Weiden vs. FC Amberg [Oberpfalz-Derby]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weiden vs. FC Amberg [Oberpfalz-Derby]

      Der Oberpfalz-Schlager elektrisiert die Massen.


      SpVgg SV Weiden erwartet am Samstag um 15 Uhr den FC Amberg
      Hinspiel ging vor 1200 Zuschauern mit 2:0 an die Stadler-Elf

      Rückblick in die Saison 1984/85, dem letzten Spieltag in der Fußball-Landesliga Mitte, der damals vierthöchsten Klasse Deutschlands: Dort liefern sich die SpVgg Weiden, die SpVgg Plattling und der 1. FC Amberg ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel. Am Wasserwerk kommt es zum Gipfeltreffen zwischen den beiden oberpfälzer Traditionsvereinen, die damals von Karel Finek (SpVgg) und Aki Schmidt (1. FC) trainiert werden. Über 6000 Fans werden Zeugen eines Weidener 2:1-Sieges, bei dem Heinz Schneider den Siegtreffer markierte. Weiden stieg damals mit Plattling in die Bayernliga auf, der 1. FC Amberg folgte ein Jahr später nach. Fast 30 Jahre nach diesem historischen Spiel kommt es am Samstag um 15 Uhr im Sparda-Bank-Stadion am Wasserwerk zur Neuauflage des „ewig jungen Derbys“. Dieses Mal ist die Konstellation mindestens genauso spannend, denn die SpVgg SV und der FC bekleiden derzeit den ersten und zweiten Tabellenplatz.
      fupa.net/berichte/oberpfalz-sc…rt-die-massen-267737.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Beide Teams nahezu in Bestbesetzung
      Taktische Karten bleiben noch verdeckt

      Es ist angerichtet: Eigentlich ist ja zum Bayernliga-Derby zwischen der SpVgg SV Weiden und dem FC Amberg, das am Samstag ab 15 Uhr im Sparda-Bank-Stadion am Wasserwerk über die Bühne geht, alles gesagt. Aber nur eigentlich, denn nach den vielen veröffentlichten Geschichten im Vorfeld der Schlagers zwischen dem Tabellenersten und -zweiten bleiben immer noch ein paar sportliche Fragen offen, die die Trainer Christian Stadler und Timo Rost aus taktischen Gründen im Vorfeld der Partie verständlicherweise nicht umfassend beantworten wollen.
      fupa.net/berichte/taktische-ka…noch-verdeckt-268928.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Strahlender Sonnenschein im gut gefüllten Spardabank-Stadion in Weiden.

      Wegen Schlangen an den Kassenhäuschen begann das Spiel etwas später.

      Liveticker:
      fupa.net/spielberichte/spvgg-s…en-fc-amberg-1395634.html





      Quelle: Fupa
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Ausgleich Amberg! :jaaa:


      SpVgg SV Weiden FC Amberg 1:1 (1:0)
      1:0 Johannes Kohl (45.+1)
      1:1 Marco Wiedmann (73.)

      Zuschauer: 2.100

      Gelb-Rot: Ralph Egeter (93./Weiden)



      Gerechtes Remis vor einer Rekordkulisse
      Zwei Standardsituationen sorgen für die Tore

      Rassige Zweikämpfe, eine Rekordkulisse von 2100 Zuschauern und richtig packender und taktisch hochwertiger Fußball – da sind die Zutaten des Bayernliga-Derbys zwischen der SpVgg SV Weiden und dem FC Amberg am Samstag im Sparda-Bank-Stadion gewesen. Das endete mit einem unterm Strich für alle Beteiligten gerechten 1:1 (1:0). Damit verloren die Schwarz-Blauen aufgrund des Aschaffenburger 3:1-Sieges gegen Memmelsdorf wegen des schlechteren Torverhältnisses die Tabellenführung, wobei der FC Amberg den Spitzenteams auf den Fersen bleibt.

      weiterlesen...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Hullu_poro schrieb:

      Mischka schrieb:

      Dionysus schrieb:

