC Köln an, wo der Verein organisatorisch viel Lehrgeld gezahlt hat und geschätzte 150 Ultras aus Köln nicht am Platzsturm gehindert werden konnten. Ja, da haben wir Fehler gemacht und dazu gelernt.

      Die Aktion beim Heimspiel gegen BVB U 23, als ein Ordner - unglücklich oder bewusst herbeigeführt sei dahingestellt - durch einen umstürzenden Zaun eine Platzwunde im Gesicht davon getragen hat, ist nicht zu entschuldigen. Auch die Ereignisse gegen Wattenscheid sind differenziert aufzuarbeiten. Was gar nicht geht, ist durch eigenes aggressives Verhalten andere und hier vor allem Kinder zu gefährden. Argumente wie "dann müssen Kinder anderswo sitzen" entsprechen einer perversen Logik. Auch Gesänge wie "wenn wir wollen schlagen wir Euch tot" sind nicht zu rechtfertigen. Wir wollen Stimmung und Atmosphäre im Stadion, Emotionen gehören zum Fußball. Gewalt und Randale gehören nicht dazu. Wir werden auch in Zukunft nicht zögern, mit rechtlichen Mitteln und Stadionverboten dagegen vorzugehen, wiewohl dafür auch sichere Erkenntnisse gefordert sind. Hier sind erste Verbote bereits ausgesprochen worden. Gemeinsam löwenstark

      PM Bonner SC
    • Mittelrheinpokal: BSC bezwingt Landesligisten

      Der Bonner SC hat nach fünf Regionalliga-Spielen ohne Sieg neues Selbstvertrauen im Mittelrheinpokal getankt. Zum Auftakt feierte der BSC am Dienstag einen 2:0-Sieg gegen den FC Düren-Niederau. Benjamin Nuhi und Tim Lünenbach erzielten gegen den Landesligisten die Tore für das Team von Daniel Zillken. Nachdem der BSC zuletzt gegen Oberhausen mit 1:5 die höchste Saisonschlappe kassierte, kann er nun am Samstag etwas zuversichtlicher in das Heimspiel gegen Schlusslicht Sprockhövel gehen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Florian Mager rückt in den Trainerstab
      25jähriger muss seine aktive Karriere leider beenden

      thumbnail_Mager.jpg
      (Foto: Bonner SC)

      Der 25jährige Florian Mager verstärkt den Trainerstab der ersten Seniorenmannschaft des Bonner SC als Co-Trainer. Zwei Jahre lang kämpfte Flo für sein Comeback auf dem grünen Rasen, doch die insgesamt drei Kreuzbandrisse haben dies nicht mehr zugelassen. „Wir sind froh, dass wir Flo nach seinen schweren Knieverletzungen, die ein Comeback auf dem Rasen leider nicht zugelassen haben, jetzt weiter an den BSC binden können“, sagt Thomas Schmitz, Sportlicher Leiter des BSC: „Er war immer mehr als „nur“ ein Leistungsträger, sondern war ungeheuer wichtig für die Stimmung in der Mannschaft. Diese Impulse erhoffen wir uns nunmehr auch von der Seitenlinie aus.“ Seine Aufgaben werden u.a. die Spielbeobachtungen und den Aufbau der Rekonvaleszenten beinhalten.

      PM Bonner SC
    • Der 21-jährige Stürmer Christian Brückers, der 2013 aus der Jugend des 1. FC Köln zum Bonner SC wechselte, kann aus beruflichen Gründen nicht mehr regelmäßig am Trainingsbetrieb des Regionalligisten teilnehmen.

      Sein duales Studium zum Fitnesskaufmann frisst zuviel Zeit, daher haben sich Spieler und Verein auf eine Vertragsauflösung geeinigt.

      reviersport.de/340732---bonner…mer-wurde-aufgeloest.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der Bonner SC darf sich aktuell als bester Aufsteiger der Regionalliga West titulieren.

