Verbandsliga Württemberg 2015/16

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für mich ist es eher eine Überraschung, dass Heiningen so lange in den hinteren Tabellenrängen war, wobei die Heininger zugegebenermaßen einiges Pech mit Verletzten hatten. Aber von den Einzelspielern her gehören die in die vordere Tabellenhälfte.

      Allerdings hätte ich auch Berg vor der Saison niemals als Abstiegskandidat angesehen.
      Ein Fußball-Vereinsheim, das nicht wie ein Fußball-Vereinsheim aussieht, hat kein Ambiente.
    • 20.Spieltag Verbandsliga Württemberg

      Der 20.Spieltag beginnt bereits heute abend, wenn die TSG Backnang um 20 Uhr den ambitionierten Aufsteiger TSV Ilshofen empfängt.Dabei muss Backnang noch nach unten in der Tabelle blicken, während Ilshofen mit momentan 34 Punkten noch immer den Anschluss an das Spitzentrio halten will.

      Auch die Spiele im Tabellenkeller haben es am Wochenende wieder in sich. 3 Partien in denen sich wieder direkte Konkurrenten gegenüber stehen. Albstadt - Heiningen, Laupheim - Balingen II und Nagold - Berg heißen die allesamt sehr brisanten Duelle im Kampf um den Klassenerhalt.

      Hier der gesamte Spieltag in der Übersicht

      Donnerstag 24.3

      TSG Backnang - TSV Ilshofen (20 Uhr)

      Samstag 26.3

      Spfr.Schwäbisch Hall - Normannia Gmünd

      FV Olympia Laupheim - TSG Balingen II

      Neckarsulmer SU- VfB Neckarrems

      1.Göppinger SV - VfL Sindelfingen

      FC 07 ALBSTADT - 1.FC Heiningen

      VfL Nagold - TSV Berg

      SV Böblingen - TSV Essingen


      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft
    • Vorbericht Spfr.Schwäbisch Hall - 1.FC Normannia Gmünd


      Bericht seitens Schwäbisch Hall


      sportfreunde-schwaebischhall.d…hp?id=55&no_cache=1#c3294


      Bericht seitens Normannia


      swp.de/schwaebisch_hall/sport/fussball/art1188179,3751166
      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft

    • Neckarsulmer SU - VfB Neckarrems


      kurzer Vorbericht NSU



      Alles zur Partie gegen den VfB Neckarrems


      Und weiter gehts! Am kommenden Samstag (Anpfiff: 15:00 Uhr) heißt es
      für unser Verbandsliga-Team wieder "Heimspiel", wenn wir den VfB
      Neckarrems bei uns im Pichterichstadion begrüßen dürfen. Die Gäste
      stehen aktuell auf dem 7. Tabellenplatz und dürfen getrost in die
      Kategorie "gestandener Verbandsligist" einsortiert werden. Für Spannung
      ist also wieder bestens gesorgt - Unterstützen Sie unsere Jungs am
      Ostersamstag bei diesem schweren Heimspiel - wir würden uns sehr über
      Ihr Kommen freuen.

      Vorbericht Neckarrems

      Am kommenden Samstag reist der VfB zum aktuellen Tabellenzweiten Neckarsulmer SU nach Neckarsulm.
      Im Hinspiel sahen die Zuschauer auf dem Hummelberg ein torloses Unentschieden gegen eine der besten Mannschaften der Liga, mit dem der VfB sehr gut leben konnte. In einem teils hektischen und überwiegend schnellen Verbandsligaspiel, zu ungewöhnlicher Anstoßzeit am Sonntagmorgen, konnten die Gäste über weite Strecken der Partie ihren Anspruch auf eine Spitzenplatzierung in der Tabelle bestätigen, ohne dass der VfB enttäuschte oder gar ohne Siegchance gewesen wäre.
      Nach der unnötigen Heimniederlage gegen den Titelanwärter 1. Göppinger SV (0:2) steht mit dem Tabellenzweiten NSU der nächste harte Prüfstein vor dem VfB. Die Neckarsulmer feierten ihrerseits einen wichtigen 1:0-Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten 1. FC Normannia Gmünd und können sich deshalb noch berechtigte Chancen auf den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg machen. Dass dieses Ziel unbedingt erreicht werden soll, hat die NSU durch die Verpflichtung weiterer hochkarätiger Neuzugänge in der Winterpause unterstrichen.
      Der VfB musste durch die Niederlage gegen Göppingen den SV Böblingen in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen. Die Mannschaft spielte auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer und geriet kurz nach der Halbzeitpause durch ein Missverständnis in der Abwehr in Rückstand. Erst nachdem der VfB alles nach vorne warf und dabei mehrere hochkarätige Torchancen nicht nutzen konnte, gelang den Gästen kurz vor Spielschluss das alles entscheidende 0:2. Bei den Gastgebern, die sich mit einer starken Abwehrleistung vehement gegen eine Niederlage stemmten, war gegenüber dem Remis in Laupheim eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Mit der gezeigten Einstellung und endlich erfolgreichen Torabschlüssen ist für den VfB eine Überraschung in Neckarsulm möglich. Dabei erinnern wir uns gerne an die Partie in der Rückrunde der letzten Saison, als man durch Tore von Luigi Ancona und Eugenio Del Genio beide Punkte aus Neckarsulm entführen und gleichzeitig den Nichtabstieg aus der Verbandsliga sichern konnte.

      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft
    • Neckarsulmer Sport Union übernimmt Tabellenspitze.Göppingen spielt nur Unentschieden gegen Sindelfingen. Balingen II und Nagold wieder mit deutlichen Niederlagen dem Abstieg immer näher.Gmünd mit dritter Niederlage in Folge.

      Hier die Ergebnisse des 20.Spieltags

      Spfr. Schwäbisch Hall - Normannia Gmünd 3:0
      FV Olympia Laupheim - TSG Balingen II 4:0

      FC 07 Albstadt - 1.FC Heiningen 3:1

      1.Göppinger SV - VfL Sindelfingen 1:1

      Neckarsulmer SU - VfB Neckarrems 1:0

      SV Böblingen - TSV Essingen 0:2

      VfL Nagold - TSV Berg 0:4

      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft
    • Spielbericht Spfr.Schw.Hall - 1.FC Normannia Gmünd 3:0



      Erster Heimsieg in 2016 und der so etwas von hochverdient.
      Mit einem deutlichen 3:0 Erfolg - der durchaus auch etwas höher hätte ausfallen
      können - schickten die Spf die Normannia auf die
      Heimreise.Wermutstropfen die schwere Verletzung die sich Adam Wilczyski
      kurz vor der Pause zuzog. Bei einem Kopfballduell mit dem Gmünder Simon
      Knecht zog er sich einen Jochbeinbruch zu und musste ins Krankenhaus
      gebracht werden. Gute Besserung Willy an dieser Stelle.
      Vor der
      Begegnung wurde Philipp Wolf als bester Spieler der Vorrunde - gewählt
      von den Zuschauern im Heimspiel gegen Heiningen - geehrt.
      Dann
      zeigten die Spf mit Beginn der Begegnung sofort wer hier Herr im Hause
      ist. Nicht wie in den letzten beiden Heimspielen, als man wie das
      Kaninchen vor der Schlange erstarrte, wurde der Gegner sofort unter
      Druck gesetzt und auch spielerisch beherrscht. So nach einem Traumpass
      von Adam Wilczynski das das 1:0 durch Dennis Ruiz-Maile in der 10.
      Minute. Dann verpassten es die Spf den Sack ganz früh zu zumachen. Erst
      in der 32. Minute - wieder war Adam Wilczynski der Vorlagengeber das
      2:0. Torschütze wieder Dennis Ruiz-Maile. In der 40. Minute dann die
      schwere Verletzung von Wilczynski, das Spiel war fast 10 Minuten
      unterbrochen.
      Nach dem Wechsel war dann der große Spielfluss dahin,
      aber trotzdem waren die Spf Herr auf dem Rasen. In der 64. Minute wurde
      Sven Blumenstock rüde von den Beinen geholt, Folge Elfmeter. Diesen
      jagte Alessandro Reinecke unhaltbar zum 3:0 ins Gmünder Tor. Weiter gute
      Möglichkeiten wie etwa in der 73. Minute - Max Wanner spielte einen
      Zuckerpass auf Kevin Lehanka und der traf nur den Pfosten - blieben
      ungenutzt. So blieb es nach 90 Minuten beim hochverdienten 3:0 Erfolg
      für das Team von Trainer Thorsten Schift. Erwähnenswert noch: beim
      Abpfiff standen mit Dominik Schäfer, Joshua Voigt, Alexander Dreiling,
      Max Wanner und Lamar Yarbrouhg 5 Nachwuchsspieler aus den eigenen Reihen
      auf dem Platz.

      Quelle: HP Spfr.Schwäbisch Hall

      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft
    • Neckarsulmer SU - VfB Neckarrems 1:0

