FC-Astoria Walldorf - FK Pirmasens 2:2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FC-Astoria Walldorf - FK Pirmasens 2:2

      Hab schon lange nicht mehr so eine Pfeife gesehen. Hüben wie drüben Mist gepfiffen. Zumindest das Ergebnis war irgendwie OK. Auch wenn Pimasens kurz vor Schluß schon einen Elfmeter hätte bekommen können... Es war zuvor allerdings auch schon mindestens einer auf der anderen Seite fällig. Auf jeden Fall Pirmasens wesentlich stärker als im Vorspiel. Die Zugänge machen sich gut bemerkbar.
      Hoffen wir mal das wir uns nächstes Jahr wiedersehen.


      Walldorf und Pirmasens teilen Punkte

      fc-astoria-walldorf.de/index.php?content=6&artikel=3513

      27.03.2015 - 20:03



      Der FC-Astoria Walldorf gleicht vor 450 Zuschauer unter Flutlicht zweimal einen Rückstand aus. Maximilian Albrecht und Timo Kern treffen für den FCA beim 2:2-Unentschieden gegen FK Pirmasens.
      Matthias Born nahm im Vergleich zur 0:4-Niederlage in Kassel zwei Wechsel in seiner Startelf vor, für Tabe Nyenty und Michael Glaser begannen Maxi Albrecht und Mario Göttlicher. Beinahe wäre der perfekte Start gelungen, doch Torhüter Bitzer lenkte eine Kopfballbogenlampe von Timo Kern an die Latte (3.). Effektiver war nach einer Viertelstunde der Gast, der mit einer Standardsituation durch den Treffer von Torjäger Jannik Sommer in Führung ging. Walldorf antworte wütend und hatte eine Minute darauf bereits eine erste Torgelegenheit durch einen strammen Freistoß von Andi Schön ins Torwarteck (17.). In der 24. Minute kam Walldorf zum verdienten Ausgleich, Albrecht versenkte die Kugel von der Strafraumgrenze nach einer Flanke von Nico Hillenbrand. In der Folge übernahm Walldorf die Kontrolle über das Spiel ohne große Torchancen. Kurz vor dem Pausenpfiff kam Pirmasens noch einmal auf und hatte durch Gerlinger (40.) und Schug (42.) gute Strafraumszenen. Mit dem Pausenpfiff führte die beinahe identische Standardsituation der Gäste zum 2:1-Halbzeitstand, Nutznießer mit einem Schuss aus dem Getümmel heraus war Becker.Unverändert kamen beide Mannschaften zurück aus der Kabine. In der 49. Minute ging es für Andreas Schön nicht mehr, er musste angeschlagen ausgewechselt werden, für ihn kam U23-Akteur Antonio Sallustio in die Partie und zu seinem Debüt in der Regionalliga-Mannschaft. Walldorf drückte nun mächtig auf die Tube und Kern zwang Bitzer mit einem platzierten Schuss in die Ecke zu einer Glanzparade (52.). In der 64. Minute glich Walldorf ein zweites Mal aus, Sallustio schickte David Etzold mit einem Pass in die Gasse auf die Reise, dieser bediente den mitgelaufenen Kern mustergültig mit der Hacke, der cool vor Bitzer blieb und das 2:2 markierte. Walldorf wollte den Sieg und das Spiel komplett drehen, Pirmasens blieb bei Kontern stets gefährlich, in der 69. Minute verpasste es der Ex-Bundesligaspieler Benny Auer die Pirmasener ein drittes in Front zu schießen. Kurz darauf behagten sich Sommer und FCA-Innenverteidiger Manuel Kaufmann im Laufduell, Sommer kam im Strafraum zu Fall, die Pfeife des Unparteiischen blieb jedoch stumm. In der Schlussphase erlebten die 450 Zuschauer, darunter auch 1990-Weltmeister Jürgen Kohler, einen offenen Schlagabtausch im FC-Astoria Stadion. Walldorf kam in der 81. Minute dem vermeintlichen Siegtreffer ein letzten Mal ganz nahe als sowohl Etzold als auch Sallustio auf Zuspiel von Benny Hofmann mit ihre Schüssen in der vielbeinigen Gästeabwehr hängen blieben.
      Auf der anschließenden Pressekonferenz sagte Born: „Wir hatten in den ersten 25min viel Ballbesitz, Pirmasens war nach Konter gefährlich. In der 2. Halbzeit haben wir den Willen gezeigt das Spiel zu drehen.“ Mit dem 2:2-Unentschieden gegen FK Pirmasens wartet der FC-Astoria Walldorf auch nach dem 5. Spiel in diesem Jahr auf den ersten Sieg. Die nächste Gelegenheit dazu bekommt die Mannschaft von Matthias Born bereits am nächsten Dienstag, dann muss der FCA bei der Spielvereinigung Neckarelz antreten, Anpfiff ist um 19 Uhr.
      Tore: 0:1 (15.) Sommer, 1:1 (24.) Albrecht, 1:2 (45.) Becker, 2:2 (64.) Kern
      Aufstellung FC-Astoria Walldorf: Wulle – Hofmann, Göttlicher (60. Geist), Kaufmann, Schön (49. Sallustio) – Sieger, Haas, Hillenbrand, Kern, Albrecht – Etzold
      Aufstellung FK Pirmasens: Bitzer – Gornik, Steil, Heinze, Schug – Becker, Bouzid, Gerlinger (63. Freyer), Reinert, Sommer – Auer (93. Bürger)
      Schiedsrichter: Philipp Lehmann (Seitingen-Oberflacht)
      Zuschauer: 450



      War gegen Pirmasens neben Timo Kern der beste FCA-Akteur auf dem Platz, Steffen Haas (Foto Pfeifer).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kompuffu ()