DEL-Saison 2015/16

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit der Verpflichtung von Verteidiger Scott Valentine haben die Krefeld Pinguine auf den schlechten Saisonstart in der DEL reagiert.

      Der 24-jährige Kanadier aus Metcalfe, Ontario ist 1,89 Meter groß und wiegt 91 Kilogramm. Der Linksschütze wurde im Jahr 2009 in der 6. Runde (Position 166) von den Anaheim Ducks gedraftet und blickt auf die Erfahrung von 239 AHL-Spielen zurück, in denen er 13 Tore und 43 Punkte verbuchte. Er soll in der kommenden Woche in der Seidenstadt ankommen und möglicherweise bereits am Freitag beim Spiel bei den Kölner Haien sein Debüt geben.

      reviersport.de/315062---kev-ne…idiger-fuer-pinguine.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Freitag, 09.Oktober
      Schwenningen - Ingolstadt 4:2 (3:1 1:1 0:0)
      Düsseldorf - Berlin ..... 2:0 (0:0 1:0 1:0)
      München - Augsburg 3:4 (0:1 1:2 2:0) n.P.
      Straubing - Nürnberg 3:0 (2:0 0:0 1:0)
      Köln - Krefeld ...... 6:2 (2:1 3:0 1:1)
      Iserlohn - Hamburg .. 3:2 (1:0 1:2 1:0)
      Mannheim - Wolfsburg 7:3 (2:1 3:1 2:1)


      Das Überraschungsteam Straubing Tigers
      hat sich die Tabellenführung zurücker-
      kämpft. Die Schwenninger Wildwings ha-
      ben ihren ersten dreifachen Punktgewinn
      in dieser Saison gefeiert. Nach schon
      fünf Niederlagen in diesem Jahr landete
      der mäßig aus den Startlöchern gekomme-
      ne Meister Adler Mannheim beim 7:3 ge-
      gen Wolfsburg einen Befreiungsschlag.


      1.Straubing 9 6 3 32:23 18
      2.Nürnberg 9 6 3 25:22 18
      3.Köln 8 6 2 28:16 17
      4.Berlin 9 6 3 24:21 17
      5.München 9 5 4 28:28 16
      6.Iserlohn 8 5 3 29:24 15

      7.Augsburg 9 5 4 28:27 14
      8.Wolfsburg 9 4 5 26:26 13
      9.Düsseldorf 9 4 5 21:22 12
      10.Mannheim 9 4 5 28:29 11

      11.Hamburg 9 3 6 24:27 11
      12.Ingolstadt 9 3 6 21:29 10
      13.Schwenning. 9 3 6 24:32 7
      14.Krefeld 9 2 7 26:38 7
    • Freitag, 23.Oktober
      Wolfsburg - Hamburg 0:2 (0:2 0:0 0:0)
      Krefeld - Nürnberg 0:4 (0:1 0:3 0:0)
      München - Düsseldorf 3:4 (0:1 2:0 1:2) n.P.
      Schwenningen - Straubing 5:2 (3:0 1:0 1:2)
      Köln - Ingolstadt 3:4 (1:0 1:2 1:2)
      Iserlohn - Augsburg 7:5 (4:1 2:1 1:3)
      Mannheim - Berlin 2:1 (1:0 1:1 0:0)



      1.Nürnberg 13 9 4 37:30 26
      2.Iserlohn 12 8 4 44:35 25
      3.Berlin 13 8 5 38:35 23
      4.Köln 12 8 4 42:26 22
      5.Mannheim 14 8 6 42:38 22
      6.Düsseldorf 13 7 6 32:31 20

      7.Augsburg 13 7 6 45:45 20
      8.München 13 6 7 41:44 20
      9.Hamburg 13 5 8 33:34 19
      10.Straubing 13 6 7 39:39 18

      11.Schwenningen 13 6 7 38:41 16
      12.Wolfsburg 13 5 8 35:41 15
      13.Ingolstadt 14 4 10 36:51 14
      14.Krefeld 13 4 9 36:48 13
    • Länderspielpause in der DEL

      Tabelle nach 16 Spieltagen:

      01. Adler Mannheim..............+12......31
      02. Eisbären Berlin................+3.......29
      03. Ice Tigers Nürnberg...........+4......28
      04. Hamburg Freezers.............+4......28
      05. Iserlohn Roosters..............+4......27
      06. Kölner Haie....................+15.....25

      07. Red Bull München...............0......25
      08. Straubing Tigers................-1.....23
      09. Augsburger Panther.............-2....23
      10. Schwenninger Wild Wings......-2....22

      11. Düsseldorfer EG.................-4....22
      12. Grizzlys Wolfsburg..............-4....19
      13. Krefeld Pinguine...............-11....17
      14. ERC Ingolstadt.................-18....17
      Sportfreunde Siegen, make the Oberliga great again!
    • Freitag, 27.November
      Wolfsburg - Straubing 8:1 (4:0 2:1 2:0)
      Mannheim - Krefeld .. 4:2 (0:1 1:1 3:0)
      Ingolstadt - Berlin ... 1:2 (0:1 1:0 0:1)
      Hamburg - Iserlohn 1:2 (0:1 1:0 0:0) n.P.
      Schwenningen - Augsburg 4:5 (2:0 0:4 2:1)
      Köln - Düsseldorf..... 3:6 (1:1 1:2 1:3) :!:
      München - Nürnberg 3:4 (1:1 0:0 2:2) n.V.


      1.Mannheim 23 16 7 75:54 46
      2.Iserlohn 20 12 8 66:54 39
      3.Nürnberg 21 14 7 67:57 39
      4.Hamburg 22 11 11 59:60 36
      5.Berlin 21 12 9 55:57 36
      6.Augsburg 21 12 9 74:71 35

      7.Köln 20 12 8 65:49 33
      8.München 21 10 11 69:64 32
      9.Düsseldorf 21 11 10 48:50 31
      10.Wolfsburg 21 9 12 63:58 28

      11.Straubing 21 9 12 58:72 27
      12.Schwenningen 23 9 14 65:77 24
      13.Ingolstadt 22 6 16 54:78 21
      14.Krefeld 21 6 15 58:75 20
    • Montag, 28.Dezember
      München - Berlin .... 3:0 (0:0 2:0 1:0)
      Straubing - Iserlohn 5:4 (1:1 2:2 1:1) n.P.
      Augsburg - Krefeld .. 2:1 (0:1 2:0 0:0)
      Wolfsburg - Ingolstadt 4:1 (1:0 2:0 1:1)
      Hamburg - Köln ...... 5:2 (3:0 1:1 1:1)
      Nürnberg - Düsseldorf 3:4 (2:0 1:0 0:3)

      Mittwoch, 30.Dezember
      Augsburg - Düsseldorf ... 1:5 (0:2 1:1 0:2)
      Wolfsburg - München . 3:2 (3:0 0:2 0:0)
      Krefeld - Hamburg ... 3:1 (2:0 0:1 1:0)
      Ingolstadt - Nürnberg . 4:1 (1:0 3:0 0:1)
      Schwenningen - Köln ... 4:3 (1:1 0:1 2:1) n.P.
      Berlin - Iserlohn ... 1:2 (0:1 0:1 1:0)



      1.Düsseldorf 32 21 11 95:76 60
      2.Berlin 32 20 12 95:84 59
      3.Iserlohn 31 17 14 101:89 57
      4.Wolfsburg 32 18 14 98:76 54
      5.München 33 18 15 99:91 54
      6.Nürnberg 32 17 15 100:94 51

      7.Hamburg 32 16 16 87:93 50
      8.Mannheim 32 17 15 89:85 49
      9.Köln 31 17 14 95:88 47
      10.Augsburg 32 15 17 103:115 44

      11.Ingolstadt 32 13 19 92:102 43
      12.Straubing 31 13 18 91:113 38
      13.Schwenningen 32 12 20 94:109 34
      14.Krefeld 32 9 23 81:105 29
    • 33.Spieltag

      Sa 02.01.16
      Düsseldorf - Straubing 2:1 (0:0 2:0 0:1)


      So 03.01.16
      Köln - Wolfsburg .... 3:0 (0:0 1:0 2:0)
      Iserlohn - Hamburg .. 6:3 (4:0 1:2 1:1)
      Berlin - Schwenningen 6:2 (2:0 2:0 2:2)
      Ingolstadt - Augsburg . 1:6 (0:2 1:3 0:1)
      Nürnberg - München .. 2:4 (0:2 0:1 2:1)
      Krefeld - Mannheim .. 4:7 (1:3 2:2 1:2)


