News aus Pforzheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gegen Reutlingen am DI wird sich jetzt zeigen, was die Mannschaft von Pforzheim leisten kann. Reutlingen ist sicherlich einer der stärksten Mannschaften in der OL, allerdings auch relativ unbeständig v.A. in Auswärtsspielen. Man darf sich auf ein tolles Spiel gefasst machen, auch wenn ich glaube, dass es leider nicht die verdiente Resonanz erreichen wird. Die Zuschauerzahlen von Pforzheim waren bisher doch eher enttäuschend.
    • Naja... bei dem Saisonstart kein Wunder. Ich bin gespannt wie das Spiel so wird. Der Blick auf die Tabelle verrät mir aber das Hollenbach, Ulm und Nöttingen die stärksten Teams sind momentan.

      Wobei das sich ja durchaus noch ändern kann ich glaube nicht das in der Liga einer einsam vorneweg marschiert... dazu isses einfach zu eng und in der OL kann an nem guten Tag jeder jeden schlagen bis auf Oberachern vielleicht.
      "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


    • Hollenbach ist für mich eine totale Überraschung. Nicht dass diese Mannschaft nun schlecht ist. Aber dass die so weit vorne sind, wundert mich nun schon, was aber zeigt, dass mit taktischer Disziplin, hoher Einsatzbereitschaft und einem guten Zusammenhalt alles geht.

      Denke aber, dass Nöttingen Meister wird.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • wie ich schon geschrieben hab bredi... ich glaube nicht das eine Mannschaft vorwegmaschiert. .. auch Nöttingen und hollenbach werden noch genug punkte lassen ... Nöttingen ist oben dabei... und sonst noch 3.-5 andere. .. das wird sehr eng und konstanz gewinnt...
      "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


    • peterenis schrieb:

      Gegen Reutlingen am DI wird sich jetzt zeigen, was die Mannschaft von Pforzheim leisten kann. Reutlingen ist sicherlich einer der stärksten Mannschaften in der OL, allerdings auch relativ unbeständig v.A. in Auswärtsspielen. Man darf sich auf ein tolles Spiel gefasst machen, auch wenn ich glaube, dass es leider nicht die verdiente Resonanz erreichen wird. Die Zuschauerzahlen von Pforzheim waren bisher doch eher enttäuschend.
      Nach den Spielen die ich bisher vom SSV gesehen hab kann ich das nur unterstreichen. Wie man mit so einer Mannschaft im Mittelfeld rumkrebsen kann ist mir schleierhaft.
      Noch verworrener wird es wenn man die Unbeständigkeit sieht. Keine Ahnung, warum man nach guten Spielen dann wieder totalen Schrott abliefert.
      Theoretisch müßte der SSV in Pforzheim ja verlieren, aber ich hoffe die Mannschaft kann mal endlich ihr Potential zeigen und das Auf + Ab durchbrechen, mit einer Kurve die stetig nach oben zeigt.
      Groundspotting

      FCM-Du bist mein Leben (Song) <3


      Oberliga Mitte (3.Liga)
      1991/92 (06.05.)
      BSV Spindlersfeld Berlin - 1.FCM 1:3
      Zuschauer: 31
      ICH WAR DABEI :thumbsup:
    • Pforzheimer Zeitung schrieb:

      Stell’ Dir vor, der 1. CfR Pforzheim steigt im Mai 2016 in die Regionalliga Südwest auf, und die Sanierung im Stadion Brötzinger Tal ist noch nicht fertig. Gut möglich, dass dieses Szenario eintritt. Die Oberliga-Mannschaft ist seit neun Spielen ungeschlagen und liegt in der Tabelle aussichtsreich auf Platz vier. Der Ausbau des Stadions verzögert sich um mehrere Monate, weil nachträglich beschlossen wurde, die marode Tribüne nicht zu sanieren, sondern abzureißen und an gleicher Stelle neu zu errichten (die PZ berichtete).
      Wer sich im Internet als "lautstarker und farbenfroher Support" für x-beliebige Vereine anbietet, der ist kein Fußball-Ultra sondern eine gewerbliche Jubelprostituierte :rofl:

      Spätzleskick - Fußball in Württemberg und Hohenzollern
    • Ziemlich vollmundig, diese Ankündigung. Das hört sich so an, als könne man selbst entscheiden, wann man aufsteigt und sich dabei höchstens selbst schlagen. Hoffentlich rächt sich das nicht. Dem Verein wäre zu wünschen, dass es aufwärts geht.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Kerl Fieser schrieb:

      Ziemlich vollmundig, diese Ankündigung. Das hört sich so an, als könne man selbst entscheiden, wann man aufsteigt und sich dabei höchstens selbst schlagen. Hoffentlich rächt sich das nicht. Dem Verein wäre zu wünschen, dass es aufwärts geht.
      Der Verein hat leider nichts mehr mit dem FCP zu tun und die Zuschauerzahlen sprechen auch eher für einen 0815 Oberliga Verein. Da haben es Balingen oder Ravensburg wesentlich mehr verdient.
    • Der Verein hat sehr wohl was mit dem FCP Zutun. Die Zuschauerzahlen in Pforzheim sind erschreckend, stimmt. Es gibt dafür einige Gründe warum es so ist....unter anderem liegt es an der Mentalität der Pforzheimer und an der unattraktiven Oberliga. Ich kenne einige die sagen "da geh ich lieber zum KSC oder zum VfB" ja selbst nach Sinsheim fahren welche. So hart wie es ist, die Pforzheimer sind schwer zu mobilisieren ausgenommen sind Pokalspiele bzw wenn es um was geht. Deshalb muss langfristig Aufstieg das Ziel sein. Übrigens, sollte man nicht alles was die Pforzheimer Zeitung schreibt auf die Goldwaage legen, den ob es so tatsächlich wirklich so wiedergegeben wird was gesagt wurde..... Na ja die PZ Konzertiert sich seid einigen Jahren lieber auf die umliegenden Dörfer.
      Damit es Jeder weiß Pforzheim bleibt Blau Weiss
    • Ich glaube, dass an der schlechten Zuschauerzahl auch mit die Tatsache schuld ist, dass die Heimspiele des CfR im Holzhof-Stadion ausgetragen werden. Die alten FCP-Fans gehen da nur ungern und zum Teil wahrscheinlich aus Protest sogar überhaupt nicht hin. Außerdem ist der Rasenplatz dort in einem miserablen Zustand und lässt keine guten Fußballspiele zu. Das kommt der aktuellen Mannschaft, die ja doch recht spielstark ist, mit Sicherheit nicht entgegen. Und die Pforzheimer Brauhaus-Plörre, die es da gibt, schreckt den Biertrinker unter den Fußballfans natürlich auch ab. Bin ja selbst als Schwabe durchaus ein Freund der meisten badischen Biere. Aber Brauhaus geht gar nicht. :(

      Aus diesen Gründen wünsche ich den Pforzheimern, dass sie möglichst schnell ins Brötzinger Tal umziehen können. Denke, dass, wenn dort gespielt wird, auch die Zuschauerzahlen wieder steigen werden. Und natürlich hoffe ich, dass dort dann auch das beim früheren FCP traditionelle Ketterer-Bier zum Ausschank kommt.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Bredi schrieb:

      Ich glaube, dass an der schlechten Zuschauerzahl auch mit die Tatsache schuld ist, dass die Heimspiele des CfR im Holzhof-Stadion ausgetragen werden. Die alten FCP-Fans gehen da nur ungern und zum Teil wahrscheinlich aus Protest sogar überhaupt nicht hin. Außerdem ist der Rasenplatz dort in einem miserablen Zustand und lässt keine guten Fußballspiele zu. Das kommt der aktuellen Mannschaft, die ja doch recht spielstark ist, mit Sicherheit nicht entgegen. Und die Pforzheimer Brauhaus-Plörre, die es da gibt, schreckt den Biertrinker unter den Fußballfans natürlich auch ab. Bin ja selbst als Schwabe durchaus ein Freund der meisten badischen Biere. Aber Brauhaus geht gar nicht. :(

      Aus diesen Gründen wünsche ich den Pforzheimern, dass sie möglichst schnell ins Brötzinger Tal umziehen können. Denke, dass, wenn dort gespielt wird, auch die Zuschauerzahlen wieder steigen werden. Und natürlich hoffe ich, dass dort dann auch das beim früheren FCP traditionelle Ketterer-Bier zum Ausschank kommt.
      Naja, ich geh eigentlich wegen Fußball ins Stadion und nicht weil es dort mein Lieblingsbier gibt und die Rasenqualität ist mir als Zuschauer auch mehr oder weniger egal. Da müssen die Spieler durch.
      Ich weiß nicht, ob so viele Alt-Anhänger nicht gehen, weil im Holzhof gespielt wird. Dies trifft m.M.n doch nur auf einen sehr marginalen Teil zu.

      Ich glaub eher das liegt an dem Fusionskonstrukt womit man sich nicht so identifizieren kann. Selbst in der RL würde man nur minimal mehr Zuschauer begrüßen. Sieht man ja an Nöttingen u. Co. das so ein Aufstieg nun nicht zwingend mehr Zuschauer generiert.
      Groundspotting

      FCM-Du bist mein Leben (Song) <3


      Oberliga Mitte (3.Liga)
      1991/92 (06.05.)
      BSV Spindlersfeld Berlin - 1.FCM 1:3
      Zuschauer: 31
      ICH WAR DABEI :thumbsup:
    • Naja. Bei so Dorfvereinen gibt es - sofern sie nicht in einer der beiden Bundesligen spielen und damit auch von weiter her Eventpublikum anlocken - eine Obergrenze, was bei den Besuchern möglich ist. In einer Stadt wie Pforzheim mit 120.000 Einwohnern könnte das aber durchaus wieder nach oben gehen, wie man z.B. an Städten wie Fulda oder Hildesheim sehen kann. Klar, sind das in erster Linie Eventies und Zuschauer (in Abgrenzung zu Fans) aber nur so kann sich überhaupt wieder eine Fanszene herausbilden. Würde die Fusion wieder aufgelöst, würden auf gleichem Niveau wohl auch nicht wesentlich mehr Zuschauer kommen.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • FCMatze schrieb:

      Bredi schrieb:

      Ich glaube, dass an der schlechten Zuschauerzahl auch mit die Tatsache schuld ist, dass die Heimspiele des CfR im Holzhof-Stadion ausgetragen werden. Die alten FCP-Fans gehen da nur ungern und zum Teil wahrscheinlich aus Protest sogar überhaupt nicht hin. Außerdem ist der Rasenplatz dort in einem miserablen Zustand und lässt keine guten Fußballspiele zu. Das kommt der aktuellen Mannschaft, die ja doch recht spielstark ist, mit Sicherheit nicht entgegen. Und die Pforzheimer Brauhaus-Plörre, die es da gibt, schreckt den Biertrinker unter den Fußballfans natürlich auch ab. Bin ja selbst als Schwabe durchaus ein Freund der meisten badischen Biere. Aber Brauhaus geht gar nicht. :(

      Aus diesen Gründen wünsche ich den Pforzheimern, dass sie möglichst schnell ins Brötzinger Tal umziehen können. Denke, dass, wenn dort gespielt wird, auch die Zuschauerzahlen wieder steigen werden. Und natürlich hoffe ich, dass dort dann auch das beim früheren FCP traditionelle Ketterer-Bier zum Ausschank kommt.
      Naja, ich geh eigentlich wegen Fußball ins Stadion und nicht weil es dort mein Lieblingsbier gibt und die Rasenqualität ist mir als Zuschauer auch mehr oder weniger egal. Da müssen die Spieler durch.Ich weiß nicht, ob so viele Alt-Anhänger nicht gehen, weil im Holzhof gespielt wird. Dies trifft m.M.n doch nur auf einen sehr marginalen Teil zu.

      Ich glaub eher das liegt an dem Fusionskonstrukt womit man sich nicht so identifizieren kann. Selbst in der RL würde man nur minimal mehr Zuschauer begrüßen. Sieht man ja an Nöttingen u. Co. das so ein Aufstieg nun nicht zwingend mehr Zuschauer generiert.
      Das mit dem Bier war natürlich auch ein bisschen ironisch gemeint. Aber der Stadionrasen ist ein echtes Problem. Denn wenn die Zuschauer (zumindest teilweise platzbedingt) keine guten Spiele sehen und dazu noch Ergebnisse wie vor kurzem gegen Kehl dabei rauskommen, schreckt das natürlich ab. Hab ja selber auch einen Bekannten, der in Pforzheim spielt. Der freut sich auf jedes Auswärtsspiel, weil da bessere Platzbedingungen herrschen als am Holzhof. Normalerweise spielt man ja lieber vor eigenem Publikum, so dass mir das schon zu denken gibt.

      Aber das Fusionskonstrukt ist natürlich schon eine der Hauptursachen. Denn die alten FCP'ler sind schon sehr traditionsbewusst und haben aus ihrer Abneigung gegenüber dem VfR auch nie ein Geheimnis gemacht. Dass da bei dem Fusionsverein die Identifikation fehlt, zumal auch noch im "Feindesland" gespielt wird, ist mir schon klar.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()