      Nach dem 3:0 über den Wuppertaler SV sind die Rheinlöwen aufgrund des besseren Torverhältnisses an den Bergischen Löwen vorbeigezogen und damit auch "Tabellenführer der Aufsteiger". Neun Punkte holte Bonn aus den letzten drei Spielen. Doch Trainer Daniel Zillken gehört nicht zu den Leuten, die schnell euphorisch werden. "Ich sehe das alles sehr gelassen und aus Sicht eines Trainers. Als wir zuvor sechs Partien in Serie nicht gewonnen haben, kamen die ersten Kritiker aus ihren Löchern. Wie kann man denn nur gegen Sprockhövel verlieren? Solche Dinge mussten wir uns anhören. Doch ich habe immer an meine Jungs geglaubt und wusste, dass wir zurück in die Erfolgsspur kommen", sagt Zillken und ergänzt: "Wir haben ein schlechtes Spiel in dieser Saison gemacht. Das war gegen Sprockhövel. Sonst habe ich uns immer gut gesehen. Wir sind nach 16 Partien Tabellen-Vierter und haben einen großen Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Wir sind voll im Soll."

      reviersport.de/342088---bonner…bameyang-lewandowski.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Interne Lösung für zweite Mannschaft
      Christian Schmidt-Preuss und Sven Sturm coachen

      Der Bonner Sport Club setzt beim Trainerteam für die zweite Mannschaft auf eine interne Lösung. Nach dem Rücktritt von Imed Jouini werden Spielführer Christian Schmidt-Preuss und der bisherige Co-Trainer Sven Sturm die zweite Mannschaft bis zum Ende der Saison coachen. „Wir danken Imed Jouini für sein Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir sind jetzt übereingekommen mit einer internen Lösung weiter zu machen“, sagt BSC-Vorstandsmitglied Dirk Zacke: „Wir wissen um die schwierigen Rahmenbedingungen für die Zweite, die in der Kreisliga C mit sechs Niederlagen gestartet ist. Mittlerweile hat sich die Mannschaft mit vier Siegen und einem Remis gegen Spitzenreiter und Meisterschaftsfavorit Bornheim III stabilisiert. Mal schauen, wie weit es noch nach oben gehen kann.“

      PM Bonner SC
    • Gemeinsam löwenstark: BSC sammelt beim Spiel gegen RW Essen


      (Ulrich Kelber, Marianne Baldus und BSC-Vorstitzender Dirk Mazurkiewicz (von links) beim Heimspiel gegen RW Essen. Foto: rheinzoom.photo Boris Hempel)

      Mit 635,14 Euro unterstützt der Bonner Sport Club die Weihnachtsaktion 2016 der Bonner Tafel e.V. im Rahmen seiner Initiative „Löwenherz – der Bonner SC hilft“. Beim Heimspiel gegen RW Essen am Sonntag, 4. Dezember, fand eine Spendensammlung zugunsten der Bonner Tafel statt. Mit dem gesammelten Betrag wird der BSC jetzt bei seinem Partner Edeka Mohr einkaufen und dann eigene Weihnachtspakete für Bedürftige packen. Diese werden dann am Montag, 12. Dezember, von Spielern der ersten Mannschaft der Bonner Tafel übergeben.

      Alljährlich sammelt die Bonner Tafel e.V. vor Weihnachten Sachspenden, um bedürftigen Familien aus Bonn zum Fest der Liebe eine Freude machen zu können. Dieses Jahr werden insgesamt 750 Weihnachtspakete benötigt. „Gemeinsam löwenstark: Mit dieser Aktion unterstützt der Bonner SC bedürftige Familien in Bonn und übernimmt gesellschaftliche Verantwortung als Verein aller Bonnerinnen und Bonner“, sagt BSC-Vorsitzender Professor Dr. Dirk Mazurkiewicz.

