Kreispokal - Rees/Bocholt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sa. 25.02., 15:00
      SV Ringenberg - Hamminkelner SV 0:2
      BV Borussia Bocholt - PSV Wesel 1:2

      Mi. 01.03., 19:30
      Westfalia Anholt - DJK Barlo 2:3
      TuB Bocholt - FC Olympia Bocholt 6:2
      Grün-Weiß Lankern - SC 26 Bocholt 0:2
      DJK TuS Stenern - TuB Mussum 4:3 n.V.

      Do. 02.03., 19:30
      SV Rees - VfL Rhede 1:2
      SV Brünen - SV Biemenhorst 0:4
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Rhede muss noch nachsitzen, die letzte Runde wurde trotzdem gestern ausgelost. SC 26 muss gegen PSV Wesel ran, TuB trifft auf den Sieger der Partie SV Rees/VfL Rhede. SV Biemenhorst hat gute Chancen gegen Hamminkeln. Zudem das Kreisliga-A-Duell zwischen DJK Barlo und DJK TuS Stenern.
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Die letzte und entscheidende Quali-Runde zum Niederrheinpokal:

      Dienstag, 25. April, 19:30 Uhr
      TuB Bocholt - VfL Rhede 2:1 (0:0)
      0:1 Jan-Niklas Haffke (69.)
      1:1 Fabian Schmeinck (77.)
      2:1 Fabian Schmeinck (90.+2)

      Mittwoch, 10. Mai, 19:30 Uhr
      DJK Barlo - DJK TuS Stenern 0:1 (0:0)
      0:1 Lukas Gaelings (82./Eigentor)

      SV Biemenhorst - Hamminkelner SV 3:0 (1:0)
      1:0 Jan-Niklas Frieg (45.)
      2:0 Mike Löken (69.)
      3:0 Tobias Hankeln (90.)

      Donnerstag, 11. Mai, 19.30 Uhr
      SC 26 Bocholt - PSV Wesel 3:2 (2:1)
      1:0 Lukas Wenzel (12.)
      2:0 Lukas Wenzel (33.)
      2:1 Necati Güclü (38.)
      3:1 Luca Müller (70.)
      3:2 Nico Giese (83.)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Kreisligist TuB Bocholt schmeisst Landesligist VfL Rhede raus!
      Der 2:1-Sieg muss zwar recht glücklich gewesen sein, aber oha. Rhede zudem mit zwei weiteren verletzten Schlüsselspielern (Lechtenberg+Oenning), bitter auch für den restlichen Aufstiegskampf in der Liga und ihre Oberligaträume.
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Kreispokal 2017/18

      Die erste Runde im Kreispokal des Kreises Rees-Bocholt ist nun auch ausgelost worden.

      STV Hünxe - GW Lankern
      Weseler SV - GW Vardingholt
      SV Rees - Hamminkelner SV
      1. FC Heelden - TuS Drevenack
      Hemdener SV - Borussia Bocholt
      TuB Mussum - PSV Wesel-Lackhausen
      TuS Haffen-Mehr - SV Brünen
      DJK TuS Stenern - Westfalia Anholt
      SV Werth - SV Spellen
      DJK Rhede - BW Dingden
      Eintracht Emmerich - BW Bienen
      DJK SF Lowick - SV Krechting

      Alle anderen Mannschaften haben in der ersten Runde ein Freilos erhalten.
      Die Begegnungen müssen bis zum Mittwoch, 27. September, absolviert worden sein.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die Bocholter Kreisligisten Stenern und Borussia haben die 1. Runde schon gemeistert. Landesligist VfL Rhede kann in diesem Jahr nicht teilnehmen, weil der Verein vergessen hat seine Mannschaften für den Pokal zu melden.


