[Pokal] ASV Mettmann - 1. FC Bocholt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Pokal] ASV Mettmann - 1. FC Bocholt

      Der 1. FC Bocholt trifft in der 1.Runde des Niederrheinpokals 2015/16 auf den Bezirksligisten ASV Mettmann!
      Gespielt werden soll am Sonntag, den 9. August.

      Dann gibt es auch ein Wiedersehen mit Thomas Zelles! :einschlagen:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Der ASV erwartet im Pokal den 1. FC Bocholt

      Am Mittwoch wurde bekannt gegeben, dass der ASV in der 1. Runde des Niederrheinpokals ein Heimspiel gegen den Oberligisten 1. FC Bocholt austragen wird. Termin ist der 9. August. Bocholt ist der Ex-Club von ASV-Leistungsträger und Kapitän Thomas Zelles. "Wir hoffen auf viele Zuschauer gegen einen starken und attraktiven Gegner", sagt ASV-Coach Michael Kirschner.

      Quelle


      Im letzten Jahr haben sie sich im Test gegen Zweitligist Fortuna Düsseldorf (4:5) ganz gut geschlagen. ;)

      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Unser Ex-Innenverteidiger Thomas Zelles letzte Saison mit 21 Toren für Mettmann! :respekt:

      So langsam wird es ernst, das erste Pflichtspiel der Saison steht an! Und mit dem ASV Mettmann haben wir im Pokal wieder einmal eine unangenehme Wundertüte erwischt. Das vermeintlich leichte Los 'Bezirksligist' sollte niemand unterschätzen! Eine sehr offensivstarke Mannschaft, die vergangenes Jahr annähernd 100 Ligatore erzielte und eigentlich schon da in die Landesliga aufsteigen wollte. Für die anstehende Saison hat der Verein ein klares Ziel ausgegeben: nur der Aufstieg zählt.
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Mettmann will Oberligisten ein Bein stellen
      Bezirksligist ASV Mettmann empfängt am Sonntag den 1. FC Bocholt im Niederrheinpokal

      Vor dem ersten Pflichtspiel der Saison 2015/16 stehen die Mettmanner Bezirksliga-Fußballer - und es ist damit zu rechnen, dass am Sonntag (15 Uhr, Hasseler Straße, Sportzentrum Auf dem Pfennig) eine Menge los sein wird. Denn in der ersten Runde auf Niederrheinpokalebene treffen die Kreisstädter auf keinen Geringeren als den ambitionierten Oberligisten 1. FC Bocholt. Nachdem der Bocholter Traditionsverein in der vergangenen Saison als Aufsteiger lange Zeit im oberen Tabellendrittel der Oberliga mitmischte, will das Team vom Bocholter Hünting in der kommenden Saison den Favoriten auf den Aufstieg in die Regionalliga, dem Wuppertaler SV und Regionalliga-Absteiger KFC Uerdingen, Paroli bieten. Die ASV-Fans können sich also auf ein spielerisch starkes Gäste-Team freuen, das im Pokal wohl einiges erreichen will.

      "Die Bocholter sind selbstverständlich klarer Favorit. Wir werden aber nicht in Ehrfurcht erstarren, sondern unseren Weg suchen, um dem FCB ein Schnippchen zu schlagen", hofft Michael Kirschner auf eine Pokal-Überraschung. Dass der ASV sich hinter dem Gast von der holländischen Grenze nicht verstecken muss, bewies er in einigen Vorbereitungstestspielen. Da sahen die Mettmanner zumindest streckenweise gegen den SC Düsseldorf-West oder TuRU Düsseldorf gut aus. Dem Mettmanner Coach ist klar, dass ein Oberligist in einem Pflichtspiel ganz anders auftreten wird. "Die Bocholter haben sich gerade mit den erfahrenen Regionalligaspielern wie Issa Issa und Bourgidi El Houcine - beide vom KFC Uerdingen - verstärkt", sagt Kirschner. Mit Antonio Munoz-Bonilla, Ismail Öztürk und Philipp Goris stehen weiter ehemalige Regionalliga-Akteure im Kader von Trainer Manuel Jara.

      weiterlesen...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Eine Wiedersehen mit Thomas Zelles

      Vom Papier her wartet auf den 1. FC Bocholt am Sonntag in der ersten Runde des Fußball-Niederrheinpokals eine leichte Aufgabe. Denn der Oberligist ist um 15 Uhr beim zwei Klassen tiefer spielenden Bezirksligisten ASV Mettmann zu Gast. Allerdings ließ Mettmann in der Vorbereitung schon durchaus aufhorchen. So sprang gegen den Oberligisten Ratingen 04/19 in einem Test ein 1:1 heraus, gegen TuRU Düsseldorf setzte es lediglich eine knappe 1:3-Niederlage. Oberliga-Absteiger SF Baumberg wurde gar 4:2 besiegt. Einer, der sich dabei in die Torschützenliste eintrug, war der ehemalige FC-Akteur Thomas Zelles. „Obwohl er uns verlassen hat, sind wir noch ständig in Kontakt. Und da bekommt man auch mit, was beim ASV los ist. Der Verein will in die Landesliga oder Oberliga aufsteigen“, sagt Jara. Das zeige zum einen die Verpflichtung von Zelles, aber etwa auch die von Daniel Rehag, der vom Oberligisten Ratingen 04/19 gekommen ist.

      Vorsicht ist für den 1. FC Bocholt also geboten. Zu große Sorgen sollte sich das Team aber auch nicht machen, denn zuletzt kam der ASV doch ein wenig ins Straucheln. Das Spiel gegen Oberliga-Aufsteiger SC Düsseldorf-West wurde 2:6 verloren. Gegen den A-Ligisten ASV Tiefenbroich sprang nur ein 3:3 heraus. In der ersten Runde des Kreispokals setzte es gar eine 0:5-Niederlage beim Landesligisten Cronenberger SC. Für Jaras Team gehe es letztendlich darum, die spielerische Überlegenheit auch auf den Platz zu bringen und dem Gegner früh den Glauben an die Überraschung zu nehmen.

      Quelle: BBV

      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Ich denke wir haben in der Vergangenheit schon schlechtere (und blödere) Auftritte in der 1.Runde hingelegt als den heute. Das Ausscheiden gegen unterklassige Gegner ist zwischenzeitlich doch mal zu unserem Spezialgebiet geworden, von daher kann ich mit einem unspektakulären Erstrundensieg gut leben. Sicher glückliche Fügung, das frühe Elfmetergeschenk, idealer Zeitpunkt des 2:0 kurz vor der Pause und danach konnte man die Sache etwas entspannter angehen!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • ASV Mettmann - 1. FC Bocholt 1:3 (0:2)
      0:1 Issa Issa (7.)
      0:2 Philipp Goris (41.)
      0:3 Kevin Juch (55.)
      1:3 Daniel Rehag (87.)

      Bocholt mit: Delker - Gurny, Reekers, Volmering, Kleinpaß - Wienholt, Issa (61.Öztürk), Juch (71.Rademacher) - Munoz, Goris (61.Giesbers), Bougjdi


      3:1-Erfolg in Mettmann - Souverän eine Runde weiter

      Der 1. FC Bocholt steht in Runde 2 des Niederrheinpokals. Ohne größere Probleme mit 3:1 (2:0) setzte sich das Oberliga-Team gegen den Bezirksligisten ASV Mettmann durch, als Issa Issa (7.), Philipp Goris (40.) und Kevin Juch (55.) für den FCB trafen. Mettmann konnte durch Daniel Rehag lediglich noch auf 1:3 verkürzen (87.).

      Issa Issa brachte die Schwatten in der siebten Spielminute verdient mit 1:0 in Front, als er einen Strafstoß verwandelte, nachdem kurz zuvor Antonio Munoz im Sechzehner regelwidrig zu Fall gebracht wurde - auf eine mögliche Rote Karte wegen Notbremse verzichtete der Unparteiische. Wenige Minuten später war es Munoz selbst, der die FCB-Führung hätte ausbauen können - allerdings traf er nur den Pfosten (11.). Kurz vor der Halbzeitpause war dann aber Winterneuzugang Philipp Goris zur Stelle und besorgte das 2:0 (40.), mit dem es auch in die Kabinen ging. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der 1. FC Bocholt die spielbestimmende Mannschaft und ließ nichts mehr anbrennen. Ein Traum-Freistoß von Kevin Juch aus rund 23 Metern sorgte in der 55. Minute für die 3:0-Vorentscheidung...

      Quelle: 1fcbocholt.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • ASV Mettmann wehrt sich tapfer

      Vor dem Anpfiff erhielt ASV-Teammanager Maik Frey von der Mannschaft und dem Vorstand die besten Glückwünsche zu seinem 72. Geburtstag. Leider konnte ihm kein besonderes Geschenk gemacht werden, denn der Einzug in die zweite Runde des Niederrheinpokals gelang dem Mettmanner Bezirksligisten nicht - dafür war der Oberligist 1. FC Bocholt letztlich eine Nummer zu groß.

      "Der Sieg für die Bocholter geht in Ordnung, weil sie in einigen Situationen einfach cleverer waren. Wir haben uns aber prima aus der Affäre gezogen", ließ sich Maik Frey die Festtagslaune nicht verderben. Zufrieden war auch ASV-Kapitän Thomas Zelles, der gegen seinen alten Klub besonders motiviert war. "Zumindest in der ersten Halbzeit waren wir mit den Bocholtern auf Augenhöhe. Da war zu sehen, dass in unserer Mannschaft eine Menge Qualität steckt." Er fügte hinzu, dass der FCB zu Recht eine Runde weiter gekommen sei. Es waren gerade fünf Minuten gespielt, da gingen die Gäste durch einen von Neuzugang Issa Issa verwandelten umstrittenen Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. "Das war nie und nimmer ein Elfmeter", kritisierte ASV-Coach Michael Kirschner den Unparteiischen...

      fupa.net/berichte/asv-mettmann-wehrt-sich-tapfer-332770.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Mit dem erfahrenen Oberligastürmer Rehag hatten die Gastgeber schon einen Klassemann da vorne drin. Dennoch, gegen einen Bezirksligisten haben wir doch ein paar Chancen zu viel zugelassen....
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)