Neues vom TV Herkenrath

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues vom TV Herkenrath

      66-Tore-Angriff verpflichtet

      Aufsteiger TV Herkenrath geht personell gut gerüstet in die Vorbereitung auf die erste Saison in der Mittelrheinliga. Am 26. Juli kommt es für TVH-Coach Michael Hornig zum Wiedersehen mit Lars Leese beim Freundschaftsspiel beim DSK Köln. Bis vor vier Jahren standen sie gemeinsam an der Seitenlinie bei SV Bergisch Gladbach 09.

      Für die „Abteilung Attacke“ hat der TV Herkenrath weitere Qualität verpflichtet: mit Marcel Wandinger, der 17 Tore in der Mittelrheinliga für den VfL Leverkusen erzielte, Rafael Leßmann, der sagenhafte 33 Tore für den Bezirksligisten Borussia Lindenthal-Hohenlind erzielte. Joshua Hauschke traf 16-mal für den Bezirksligisten SV Schlebusch.

      fupa.net/berichte/66-tore-angriff-verpflichtet-320636.html

      Testspiele:
      12. Juli, 15 Uhr (H) SG Rommerskirchen
      19. Juli, 15 Uhr, (H) Heiligenhauser SV
      23. Juli, 19.30 Uhr (H) VfR Wipperfürth
      26. Juli, 15 Uhr (A) DSK Köln
      ab 28. Juli Teilnahme Kreispokalrunde
      8. August, 17 Uhr (A) TuS Marialinden
      9. August, 15 Uhr (H) SV Schlebusch
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 40 Punkte möglichst rasch einfahren
      Der TV Herkenrath setzt sich nach dem Aufstieg erst einmal den Klassenerhalt zum Ziel

      „Als der TuS Marialinden bei uns zu Gast war, hatten wir 500 Zuschauer, in den übrigen Spielen im Schnitt 250 bis 300”, berichtet Michael Hornig, Trainer des TV Herkenrath. Es wurde eng in der letzten Saison an der und um die Platzanlage am Braunsberg in Herkenrath. Sehr zum Leidwesen der Zuschauer, die keine Parkplätze fanden. Wie wird nun in der höheren Liga für sie gesorgt? Michael Hornig: „Wir sind wegen der Parkplatz-Situation im Dialog mit der Stadtverwaltung, die uns unterstützt. Etwa 100 Meter von der Anlage entfernt gibt es ein Gewerbegebiet, in dem wahrscheinlich künftig das Parken bei unseren Spielen erlaubt sein wird.”

      Was das Sportliche anbelangt, hat der TV Herkenrath seit einer Vielzahl von Spielzeiten Grandioses zu bieten: Am Ende einer jeden Saison ist ein Aufstieg zu feiern. Von der Kreisliga C bis in die Mittelrheinliga ist der TV Herkenrath durchmarschiert. Das gab es noch nie im Fußballkreis. Ist denn das Ende der Fahnenstange „schon” erreicht? Etliche Experten halten den TV Herkenrath mit seinen namhaften Neuzugängen für den Top-Favoriten auf den Aufstieg in die Regionalliga West neben dem Bonner SC. „Wir sind vom erneuten Aufstieg meilenweit entfernt”, glaubt Trainer Michael Hornig und ergänzt: „Wir wollen so rasch wie möglich 40 Punkte sammeln, damit wir mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen.”

      fupa.net/berichte/40-punkte-mo…sch-einfahren-326113.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • TV Herkenrath siegt in Testspielen zweimal souverän

      Im Testspiel des Mittelrheinliga-Aufsteigers TV Herkenrath gegen den Bezirksligisten VfR Wipperfürth traf Tim Christopher Becker, in der letzten Saison von der A-Jugend des SV Bergisch Gladbach 09 zum TV Herkenrath gekommen, vor der Pause zu einem lupenreinen Hattrick in der 8., 22. und 36. Minute. Neuzugang Joshua Hauschke hatte in der 6. Minute das 1:0 erzielt. Nach Wiederbeginn trafen zwei zur Pause eingewechselte Spieler: der von SV 09 gekommene Götz (50. und 70. Min.) und der aus der eigenen Reserve „beförderte” Bruni (75. und 85.). Die Partie endete 8:0.