      23.08. 19:00 SV Rees - Hamminkelner SV 3:2 n.E.
      07.09. 19:30 Weseler SV - SC Grün-Weiß Vardingholt 0:8
      13.09. 19:30 DJK TuS Stenern - Westfalia Anholt 3:2
      21.09. 19:30 Hemdener SV - BV Borussia Bocholt 2:3
      27.09. 19:30 1. FC Heelden - TuS Drevenack 4:1
      27.09. 19:30 TuB Mussum - PSV Wesel 0:3
      27.09. 19:30 SV Werth - SV Spellen 1:2
      27.09. 19:30 Eintracht Emmerich - Blau-Weiß Bienen 4:2 n.E.
      27.09. 19:30 DJK SF Lowick - SV Krechting 5:3 n.E.
      28.09. 19:30 TuS Haffen-Mehr - SV Brünen 2:3
      05.10. 19:30 DJK Rhede - Blau-Weiß Dingden 0:3
      05.10. 19:30 STV Hünxe - Grün-Weiß Lankern 6:0
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Bezirksliga-Spitzenreiter BW Dingden hat mit einem 3:0-Sieg gegen den B-Ligisten DJK Rhede die zweite Runde erreicht. Ausgeschieden ist GW Lankern nach einem überraschend deutlichen 0:6 gegen STV Hünxe aus der Kreisliga B.

      Damit ist die Runde komplett, am Wochenende wird die Auslosung der zweiten Kreispokalrunde erfolgen. Im Lostopf befinden sich folgende Mannschaften, die sich in Runde eins durchgesetzt hatten: SV Rees, SC Grün-Weiß Vardingholt, DJK TuS Stenern, BV Borussia Bocholt, 1. FC Heelden, PSV Wesel, SV Spellen, Eintracht Emmerich, DJK Sportfreunde 97/30 Lowick, SV Brünen, STV Hünxe und SV Blau-Weiß Dingden. Insgesamt hatten 42 Mannschaften gemeldet. 18 Teams hatten zunächst ein Freilos gezogen, unter anderem die drei Bocholter Teams FC Olympia, TuB und SC 26. In der zweiten Runde wird es erneut zwei Freilose geben.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die zweite Runde wurde ausgelost.
      Die Partien müssen bis spätestens Mittwoch, 6. Dezember, gespielt sein.

      GSV Suderwick - SV Brünen
      Rheingold Emmerich - HSC Berg
      Wesel Anadolu Spor - DJK TuS Stenern
      GW Vardingholt - PSV Wesel
      SV Bislich - RSV Praest
      VfL 45 Bocholt - BW Wertherbruch.
      Olympia Bocholt - SC 26 Bocholt
      SV Rees - SV Vrasselt
      SuS Wesel-Nord - SV Spellen
      Viktoria Wesel - SV Biemenhorst
      DJK Hüthum-Borghees - DJK SF Lowick
      Eintracht Emmerich - TuB Bocholt
      1. FC Heelden - Borussia Bocholt
      STV Hünxe - DJK Barlo

      Freilos: BW Dingden und SV Friedrichsfeld.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die 2. Runde:

      VfL 45 Bocholt - Blau-Weiß Wertherbruch 5:2
      Eintracht Emmerich - TuB Bocholt 0:2 Wertung
      STV Hünxe - DJK Barlo 5:1
      Rheingold Emmerich - HSC Berg 4:5
      DJK Hüthum-Borghees - DJK SF Lowick 3:1
      FC Olympia Bocholt - SC 26 Bocholt 3:5
      SV Biemenhorst - BSV Viktoria Wesel 8:1
      GSV Viktoria Suderwick - SV Brünen 0:3
      Wesel Anadolu Spor - DJK TuS Stenern 1:2 n.V.
      Grün-Weiß Vardingholt - PSV Wesel 2:3
      SV Bislich - RSV Praest 1:5
      SV Rees - SV Vrasselt 2:0 Wertung
      SV Spellen - SuS Wesel-Nord 2:0 Wertung

      04.02. 1. FC Heelden - Borussia Bocholt
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Borussia Bocholt und der 1. FC Heelden komplettierten am Donnerstagabend die zweite Kreispokalrunde. Und der BV Borussia steht nach einem knappen 5:3-Sieg (1:1) nach Elfmeterschießen gegen Heelden in der dritten Runde des Fußball-Kreispokals. Damit ist diese auch komplett und wurde auch prompt ausgelost. Der BVB muss nun beim STV Hünxe ran.

      Alle Paarungen der dritten Runde im Kreispokal:

      STV Hünxe - Borussia Bocholt
      DJK Hüthum-Borghees - SV Brünen
      VfL 45 Bocholt - HSC Berg
      SV Friedrichsfeld - SC 26 Bocholt
      DJK TuS Stenern - SV Biemenhorst
      Blau-Weiß Dingden - PSV Wesel
      SV Spellen - TuB Bocholt
      SV Rees - RSV Praest

      Die Begegnungen müssen bis zum 15. März gespielt sein.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die 3. Runde:

      SV Friedrichsfeld - SC 26 Bocholt 3:0
      Blau-Weiß Dingden - PSV Wesel 1:5
      STV Hünxe - Borussia Bocholt 2:3
      SV Brünen - DJK Hüthum-Borghees 4:1
      VfL 45 Bocholt - HSC Berg 3:2
      DJK TuS Stenern - SV Biemenhorst 2:0
      SV Spellen - TuB Bocholt 0:2
      SV Rees - RSV Praest 5:3

      fupa.net/liga/rees-bocholt-kreispokal
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die vierte und letzte Runde wurde bereits ausgelost:

      TuB Bocholt - PSV Wesel
      DJK TuS Stenern - SV Friedrichsfeld
      Borussia Bocholt - SV Rees
      VfL 45 Bocholt - SV Brünen

      Die Begegnungen müssen bis zum 3. Mai gespielt sein.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Einen Schritt vom Niederrheinpokal entfernt ist Kreisligist DJK TuS Stenern gestern unglücklich 3:4 n.V. ausgeschieden. Gegen den klassenhöheren Bezirksligisten SV Friedrichsfeld lagen die Steneraner dreimal in Front. Der 2:2-Ausgleich zur Verlängerung per Elfmeter (90.+2). Dann die dritte Führung (100.) und erneut ein zweifelhafter Elfmeter zum Ausgleich (111.). Als alle sich schon auf das Elfmeterschießen eingestellt hatten trifft Friedrichsfeld mit dem Abpfiff zum 4:3.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • TuB und VfL 45 Bocholt im Niederrheinpokal

      Der Bezirksligist TuB Bocholt – nach einem fulminanten 6:1 über den klassenhöheren Landesligisten PSV Wesel – und der C-Kreisligist VfL 45 Bocholt (!) – nach einem überraschenden 4:1 gegen den zwei Klassen höher spielenden A-Ligisten SV Brünen – stehen in der ersten Runde des Niederrheinpokals. Den Sprung dorthin verpasst hat hingegen Borussia Bocholt. Im Duell zweier A-Ligisten verlor das Team 2:4 (2:0 Halbzeitführung) nach Verlängerung gegen den SV Rees. (BBV)

      Do, 26.04.18, 19:30 Uhr
      DJK TuS Stenern - SV Friedrichsfeld 3:4 (2:2) n.V.
      1:0 Sebastian Weyland (13.)
      1:1 Finn Müller (37.)
      2:1 Kubilay Serbes (60.)
      2:2 Christian de Groodt (90.+2/FE)
      3:2 Tim Hakvoort (100.)
      3:3 Christian de Groodt (111./FE)
      3:4 Finn Müller (120.)

      Do, 03.05.18, 19:30 Uhr
      TuB Bocholt - PSV Wesel 6:1 (1:0)
      1:0 Moritz Amler (25.)
      2:0 Michel Wesendonk (46.)
      3:0 Michel Wesendonk (48.)
      4:0 Marc Hübers-Buchmann (49.)
      5:0 Jens Terörde (54.)
      5:1 Tarek Staude (59./FE)
      6:1 Michel Wesendonk (69.)

      Borussia Bocholt - SV Rees 2:4 (2:2) n.V.
      1:0 Danny Barnycz (24.)
      2:0 Sammy Messalkhi (43.)
      2:1 Marko Cvetkovikj (71.)
      2:2 Marko Cvetkovikj (77.)
      2:3 Marcel Schlösser (103.)
      2:4 Robert-John Lufrano (109.)

      VfL 45 Bocholt - SV Brünen 4:1 (2:0)
      1:0 Cantürk Mat (26./ET)
      2:0 Maik Brands (43.)
      3:0 Robin Overdick (66.)
      4:0 Sascha Eiting (68.)
      4:1 Steven Stenzel (85.)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()