27. Spieltag: 1. FC Bocholt - SF Baumberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 27. Spieltag: 1. FC Bocholt - SF Baumberg


      Sonntag, 19.04.2015 - 15:00 Uhr - "Am Hünting"

      Oberliga Niederrhein - 27. Spieltag


      vs.

      1. FC Bocholt - Sportfr. Baumberg

      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Louis Klotz macht Baumberg heiß
      Der offensive Mittelfeldspieler möchte mit seinem Team am Wochenende punkten

      Seine Analyse ist treffend und die Offenheit verblüffend. "Ich kann es echt nicht mehr hören, dass wir so viel Potenzial haben", sagt Louis Klotz, "das hilft uns doch nicht, wenn wir es nicht abrufen." Genau deshalb steht der Oberligist SF Baumberg seit langer Zeit im Kampf um den Klassenerhalt mit dem Rücken zur Wand.

      Acht Runden vor dem Ende der Saison müssen die Sportfreunde fünf Punkte bis zum rettenden Ufer aufholen. "Natürlich wird das für uns ganz schwierig. Doch die Mannschaft ist intakt und wir glauben fest daran, dass wir es schaffen können", erklärt Klotz. Für die Aufgabe am Sonntag (15 Uhr) beim Sechsten 1. FC Bocholt könnte den Sportfreunden der Rückblick auf den Herbst des vergangenen Jahres helfen, weil sie damals innerhalb nur einer Woche gleich zweimal mit 1:0 in Bocholt gewannen - am 12. Oktober im Niederrheinpokal und am 19. Oktober in der Meisterschaft. Den Treffer des Tages im Punktspiel erzielte seinerzeit Louis Klotz...
      Vorbericht auf Fupa.net
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Diese Verletzungsseuche und dutzendfachen Ausfälle sind nicht mehr normal. Es ist zum Haare raufen. In dem vermaledeiten Sonsbeckspiel gibt es EINE EINZIGE gelbe Karte, aber natürlich kriegt die mit Antonio Munoz unser einziger Mann, der nun mit der 5. Gelben gesperrt ist. Mit der überflüssigen roten Karte von Hiesfeld also noch zwei Spieler weniger!! ||
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Aller schlechten Dinge sind drei
      1. FC Bocholt will dritte Niederlage in Folge verhindern

      Das 0:3 gegen den stark abstiegsgefährdeten SV Sonsbeck am Mittwochabend war für den 1. FC Bocholt die zweite Niederlage in Folge. Am Sonntag will der Fußball-Oberligist den Negativtrend gegen die Sportfreunde Baumberg beenden. Die Bocholter hatten gegen die Sonsbecker auch deshalb Probleme, weil der Rasenplatz mit Löchern übersät ist, sodass das Pass-Spiel nicht einfach war. So etwas kommt dann einer defensiv gestaffelten Mannschaft entgegen, die dann auch noch den Vorteil hatte, früh 1:0 zu führen. Daran biss sich der 1. FC die Zähne aus. Sonsbeck erwies sich in seiner Chancenverwertung eiskalt, während die Elf vom Hünting fast schon wie im Handball um den Strafraum herumspielte, ohne in der Mitte die Lücke zu finden.

      Bis zum Saisonende sind es für den 1. FC noch acht Partien. Die kann er schon getrost nutzen, sich auf die neue Spielzeit einzustellen und junge Akteure zu integrieren. Das war in den letzten Spielen schon geschehen, als Jara aus der Not eine Tugend machen musste, weil er so große personelle Sorgen hat. Jara: „Wir sind froh, das wir diese 40 Punkte haben, ganz ehrlich. Ich hoffe, dass sich die Situation in den nächsten zwei Wochen entspannt. Wir wollen einzelne Spieler nicht überlasten und dürfen keine Wunderdinge erwarten. Und Baumberg haben viele nicht da unten in der Tabelle erwartet. Es wird unheimlich schwer, um zu punkten.“ Ein Wiedersehen wird es mit dem Ex-Bocholter Daniel Rey Alosno geben.

      In der Tabelle springt für Bocholt mit 40 Zählern Rang sechs heraus, SF Baumberg steht mit 21 Punkten auf Platz 16 – ein Abstiegsrang. Kein Team verliert gerne, erst recht nicht dreimal in einer Saison gegen die gleiche Mannschaft. Deshalb hat Bocholt gegen Baumberg noch etwas gutzumachen (0:1-Niederlage im Hinspiel). Im FVN-Pokal reichte es für die Baumberger ebenfalls gegen den 1. FC zum Weiterkommen.
      Quelle: BBV online
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Wohl eher ärgerlich.

      Da bekommt die Mannschaft endlich mal keinen frühen Nackenschlag in Form eines Gegentores, sondern geht stattdessen früh in Führung, und dann schaffen wir es in den folgenden 70 Minuten nicht, eiskalt per Konter den Deckel draufzumachen. Reservemann Prost hätte wieder zum Helden werden können. Das Zittern um den Schlusspfiff und betteln um den Ausgleich. Unnötig wie ein Kropf!
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • 1. FC Bocholt - Sportfr. Baumberg 1:1 (1:0)
      1:0 Tim Winking (18.)
      1:1 Louis Klotz (90.+2)

      Zuschauer: 450

      Bocholt mit: Welling - Versteegen, Winking, Wienholt, Welter - Giesbers, Asenso, Gurny, Göbel (58.Prost), Elsinghorst (88. Volmering), Lechtenberg (67.Juch)


      Remis gegen Baumberg
      FC verliert zwei Punkte in der Nachspielzeit


      In der Oberliga Niederrhein trennte sich der 1. FC Bocholt am Sonntagnachmittag von den Sportfreunden Baumberg 1:1-Unentschieden. Die rund 450 Zuschauer sahen ein attraktives und spannendes Spiel, bei dem Schwatten-Coach Manuel Jara auf die zuletzt verletzten Spieler Ludwig Kofo-Asenso und Tim Elsinghorst zurückgreifen konnte, die beide in der Startelf standen.

      Die Partie begann verhalten, beide Teams agierten aus einer gesicherten Defensive und warteten auf Fehler des Gegners. Innenverteidiger Tim Winking war es dann, der nach einem Eckball mit dem Kopf den Führungstreffer markieren konnte (18.). Das Spiel verflachte in der Folgezeit und wurde erst in der Schlussphase dramatisch. Kurz vor dem Ende der Partie hielt die Führung noch und der eingewechselte Michael Prost hätte den Sack zu machen müssen. "Michael läuft das erste Mal in der Oberliga alleine auf den Torwart zu. Ich hätte es ihm gegönnt weil er vorne gekämpft hat ohne Ende wie sein Sturmkollege Tim Elsinghorst der jetzt wohl ein Sauerstoffzelt braucht, leider hat er ihn nicht versenkt", trauerte Coach Manuel Jara nach dem Spiel der Szene aus der 88. Minute nach.

      In der dann folgenden Nachspielzeit konnte Louis Klotz den Ball im Gehäuse von FC-Keeper Maik Welling unterbringen und den Ausgleich erzielen (90.+2). Der von den Gästefans und Team viel umjubelte Treffer hätte beinahe trotzdem keine Punkte eingebracht. Nur 60 Sekunden später war es erneut Michael Prost, der die Partie hätte entscheiden können, wenn er einen kühlen Kopf bewahrt hätte: Prost lief erneut alleine auf Gästekeeper Martin Klafflsberger zu und übersah den mitgelaufenen Christian Gurny, der nur noch hätte einschieben müssen. Stattdessen versuchte er es selber und vergab die große Chance zum erneuten und wohl spielentscheidenden Führungstreffer (90.+3).
      1fcbocholt.de/spielplan/spiel/…1958/remis-gegen-baumberg
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Baumbergs Strohhalm wird immer kürzer

      Der Oberligist erzielte kurz vor Schluss noch das 1:1 in Bocholt. Der eine Punkt bringt aber nicht besonders viel. Die Lage im Keller der Tabelle ist für Baumberg auch deshalb deutlich kritischer geworden, weil der bisher nur fünf Punkte entfernt liegende ETB SW Essen mit einem 5:2 gegen den Achten VfR Krefeld-Fischeln einen wichtigen Sieg einsammelte und nun auf dem wohl rettenden Rang 14 bereits sieben Zähler mehr als die Sportfreunde auf dem Konto hat.

      In Bocholt begannen die beiden Mannschaften verhalten. Die erste Chance auf ein Tor hatten sogar die Gäste, doch Erkan Ari und Patrick Becker konnten die Abwehr der Hausherren bei ihren Versuchen kurz hintereinander nicht knacken. Wenig später machte sich dann das Fehlen des verletzten Innenverteidigers Daniel Rey Alonso bei den Baumbergern bemerkbar. Als eine Hereingabe in den Strafraum flog, wusste niemand die Situation zu bereinigen - und der 1. FC erzielte durch Tim Winking per Kopfball die 1:0-Führung (18.).
      fupa.net/berichte/baumbergs-st…d-immer-krzer-284075.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)