      Im Testspiel beim Bezirksligisten DSK Köln siegte der TV Herkenrath mit 6:2 nach Toren von Götz (2), Hauschke, Panahi, Wandinger und Wesenberg. Trainer Michael Hornig war nicht zufrieden: „Mit dem Ergebnis schon, aber nicht mit zwei Gegentoren. Nach der Pause haben wir den Rhythmus verloren, da ich komplett gewechselt habe. Am Dienstag stand das Pokalspiel beim Heiligenhauser SV an.

      fupa.net/berichte/dreimal-trif…topher-becker-326617.html

      Bisherige Testspiele:

      TV Herkenrath - SG Rommersk.-Gilb. 2:0
      TV Herkenrath - Heiligenhauser SV 0:1
      TV Herkenrath - VfR Wipperfürth 8:0
      DSK Köln - TV Herkenrath 2:6
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • 1. Spieltag
      Bonner SC - TV Herkenrath 0:3 (0:1)

      Hornig-Elf legt einen Traumstart hin
      TV Herkenrath siegt als Aufsteiger beim Favoriten der Mittelrheinliga

      Es gibt gute Gründe, warum etliche Fachleute den Aufsteiger TV Herkenrath auf der Rechnung haben, wenn es um den Aufstieg in die Regionalliga geht. Keineswegs unerwartet legt die Truppe von Trainer Michael Hornig beim absoluten Top-Favoriten, der sich mit weiteren Regionalliga-Spielern verstärkt hat, einen Traumstart hin, siegt souverän.

      fupa.net/berichte/hornig-elf-l…raumstart-hin-336037.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Mittelrheinligist TV Herkenrath hat den Kreispokal im Kreis Berg gewonnen. Der TVH gewann das Finale am Borner Berg gegen den A-Ligisten SV Hohkeppel am Samstag 4:0. Die Tore vor rund 400 Zuschauern erzielten Hauschke, Dicke, Kreuer und Tekin.

      Quelle
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Angekommen in der höchsten Liga
      Mittelrheinligist TV Herkenrath ist längst wieder in der Spur - Vorfreude aufs GL-Derby

      Die herausragenden Leichtathleten und die Kunstturnerinnen dieses Vereins sorgen seit Jahren für sportliche Schlagzeilen. Die Basketballer spielten einst in der Zweiten Bundesliga. Die Fußball-Abteilung des TV Herkenrath fristete etliche Jahre ein Dasein im Schatten. Dieses hat sich kräftig geändert. Weit über die Grenzen Gladbachs und des Fußballkreises Berg hinaus sorgte die sensationelle Erfolgsstory der Fußballer für Erstaunen: Von der Kreisliga C bis in die Mittelrheinliga führt der „Durchmarsch” — der sportliche Erfolg ist untrennbar mit Abteilungsleiter Manfred Faber verbunden.

      fupa.net/berichte/angekommen-i…oechsten-liga-400845.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • TVH in der Vorbereitung

      Die Mittelrheinliga-Fußballer des TV Herkenrath haben ihre Vorbereitung auf die am 28. Februar mit dem Heimspiel gegen den Bonner SC beginnende Rückrunde der Saison aufgenommen.

      Am 24. Januar beginnt die Testspielreihe mit einem Spiel beim SSV Merten, am 31. Januar ist um 14.30 Uhr der SSV Homburg-Nümbrecht zu Gast, am Karnevals-Samstag, dem 6. Februar, steht um 16 Uhr daheim das FVM-Pokal-Viertelfinale gegen den FC Hennef an, am 10. Februar ist um 19.30 Uhr der TuS Marialinden zu Gast, am 14. Februar führt die Reise zu TuRu Düsseldorf, am 21. Februar spielt um der FV Wiehl auf dem heimischen Braunsberg.

      Quelle
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Vier Wochen vor Beginn der Rückrunde am Sonntag, 28. Februar, ist der TV Herkenrath noch mitten in der Vorbereitung. Im Testspiel beim SSV Merten behielt der TVH mit 4:3 (2:0) die Oberhand. Marcel Wandinger und Robert Bruni brachten die Gäste beim ambitionierten Landesligisten zur Pause in Front. In der 53. und 64. Minute glichen die Gastgeber zum 2:2 aus. André Kreuer erzielte das 3:2, Serkan Tekin das 4:2. Quelle


      Dann war der SSV Homburg-Nümbrecht zum Testspiel zu Gast auf dem Braunsberg in Herkenrath. Mit einem nach der Pause dann doch deutlichen 5:1-Sieg endete die Partie des TVH gegen den Landesligisten, der vor der Pause die Gastgeber durchaus vor Probleme stellte. André Kreuer traf nach Foul an Weis per Strafstoß zum 1:0. Nach der Pause trafen erneut André Kreuer, erneut per Strafstoß, Oliver Lanwer, Raphael Leßmann und nochmals Oliver Lanwer. TVH-Trainer Michael Hornig: „Wir haben druckvoll gespielt gegen einen starken Gast.” Quelle
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • "Jetzt wollen wir uns etablieren"
      Der TV Herkenrath geht in seine zweite Saison in der Mittelrheinliga

      Der TV Herkenrath hat die erste Saison in der Mittelrheinliga auf Platz fünf beendet. In diesem Sommer findet mit mehr als 20 Transfers ein großer Umbruch statt. Für die neue Saison wird der frühzeitige Klassenerhalt angestrebt. In Zukunft könnte dann auch der Unterbau eine größere Rolle spielen, der sich zuletzt weiter verbessert hat.

      fupa.net/berichte/jetzt-wollen…ns-etablieren-486310.html

      Den 13 Abgängen stehen zwölf Neuzugänge gegenüber.

      Jasper Löffelsend (eigene A-Jugend)
      Norman Wermes (Deutz 05)
      Vincent Geimer (Viktoria Arnoldsweiler)
      Tom Brauer (TuS Marialinden)
      Fabian Heinen (VfL Alfter)
      Jimmy Paciencia Mbiyavanga (SV Lohmar)
      Kai Bogner (Dabringhauser TV)
      Fabian Djemail (VfL Leverkusen)
      Fehd Mestiri (VfL Leverkusen)
      Marlon Cremer (FV Wiehl U19)
      Stefan Heider (FV Wiehl U19)
      Yoschua Grazina (Viktoria Köln U19)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • TVH verliert drittes Pflichtspiel in Folge

      TV Herkenrath verliert 0:4 gegen Borussia Freialdenhoven

      Lautsprecher-Durchsagen auf der Anlage am Braunsberg in Herkenrath, Namen der Spieler auf den Trikots - die Regionalliga kann kommen.....

      Indes es derzeit in Sachen Strukturen stimmt beim TV Herkenrath, läuft es nun sportlich nicht mehr. Nun gab es schon die dritte Pflichtspiel-Niederlage in Folge. Keineswegs verwunden ist auch das Ausscheiden im Halbfinale des Kreispokals beim Landesligisten FV Wiehl nach Elfmeter-Schießen. Schließlich wurde dieser Gegner im Test in der Vorbereitung noch mit 6:0 bezwungen. TVH-Coach Alex Voigt: „Schade, es wäre ein schönes Finale gegen SV 09 geworden, mal wieder ein sportliches Highlight.“

      So muss sich der TVH kommenden Samstag um 16 Uhr in Immekeppel mit dem Spiel um Platz drei begnügen. Dieses muss gegen den SV Refrath gewonnen werden, will der TVH im Pokal des Fußballverbandes Mittelrhein spielen. Vorverlegt wurde wegen des Pokalspiels auch die Partie bei TSV Germania Windeck, gespielt wird bereits am Donnerstag 22. September um 20 Uhr.

      fupa.net/berichte/alex-voigt-w…eichen-setzen-531571.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der Vorsitzende und Förderer des TVH - Manfred Faber - ist zurückgetreten!


      Manfred Faber zurückgetreten
      Der Vorsitzende der Fußballabteilung Manfred Faber tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück. Diese Nachricht teilte er der Vereinsführung gestern Morgen mit. Er bleibt dem Fußballverein weiterhin als Mitglied beratend und unterstützend erhalten.

      Pressemitteilung des TV Herkenrath


      Rätselraten und vorsorgliches Sparen
      Nach dem Rücktritt von Manfred Faber bemüht man sich beim TV Herkenrath die Mannschaft zusammen zu halten

      Niemand weiß offenbar so richtig beim Mittelrheinligisten TV Herkenrath, warum Manfred Faber - der Vorsitzende der Fußballabteilung und aktive Förderer des Vereins - so überraschend und "mit sofortiger Wirkung" zurück getreten ist - oder niemand möchte derzeit darüber öffentlich etwas sagen. Sicher ist nur, der Verein muss sich wappnen, denn nach derzeitgem Stand dürfte für die nächste Saison deutlich weniger Geld zur Verfügung stehen, als bisher angenommen.

      fupa.net/berichte/tv-herkenrat…liches-sparen-893275.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der TV Herkenrath,bei dem man noch immer über die Gründe des Rücktritts von Manfred Faber rätselt, bereitet offenbar große Veränderungen vor. „Bis zum Donnerstag, 13. Juli, soll die neue Organisationsstruktur in der Fußballabteilung stehen. Am Montag, 17. Juli, findet dann der Trainingsbeginn der 1. Herren-Mannschaft statt. Relativ zeitnah werden wir danach eine außerordentliche Abteilungsversammlung einberufen, um die neuen Strukturen auch entsprechend zu legitimieren”, teilt der Vereinsvorsitzende des TV Herkenrath, Uwe Tillmann, mit. (TVH Hp)


      TV Herkenrath gibt den Kader der neuen Saison in der Mittelrheinliga bekannt:

      Unverändert unbekannt sind die Gründe, die zum plötzlichen Rücktritt von Manfred Faber als Fußball-Abteilungsleiter des TV Herkenrath führten. „Wir, die Verantwortlichen und Spieler, waren genau so überrascht, wie vermutlich jeder Fußballinteressierte, als letzte Woche die Nachricht vom Rücktritt unseres Abteilungsleiter durchsickerte. Die Gründe sind persönlicher Natur und das bitten wir zu berücksichtigen“, so Hartwig Schumacher, Fabers kommissarisch ernannter Nachfolger: „Wir danken Manfred Faber für seine aufopferungsvolle Arbeit über viele Jahre für unsere Fußball-Abteilung.“

      Da Faber quasi als „Mann für alle Fälle“ für vieles, wenn nicht alles, zuständig war, hinterließ sein Rücktritt große Lücken. Auch alle Gespräche mit Spielern und Sponsoren waren von Manfred Faber geführt worden. Marcel Radschuweit vom Mittelrheinligisten Blau-Weiß Friesdorf zog seine Zusage, in der neuen Saison das TVH-Trikot überzustreifen ebenso zurück wie Jonas Hergesell von SV Bergisch Gladbach 09, der zum VfL Alfter wechselt (ebenso wie seine einstigen 09er-Kollegen Rachid Eckert und Jan Zoller).

      Neu im Trikot des TV Herkenrath sind mit Gjorgji Antoski ein erfahrener Mittelfeldspieler vom Regionalligisten Bonner SC und Niklas Schubert (A-Jugend Fortuna Düsseldorf ) sowie aus der eigenen A-Jugend: Cameron Krükkert und Marco Mandrella.

      Testspiele: 22. Juli bei SV Deutz 09, am 30. Juli in Reusrath und am 1. August gegen FC Leverkusen

      fupa.net/berichte/tv-herkenrat…ki-an-den-bra-896741.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Das Ziel lautet Regionalliga

      „Wir peilen weiter Rang eins an“, macht Wolfgang Preiss, Abteilungsleiter Fußball beim TV Herkenrath, keinen Hehl daraus, dass das Ziel Aufstieg in die Regionalliga West lautet: „Natürlich liegen wir derzeit acht Punkte hinter dem FC Hennef zurück. Aber diesen Rückstand aufzuholen, sollte machbar sein.“ Der aktuelle Zweite der Tabelle der Mittelrheinliga hat seit diesem Sommer sehr unruhige Zeiten hinter sich. Erst verabschiedete sich Abteilungsleiter Manfred Faber völlig überraschend und war für ein Statement zu den Gründen unerreichbar.

      fupa.net/berichte/tv-herkenrat…regionalliga-1064389.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Das Ziel lautet Regionalliga

      „Wir peilen weiter Rang eins an“, macht Wolfgang Preiss, Abteilungsleiter Fußball beim TV Herkenrath, keinen Hehl daraus, dass das Ziel Aufstieg in die Regionalliga West lautet: „Natürlich liegen wir derzeit acht Punkte hinter dem FC Hennef zurück. Aber diesen Rückstand aufzuholen, sollte machbar sein.“ Der aktuelle Zweite der Tabelle der Mittelrheinliga hat seit diesem Sommer sehr unruhige Zeiten hinter sich. Erst verabschiedete sich Abteilungsleiter Manfred Faber völlig überraschend und war für ein Statement zu den Gründen unerreichbar.

      fupa.net/berichte/tv-herkenrat…regionalliga-1064389.html

      :kotz:
    • Der TVH verpflichtet den Niederländer Chris Burhenne als neuen Cheftrainer

      Burhenne ist 49 Jahre alt und kommt aus der Nähe von Venlo. Er galt in der späten 80er Jahren als hoffnungsvolles Talent und debütierte bereits mit 18 Jahren in der Profimannschaft von VVV Venlo in der Eredivisie. Aufgrund einer schweren Knieverletzung musste er früh seine Karriere als Spieler beenden.

      fupa.net/berichte/tv-herkenrat…tet-burhenne-1072792.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der Regionalliga-West-Aufsteiger TV Herkenrath rüstet für die das Abenteuer 4. Liga auf. Der Klub aus Bergisch Gladbach stellte fünf neue Spieler vor.

      Mit Ugur Dündar und Joran Sobiech konnte der TV Herkenrath zwei Spieler mit Regionalliga-Erfahrung verpflichten. Beide waren in der vergangenen Saison für den Bonner SC aktiv.

      Linksverteidiger Dündar kommt insgesamt auf 49 Partien in der Regionalliga West. Vor seiner Zeit beim BSC spielte der 25-Jährige unter anderem auch bereits für den Herkenrather Lokalrivalen Bergisch Gladbach 09, in Luxemburg und der Türkei. Derweil ist Sobiech ein Innenverteidiger, der auf insgesamt 40 Einsätze in der Regionalliga West kommt.

      reviersport.de/373969---herken…west-neuling-ruestet.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Neu

      Rückblick auf die Meistersaison und Vorschau auf die Regionalliga.

      Das Abenteuer kann beginnen
      Der TV Herkenrath spielt nach seinem Aufstieg in der nächsten Saison in der Regionalliga West

      Es ist geschafft. Der TV Herkenrath ist am Ziel aller Träume. Der Aufstieg in die Regionalliga West bedeutet den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte. Künftig trifft die Mannschaft im Gladbacher Stadion auf die Größen der 4. Liga. Ein besonderes Highlight für die Fußballfans im Bergischen. Zur neuen Saison kommen FC Viktoria Köln, Bonner SC, Wuppertaler SV, Alemannia Aachen, die Bundesliga-Reserven aus Dortmund, Mönchengladbach und Köln, Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen. Die Vorfreude auf diese Events ist riesig.

      fupa.net/berichte/tv-herkenrat…ann-beginnen-2098926.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher