[RSV Petersberg] Neues aus dem Waidesgrund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [RSV Petersberg] Neues aus dem Waidesgrund

      Gruppenliga: Goran Gajic verlängert beim RSV Petersberg
      Lissek tritt auf Euphoriebremse: "Zuletzt bescheidene Rückrunden gespielt"

      torgranate.de schrieb:

      Der RSV Petersberg hat erwartungsgemäß den Vertrag mit Trainer Goran Gajic bis Sommer 2017 verlängert. Das teilt Mathias Lissek, Sportlicher Leiter des RSV, mit. Gajic übernahm den Gruppenligisten im Somemr und führte ihn souverän zur Herbstmeisterschaft.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Folgt Petersberg einem Bibelspruch?
      Gruppenliga: RSV will Platz eins verteidigen

      torgranate.de schrieb:

      „So werden die Letzten die Ersten sein und die Ersten die Letzten“, heißt es im Matthäus-Evangelium. Und geht es nach Goran Gajic, würde der Trainer von Gruppenligist RSV Petersberg das Bibel-Sprichwort liebend gerne auf sein Team ummünzen. Denn von den Favoriten in der Liga startet sein Team heute Abend als Letztes.


      Klare Ansage.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Testspiel:

      Petersberg – Lehnerz II (VL) 3:0 (2:0)
      Tore: 1:0 Boris Aschenbrücker (12.), 2:0 Adi von Pazatka (19.), 3:0 Daniel Nüchter (80.)
      Zuschauer: 60.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Gruppenliga: Petersberg hält den gesamten Kader
      Suche nach Neuzugängen läuft

      torgranate.de schrieb:

      Gruppenliga-Spitzenreiter RSV Petersberg treibt seine Planungen für die kommende Spielzeit voran und verlängert die Verträge mit allen Spielern vorzeitig bis Sommer 2017.

      Das hört sich doch sehr gut an, vor allem, wenn es für die Verbandsliga reichen sollte.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Osthesen Zeitung schrieb:

      Hessen schlagen sich gegen Petersberg wacker Petersberg

      Es war ein Spiel auf ein Tor und dennoch schlug sich das Tabellenschlusslicht der Fußball-Gruppenliga Hessen Hersfeld bei Spitzenreiter Petersberg wacker. 3:0 (3:0) für die Gastgeber lautete am Ende das Ergebnis eines schwachen Spiels.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Petersberger Meisterstück – „Sind überglücklich“

      Großer Erfolg für den RSV Petersberg: Das Team von Goran Gajic siegte in der Fußball-Gruppenliga in Rothemann mit 3:0 (0:0), sicherte sich so die vorzeitige Meisterschaft und kehrt damit nach sechs Jahren Gruppenliga wieder in die Verbandsliga zurück. Diesen Erfolg feierte die Mannschaft nach dem Abpfiff ausgelassen auf dem Spielfeld.

      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de

      Osthessen Zeitung schrieb:

      Petersberg feiert Meisterschaft unter großem Jubel

      Riesen-Jubel beim RSV Petersberg: Das Team von Trainer Goran Gajic hat sich mit einem 3:0 (0:0)-Sieg in Rothemann den Titel in der Fußball-Gruppenliga gesichert und das nach dem Abpfiff auf dem Platz gleich ordentlich gefeiert.


      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de


      Osthessen Zeitung schrieb:

      Jubel und Bierduschen - Petersberg feiert - VIDEO

      Jubel und Bierduschen: Der RSV Petersberg ist nach einem 3:0-Sieg beim TSV Rothemann Meister der Fußball-Gruppenliga.
      Zum Video!
      Quelle: osthessen-zeitung.de


      :positiv2: :positiv2: :positiv2:


      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Petersberg holt Mötzung, Er und Elm - Junioren bleiben

      Der RSV Petersberg treibt die Kaderplanung für die kommende Saison voran. Für den Start in der Fußball-Verbandsliga hat sich der RSV mit Philipp Mötzung und Julian Elm von Flieden II verstärkt. Zudem wechselt von A-Ligist Engelhelms Cenk Er nach Petersberg. Zusammen mit sechs Spielern von den A-Junioren des JFV Petersberg macht das neun Neuzugänge, die Mathias Lissek aus dem RSV-Führungsteam bestätigt.

      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Petersberg feiert mit seinen Anhängern - Fotos

      Nachdem sich der RSV Petersberg vor einer Woche den Titel in der Fußall-Gruppenliga gesichert hatte, gewann das Team von Goran Gajic am letzten Spieltag gegen die SG Schlüchtern/Elm vor eigenem Publikum. Zusammen mit den eigenen Anhängern wurde nach dem Spiel die Meisterschaft noch ordentlich gefeiert.

      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de

      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      „Überragende“ Meisterschaft für den RSV Petersberg

      Der Favorit auf den Titel in der Fußball-Gruppenliga war der RSV Petersberg nicht – dafür strafte das Team von Trainer Goran Gajic allerdings von Beginn an die Kritiker Lügen und war vom fünften Spieltag an nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Zum Saisonende hin wurde es zwar nochmal spannend, am Ende brachte der RSV den Titel aber souverän unter Dach und Fach und feierte anschließend eine ganze Woche lang.

      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Der RSV Petersberg startet am Sonntag, 31.07.16 mit einem Heimspiel gegen den SV Neuhof in die neue Saison!

      Am zweiten Spieltag eine Woche später geht's zum Hünfelder SV.

      Am dritten Spieltag (So., 14.08.16) kommt die SG Bad Soden.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Petersberg legt los – Gajic beschwört Zusammenhalt

      Mit dem gesamten Kader und insgesamt acht Neuzugängen ist der RSV Petersberg nach dem Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga am Freitagabend wieder ins Training eingestiegen. Trainer Goran Gajic sieht noch reichlich Steigerungspotenzial, beschwört aber vor allem den Zusammenhalt, um nach einem Jahr nicht schon wieder den Gang nach unten antreten zu müssen.

      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Heute wurde der Kreispokal ausgelost.

      In der 1. Runde die vom 14. bis 24. Juli 2016 gespielt wird hat der RSV Petersberg ein Freilos.

      In der 2. Runde die vom 16. bis 19. August 2016 gespielt wird trifft man auf den Sieger aus SG Magdlos - TSG Lütter.

      Im Achtelfinale das vom 06. bis 09. September 2016 gespielt wird, wartet einer der vier: TV Neuhof/Türkischer SV Fulda/SV Brand/SV Großenlüder.

      Im Viertelfinale könnte dann der Gegner SV Buchonia Flieden heißen.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Das erste Testspiel der Sommervorbereitung bestreitet der frischgebackene Fußball-Verbandsligist RSV Petersberg am Sonntag (15 Uhr) beim Sportfest in Dipperz beim Kreisoberliga-Aufsteiger Dipperz/Dirlos.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Verbandsliga - Petersberger Verletzungspech - Vogt nächster Ausfall
      Weitere Hiobsbotschaft für den Fußball-Verbandsligisten RSV Petersberg: Nach den Ausfällen von Torwart Christian Beikirch und Marc Aschenbrücker fällt nun auch Außenverteidiger Mario Vogt aus. Er hat sich im Testspiel gegen den SVA Bad Hersfeld am Sonntag den Mittelfuß gebrochen.

      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Petersberg siegt in Michelsrombach – „Ordentlicher Test“

      Die Verbandsliga-Fußballer des RSV Petersberg haben sich im Testspiel beim Kreisoberligisten SG Michelsrombach/Rudolphshan mit 4:2 (2:2) durchgesetzt. Nachdem die Petersberger im ersten Durchgang noch einige Chancen liegengelassen hatte, konnten sie sich im zweiten Durchgang deutlich steigern und gewannen am Ende verdient.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Petersberg gehen Torhüter aus – Goldbach verletzt

      Der RSV Petersberg ist in der Vorbereitung auf die Saison in der Fußball-Verbandsliga einfach vom Pech verfolgt: Nicht nur, dass Stammtorwart Christian Beikirch (Kreuzbandriss), Außenverteidiger Mario Vogt (Mittelfußbruch) und Marc Aschenbrücker (Knöchelprobleme) noch länger fehlen werden, hat sich nun auch noch Ersatzkeeper Timo Goldbach an der Schulter verletzt und muss acht Wochen pausieren.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Keeper-Duo Schwarz und Freidhof nach Petersberg

      Fußball-Verbandsligist RSV Petersberg hat kurz vor dem Start der neuen Runde nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Mit David Schwarz (SV Hauswurz) und Daniel Freidhof (pausierte) kommen gleich zwei Torhüter. „Das war eine Glückssache“, sagt der Sportliche Leiter Matthias Lissek.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Kreispokal Fulda – Petersberg mit Glück im Achtelfinale
      Etwas glücklich konnte der RSV Petersberg in die nächste Runde des Fußball-Kreispokals Fulda einziehen: Am Ende stand ein 5:2 (1:2) Erfolg gegen den Kreisoberligisten TSG Lütter zur Buche. Vor allem in der ersten Hälfte zeigte die Mannschaft aus Petersberg jedoch keine gute Leistung.

      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Petersberg wieder ohne Punkte – 0:2 in Sand

      Im vierten Spiel in der Fußball-Verbandsliga steht der RSV Petersberg schon wieder ohne Punkte da: Der RSV reiste zum SSV Sand und unterlag gegen den Anwärter auf den Titel mit 0:2 (0:0). Petersberg bleibt somit weiterhin das Schlusslicht der Liga mit null Punkten und der SSV kletterte an die Tabellenspitze.

      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Endlich der erste Sieg für den RSV Petersberg!!
      Wurde ja langsam mal Zeit.
      Und dann noch mit 5:0 gegen Schwalmstadt, Wahnsinn, unglaublich! :thumbsup: :respekt:

      Osthessen Zeitung schrieb:

      Petersberg fegt Schwalmstadt vom Platz – Erster Sieg

      Die Durststrecke des RSV Petersberg ist beendet: Die Elf von Goran Gajic feierte mit einem auch in der Höhe verdienten 5:0 (2:0)-Erfolg den ersten Saisonsieg in der Fußball-Verbandsliga. Die Gäste kassierten bereits die vierte Saisonniederlage im siebten Spiel und sind jetzt auf einen Abstiegsplatz abgerutscht – nur drei Ränge vor dem Schlusslicht aus Petersberg.

      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“