24. Spieltag: SSVg Velbert - 1. FC Bocholt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 24. Spieltag: SSVg Velbert - 1. FC Bocholt


      Donnerstag, 02.04.2015 - 19:30 Uhr - "Sportplatz am Berg"

      Oberliga Niederrhein - 24. Spieltag

      vs.

      SSVg Velbert - 1. FC Bocholt

      Platz 1 (52 Punkte, 62:25 Tore) gegen Platz 6 (37 Punkte, 38:20 Tore)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die Bilanz gegen Velbert:
      5 Siege - 3 Unentschieden - 7 Niederlagen - 25:31 Tore



      Oberliga 2014/15
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 3:0
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt

      Oberliga 2006/07
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 3:1
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 3:3

      Oberliga 2005/06
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 0:2
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 3:3

      Oberliga 2004/05
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 0:2
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 1:1

      Oberliga 2003/04
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 0:4
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 2:1

      Oberliga 2002/03
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 4:2
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 4:2

      Oberliga 2001/02
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 0:2
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 1:3

      Oberliga 2000/01
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 1:4
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 0:1
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Vorbericht aus Velbert.

      Angriff gegen Abwehr

      Wenn heute Abend die SSVg Velbert auf den 1. FC Bocholt trifft, steht die erfolgreichste Offensiv-Reihe der stärksten Defensive gegenüber. Das Team von der holländischen Grenze ist gewiss keine Laufkundschaft. Vor allem die Defensive des FC sorgt bei den Gegnern regelmäßig für Kopfschmerzen. Lediglich 20 Gegentore musste die beste Abwehr der Liga bislang hinnehmen.

      Dass sie zudem in der Defensive Spieler mit Offensiv-Qualitäten haben, bekam die SSVg im Hinspiel zu spüren. Mit 0:3 unterlag das Team von der Sonnenblume und musste mit ansehen wie Tim Winking nach zwei Standards hochstieg und einnetzte. „Ich kann mich noch gut erinnern. Das war unsere letzte Niederlage. Die Bocholter haben ein paar talentierte junge Spieler, die richtig Bock auf die Liga und auch Bock aufeinander haben. Winking ist einer davon, aber auch Meikel Junker und Yannik Oenning, den sie von Wehen-Wiesbaden geholt haben, sind starke Spieler“, erklärt SSVg-Trainer Pawlak.
      derwesten.de/sport/lokalsport/…en-abwehr-id10523330.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 1. FC Bocholt reist zum Spitzenreiter Velbert

      16 Spiele blieb die SSVg. Velbert zuletzt in der Fußball-Oberliga ohne Niederlage. Der 1. FC Bocholt will diese Serie am Donnerstag beenden. Zwölf Siege und vier Unentschieden holte die Mannschaft des Trainers André Pawlak in diesem Zeitraum. Damit kletterte der Regionalliga-Absteiger an die Spitze der Tabelle, die er inzwischen mit vier Punkten vor dem Wuppertaler SV anführt. Die letzte Niederlage setzte es für den Spitzenreiter am 24. September. Es war eine 0:3-Niederlage gegen den 1. FC Bocholt.

      „16 Spiele ohne Niederlage kann man schon mal als Serie bezeichnen“, sagt FC-Trainer Manuel Jara, um dann angriffslustig hinterherzuschieben: „Jede Serie geht aber auch einmal zu Ende. Und umso länger sie andauert, so wahrscheinlicher ist es, dass sie endet.“ Dabei weiß Jara aber genau, dass auf sein Team eine äußerst ambitionierte Aufgabe auf sein Team wartet. Denn die Velberter Qualität wurde schon im Hinspiel deutlich, auch wenn der 1. FC Bocholt dieses am Hünting mit 3:0 gewann. „Seinerzeit ist aber einfach alles perfekt für uns gelaufen“, sagt Jara. Respekt hat der FC-Coach vor dem heutigen Gegner aber auch, weil der auch auf kleinen Kunstrasenplätzen wie in Hilden, Bösinghoven oder Baumberg antritt und sich da durchsetzt: „Velbert hat da nicht den Vorteil wie Wuppertal, wo das eine oder andere Heimspielrecht wegen der Sicherheitsauflagen schon mal getauscht wird. Deshalb steht Velbert für mich auch absolut zurecht ganz oben.“
      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Auf ein gutes Spiel! :prost2:





      Andre Bugla trainierte am Dienstag erstmals wieder mit der Mannschaft, danach schwoll sein Knie allerdings wieder an. Die Verletzung von Meikel Junker nach Tritt auf die Achillessehne ist schwerer als zunächst angenommen. Das Fußbett hat sich entzündet, kommende Woche muss er zur MRT-Untersuchung. Ludwig Kofo-Asenso und Tim Elsinghorst fallen weiter mit Oberschenkelverletzungen aus. Außerdem fehlen die Langzeitverletzten Bas Reekers, Issa Issa und Timo Hebing.

      Liveticker zum Spiel:

      1fcbocholt.de/spielplan/spiel/2493/liveticker

      fupa.net/spielberichte/ssvg-ve…1-fc-bocholt-1422486.html
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1. FC Bocholt ()

    • Ärgerliche Niederlage. Velbert freut sich einen Ast ab, am Ende vielleicht auch verdient weil sie in der 2. Hz viel dafür getan haben, aber ein Unentschieden war drin!! Riesenchance kurz vor Ende durch Giesbers. FC hat das gemacht was bei den Umständen möglich war, wenn man quasi nur noch 12 gesunde Spieler hat, die laufen können. Perfekte frühe Führung, und dann sicher stehen und verteidigen. Hat lange funktioniert. :(

      Aber die Pechsträhne geht weiter, zum abkotzen, kotzen, kotzen, kotzen!!!

      Kevin Juch ausgewechselt auch mit einer Sprunggelenksverletzung, der nächste droht länger auszufallen. Nach der fünften gelben Karte wird am Montag auch Tim Winking, der letzte verbliebene Innenverteidiger, fehlen. Da werden dann die vier A-Jugendlichen Frederik Heinze, Dominik Goebel, Jan-David Volmering und Philipp Volks auf der Bank sitzen.
    • SSVg Velbert 1. FC Bocholt 2:1 (0:1)
      0:1 Yannik Oenning (8.)
      1:1 Hüzeyfe Dogan (72.)
      2:1 Kevin Hagemann (78.)

      Zuschauer: 250

      Bocholt mit: Welling - Versteegen, Winking, Wienholt - Haffke (81.Lechtenberg), Hahm - Juch (60.Volmering), Gurny (66.Welter) - Munoz, Giesbers, Oenning



      1:2-Niederlage in Velbert
      Spitzenreiter lange Paroli geboten

      Eine frühe Führung durch Winter-Neuzugang Yannik Oenning aus der 8. Minute reichte dem 1. FC Bocholt am Gründonnerstagabend nicht, um einen Überraschungserfolg beim seit nunmehr 17 (!) Spielen ungeschlagenen Tabellenführer SSVg Velbert zu landen. Die Elf von Manuel Jara verlor vor rund 250 Zuschauern am Ende unglücklich, aber letztlich aufgrund des zweiten Durchgangs nicht unverdient mit 2:1 (0:1).

      Einen besseren Start in die Partie hätte die einmal mehr stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Manuel Jara dabei auf dem Kunstrasen in Velbert nicht erwischen können. Nach klasse Flanke von Tim Wining vollendete Yannik Oenning mit dem ersten Torschuss per Heber zum 1:0 für die Schwatten (8.). Die frühe Führung spielte den - notgedrungen - in einem 3-4-3-System vor allem auf defensive Stabilität Wert legenden Bocholtern natürlich in die Karten. Bis zur Pause verteidigte der 1. FC gut und ließ den Oberliga-Spitzenreiter kein Kapital aus seinem Ballbesitz schlagen. Ein Freistoß von Kevin Juch, der nach einer Stunde verletzt durch Jan-David Volmering ersetzt werden musste, strich kurz vor der Pause knapp über das Gehäuse. Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber am Drücker und drängten mit aller Macht auf den Ausgleichstreffer....
      1fcbocholt.de/spielplan/spiel/…/12-niederlage-in-velbert
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)