      Zusätzlich zur Sammelaktion präsentierte sich die Bonner Tafel e.V. mit einem Infostand im Bereich der Haupttribüne. In der Halbzeitpause gab es Interviews mit Vorstandsmitglied Marianne Baldus und Schirmherr Ulrich Kelber, MdB. Die Bonner Tafel e.V. bittet die Bonner Bürgerinnen und Bürger jedes Jahr zu Weihnachten Pakete für bedürftige Familien in Bonn zu packen. Diese werden am 12. und 13.Dezember 2016 in der Pfarrkirche St. Hedwig in der Mackestraße gesammelt und anschließend verteilt.

      PM Bonner SC
    • Vorstand für weitere drei Jahre bestätigt

      thumbnail_BSC Weihnachtsgruß 1.jpg

      Der Aufsichtsrat des Bonner SC hat den amtierenden Vorstand turnus- und satzungsgemäß für weitere drei Jahre bis zum 31. Dezember 2019 im Amt bestellt. „Vorsitzender Dirk Mazurkiewicz und seine Stellvertreter Jürgen Harder, Stefan Krämer, Thorsten Nolting und Dirk Zacke machen eine tolle Arbeit und haben eine außergewöhnliche Akzeptanz nach innen und außen“, begründet BSC-Aufsichtsratsvorsitzender Michael Pieck die Entscheidung des Aufsichtsrats. „Der Vorstand steht für Kontinuität, solides und unaufgeregtes Arbeiten mit vielen Ideen zur professionellen Ausrichtung des Vereins. Wir wollen gemeinsam den BSC weiter als den Bonner Fußballverein voran bringen“, so Michael Klöckner, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats, dem noch Markus Egyptien, Christian Frystatzki und Hans Heindrichs angehören.

      PM Bonner SC
    • Der Bonner SC und David Bors gehen ab dem 1. Januar 2017 getrennte Wege.

      Bors, der erst am 14. Juli dieses Jahres einen Einjahresvertrag beim Regionalliga-Aufsteiger unterschrieb, löste seinen Kontrakt in den vergangenen Tagen auf. "Das ist im beidseitigen Einvernehmen geschehen. David war mit seiner Spielzeit nicht zufrieden und wir konnten ihm nicht garantieren, dass sich daran in der Rückrunde etwas ändern würde. Wir wünschen dem Jungen alles Gute", erklärt BSC-Trainer Daniel Zillken gegenüber dieser Redaktion.

      reviersport.de/344888---bonner…loest-seinen-vertrag.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • BSC trainiert im Januar in Hersel

      Der Bonner SC wird seine Vorbereitung in der Winterpause in Bornheim-Hersel am 5. Januar starten. „Wir freuen uns, dass wir im Januar 2017 den Kunstrasenplatz des TuS Germania Hersel 1910 e. V. nutzen dürfen“, sagt BSC-Vorstandsmitglied Thorsten Nolting: „Auf der anderen Seite ist es schon bezeichnend, dass der höchstklassige Bonner Fußballverein Asyl in Bornheim finden muss, um sich entsprechend auf die zweite Hälfte der Regionalliga-Saison vorbereiten zu können. Daher danke ich meinem Herseler Vorstandskollegen Herrn Wiegand ausdrücklich für sein persönliches Engagement in dieser Angelegenheit.“ Auch Thomas Schmitz, sportlicher Leiter des BSC, ist froh über das großzügige Angebot des Tus Germania Hersel: „Es ehrt unsere Freunde aus Hersel, denen wir in der Vergangenheit auch schon helfen konnten, dass sie uns jetzt im Januar 2017 diese Möglichkeit bieten, denn unsere Ziele lassen sich nur mit einer guten Vorbereitung verwirklichen. Als kleines Dankeschön wird der BSC zur Platzeröffnungsfeier ein Freundschaftsspiel gegen den TuS Hersel austragen.“

      PM Bonner SC
    • Benutzer online 1

      1 Besucher