      Strahlender Sonnenschein im gut gefüllten Spardabank-Stadion in Weiden.
      Heisst das nicht mehr "Stadion am Wasserwerk" und hat jetzt auch so nen widerlichen Sponsornamen? :sorry:
      Genauso ist es. Aber Spardabank-Stadion ist bei weitem nicht so schlimm wie z.B. Bluechip Arena.
      Nunja, sinnlose und überflüssige Vereine haben halt auch ihre Stadien/Sportplätze mit solchen Namen verschandelt.... Aber am allerschlimmsten finde ich persönlich "Coface Arena". Liegt aber u.a. auch daran, dass ich den Verein nicht leiden kann.... :lachen:
    • Mischka schrieb:

      Hullu_poro schrieb:

      Genauso ist es. Aber Spardabank-Stadion ist bei weitem nicht so schlimm wie z.B. Bluechip Arena.
      Nunja, sinnlose und überflüssige Vereine haben halt auch ihre Stadien/Sportplätze mit solchen Namen verschandelt.... Aber am allerschlimmsten finde ich persönlich "Coface Arena". Liegt aber u.a. auch daran, dass ich den Verein nicht leiden kann.... :lachen:

      Wir hatten sogar mal ein Thema dazu:

      Liste der dämlichsten Stadionnamen

      Für weitere Tobsuchtsanfälle. ;) könnte mal wieder aktualisiert werden. :lachen:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Mischka schrieb:

      Nunja, sinnlose und überflüssige Vereine haben halt auch ihre Stadien/Sportplätze mit solchen Namen verschandelt.... Aber am allerschlimmsten finde ich persönlich "Coface Arena". Liegt aber u.a. auch daran, dass ich den Verein nicht leiden kann.... :lachen:
      Ich nenne sie liebevoll "Faeces Arena". Das entspricht in etwa dem, was so drin rumturnt. :kicher:

      Musste gestern erst wieder dran vorbei. Zugegebenermaßen: Das Stadion am Bruchweg (fast bei mir umme Ecke) ist auch nicht wirklich besser.

      Bin im übrigen auch kein Freund des FSV. Noch weniger Sympathien hege ich hier nur für die Möchtegern-Wiesbadener und Zwietracht Zankfurt.

      BTT: Die Bazis wissen halt noch, was sie an ihren Derbys in den unteren Ligen haben. :thumbup:
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Kerl Fieser schrieb:

      Mischka schrieb:

      Nunja, sinnlose und überflüssige Vereine haben halt auch ihre Stadien/Sportplätze mit solchen Namen verschandelt.... Aber am allerschlimmsten finde ich persönlich "Coface Arena". Liegt aber u.a. auch daran, dass ich den Verein nicht leiden kann.... :lachen:
      Ich nenne sie liebevoll "Faeces Arena". Das entspricht in etwa dem, was so drin rumturnt. :kicher:
      Musste gestern erst wieder dran vorbei. Zugegebenermaßen: Das Stadion am Bruchweg (fast bei mir umme Ecke) ist auch nicht wirklich besser.

      Bin im übrigen auch kein Freund des FSV. Noch weniger Sympathien hege ich hier nur für die Möchtegern-Wiesbadener und Zwietracht Zankfurt.

      BTT: Die Bazis wissen halt noch, was sie an ihren Derbys in den unteren Ligen haben. :thumbup:
      Im Stadion am Bruchweg war ich 1991 oder 1992 gegen den VfB Leipzig und damals hatte es diesen Namensteil "Bruch" auch verdient. Schmuddelige alte Hütte, wo es außer der Haupttribüne und mit Sandaufgefüllten Stufen rundherum nix gab. Glaub die Gegengerade hatte noch ein Wellblechdach. Fand ich als Nostalgiker damals schon cool. Der nach und nach Ausbau hat den alten Charme natürlich verblassen lassen, aber solche Stadien haben wenigstens noch "etwas". Aber dieser Kasten auf dem Feld im Nichts? :( Und über den Retortenverein aus Wiesbaden brauchen wir gar nicht diskutieren. Die sind echt überflüssig, auch wenn ich die Blechhütte jetzt nicht sooo schlimm finde, wie viele andere. Da ist das Ding in Paderborn 100x schlimmer!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mischka ()