1.FC Neubrandenburg stellt Insolvenzantrag!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 1. FC Neubrandenburg hat einen Insolvenzantrag gestellt. Damit zieht der Verein die Konsequenz aus den anhaltenden finanziellen Problemen. Den Verein drücken Schulden in Höhe von von mehr als 100.000 Euro. Zur Debatte steht auch eine sogenannte Planinsolvenz. Dann würde der Verein erhalten bleiben und müsste nicht komplett zerschlagen werden, sagte FCN-Schatzmeister Mario Bläs. Die Entscheidung darüber werde entweder vom Amtsgericht oder den Hauptgläubigern gefällt.

      Mit einer Insolvenz stünde die Männermannschaft als Absteiger aus der Oberliga fest. So sieht es die Spielordnung vor. Der 1. FC Neubrandenburg ist mit mehr als 600 Mitgliedern der zweitgrößte Fußballverein in Mecklenburg-Vorpommern.

      NDR.de, weiterlesen...

      Traurig! Wieder einer mehr in der Liste. :nein1:

      Bleibt zu hoffen, dass sie die Saison sauber zu Ende spielen können und alles geregelt bekommen....
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Ja, Leichtathletik (z.B. Kathrin Krabbe) war/ist dort die Nr. 1. Aber immerhin hatten sie zu DDR-Zeiten durchgehend ne Mannschaft in der 2.Liga. Theoretisch (vom Umfeld) müßte man es schaffen eine Mannschaft wenigstens in der OL zu halten.
      Groundspotting

      FCM-Du bist mein Leben (Song) <3


      Oberliga Mitte (3.Liga)
      1991/92 (06.05.)
      BSV Spindlersfeld Berlin - 1.FCM 1:3
      Zuschauer: 31
      ICH WAR DABEI :thumbsup:
    • Neubrandenburg will Insolvenzverfahren bald eröffnen
      FCN-Vize bestätigt auf FuPa-Nachfrage: In der Woche nach dem Oberliga-Saison-Ende reicht der Verein die Unterlagen ein.

      Zuletzt herrschte Verwirrung, doch jetzt scheint alles klar: Direkt in der Woche nach dem letzten Oberliga-Spieltag will der 1. FC Neubrandenburg nach FuPa-Informationen das Insolvenzverfahren eröffnen. Auf Nachfrage bestätigt FCN-Vizepräsident Ralf Wieting: „Das Verfahren wird eröffnet.“

      weiter


    • Neubrandenburger Insolvenzverfahren eröffnet / 220.000 Euro Schulden

      Jetzt herrscht Gewissheit über die Zukunft des 1. FC Neubrandenburg: Das Amtsgericht Neubrandenburg hat am Dienstag das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Fußballvereins eröffnet. Das berichtet der Nordkurier. Damit steht Neubrandenburg endgütlig als Absteiger aus der Oberliga fest. Nach Angaben des Insolvenzverwalters plagen den Verein 220.000 Euro Schulden. Aus der sogenannten Planinsolvenz heraus will laut dem Bericht der FCN jetzt einen Neustart versuchen. Alle Mannschaften des Vereins sollen demnach zum neuen Spieljahr die erworbenen Spielberechtigungen wahrnehmen und in den jeweils sportlich erreichten Spielklassen antreten. Die 1. Männermannschaft tritt nach dem Zwangsabstieg aus der Oberliga Nordost zur kommenden Saison in der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern an.

      weiterlesen...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)