KFC Uerdingen - Rot-Weiss Essen [Niederrheinpokal]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KFC Uerdingen - Rot-Weiss Essen [Niederrheinpokal]

      In der zweiten Runde des Niederrheinpokals kommt es direkt zur Begegnung zweier Topfavoriten, wenn der KFC Uerdingen die Mannschaft von Rot-Weiss Essen empfängt.

      Besser hätte man das Drehbuch für die Auslosung der zweiten Runde des Niederrheinpokals nicht schreiben können. Wie im DFB-Pokal, wo der amtierende Pokalsieger VfL Wolfsburg auf den deutschen Meister FC Bayern München trifft, kommt es auch am Niederrhein zu einer Partie von absoluter Klasse: An der Grotenburg treffen der ambitionierte Oberligist KFC Uerdingen und der amtierende Pokalsieger Rot-Weiss Essen aufeinander.

      Von Krefelder Losglück kann also nicht unbedingt die Rede sein, weiß auch KFC-Trainer Michael Boris, der mit gemischten Gefühlen auf den Gegner reagiert: "Mit RWE haben wir natürlich, neben Rot-Weiß Oberhausen, einen absoluten Topfavoriten schon sehr früh im Wettbewerb zugelost bekommen. Das Spiel wird auf jeden Fall für ein ausverkauftes Stadion sorgen, was meine Spieler besonders motivieren wird."

      reviersport.de/312922---nieder…nduell-zweiten-runde.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • RWE - Nur noch ein Verletzter vor dem Pokalspiel

      Vor dem Pokalspiel in Uerdingen am Sonntag um 15 Uhr kann RWE-Trainer Jan Siewert wieder auf fast alle zuletzt fehlenden Spieler zurückgreifen.

      Marwin Studtrucker ist am Mittwoch ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, auch Kapitän Moritz Fritz ist wieder mit dabei. "Kasim Rabihic hat sich im Förderspiel leicht das Knie verdreht, sollte aber wieder mittrainieren können", sagte Siewert bei der Pressekonferenz am Mittwoch. Einzig Vojno Jesic kann derzeit nur Lauftraining absolvieren. Beim Offensivmann sieht es nicht danach aus, als könne er am Sonntag auflaufen.

      reviersport.de/315353---rwe-nu…tzter-vor-pokalspiel.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • KFC ist heiß auf RWE - "Wir wollen zeigen, wer wir sind"

      Der Schlager der 2. Runde des Niederrheinpokals steigt am Sonntag (15 Uhr) in der Grotenburg. Der KFC Uerdingen empfängt Rot-Weiss Essen. Auch wenn RWE als Regionalligist und Titelverteidiger des Wettbewerbs als Favorit in das Duell geht, ist das Oberliga-Starensemble des KFC keineswegs chancenlos - ganz im Gegenteil: Wie Uerdingens Mittelfeldspieler Florian Abel im RS-Interview betont.

      reviersport.de/315334---kfc-he…-zeigen-wer-wir-sind.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • RWE - Uerdingen soll nur Zwischenstation sein

      Bei Rot-Weiss Essen macht niemand einen Hehl daraus, was die Ziele im Niederrheinpokal sind. Nachdem der Verein von der Hafenstraße vor einem Jahr den Titel holte und sich für den DFB-Pokal qualifizierte, muss es auch diesmal mindestens das Finale sein.
      ,,Wir wollen die letzte Runde erreichen“, gibt RWE-Trainer Jan Siewert die Richtung vor. Dazu muss am Sonntag der KFC Uerdingen ausgeschaltet werden. Obwohl die Gastgeber eine Klasse tiefer spielen, weiß Siewert um die Gefahr, die von den Krefeldern ausgeht. „Uns erwartet ein Gegner, der gut besetzt ist mit Spielern, die einige Erfahrung im Profifußball aufweisen können“, betont Siewert. Neben Silvio Pagano und Timo Achenbach ist da vor allem Mohamadou Idrissou zu nennen. Der 35-jährige Angreifer spielte schon für Freiburg, Mönchengladbach, Frankfurt und Kaiserslautern. Allerdings handelte sich Idrissou am Mittwoch gegen Meerbusch die Ampelkarte ein und fehlt dem KFC damit gegen RWE.

      reviersport.de/315362---rwe-ue…zwischenstation-sein.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Nächster Gegner: Große Namen an der Grotenburg

      RWE bekommt es am Sonntag mit dem KFC Uerdingen zu tun. In der vergangenen Spielzeit trafen die Rot-Weissen noch in der Regionalliga West auf den KFC. Für die Rot-Weissen hätte es in der 2. Runde des Niederrheinpokals kaum schwerer kommen können: Anstatt eines Landesligisten aus dem Umland erwischte RWE mit dem KFC Uerdingen das Los eines hochambitionierten Oberligisten. Trotzdem ist die rot-weisse Marschrichtung für die Partie am Sonntag klar: „Wir wollen die nächste Runde erreichen.“

      Am Ende erwischte es den KFC dann doch: Stand man nach dem 14. Spieltag der Saison 2014/2015 noch auf dem 4. Platz der Regionalliga West, gewann man ab diesem Zeitpunkt kein weiteres Spiel mehr. Ein sagenhafter Absturz nahm seinen Lauf, der die Krefelder letztendlich in die Oberliga Niederrhein führte.

      Durch die Transfers von Spielern wie Mohamadou Idrissou, Silvio Pagano und Timo Achenbach machte der Verein vor der Saison unmissverständlich klar, wo die Reise in dieser Saison hingehen soll. Auch der Rest des Kaders wurde mit Spielern mit Regionalliga-Niveau aufgefüllt, wodurch sich der KFC zum Meisterschaftsfavoriten Nummer 1 machte. Alles andere als der direkte Wiederaufstieg wäre eine große Enttäuschung an der Grotenburg.

      rot-weiss-essen.de/neues/nachr…en-an-der-grotenburg.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • -Pico- schrieb:

      RWE bekommt es am Sonntag mit dem KFC Uerdingen zu tun. In der vergangenen Spielzeit trafen die Rot-Weissen noch in der Regionalliga West auf den KFC. Für die Rot-Weissen hätte es in der 2. Runde des Niederrheinpokals kaum schwerer kommen können...
      Wie gingen die Ligaspiele vergangene Saison denn nochmal aus?
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Sonntag, 11.10.2015, 15.00 Uhr

      KFC Uerdingen - Rot-Weiss Essen 1:4 (1:1) nach Verlängerung
      0:1 Zeiger (13.)
      1:1 Kubo (24.)
      1:2 Windmüller (101.)
      1:3 Studtrucker (119.)
      1:4 Soukou (120.)

      Aufstellungen:

      KFC Uerdingen: Schwabke - Achenbach, Thackray, Sekkour (Drevina (46.)), Gerstmann - Fahrian, Ellguth, Abel (Schmidt (103.)), Pagano - Kubo, Manca (Knetsch (77.))

      RW Essen: Heller - Binder, Zeiger, Windmüller, Cokkosan - Soukou, Rabihic, Baier (Studtrucker (109.)), Grund (Fritz (76.)) - Behrens, Platzek (Olwa-Luta (33.))

      Zuschauer: 3.132
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 19 mal editiert, zuletzt von RW1907Essen ()

    • Die ersten Minuten fingen sehr gut an für RWE. Verdient dann das 1:0 durch nen katastrophalen Abwehrbock und Torwartfehler. RWE wollte direkt nachlegen und man dachte schon das wird ne leichte Kiste. Durch nen geschenkten Freistoß durch den ..... Pagano das 1:1 aus dem Nichts. Danach wurde meiner Meinung nach Soukou klar gefoult im Strafraum, kein Elfer was bei uns aber nicht so schlimm ist ;) danach nen Krefelder mit gestreckten Bein in Grund hinein und es gab nur gelb. Innerhalb 10 Minuten 3 Fehlentscheidungen, vielleicht zeigen Vidoebeweise aber das Gegenteil. Im Stadion mit der rot weissen Brille sieht man ja alles anderes ;)
      RWE aber danach schlecht . Nur noch Fehlpässe. Der Rasen war ab der Halbzeit en eine Katastrophe. Die Bälle sind alle versprungen. Und RWE versucht weiterhin Fußball zu spielen, was aber einige nicht können und bei dem Rasen nicht möglich war. Erst zum Ende hin kämpfe man endlich und kam immer besser ins Spiel. Uerdingen nur am verteidigen. In der Verlängerung gab's dann den Unterschied. RWE hatte noch genug Kräfte und konnte dann endlich das Spiel entscheiden. Eine Chance auch durch eine Standartsituation hatten die rot blauen dann noch. Krefeld hat viel zu wenig gemacht und hinten wackeln sie sehr. Und mit Schwabke werden sie keinen Blumentopf gewinnen. Achenbach ist nur mit seinen Provokationen aufgefallen. Ging gar nicht.
      Den treuen sympathischen Fans vom KFC wünsche ich dennoch alles gute für die Zukunft und das man nächste Saison mal Leute mit Herz holt, statt Söldner wie Pagano, Achenbach oder Idrissou.
      Wer Fan war, war nie Fan
    • Hafenstraßenbraut schrieb:

      sympathischen Fans

      Die Fans, die beim 0:1 das supporten aufhören und beim 0:2 das Stadion verlassen?
      Die Fans, die Lakis und Panomarev die Stellung halten statt diese vom Hof zu jagen?
      Die Fans, die zu einem Spiel gegen RWE gerade mal 3.000 Leute mobilisiert bekommen?

      Auch wenn es schäbbig ist auf andere zu zeigen, aber die Uerdinger Fans (im Kollektiv, die einzelnen Menschen kann niemand beurteilen) sind alles andere als sympathisch. Aber das liegt wohl im Auge des Betrachters. Ich kann mit den Bayer, ähhh KFC-Fans nicht viel anfangen.

      Schön, dass RWE gewonnen hat. :positiv1:
      Wuppertaler SV
    • den sympathischen Fans aus dem Café del Sol. ;)

      Herzblut. Ich fand uerdingen enttäuschend schwach. Ich hab eigentlich mit einer Niederlage gerechnet. Aber die Ankündigungen die wollen zeigen wer sie sind... prost Mahlzeit. Wenn ihr jetzt nicht aufsteigt dann weiß ich auch nicht.

      Achso. Wurst und Bier hab ich mir nicht geholt, da ich es nicht eingesehen habe, wertmarken zu holen :motzen: daher ging es vor und nachdem Spiel ins Café :ok:

      und im Block B war oben alles zugepisst und voll geschissen. Laut krefelder waren es die Duisburger, wobei Herzblut bestimmt Mittwoch auch was bei gesteuert hatte :whistling: :zwinker:
      Wer Fan war, war nie Fan