[Hessen] Gruppenliga Fulda [2016/17]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Hessen] Gruppenliga Fulda [2016/17]

      Teilnehmer 2016/17:

      1. SVA Bad Hersfeld (A)
      SG Viktoria Bronnzell
      SG Ehrenberg
      SG Johannesberg
      FC Britannia Eichenzell
      TSV Bachrain
      TSV Künzell
      TSV Rothemann
      FSV Thalau
      SV Großenlüder
      SG Schlitzerland
      SG Schlüchtern/Elm
      SG Eiterfeld/Leimbach (N)
      SC Borussia Fulda II (N)
      Haimbacher SV (N)
      SG Helvetia Kerzell (N)

      GrL Fulda 16-17.png
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Kerl Fieser ()

    • Die SG Eiterfeld/Leimbach kehrt nach vier Jahren wieder in die Gruppenliga zurück!


      "Bis zum letzten Tropfen Blut"

      Eiterfeld/Leimbach zurück in der Gruppenliga - Fotostrecke

      torgranate.de schrieb:

      Eine Saison wie ein einziges Ausrufezeichen legte die SG Eiterfeld/Leimbach bislang hin und so durften am Abend dank des 1:0 (0:0)-Derbyerfolgs gegen den TSVUfhausen auch schon die Sektkorken knallen und die Rückkehr in die Gruppenliga gefeiert werden – nach vier Jahren.



      Der VfL Eiterfeld (die Spielgemeinschaft mit Leimbach besteht seit 2009) spielte 1967/68, 1992/93, 1994-98, 2004/05 und von 2007-11 sogar in der Landes-/Verbandsliga.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Der zweite Aufsteiger steht fest: Nachdem die erste Mannschaft die Gruppenliga erst 2014 nach oben verlassen konnte, tritt zwei Jahre später die Zweite Mannschaft der Borussia im Fuldaer Oberhaus an.

      9:1 als Startschuss für die Meistersause
      Borussia Fulda II sichert sich den Titel

      torgranate.de schrieb:

      Die zweite Mannschaft von Borussia Fulda hat den Durchmarsch von der A- in die Gruppenliga geschafft: Mit dem 9:1 (4:0) gegen die SG Lauter hat die Elf von Spielertrainer Timo Peikert die Meisterschaft in der Kreisoberliga Mitte perfekt gemacht.
      Video
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Martin Kriwoschein zurück nach Eichenzell

      Neuzugang Nummer drei beim Fußball-Gruppenligisten Britannia Eichenzell: Nach einem Jahr als Spielertrainer in Hauswurz wechselt Martin Kriwoschein zurück an den Tannenhof, wie der 30-Jährige auf Nachfrage bestätigt. Der Torjäger ist damit nach Spielertrainer Heiko Rützel (Kerzell) und Jonathan Müller (Borussia Fulda) der dritte externe Neuzugang beim FCB.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      "Die Pflege von Tradition ist nicht einfach ein stures Festhalten an Altem. Es ist nicht das Aufbewahren von Asche, sondern das Aufrechterhalten einer Flamme!"
    • Aufstiegsrunde zur Gruppenliga:

      Mittwoch, 1. Juni, 19 Uhr: Helvetia Kerzell (Süd) – Germania Müs (Mitte)
      Samstag, 4. Juni, 16 Uhr: Germania Müs – SG Aulatal (Nord)
      Mittwoch, 8. Juni, 19 Uhr: SG Aulatal – Helvetia Kerzell

      Sollte der Süd-Vertreter Spiel 1 verlieren, werden die Termine von Spiel 2 und 3 getauscht.

      Der Sieger der Runde steigt sicher auf, der Zweite steigt auf, wenn sich Bronnzell in der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga durchsetzt.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Aufstiegsrunde zur Gruppenliga

      Kerzell – Müs 2:0 (1:0)
      Tore: 1:0 Heiko Rützel (6., Foulelfmeter), 2:0 Hysen Haxhiu (90.+9)
      Zuschauer: 900
      Gelb-Rote Karte: Konstantin Beloserow (Kerzell, 66.)

      1Halvetia Kerzell (Süd)12:03
      2SG Aulatal (Nord)00:00
      3Germania Müs (Mitte)10:20



      Die weiteren Spiele:
      Samstag, 4. Juni, 16 Uhr: Germania Müs – SG Aulatal
      Mittwoch, 8. Juni, 19 Uhr: SG Aulatal – Helvetia Kerzell
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Aufstiegsrunde Gruppenliga – Kerzell will siegen und nicht rechnen
      In der Aufstiegsrunde zur Fußball-Gruppenliga steht am Mittwoch (19 Uhr) das letzte Spiel der Dreier-Runde an: Die SG Aulatal empfängt in Kirchheim die SG Kerzell. Den Gästen würde nach dem 2:0-Sieg gegen Müs im ersten Spiel auch ein Unentschieden reichen, der Nord-Vertreter braucht nach der 1:2-Niederlage in Müs einen Sieg, um noch die Chance auf den Aufstieg zu haben.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      "Die Pflege von Tradition ist nicht einfach ein stures Festhalten an Altem. Es ist nicht das Aufbewahren von Asche, sondern das Aufrechterhalten einer Flamme!"
    • Aulatal – Kerzell 2:1 (0:0)
      Tore: 0:1 Heiko Rützel (65., Foulelfmeter), 1:1 Daniel Naumann (73.), 2:1 Bogdan Cojocaru (75.)
      Zuschauer: 700

      1Helvetia Kerzell (Süd)23:23
      2SG Aulatal (Nord)23:33
      3Germania Müs (Mitte)22:33


      Damit die SG Helvetia Kerzell nach drei Jahren in der KOL wieder in die Gruppenliga aufgestiegen! Aulatal steigt ebenfalls auf, wenn Schwalmstadt in die Hessenliga und dadurch Bronnzell in die Verbandsliga aufsteigt.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Gruppenliga-Relegation – Kerzell erfüllt sich seinen Traum – Dreimal Rot
      Riesenjubel bei der SG Kerzell, Trauer bei der SG Aulatal: Trotz einer 1:2 (0:0)-Niederlage im letzten Spiel der Dreier-Aufstiegsrunde zur Fußball-Gruppenliga hat die SG Kerzell aufgrund der mehr erzielten Tore den Aufstieg geschafft. Aulatal als Zweiter muss hoffen, dass Schwalmstadt den Aufstieg in die Hessenliga doch noch schafft und so Bronnzell mit nach oben zieht – dann dürfte auch Aulatal noch jubeln.

      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de

      "Die Pflege von Tradition ist nicht einfach ein stures Festhalten an Altem. Es ist nicht das Aufbewahren von Asche, sondern das Aufrechterhalten einer Flamme!"
    • Mein Tipp

      Aufstiegskandidaten:
      SG Viktoria Bronnzell
      SG Johannesberg
      SC Borussia Fulda II

      Verfolgerfeld:
      SG Ehrenberg
      FC Britannia Eichenzell
      Haimbacher SV

      Mittelfeld:
      TSV Bachrain
      1. SVA Bad Hersfeld
      TSV Künzell
      FSV Thalau

      Abstiegskandidaten:
      TSV Rothemann
      SG Schlitzerland
      SG Helvetia Kerzell
      SG Eiterfeld/Leimbach
      SG Schlüchtern/Elm
      SV Großenlüder
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • SVA Bad Hersfeld (Absteiger)
      Zugänge: Nils Wenzel (JFV Viktoria Fulda), Michael Geist (SG Hessen/SpVgg), Arne Steinberg (Blau-Gelb Marburg), Sven Wrzos (SG Rotenburg/Lispenhausen), Gunnar Sauerbrei (FSV Hohe Luft), Jonas Seitz (SG Niederaula/Hattenbach), Andreas Welle (TSV Pilgerzell), Jonas Kohlstädt, Florian Rabe, Jannik Holl, Tizian Schmidt (alle eigene Jugend)

      Abgänge: Daniel Hanslik (SV Steinbach), Witold Sabela (TSV Lehnerz), Johannes Schreiber (SG Aulatal), Sebastian Schuch (Hünfelder SV), Simon Ewald (SV Weidenhausen), Andreas Pannek (Concordia Eschersheim), Christian Pfeiffer (SV Niederjossa), Fabian Mafuruse, Elmir Beciri, Alexander Peters, Marvin Gerharz, Mehmet Ali Mercimek (alle FSV Hohe Luft), Sebastian Kraft, Benedikt Koch, Jonas Kammerzell (alle SG Hessen/SpVgg), Marius Lohr, Maximilian Assmann (beide SG Mecklar/Meckbach/Reilos), Vincent Bernt (VFL Eiterfeld)

      Viktoria Bronnzell
      Zugänge: Tim Horenkamp (SG Wartenberg/Bad Salzschlirf), Kilian Sandner (TSV Lehnerz II), Solomon Haile Negussie, Moritz Birkenbach (beide eigene Jugend)

      Abgänge: Robin Sorg (TSV Lehnerz II), Dominik Weber (TSV Pilgerzell)

      SG Ehrenberg
      Zugänge: Sebastian Bartl (TSV Künzell), Hakan Kocatepe (TSV Lehnerz)

      Abgänge: Christian Büttner (Karriereende)

      SG Johannesberg
      Zugänge: Yannick Kretsch (Rothemann), Alin Cotan (Hessen Hersfeld), Hamid Noori (Bad Soden), Anton Balz (FV Steinau), Patrik Kaizar (SV Neuhof), Radomir Vlk (SV Neuhof), Moreno Schwab (pausierte), Sebastian Mißler (A-Junioren Viktoria Fulda), Si Moon Mané (Türkischer SV Fulda)

      Abgänge: Osman Özlük (Lehnerz II), Juri Dieterle (Lütter), Enes Hoxha, Ardian Kameraj (beide Ziel unbekannt), Andreas Schwendner (Horas)

      Britannia Eichenzell
      Zugänge: Heiko Rützel, George Kitagenda (beide Kerzell), Jonathan Müller (Borussia Fulda), Martin Kriwoschein (Hauswurz), Johann Pfannenstiel (Hattenhof), Jonas Mahr (Hattenhof), Gabriel Spiegel, Marius Schultheiß, Adrian Schneider, Eike Michel (alle eigene Jugend)

      Abgänge: Halil Tafoli (Kerzell), Simon Gutberlet (Haimbach), Faruk Akkilinc (Türkischer SV)

      TSV Bachrain
      Zugänge: Philipp Lesser (FSV Zwickau), Maurus Klüber (Hünfelder SV), Christopher Schenkel (SC Borussia Fulda), Nikola Cvijic (TSV Künzell), Niko Diegelmann (JFV Fulda)

      Abgänge: Manuel Kröning (Hünfelder SV), Niklas Herber (TSV Pilgerzell)

      TSV Künzell
      Zugänge: Sebastian Fuß (RSV Fortuna Kaltennordheim), Emmanuel Crawford (FSV HL Hersfeld), Maximilian Isselstein, Mohammed Sharif (beide eigene Jugend)

      Abgänge: Sebastian Bartl (SG Ehrenberg), Torben Möller, Sascha Rühl (Trainer SG Löschenrod)

      TSV Rothemann
      Zugänge: Tobias Bub (TSV Schmalnau), Simon Ludwig (SV Flieden), Erdem Güclü (Türkischer SV), Maximilian Drimalski (SV Flieden), Sivan Yapici (SG Frischauf Fulda), Tobias Rehm (SV Mittelkalbach), Jonas Hilgenberg, Jan-Lucas Krenzer, Robin Kirsch, Kilian Hautumm (alle eigene Jugend)

      Abgänge: Thomas Hütsch (Rönshausen), Yannik Kretsch (Johannesberg), Deniz Yildirim (Müs), Ali Corumlu, Mirko Heil (beide Hattenhof), Michael Drews (Flieden), Niklas Klitsch (Bimbach), Christian Gerstner (Ziel unbekannt)

      FSV Thalau
      Zugänge: Leon Koch (Künzell), Munir Tekleyes (Lehnerz), Dennis Broschke (Niesig), Timo Müglich (Bronnzell), Louis Klein (eigen Jugend)

      Abgänge: Dirk Kress (Kerzell), David Grösch (Gersfeld), André Leinweber (pausiert)

      Teutonia Großenlüder
      Zugänge: Moritz Reith (RSV Petersberg A-Jugend), Florian Beier (Dipperz/Dirlos), Patrick Gerst (SV Niederjossa), Azad Örük (Türkischer SV), Jannis Lang (Wartenberg /Bad Salzschlirf), Lukas Bauer, (Bimbach), Florian Jehn, Luca Ciluffo, Philipp Mohr (alle eigene Jugend)

      Abgänge: Moritz Kolb (Wartenberg /Salzschlirf)

      SG Schlitzerland
      Zugänge: Max Bachmann (RSV Margretenhaun), Marcel Gutermuth, Falk Wahl (eigene Jugend), Emre Sen (zweite Mannschaft)

      Abgänge: Vladan Misof (pausiert)

      SG Schlüchtern/Elm
      Zugänge: Dennis Scholz (SV Flieden II), Marius Slowinski, Drillon Arapi (beide FV Steinau), Faruk Koc (JFV Bad Soden-Salmünster), Haris Dudevic (FC 03 Gelnhausen), Sebastian Richter (SG Gundhelm/ Hutten), Alban Hyseni (SV Burghaun)

      Abgänge: Felix Schlichting (FSV Schlüchterner Löwen), Frederik Voß (Distelrasen)

      SG Eiterfeld/Leimbach[b] (Aufsteiger)[/b]
      Zugänge: Gerald Pachner (Großentaft), Vincent Berndt (SVA Bad Hersfeld), Simon Schilling (Hünfelder SV), Patrick Faust (Hünfelder SV), Niklas Braun (Niederaula), Konstantin Fey, David Wingenfeld, Yannik Hilpert, David Hohmann, Marcel Kalb, Leon Hohmann (alle eigene A-Jugend)

      Abgänge: Philipp Münkel, Alexander Winkler (beide aufgehört), Manuel Schmidt (unbekannt)

      Borussia Fulda II[b] (Aufsteiger)[/b]
      Zugänge: Patris Gjocaj (U19 Erzgebirge Aue), Jannis Pieschner, Niklas Ranze, Mehmet Eymer, Yves Lubaki, Julian Kirchner (alle JFV Fulda 2015 Borussia), Christopher Krause (eigene erste Mannschaft), Tom Szymlet (Borussia Fulda III), Tim Stenger (pausierte)

      Abgänge: Mehmet Corumlu (Haimbacher SV) Mustafa Corumlu, Leo Benz, Tayfun Dahan, Jonathan Kress, Aleksandar Grozdanov (alle Ziel unbekannt)

      Haimbacher SV[b] (Aufsteiger)[/b]
      Zugänge: Granit Rexhepi (SG Kleinlüder/Hainzell), Mehmet Corumlu (SC Borussia Fulda 2), Simon Gutberlet (FC Eichenzell), Andre Gajic (SG Kleinlüder/Hainzell), Marcel Gajic (SG Kleinlüder/Hainzell), Carsten Seifert (FT Fulda), Manuel Stiel (SG Edelzell), Enrico Hilgenberg (SV Flieden), Justin Boller (FV Horas), Askin Savran, Sebastian Böhning (beide eigene Jugend JFV Fulda 2015)

      Abgänge: Marc Wettels (SC Borussia Fulda), Marko Novakovic (SG Hettenhausen), Eduard Reispich (SV Engelhelms), Youba Sidibe (SG Giesel), Boris Nteugha (SG Giesel), Timo Lengsfeld (TSV Neuenberg)

      SG Kerzell (Aufsteiger)
      Zugänge: Marcel Hein (Borussia Fulda), Lucas Herzog (JFV Viktoria Fulda), Philipp Herzog (SG Hattenhof), Alexandru-Luis Iordache (SV Brand), Dirk Kress (FV Thalau), Patrick Niemann (SG Engelrod), Mikael Avanesjan (hat pausiert), Halil Tafolli (Eichenzell), Elias Schreib, Moritz Müglich, Raphael Weber (alle aus eigener Jugend), Jonas Gersting (FC Britannia Eichenzell Jugend)

      Abgänge: Heiko Rützel, George Kitagenda (beide FC Britannia Eichenzell), Nico Bensing (Distelrasen), Christian Weß (SG Büchenberg), Dennis Hohmann (Karriereende, nur noch auf Abruf)
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Meisterschaftsfavoriten der Vereinsverantwortlichen:

      Britannia Eichenzell: 12
      SG Johannesberg: 8
      Viktoria Bronnzell: 7
      SG Ehrenberg: 7
      Borussia Fulda II: 2
      SVA Bad Hersfeld: 1
      TSV Bachrain: 1
      TSV Künzell: 1



      Saisonziele der Vereine:

      SG Johannesberg: Vorsaison bestätigen (4.)
      SG Ehrenberg: Top 5
      Britannia Eichenzell: Top 5
      TSV Künzell: Top 5
      Viktoria Bronnzell: vorderes Tabellendrittel

      Borussia Fulda II: junge Spieler weiterentwickeln, obere Tabellenhälfte

      FSV Thalau: Punktestand aus der letzten Saison wieder erreichen (48)
      TSV Bachran: einstelliger Tabellenplatz
      TSV Rothemann: einstelliger Tabellenplatz
      SG Schlitzerland: einstelliger Tabellenplatz
      SVA Bad Hersfeld: gesichertes Mittelfeld

      SG Schlüchtern/Elm: Klassenerhalt so früh wie möglich sichern

      Teutonia Großenlüder: Klassenerhalt
      SG Eiterfeld/Leimbach: Klassenerhalt
      Haimbacher SV: Klassenerhalt
      Helvetia Kerzell: Klassenerhalt
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Eingangspost aktualisiert und Karte hinzugefügt.


      Nach den Abstiegen von Niederaula/Hattenbach, Flieden II, Burghaun, Haunetal und Hessen/Spvgg Hersfeld und den Aufstiegen von Haimbach und Kerzell ist es im Dreieck Fulda-Eichenzell-Kerzell nochmal enger geworden. Kleines Beispiel gefällig? Die Auswärtsfahrten der Viktoria aus Bronnzell:

      SVA Bad Hersfeld: 43,0 km
      SG Ehrenberg: 34,6 km (Seiferts) / 36,7 km (Wüstensachsen)
      SG Eiterfeld/Leimbach: 35,7 km
      SG Schlitzerland: 24,7 km (Schlitz) / 30,6 km (Queck)
      SG Schlüchtern/Elm: 27,1 km (Elm) / 27,9 km (Schlüchtern)

      Teutonia Großenlüder: 16,0km
      FSV Thalau: 13,7km

      Haimbacher SV: 7,4 km
      TSV Rothemann: 7,1 km
      TSV Künzell: 5,7 km
      Borussia Fulda II: 5,4 km
      Helvetia Kerzell: 4,7 km
      Britannia Eichenzell: 4,3 km
      TSV Bachrain: 4,2 km
      SG Johannesberg: 3,6 km

      Die Liga der kurzen Wege für die Teams aus dem südlichen Fuldaer Umland. Acht mal unter 10km, zehn mal unter 20km, nur einmal über 40km.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Noch stärker, noch ausgeglichener – Spannung garantiert

      Mit einem stark veränderten Gesicht geht die Fußball-Gruppenliga am Wochenende in eine neue, spannende Saison. Insgesamt fünf neue Mannschaften sind mit dabei, zudem haben einige Teams kräftig aufgerüstet und auch die Aufsteiger sind stark einzuschätzen. Als absoluter Topfavorit geht Britannia Eichenzell ins Rennen, aber auch im Kampf um den Klassenerhalt wird es heckenhoch hergehen.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      "Die Pflege von Tradition ist nicht einfach ein stures Festhalten an Altem. Es ist nicht das Aufbewahren von Asche, sondern das Aufrechterhalten einer Flamme!"
    • Bachrain – Künzell 2:3 (1:1)
      Tore: 1:0 Robby Neuhäußer (13.), 1:1 Martin Breunung (34.), 1:2 Peter John (54.), 2:2 Marko Madzar (68.), 2:3 Dominik Zeller (87.)
      Zuschauer: 500.
      Gelb-Rote Karten: Jakov Pavic (Bachrain, 89.), Philipp Lesser (Bachrain, 90.+2)

      Kerzell – Ehrenberg 0:1 (0:0)
      Tore: 0:1 Steffen Kümmel (75.)
      Zuschauer: 100.
      Gelb-Rote Karte: Hakan Kocatepe (Ehrenberg, 80.)

      Haimbach – Thalau 4:1 (3:0)
      Tore: 1:0 Ferit Acar (14.), 2:0 Mehmet Corumlu (18.), 3:0 Ferit Acar (36.), 3:1 Timo Müglich (75.), 4:1 Ferit Acar (85.)
      Zuschauer: 250.
      Gelb-Rote Karte: Florian Storch (Thalau, 86.)
      "Die Pflege von Tradition ist nicht einfach ein stures Festhalten an Altem. Es ist nicht das Aufbewahren von Asche, sondern das Aufrechterhalten einer Flamme!"
    • Ehrenberg – Thalau 0:0 (0:0)
      Tore: -
      Gelb-Rote Karte: Daniel Zimmer (Thalau, 90)
      Zuschauer: 280.

      Borussia Fulda II – Großenlüder 3:3 (1:1)
      Tore: 1:0 Christopher Krause (17.), 1:1 Andre Pfeffer (35.), 2:1 Marc Wettels (49.), 2:2 Toni Martinez (75.), 2:3 Hendrik Bachmann (78.), 3:3 Marc Wettels (90.+2)
      Gelb-Rote-Karten: Dominik Hohmann (Großenlüder, 87.,), Tobias Hammerl (Borussia Fulda, 90.+4)
      Zuschauer: 300.

      SVA Bad Hersfeld – Eichenzell 0:4 (0:3)
      Tore: 0:1 Christian Müller (20.), 0:2 Matthias Heumüller (30.), 0:3 Lucas Maierhof (35.), 0:4 Matthias Heumüller (71.)
      Zuschauer: 120.
      Rote Karte: Alexander Ebinger (SVA, 28.) wegen Notbremse

      Eiterfeld/Leimbach – Schlitzerland 2:1 (2:1)
      Tore. 1:0 Parwes Adel (25.), 1:1 Thomas Matthes (32.), 2.1 Niklas Braun (37.)
      Zuschauer: 220
      Gelb-Rote Karte: Braun (Eiterfeld, 86.)

      Haimbach – Johannesberg 2:2 (1:1)
      Tore: 0:1 Alin Cotan (33.), 1:1 Arpad Palfi (40.), 2:1 Arpad Palfi (57.), 2:2 Alin Cotan (84.)
      Zuschauer: 300.

      Der SVA leider wie zu erwarten war ohne Chance gegen starke Eichenzeller!
      Auftaktsieg für Eiterfeld/Leimbach! :thumbup:
      "Die Pflege von Tradition ist nicht einfach ein stures Festhalten an Altem. Es ist nicht das Aufbewahren von Asche, sondern das Aufrechterhalten einer Flamme!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AdlerUli ()

    • Eichenzell, Bronnzell und Haimbach melden erste Ansprüche auf die Tabellenspitze an. Ehrenberg tut sich gegen den Aufsteiger aus Kerzell lange schwer. Künzell siegt in der Mutter aller osthessischen Derbys.

      1.Haimbacher SV2+34
      2.SG Ehrenberg2+14
      3.FC Eichenzell1+43
      4.SG Bronnzell1+33
      5.TSV Künzell1+13
      6.SG Eiterfeld/Leimbach1+13
      7.SG Johannesberg101
      8.SC Borussia Fulda II101
      8.SV Großenlüder101
      10.FSV Thalau2-31
      11.TSV Rothemann000
      12.TSV Bachrain1-10
      13.SG Schlitzerland1-10
      14.SG Kerzell1-10
      15.SG Schlüchtern/Elm1-30
      16.SVA Bad Hersfeld1-40


      Videos

      Bachrain – Künzell 2:3 (torgranate.de)
      Haimbach – Johannesberg 2:2 (osthessen-zeitung.de)
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kerl Fieser ()

    • Wie kommt es dazu das Bachrain – Künzell die Mutter aller osthessischen Derbys genannt wird? Dachte dies wäre Fulda - Flieden.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)