Stadion am Hünting

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von schwatt.com
      Die 70.000€ auf dem Finanzkorridor der Sportförderung stehen immer noch bereit. Wenn es nicht erheblich teurer wird, muss der Rest halt aus dem normalen Haushalt finanziert werden.


      Gabs nicht irgendeine Haushaltssperre in letzter Zeit, so dass kein Geld mehr ausgegeben werden kann, fürs erste?
    • Ihr habt mit allem was ihr sagt wahrscheinlich recht.

      Aber sind nicht in den letzten Jahren auch viele Dinge aufgrund mangelnder Eigenleistungen des 1. FC gescheitert?

      In denke z. B. nur an die Flutlichtanlage....
      Die Breite an der Spitze ist dichter geworden.
    • Original von Nordlicht1900
      Aber sind nicht in den letzten Jahren auch viele Dinge aufgrund mangelnder Eigenleistungen des 1. FC gescheitert?



      Das ist der Punkt. Die Tribüne gehört dem 1. FC Bocholt. Man sollte mehr als dankbar sein, dass die Stadt überhaupt darüber nachdenkt, diese auf eigene Kosten zu sanieren!

      Und dass der 1. FC in den letzten Jahren 4(!) beantragte und bewilligte Zuschüsse (2mal Flutlicht, 2mal Umkleidekabinen) in Höhe von insgesamt über 400.000€ aufgrund fehlender Eigenleistung nicht in Anspruch nehmen konnte, ist ohnehin nur noch peinlich. Ein Wunder, dass man den Verein in der Verwaltung überhaupt noch ernst nimmt. :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schwatt.com ()

    • Original von schwatt.com
      Das ist der Punkt. Die Tribüne gehört dem 1. FC Bocholt. Man sollte mehr als dankbar sein, dass die Stadt überhaupt darüber nachdenkt, diese auf eigene Kosten zu sanieren!

      Und dass der 1. FC in den letzten Jahren 4(!) beantragte und bewilligte Zuschüsse (2mal Flutlicht, 2mal Umkleidekabinen) in Höhe von insgesamt über 400.000€ aufgrund fehlender Eigenleistung nicht in Anspruch nehmen konnte, ist ohnehin nur noch peinlich. Ein Wunder, dass man den Verein in der Verwaltung überhaupt noch ernst nimmt. :rolleyes:


      Das ist wirklich eine Peinlichkeit.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Original von 4String
      Gabs nicht irgendeine Haushaltssperre in letzter Zeit, so dass kein Geld mehr ausgegeben werden kann, fürs erste?


      Die Zuschüsse für Investitionsmaßnahmen wurde im Nachtragshaushalt sogar noch um 23.000€ auf insgesamt 216.200€ erhöht.
      Das Geld steht also immer noch bereit. Wir nur mal Zeit, dass die Verwaltung in die Pötte kommt.
    • Wann wird Eure Tribüne denn abgerissen?
      „Für mich ist Politik ein Spiel, und noch nicht mal ein gutes. Politiker sind allesamt Schummler, Lügner und Betrüger. Alles, was sie wollen, ist Macht und ihre Taschen zu füllen. Wenn du Politiker werden willst, dann stimmt mit dir etwas nicht."

      Lemmy (Motörhead)
    • Das mit der Tribüne am Hünting ist wirklich traurig. Ich wünschen den Schwatten, dass es irgendeine Lösung gibt, denn ohne Tribüne ist der Hünting nicht mehr das, was er einmal war. Ansonsten werd ich wohl diese Saison noch einen Abschiedsbesuch planen müssen.
      SV Adler Osterfeld - hoch geflogen, tief gefallen, heiß geliebt.

      Wenn es mal großer Fußball sein muss: Bayer O4 Leverkusen.

    • Zu große Mängel in der Statik
      Abriss erforderlich: Keine Tribüne mehr am Bocholter Hünting!


      Die Stadt muss ihre Tribüne im Stadion am Hünting abreißen, die Mängel in der Statik sind zu groß. Wie das BBV in seiner Freitagsausgabe schreibt, steht die Tribüne für ein nächstes Open-Air-Konzert auf keinen Fall mehr zur Verfügung. Nur wenn alles gut geht, darf sie noch bis zum Ende der Fußballsaison (Anfang Juni 2012) stehen bleiben. Dann ist Schluss, eine neue gibt´s wohl nicht.

      BBV - Kreis Borken
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    • Geplanter Tribünen-Abriss sorgt beim 1. FC Bocholt für Bestürzung

      Der Abriss der Tribüne am Hünting sorgt bei den Fans des 1. FC Bocholt für großen Frust. „Das ist genauso, als wenn einem der Boden unter den Füßen weggezogen wird, als wenn einem das Herz herausgerissen wird“, schreibt beispielsweise ein Anhänger im Internet-Forum des Traditionsvereins.

      Der Vorstand hat das Thema am Donnerstagabend besprochen. „Es ist aber noch viel zu früh, um etwas Konkretes zu sagen. Wir werden jetzt das Gespräch mit der Politik suchen, um zu sehen, wo die Reise hingeht. Der Hünting ohne Tribüne ist eigentlich nicht tragbar“, sagt Präsident Wolfgang Jansen.

      BBV - Bocholt


      Es ist wirklich unfassbar! :(
      Man konnte zuletzt ja wenigstens noch darauf spekulieren oder hoffen, dass die Stadt in die Erneuerung der Tribüne investiert weil man auch das sommerliche Open Air als überregionele Werbung erhalten will. Aber wenn das Argument jetzt auch wegfällt, dann lässt man den Verein offensichtlich im Regen stehen. Wortwörtlich! Der Hünting ohne Tribüne ist keine Option!! Da kann man gleich alles dicht machen! :no:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Das macht mich echt traurig. Und auch ich überlege mir, da mal hinzufahren, so lange die Tribüne noch steht. Vielleicht lässt sich das am 18.12. beim Derby gegen Rhede realisieren.

      Nur etwas mehr als 20 km von meiner Heimatstadt Gmünd entfernt, im altehrwürdigen Hohenstaufenstadion in Göppingen, ist vor ein paar Jahren das Gleiche passiert. Das sieht jetzt so aus: 1.bp.blogspot.com/-R1DVjio2_LE…NMPZ80/s1600/DSCF1362.JPG . Und keiner will es wahr haben. Ein Tribünen-Neubau ist auch dort nicht geplant.

      Wie das mal früher ausgesehen hat, lässt sich auf Seite 31 dieser Chronik zumindest erahnen: sv-goeppingen.de/images/storie…en/der-verein/Chronik.pdf
      „Für mich ist Politik ein Spiel, und noch nicht mal ein gutes. Politiker sind allesamt Schummler, Lügner und Betrüger. Alles, was sie wollen, ist Macht und ihre Taschen zu füllen. Wenn du Politiker werden willst, dann stimmt mit dir etwas nicht."

      Lemmy (Motörhead)

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • Bredi ist natürlich herzlich eingeladen an den Bocholter Hünting. :okay:

      Wobei ich bei dem Termin 18. Dezember aufgrund der äußeren Bedingungen und bei unserer Stadt schon wieder von 80% Wahrscheinlichkeit einer Spielabsage ausgehe. Bilder wie in Göppingen sind traurig, das sieht einfach nach Baustelle oder Ruine aus. Wir haben ja wirklich eine große Tribüne für über 5.300 Zuschauer, mir die Westseite komplett ohne vorzustellen ist unmöglich! :no:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Leider habe ich keinen früheren Termin zur Verfügung. Aber mal schauen, wie sich das Wetter entwickelt.

      Die Göppinger Tribüne war zwar bei weitem kleiner, aber dennoch sieht das Stadion dort nun in der Tat richtig traurig und irgendwie morbide aus. Kaum vorstellbar, was dann mal bei Euch ist, wenn so eine große Tribüne für über 5300 Zuschauer mal fehlen wird. ;(
      „Für mich ist Politik ein Spiel, und noch nicht mal ein gutes. Politiker sind allesamt Schummler, Lügner und Betrüger. Alles, was sie wollen, ist Macht und ihre Taschen zu füllen. Wenn du Politiker werden willst, dann stimmt mit dir etwas nicht."

      Lemmy (Motörhead)
    • Da ich nicht bei Facebook bin, so will ich hier meine Hoffnung ausdrücken, dass euch die Tribüne erhalten bleibt. Was war ich letzte Saison begeistert von eurem Stadion! Endlich mal wieder ein schmuckes Dingen, welches sicherlich in die Jahre gekommen war, aber dennoch Charme hat!
      „Oeding blievt Oeding“

    • Todesurteil für die Tribüne am Bocholter Hünting

      Die Tribüne am Bocholter Hünting wird wohl abgerissen. Denn eine Sanierung würde Minimum 650.000 Euro kosten, erklärte Dirk Lueg vom Sportamt der Stadt Bocholt in der öffentlichen Sitzung des Sportausschusses. „Die Kosten würden vermutlich sogar auf eine Million Euro steigen. Das ist wirtschaftlich nicht zu vertreten.“ Amtskollege Benedikt Püttmann: „Die Konsequenz ist, dass die Tribüne abgerissen werden muss.“

      weiterlesen...


      Ohne ein geeignetes Stadion kann man höhere Ambitionen ad acta legen. :no:

      Auch wenn es bei einer Qualifikation für die neue Oberliga Niederrhein wohl Übergangsfristen bei den Auflagen geben wird.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)