[OL Niederrhein] 25. Spieltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Zuschauerzahlen wird offiziell aber nie unter 1000 sein diese Saison. Dauerkarte wird ja immer gezählt egal ob man da ist oder nicht. Bezahlt ist bezahlt.

      Thammi widerspricht sich irgendwie. Er spielt lieber vor 1500 als vor 7000 aber trotzdem können sie sich nicht über ein 2:1 freuen weil die Fans mehr erwarten :denken:
      Wer Fan war, war nie Fan
    • Wer eine Dauerkarte kauft, möchte jedes Spiel sehen bzw. den Verein unterstützen durch eine "imaginäre Anwesenheit".
      Und die Zuschauerzahlen können natürlich in den Keller sinken, vergessen darf man dabei aber auch nicht, dass Runge weg ist. Und das verhasste Anhängsel "Borussia". Es sind doch so einige wiedergekommen von denen, die man gut 10 Jahre nicht mehr gesehen hat.
      Aber ich denke auch, dass der WSV sehr anfällig ist wieder in alte Zeiten zu verfallen, was die Zuschauerzahlen angeht.

      Der Neuanfang vor 2 Jahren hat Hoffnung gemacht, dass der Verein endlich fannah und sympathisch wird. Das hat in vielen Dingen gut funktioniert, der Verein hat sich weiterentwickelt.
      Leider ist da aber noch der Fußballsport und der tritt auf der Stelle. Gut, wir haben mit Velbert auch einen Konkurenten, der wirklich marschiert und sich keine Blöße gibt, aber das könnte nächstes Jahr wieder so sein, wenn Kray/Uerdingen, im schlimmsten Falle beide, absteigen.

      Es wird doch wohl möglich sein zu kämpfen, in die Zweikämpfe zu gehen und eine Siegermentalität an den Tag zu legen. Ich erwarte keine 90% Ballbesitz und nur Kantersiege, aber in der Hinrunde war es doch auch möglich dreckig zu gewinnen und zu fighten. Wo ist das hin? Seit der Winterpause ist da tote Hose. Die laufen wirr durch die Gegend und versuchen es mit Hacke-Spitze. Grauenhaft.

      Den Widerspruch sehe ich auch, Hafenstraßenbraut. Überhaupt finde ich, sollten sich Spieler etwas mehr bedeckt halten was die Bewertung des Publikums angeht. Das Stadion am Zoo ist sehr begeisterungsfähig und lautstark, wenn es auf dem Rasen zur Sache geht. Wir haben nun mal viel Scheiße erlebt in den letzten Jahren und sind gebrannte Kinder was plötzliche Misserfolge und Einbrüche zur Winterpause angeht.

      Achso, einen "1. FC Bergisches Land" oder passend zum Bergischen Handballclub "Bergischer Fußballclub", würde ich nie (!) im Leben unterstützen. Wenn sich Solinger, Remscheider und Wuppertaler zusammen tun würden und in der Kreisliga C beginnen würden mit dem Ziel Profifußball und das eines Tages schaffen würden, würde ich das Vorhaben respektieren, selbst aber nie hingehen, weil ich mit der "Bergischen Idee" nix anfangen kann. Fusionen zwischen den Vereinen- R.I.P. WSV, tschüss und danke für nichts, bin weg!
      Gott sei Dank glaube ich nicht daran, dass so eine Idee in den Vereinen Anklang finden würde, dafür sind die Städte zu eigen und die Identität sitzt zu tief.
      Wuppertaler SV
    • Ich kann es nur aus Solinger Sicht sagen, da ich quasi dort wohne und da ist schon allein genug sinnloser Streit um die alte Union. Remscheid ist auch tot aus fußballerischer Sicht. Ganz zu schweigen von den Diskussionen um die alten Stadien in Solingen und Remscheid. Sprich "Stadion am Herman Löns Weg" bzw. "Röntgenstadion", die ja auch beide bald das zeitliche segnen sollen.... :glotz2: Nicht zu vergessen, dass es ja in Solingen noch die "Jahnkampfbahn" und in Remscheid das "Stadion Reinshagen" gibt, wo durchaus auch gespielt werden könnte, wenn sich da irgendwelche Leute, Funktionäre usw. querstellen würden. Und in all dies, kommt dann auch noch der WSV dazu, wo die Situation ja bekannt ist.
      Ein "Bergischer FC" wäre eventuell die sportliche Lösung, doch ich wüßte beim besten Willen niemand, der dann dahin gehen würde...
    • Das ist aber das Geld von Emka/Runge. Darum hat das ganze auch einen faden Beigeschmack für mich.
      Ich werde nämlich das Gefühl nicht los, dass es diesem Mann um persönliche Eitelkeiten geht und nicht um das Wohl der SSVg, die aber natürlich am Ende davon profitieren. :hmm:

      Trotzdem erkenne ich natürlich an: Was deren Spieler auf dem Platz abliefern ist eines Aufsteigers würdig, da kann keiner in der Liga mithalten. Und das ist entscheidend.
      Wuppertaler SV

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Herzblut1954 ()