      Spielbericht von seiten NSU


      nsu-fussball.de/berichtensu1/neckarrems01/neckarrems01.htm


      Spielbericht von seiten Neckarrems


      Der VfB steht nach großer kämpferischer Leistung am Ende mit leeren Händen da…
      In einem guten Verbandsligaspiel mit dramatischen Schlussminuten unterlag der VfB Neckarrems-Fußball den Gastgebern aus der Audi-Stadt mit 0:1.
      Trainer Koch musste kurzfristig auf die beiden Defensivspieler Georg Dis und Patrick Tichy verzichten und konnte so nur noch auf drei etatmäßige Defensivspieler zurückgreifen, so dass Offensivspieler Samed Akin auf der linken Abwehrseite beginnen musste, wo er seine Sache sehr gut machte.
      Die Anfangsphase des Spiels gehörte den Neckarsulmern, die sich die ihnen bietenden Chancen jedoch nicht nutzen konnten oder mehrfach am erneut starken Torhüter Luis Rodrigues scheiterten. Als dann der Ball doch zum vermeintlichen 1:0 in den Maschen lag, erkannte das Schiedsrichtergespann auf eine Abseitsstellung und das Tor folgerichtig keine Anerkennung. Kurz vor der Halbzeitpause eine weitere Schrecksekunde für den VfB, als Luis Rodrigues, nach einer Hereingabe von rechts, den Ball gerade noch parieren konnte.
      Die Gäste hatten ihrerseits keine nennenswerten Offensivaktionen zu verzeichnen, stemmten sich jedoch mit Vehemenz gegen die Dominanz der Einheimischen, bei denen vor allem Ex-Profi Bogdan Müller im Mittelfeld die Fäden zog. Die Sport-Union, die meist mit weiten Bällen das vielbeinige Mittelfeld zu überbrücken versuchte, blieb auch in der zweiten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft, wenngleich die aufopferungsvoll kämpfenden Neckarremser es meistens schafften, den entscheidenden Ball der Neckarsulmer in die Spitze zu verhindern. Auf Remser Seite dauerte es bis zur 75. Minute, als Asilhan Yildiz nach einem weiten Ballwechsel von rechts den Ball volley nahm, jedoch aus ca. 12 Metern das Tor verfehlte.
      Als alle schon mit einem torlosen Unentschieden gerechnet hatten, kippte das Spiel in einer dramatischen Schlussphase doch noch zu Gunsten der Gastgeber. Zunächst bot sich dem eingewechselten Ali Cetin die große Chance, das Spiel zu Gunsten seiner Mannschaft zu entscheiden (88.), als er nach einem Konter über die linke Seite und einer mustergültigen Flanke von Asilhan Yildiz am langen Pfosten völlig frei stand, sein platzierter Kopfball jedoch haarscharf am Pfosten vorbeistrich. Zwei Minuten später (90.) dann der nächste Aufreger, als Eugenio Del Genio nach einem Foul an der Mittellinie vom bis dahin gut leitenden Schiedsrichter Hofmann, der in dieser Situation wenig Fingerspitzengefühl bewies, zum Entsetzen der Neckarremser die rote Karte sah. Nicht genug der Dramatik: Als bereits 93. Minuten gespielt waren und alle auf den Schlusspfiff herbeisehnten, landete ein letzter langer Ball im Neckarremser Strafraum, konnte dort nicht entscheidend abgewehrt werden und geriet zu einer Vorlage für Bogdan Müller, der dank seiner Übersicht und Kaltschnäuzigkeit quer auf den mitgelaufenen Steven Neupert legte, welcher seinerseits keine Mühe hatte, den Ball im leeren Tor unterzubringen. Danach brachen auf Seiten der Neckarsulmer alle Dämme und sie konnten nach diesem erneuten Last-Minute-Sieg in einer dramatischen Schlussphase nicht nur tapfer kämpfende Gäste besiegen, sondern gleichzeitig auch noch die Tabellenführung in der Verbandsliga bejubeln.
      Während die Gastgeber ihr Glück kaum fassen konnten, war die Enttäuschung auf Neckarremser Seite verständlicherweise nach dieser neuerlichen Niederlage gegen eine Spitzenmannschaft der Verbandsliga und vor allem nach dem dramatischen Verlauf des Spiels riesengroß.
      Das Fazit von Trainer Markus Koch nach dem Spiel: „Wir sind sehr enttäuscht. Ich denke wir sind gut ins Spiel reingekommen, auch wenn die Summe der Torchancen schon für Neckarsulm spricht. Sieht man den Zeitpunkt des Gegentreffers ist es dennoch sehr bitter, da wir trotz des immensen Aufwandes den wir hier betrieben haben, am Ende mit leeren Händen dastehen.“
      Auf den VfB Neckarrems-Fußball warten mit den Spfr Schwäbisch Hall (2.4.) und FC 07 Albstadt (9.4.) zwei weitere schwere Auswärtsspiele. Durch die Niederlagen gegen Göppingen und Neckarsulm und das Remis in Laupheim konnte die Erfolgsserie des letzten Jahres nicht fortgesetzt werden und die Verfolger konnten in der Tabelle aufschließen oder sogar am VfB vorbeiziehen. Das Punktepolster zu den Abstiegsplätzen ist merklich geschrumpft. Grund hierfür dürfte nicht zuletzt die andauernde „Torflaute“ im Jahre 2016 sein, mit nur einem geschossenen Freistoß-Tor. Nur zwei Vereine der Verbandsliga haben weniger Tore geschossen als der VfB (21).
      Doch Bange machen gilt nicht! Dass auch Siege in Schwäbisch Hall, wo
      die „Trauben“ für den VfB traditionell hoch hängen, möglich sind, zeigt
      das Auswärtsspiel in der Vorrunde der vergangenen Saison, als der VfB am
      8.11.2014 beim 2:0-Sieg alle drei Punkte aus Schwäbisch Hall entführen
      konnte

      Quelle:HP VfB Neckarrems Fußball





      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft