Neues vom TV Herkenrath

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Urknall beim Regionalliga-Aufsteiger TV Herkenrath. Investor Manfred Faber wurde abserviert. Der finanzielle K.o. kann dennoch verhindert werden.

      Für den aufstrebenden Klub aus Bergisch Gladbach wäre das Abenteuer Regionalliga West um ein Haar beendet gewesen, bevor es überhaupt angefangen hätte. Denn wie diese Redaktion erfuhr, stand bis Dienstagabend nicht fest, ob der Aufsteiger die vierte Liga finanziell stemmen kann.

      Ursächlich für die Notlage des TV Herkenrath war die fehlende finanzielle Zusage des langjährigen Vorsitzenden und Mäzen Manfred Faber (70). Der Inhaber einer Steuerberatungsgesellschaft war die treibende Kraft hinter dem kometenhaften Aufstieg des Vereins, der im Jahr 2009 noch in der Kreisliga C spielte. Fabers Geld katapultierte Herkenrath bis in die Regionalliga. Ausgerechnet nach diesem großen Erfolg drohte der Rückzug des Investors und der damit verbundene Zwangsabstieg.

      reviersport.de/374765---region…th-drohte-finanz-k-o.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Generalprobe gelungen
      Regionalligist TV Herkenrath siegt im letzten Testspiel gegen Regionalliga-Absteiger TuS Koblenz 3:0

      Eine Woche vor dem Saisonstart am Samstag um 14 Uhr beim Wuppertaler SV steht der Kader des Neulings in der 4. Liga fest. Aus dem bisherigen Kader sind verblieben die Torhüter Andi Kath und Tom Brauer, die Abwehrspieler Patrik Flender, Benjamin Germerodt, Fabian Heinen, Jimmy Mbiyavanga und Ricardo Retterath. die Mittelfeldspieler Gjorgji Antoski, Vincent Geimer, Jasper Löffelsend, Oliver Lanwer, Sebastian Schauer und Angreifer Hamza Salman.

      Neu verpflichtet wurden fürs Tor Tobias Kraus vom Regionalliga-Absteiger FC Wegberg-Beeck, für die Abwehr vom Regionalligisten Bonner SC Joran Sobich und Ugur Dündar, für den Angriff Lars Lokotsch. Michael Hasemann spielte letzte Saison in der Abwehr der U21 des 1. FC Köln. Abwehrspieler Jungso Son wurde ebenso verpflichtet wie Angreifer Karoj Sindi, der letzte Saison für den Nuol FC in Laos spielte. Aus der Mittelrheinliga kommen die Mittelfeldspieler Philipp Simon (von Borussia Freialdenhoven), Su Najar (vom FC Hennef) , Abwehrspieler Marvin Steiger (von SV Bergisch Gladbach 09) und Baris Sarikaya vom FC Hürth.

      fupa.net/berichte/regionalliga…obe-gelungen-2113255.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • „Du bestimmst selbst, wie stark dein Gegner ist“

      Regionalliga West (hk). Für den TV Herkenrath ist Trainer Chris Burhenne wie ein Sechser im Lotto gewesen. Mit einer Hypothek von sieben Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter FC Hennef 05 ging der Vorortverein aus Bergisch Gladbach in die Schlussphase der jüngsten Oberliga Mittelrhein-Saison. Am Ende stieg der TVH mit drei Zählern Bonus auf. Wie wichtig dem 50-Jährigen die Aufgabe ist, wird klar, wenn man auf die Wegstrecke blickt, die der Niederländer zu jedem Training und Spiel zurücklegt. 150 Kilometer legt er aus seinem Heimatland – er wohnt in Eindhoven – per einfacher Fahrt zurück, um seiner Leidenschaft zu frönen und die Grundlage für den Klassenerhalt mit dem Aufsteiger zu legen. Im Gespräch mit Lippe-Kick-Reporter Henning Klefisch offenbart er, dass seine Spieler von Worten wie „Restdefensive“ und „gezielt herausköpfen“ zum ersten Mal von ihm gehört haben. Auch ist für ihn klar: „Du bestimmst selbst, wie stark dein Gegner ist.“ Der Auftakt in die neue Serie ist ansprechend. Nach je einem Sieg und einer Niederlage rangieren die Herkenrather als bester Aufsteiger an siebter Stelle.

      lippe-kick.de/2018/08/08/tv-he…ch-burhenne-im-gespraech/
    • Benutzer online 1

      1 Besucher