      1.Düsseldorf 33 22 11 97:77 63
      2.Berlin 33 21 12 101:86 62
      3.Iserlohn 32 18 14 107:92 60
      4.München 34 19 15 103:93 57
      5.Wolfsburg 33 18 15 98:79 54
      6.Mannheim 33 18 15 96:89 52

      7.Nürnberg 33 17 16 102:98 51
      8.Köln 32 18 14 98:88 50
      9.Hamburg 33 16 17 90:99 50
      10.Augsburg 33 16 17 109:116 47

      11.Ingolstadt 33 13 20 93:108 43
      12.Straubing 32 13 19 92:115 38
      13.Schwenningen 33 12 21 96:115 34
      14.Krefeld 33 9 24 85:112 29
    • Eishockey-Traditionsclub Düsseldorfer EG hat die Klage des ehemaligen Spielers Michael Davies bestätigt.

      Der 29 Jahre alte Stürmer will nach Informationen der "Rheinischen Post" vor dem Arbeitsgericht Düsseldorf Schadensersatz beim derzeitigen Tabellenführer der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einklagen.

      reviersport.de/321262---ex-spi…ter-duesseldorfer-eg.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Dienstag, 05.Januar
      Berlin - Köln ....... 3:1 (0:0 0:1 3:0)
      Ingolstadt - Krefeld .. 4:1 (0:0 4:0 0:1)
      Augsburg - Schwenningen 4:1 (1:1 2:0 1:0)
      Straubing - Wolfsburg 2:1 (1:1 0:0 0:0) n.P.
      Nürnberg - Mannheim . 5:3 (1:1 2:1 2:1)
      München - Hamburg ... 3:0 (0:0 1:0 2:0)
      Düsseldorf - Iserlohn ... 3:5 (0:2 2:0 1:3)


      1.Berlin 34 22 12 104:87 65
      2.Düsseldorf 34 22 12 100:82 63
      3.Iserlohn 33 19 14 112:95 63
      4.München 35 20 15 106:93 60
      5.Wolfsburg 34 18 16 99:81 55
      6.Nürnberg 34 18 16 107:101 54

      7.Mannheim 34 18 16 99:94 52
      8.Köln 33 18 15 99:91 50
      9.Augsburg 34 17 17 113:117 50
      10.Hamburg 34 16 18 90:102 50

      11.Ingolstadt 34 14 20 97:109 46
      12.Straubing 33 14 19 94:116 40
      13.Schwenningen 34 12 22 97:119 34
      14.Krefeld 34 9 25 86:116 29
    • Die Kölner Haie haben auf ihre Krise in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) reagiert und sich von Cheftrainer Niklas Sundblad getrennt.

      Am 20. Januar teilte der Verein mit, dass Sundblad und auch Co-Trainer Petri Liimatainen von ihren Aufgaben entbunden worden seien. Nachfolger wurden vorerst nicht bekanntgegeben.

      reviersport.de/322177---eishoc…aie-trennen-sundblad.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Die Eisbären Berlin haben das zweite Spiel nacheinander und damit auch die Tabellenspitze in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verloren.

      Die Hauptstädter kassierten gegen die Düsseldorfer EG, gegen die sie auch am Sonntag antreten müssen, eine bittere 2:7-Heimniederlage. Damit übernahm die DEG (72 Punkte) die Tabellenführung dank des besten Torverhältnisses vor den punktgleichen Teams aus Iserlohn und Berlin. Die Roosters bezwangen die Wolfsburg Grizzlys 3:2.

      reviersport.de/322359---del-sp…duesseldorfer-eg-2-7.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Freitag, 19. Februar
      Schwenn. - Mannheim 4:2 (1:0 2:2 1:0)
      Iserlohn - Augsburg 6:0 (1:0 3:0 2:0)
      Straubing - Dü'dorf 2:1 (0:0 1:1 1:0)
      München - Nürnberg 4:0 (1:0 2:0 1:0)
      Krefeld - Ingolstadt 2:1 (1:0 1:0 0:1)
      Wolfsburg - Berlin 3:2 (1:0 2:0 0:2)
      Köln - Hamburg 3:1 (1:1 2:0 0:0)

      1. München 45 27 18 142:112 81
      2. Berlin 45 27 18 135:122 80
      3. Dü'dorf 45 27 18 132:109 79
      4. Iserlohn 45 24 21 142:125 79
      5. Wolfsburg 45 25 20 126:97 76
      6. Nürnberg 45 25 20 143:135 74
      7. Mannheim 45 23 22 123:123 66
      8. Straubing 45 22 23 130:140 66
      9. Köln 45 24 21 129:123 65
      10. Hamburg 45 20 25 124:145 62
      11. Ingolstadt 45 18 27 131:142 61
      12. Augsburg 45 21 24 140:164 61
      13. Schwenn. 45 17 28 130:156 49
      14. Krefeld 45 15 30 117:151 46


      Irgendwie will keiner Tabellenführer bleiben. :keineahnung1:
      Berlin will nicht, Düsseldorf will nicht. Mannheim weiter im Sturzflug, trotz neuem Trainer sechste Niederlage in Folge beim Tabellenvorletzten Schwenningen. Stattdessen ist jetzt auch hier der Red Bull Müll an der Spitze. ||
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Düsseldorf hat sich als fünfte Mannschaft direkt für das Viertelfinale qualifiziert. Zuvor schon München, Iserlohn, Berlin und Nürnberg.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Grizzlys Wolfsburg entgehen einer Katastrophe

      Das DEL-Team der Grizzlys Wolfsburg ist nur knapp einer Katastrophe entgangen. Auf dem Weg zum Auswärtsspiel bei Red Bull München erlitt der Busfahrer während der Fahrt einen leichten Schlaganfall, woraufhin das Gefährt kurzzeitig außer Kontrolle geriet. Der Bus driftete nach rechts ab und touchierte die Leitplanken, ehe die zweite Fahrerin durch ihr blitzschnelles Eingreifen Schlimmeres verhinderte und das Gefährt zum Stoppen brachte.

      Quelle
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Abschlußtabelle - Hauptrunde

      1.München 52 31 21 160:124 94
      2.Berlin 52 31 21 152:136 92
      3.Iserlohn 52 28 24 162:143 91
      4.Wolfsburg 52 29 23 151:118 87
      5.Düsseldorf 52 29 23 152:132 87
      6.Nürnberg 52 28 24 161:152 83

      7.Köln 52 28 24 146:138 77
      8.Ingolstadt 52 23 29 155:161 76
      9.Straubing 52 25 27 147:159 75
      10.Mannheim 52 25 27 138:146 73

      11.Hamburg 52 24 28 142:166 72
      12.Augsburg 52 24 28 158:185 69
      13.Krefeld 52 20 32 136:164 61
      14.Schwenningen 52 19 33 143:179 55


      Die Pre-Playoffs beginnen am Mittwoch (Modus best of 3). Servus TV überträgt KEC-MERC live.Weitere Termine sind dann am Freitag und am Sonntag.

      Köln-Mannheim
      Ingolstadt-Straubing

      Ab 15./16.03. beginnen dann die Viertelfinals.

      Iserlohn-Nürnberg
      Wolfsburg-Düsseldorf
      München-Qualifikant 1
      Berlin - Qualifikant 2
    • Die Deutsche Eishockey Liga hat in der abgelaufenen Hauptrunde den fünften Zuschauerrekord in Folge verbucht. 2.419.630 Besucher kamen zu den 364 Spielen, das entspricht einem Schnitt von 6647. In der Vorsaison waren 6418 Zuschauer pro Spiel gezählt worden. Krösus waren die Eisbären Berlin mit durchschnittlich 13.021 Besuchern vor den Kölner Haien (12.037) und Titelverteidiger Adler Mannheim (11.657). [dpa]
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Bleibt nur zu hoffen das durch den neuen "Deal" Eishockey nicht wieder komplett im Pay-TV verschwindet. Dann würde auch das allgemeine Zuschauer-Interesse wieder nachlassen.


      Ab der Spielzeit 2016/17 sind alle DEL-Spiele kostenpflichtig über das Telekom-TV-Angebot Entertain sowie online, über Mobilfunk, Smart-TVs und Streamingdienste zu sehen. Zudem soll es Livespiele im Free-TV geben. Welcher Partner die Übertragungen übernimmt, ist noch nicht klar.

      rp-online.de/sport/eishockey/d…-an-der-del-aid-1.5722701

      Es soll Livespiele im Free-TV geben...mal gucken ob das auch was wird.