Preußen Münster - Loose ist gefeuert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Preußen Münster - Loose ist gefeuert

      Der SC Preußen Münster hat sich nach der 1:2-Niederlage gegen Stuttgart II von Trainer Ralf Loose getrennt.

      Dies bestätigte der Verein am späten Samstagnachmittag. Damit reagieren die Verantwortlichen auf die sportliche Talfahrt der letzten Wochen: Aus den vergangenen zwölf Partien holten die Adlerträger nur zwei Siege, zuletzt setzte es drei Niederlagen in Folge. In der Tabelle stürzten die Preußen von Rang zwei auf den sechsten Platz ab.

      reviersport.de/320529---3-liga-loose-gefeuert.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • eigentlich hatte Loose doch schon kurz nach seiner Verpflichtung Gegenwind in Münster, als er mit 2 Niederlagen gestartet ist. und trotzdem hat er sich dann etwas mehr als 2 Jahre dort gehalten, die Kritik an ihm ist aber niemals abgeklungen, selbst als MS in dieser Saison auf Platz 2 stand. ist halt ein schwieriges Fleckchen dort mit einer komischen Fanszene

      hab Loose ja selbst erlebt, als Münster bei uns im Westfalenpokal gewonnen hatte, da hat mich seine Art und Weise sehr irritiert. kein bisschen Emotion und phlegmatisch bis zum geht nicht mehr - das hat sich wohl auf seine Truppe übertragen, die jetzt zum Schluss immer seelenloser über den Platz trabte. die Niederlage heute überraschte mich nicht, war abzusehen...
    • Die Trainerfrage ist beantwortet: Horst Steffen übernimmt beim Drittligisten SC Preußen Münster.

      Seine zentrale Personalie konnte der SC Preußen Münster noch vor Weihnachten neu besetzen und an Heiligabend Horst Steffen als Nachfolger des vor vier Tagen freigestellten Cheftrainers Ralf Loose präsentieren. Der 46-Jährige, der zuletzt den Ligakonkurrenten Stuttgarter Kickers betreute, wird am 3. Januar erstmals das Training seiner neuen Mannschaft leiten und bereits einen Tag später im Trainingslager in Andalusien den Grundstein für den zweiten Saisonteil legen. Horst Steffen – der sich mit den Kickers einvernehmlich getrennt hat – erhält in Münster zunächst einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

      reviersport.de/320848---preuss…nerfrage-beantwortet.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Ende der vergangenen Woche hat Preußen Münster mit Horst Steffen den neuen Trainer präsentiert. An Heiligabend unterzeichnete der Coach seinen neuen Vertrag beim Drittligisten. Steffen freut sich auf die Arbeit bei seinem neuen Verein und will die Zuschauer mit attraktivem Fußball überzeugen.

      kicker.de/news/fussball/3liga/…-war-schon-turbulent.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Horst Steffens (aus meiner Sicht einziger!) Fehler war es, in diesen schwierigen Zeiten weiterhin attraktiven Fußball spielen zu wollen. Da hätten einfachere Antworten hergemusst, um zumindest den Tabellenkeller zu verlassen, denn dafür ist der Kader natürlich zu gut. Prinzipiell glaube ich aber, dass die Kickers wie schon damals mit Dirk Schuster einen Fehler begehen werden. Auch mit Dirk Schusters Arbeit waren alle hochzufrieden, schließlich stiegen die Kickers in die 3. Liga auf. Kaum lief es aber mal nicht so, musste er relativ zügig seinen Hut nehmen. Die Situation war heute wie damals keineswegs aussichtslos, nur fehlt es den Offiziellen klar an Vertrauen und Geduld und deshalb gebe ich Stipic trotz Treueschwüren nur 3-4 Spiele nach der Winterpause. Wenn es da nicht 7-9 Punkte gibt, dürfte er recht flott wieder vor die Tür gesetzt werden. Zumal mit Hansa und Energie zwei direkte Konkurrenten dabei sind. Da sind Siege Pflicht.

      Wer will, kann sich mal die Ausgangslage der Entlassung beider Ex-Kickers-Trainer ansehen:
      kicker.de/news/fussball/3liga/…012-13/18/0/spieltag.html
      kicker.de/news/fussball/3liga/…015-16/15/0/spieltag.html


      Damals hatten die Kickers vor allem ein Problem in der Offensive, heute ist es ein Problem in der Defensive. Beides wäre mit den gechassten Trainern problemlos behebbar gewesen.


      Um aber auch mal etwas zu Münster zu schreiben: Glückwunsch zu dieser Verpflichtung! Lasst Horst Steffen den Kader etwas ausmisten. Er wird aus kreativen Künstlern wie Kara und Bischoff mit Sicherheit das herausholen, was noch fehlt, um den Angriff auf die Aufstiegsplätze zu wagen. Auch Amachaibou könnte unter ihm eine neue Chance erhalten.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher