Borussia: Neuer Vorstand Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Russel J.:

      Was nennst du offiziell ?- Ist dir Klein nicht offiziell genug ? Der hat nämlich im SR diese "frohe" Botschaft von sich gegeben:
      - EIN VORSTAND HAT SICH GEFUNDEN UND WIRD NÄCHSTE WOCHE VORGESTELLT!

      Zu den fehlenden 100.000 € noch ein Wort. Diese rote Zahlen sind in der OL weit verbreitet. (Mechtersheim hat vor 2 Jahren fehlende 240.000 € bekanntgegeben), denn wenn du die Tabelle rauf und runter schaust, sind die schwarzen Zahlen in den Vereinen so rar wie die Zuschauer.
    • Neinkerjer schrieb:

      Was nennst du offiziell ?- Ist dir Klein nicht offiziell genug ? Der hat nämlich im SR diese "frohe" Botschaft von sich gegeben:

      - EIN VORSTAND HAT SICH GEFUNDEN UND WIRD NÄCHSTE WOCHE VORGESTELLT!
      Ob er mir offiziell genug ist? Wir haben auch seit vielen Jahren Leute im AR, die erst jetzt kurzfristig Einblick in die Bilanzen 11/12 und 12/13 bekamen.

      Von daher ist mir das, was hochoffiziell festgemacht ist lieber als das, was Offizielle den ganzen Tag so vor sich hin plaudern!

      Und wieso setzt du das froh unter Ausrufezeichen?
    • Neinkerjer schrieb:

      Zu den fehlenden 100.000 € noch ein Wort.
      Diese 100.000 Euro sind die Zahlen, die kurzfristig vorhanden sein müssen. Aber wie hoch der Berg tatsächlich ist, weiß aktuell von uns Fans und Normalomitgliedern noch keiner.
      Der AR-Chef hatte ja erst jetzt kurzfristig die Möglichkeit, sich mindestens 2 Jahre alte Bilanzen anzusehen!

      Es ist erbärmlich, was manche Leute aus dem AR die ganzen Jahre so beaufsichtigt hatten...
    • Russle J.:

      Das mit den finanziellen Schwierigkeiten hat man mir schon in der Winterpause (im Vertrauen) zugetragen. Auch, dass der Restvorstand an Insolvenz gedacht hatte. Gewundert hat mich dann aber die Verpflichtung von 6 neuen Spielern. Ich fragte mich, wieso ist das möglich ? Wer trickst hier.

      Wenn ich mir nun die fehlenden 100.000 € , die eigenttlich nicht so arg hoch sind (relativ, nicht missverstehen) und der fehlende Vorstand (in meinen Augen das größere Übel), der nächste Woche gemäß KLein präsentiert wird, angugge, dann kommt mir das Ganze wie ein Theaterdonner vor !!!
    • Nun ja, was ich schade finde ist, das Horst Klein aufhört, wenn ich das in diesem SZ-Artikel richtig verstehe. Halte viel von ihm. Spielerberater für den Bereich Sport hinterläßt ein leichtes Geschmäckle. Ansonsten finde ich die Besetzung "mutig". Ich frage mich wie MArco Toppmöller da rein passt ....
      Ich weiß nicht recht, aber wenn es so kommt wie in der SZ beschrieben, sieht es für mich danach aus, als hätte man die geholt, die bei 10 nicht auf den Bäumen waren. Bzw. die letzten der Letzten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Einherjer2 ()

    • naja, immerhin tut sich was, auch wenn noch fast alle fragen offen bleiben. was von Jugend zu quatschen etc. liest sich immer nett, aber wie kommt man da jetzt raus? einzig die aussage das man einen investor hat, welcher ein darlehen geben kann ist bei dem artikel hervorzuheben.
      Tod und Hass dem FCK!!!
    • export 05 schrieb:

      naja, immerhin tut sich was, auch wenn noch fast alle fragen offen bleiben. was von Jugend zu quatschen etc. liest sich immer nett, aber wie kommt man da jetzt raus? einzig die aussage das man einen investor hat, welcher ein darlehen geben kann ist bei dem artikel hervorzuheben.
      Tja, wohin geht die Reise? Ich weiß es nicht...

      Aber Hoffnung habe ich!
    • Ich bin nur sehr verhalten optimistisch, im Bezug auf den neuen Vorstand. Er ist für mich nicht mehr als eine Verlegenheitslösung. Ich hätte mir mehr Leute gewünscht, die von außen hinzustoßen und frischen Wind in die Arbeit bringen. Gerade im Bereich Marketing/Öffentlichkeitsarbeit fehlt mir eine kompetente Kraft. Den Mitgliedern mit der Satzungsänderung ein Leckerchen hinzuwerfen, reicht mir nicht aus. Mir fehlen wirkliche Visionen und Veränderungen, die ich jedoch vom neuen Vorstand nicht zwingend erwarte. Trotzdem möchte ich den Beteiligten eine Chance geben. Man könnte mir mit der Entlassung des Übungsleiter z.B. ein Leckerchen hinwerfen, welchem ich nicht widerstehen könnte ;)
    • BorNk schrieb:

      Man könnte mir mit der Entlassung des Übungsleiter z.B. ein Leckerchen hinwerfen, welchem ich nicht widerstehen könnte
      Ja, der Herr Übungsleiter, unser Taktikfuchs :jaaa: Gegenfrage: Kennst Du einen, der es die letzten 2 Monate für umme macht?

      BorNk schrieb:

      Den Mitgliedern mit der Satzungsänderung ein Leckerchen hinzuwerfen, reicht mir nicht aus.
      Das ist kein Leckerchen. Ich habe die Hoffnung, daß endlich eine Möglichkeit besteht, Strukturen zu ändern. Sofern die Änderung bei der MV durchgeht.


      Ansonsten habe ich vor jedem Respekt, der diesen Scherbenhaufen aufräumen will. Ich habe allergrößten Respekt für jeden, der sich das antun will. Dass es diesen Leuten um den Verein geht, erklärt sich mir bei dieser Ausgangslage von alleine.
    • BorNk, Russel J.:

      Was ihr schreibt sind nur Forderungen, die nichtssagend sind. Welche Vision wollt ihr haben ? Welcher frische Wind wäre da angebracht?
      Denkansätze bzw. Lösungsvorschläge wünsche ich mir von EUCH und von Jedem, der bessere Zeiten will.
      Ich gehe voran:
      Für mich ist der Verkauf des Ellenfeldes (= Elendsfeld) in eigene Regie der erste Schritt. Als Mitglied im Vorstand würde ich dafür plädieren, das Gelände von der Stadt zurück zu kaufen und an Investoren in Baugrundstücke verkaufen. Die Nachfrage ist doch da (habe ich gehört und auch gelesen). Das Gelände ist für Bauinvestoren mindestens 5 Mio wert. Ich weiß, jetzt kommt die Frage "Wo soll Borussia spielen?" Da gibt es mindestens zwei Alternativen : das Wagwiesental und die Lakeischäferei, die man (Stadt !!) zu einem Sportzentrum, einschließlich dem Bad ausbauen kann.

      Für mich das Festhalten am Ellenfeld der letzte Schritt zur Auflösung.