SV D/A - News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Waldgirmes schrieb:

      @doepuli, Wie groß schätzt du den Anteil von Gossen am Gesamtetat in D/A?
      Darauf eine Antwort zu geben, wäre sicherlich nicht seriös. Fakt ist, dass ohne ihn dort wohl nix laufen dürfte.
      Vor einigen Jahren geriet der Verein ja in die Schlagzeilen, weil (wie auch in Heeslingen) Sozialversicherungsbeiträge nicht abgeführt wurden. Gooßen zeigte sich selbst an und zahlte wohl aus eigener Tasche einen großen Betrag, um einer Verurteilung zu entgehen.
      Gooßen ist ja Steuerberater. Und in dieser Eigenschaft hat er wohl viele gut verdienende Menschen davon überzeugen können, seinen Verein finanziell zu unterstützen. Was ja nicht unehrenwert ist.
      Fakt ist, dass es ohne solche Leute an der Spitze niemals möglich ist, eine konkurrenzfähige Mannschaft in der Regionalliga zu etablieren. Und genau das ist Gooßen mit D/A eindrucksvoll gelungen.

      @Maulwurf in der Hamburger Liga ist außer Teutonia und Dassendorf kaum ein Club in der Lage, die finanziellen Wünsche von Regionalligaspielern zu erfüllen. Ob die aber bereit sind, für Spieler, die bei D/A nichtmal einen Platz auf der Bank haben, Geld auszugeben?
      :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:
    • doepuli schrieb:

      Waldgirmes schrieb:

      @doepuli, Wie groß schätzt du den Anteil von Gossen am Gesamtetat in D/A?
      Darauf eine Antwort zu geben, wäre sicherlich nicht seriös. Fakt ist, dass ohne ihn dort wohl nix laufen dürfte.

      Fakt ist, dass es ohne solche Leute an der Spitze niemals möglich ist, eine konkurrenzfähige Mannschaft in der Regionalliga zu etablieren. Und genau das ist Gooßen mit D/A eindrucksvoll gelungen.


      @Maulwurf in der Hamburger Liga ist außer Teutonia und Dassendorf kaum ein Club in der Lage, die finanziellen Wünsche von Regionalligaspielern zu erfüllen. Ob die aber bereit sind, für Spieler, die bei D/A nichtmal einen Platz auf der Bank haben, Geld auszugeben?
      Das hast du gut geschrieben, ergänzend würde ich noch erwähnen wollen das er schon seit 40 Jahre im Verein tätig ist. Der Verein hat inzwischen einen riesigen Pool an Sponsoren aus der Region zusammengeführt. Es ist also langsam mit Aue zu vergleichen, nur ein wenig kleiner.

      Es wird wohl so kommen, das die Spieler, die einen Vertrag haben subventioniert an die kleineren Vereine gehen werden. Das ist dann auch wie bei den Großen. Und wenn Süderelbe dann z.B. einen ehemaligen Spieler wieder zurück bekommt ist das sicher eine Möglichkeit.
    • Hier noch ein paar Einzelheiten zum vorzeitigen Abgang von Nadjem. Sein Problem war sicher auch das er über 23 ist und somit nicht mehr zu denen gehört die wichtig sind für die Jugend Quote. Ist nur eine Vermutung. Er möchte weiter Regionalliga spielen, vielleicht gibt es ja einen Verein der Verwendung für ihn hat. Aber lest die Pressemeldung im Fupa dazu. SG

      fupa.net/berichte/sv-drochters…n-nadjem-auf-2592512.html
    • Maulwurf schrieb:

      Laut NDR Text hat D/A ein Vorbereitung Spiel mit Türkgücü München vereinbart. Es soll am 01.02 stattfinden. Der Ort ist mir noch nicht bekannt.
      Das wäre ja ein riesiger Fahrt-Aufwand für so ein Testspiel. Aber vielleicht sind die beiden Mannschaften ja um diese Zeit irgendwo im Trainingslager und spielen deshalb gegeneinander.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Es ist tatsächlich so wie ich vermutet habe. Das hier steht auf der Homepage von Türkgücü München:

      Trainingslager Spanien, 30.1.-5.2.
      Samstag, 1. Februar, 10 Uhr
      Türkgücü München – SV Drochtersen-Assel
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Neu

      Ich war ja noch nie bei einem Spiel von Drochtersen/Assel. Aber wenn ein Verein (noch dazu einer aus einem Dorf bzw. einer Kleinstadt) 7 aktive Mannschaften und 3 AH-Mannschaften stellen kann, muss das schon ein ganz besonderer Club sein. Ich glaube, da muss ich irgendwann mal hinfahren, denn ich kenne keinen Verein -weder aus dem Amateurbereich noch aus dem Profi-Bereich-, der so etwas bieten kann. Hut ab!

      @ Maulwurf: Woran liegt es, dass D/A einen solchen Zulauf hat? Aus welchem Umkreis kommen die Spieler?
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Neu

      Hallo Bredi, das kann man nicht so kurz beantworten. Die Masse kommt sicher dadurch zustande, das es schon seit Jahren in der Schule eine Fußball AG gibt. So hat es sich zum guten Ton entwickelt Fußball zu spielen. Man hat gute Plätze und die Kameradschaft wird von der 1. bis zur 7. groß geschrieben. Von der 3.- 7. spielen glaube ich nur Spieler aus Drochtersen und bis max 20 km Entfernung. In der 2. spielen auch einige ganz junge Spieler aus dem Landkreis, die hoffen mal die Chance in der Regio zu bekommen. Einige von ihnen dürfen auch mit der 1. Trainieren. In der 1. Spielen auch hauptsächlich Spieler aus dem Landkreis, der eine oder andere kommt dann noch aus Hamburg oder Bremen. Die Lüneburger Fraktion ist meines Wissens nicht mehr vorhanden, da der letzte inzwischen wohl auch im Landkreis wohnt. Irgendwann läuft sowas, kann man glaube ich nicht wirklich planen, aber ist schon super. SG
    • Neu

      Bredi schrieb:

      Ich war ja noch nie bei einem Spiel von Drochtersen/Assel. Aber wenn ein Verein (noch dazu einer aus einem Dorf bzw. einer Kleinstadt) 7 aktive Mannschaften und 3 AH-Mannschaften stellen kann, muss das schon ein ganz besonderer Club sein. Ich glaube, da muss ich irgendwann mal hinfahren, denn ich kenne keinen Verein -weder aus dem Amateurbereich noch aus dem Profi-Bereich-, der so etwas bieten kann. Hut ab!

      @ Maulwurf: Woran liegt es, dass D/A einen solchen Zulauf hat? Aus welchem Umkreis kommen die Spieler?
      Es sind doch gerade die Orte mit +/- 10.000 Einwohnern, die meist mehrere Mannschaften melden können. Weil es eben nur diesen einen Verein im Ort gibt!
      Wer allerdings in der Regionalliga spielen will, wird kaum aus dem eigenen Nachwuchs eine Mannschaft rekrutieren können. So ist auch D/A zu Saisongbeginn in Kiel, Bremen, Hamburg, Velbert und sogar in Kerkrade bei den Neuverpflichtungen fündig geworden. Das wird in den Vorjahren bestimmt nicht anders gewesen sein.
      Neben der "Zweiten" - die in der Landesliga spielt - hat D/A 4 weitere Mannschaften auf Kreisebene gemeldet. Das ist wirklich bemerkenswert! Zeigt aber auch, dass der Verein aus eigenem Saft wahrscheinlich nur Bezirksliga spielen würde.
      Logisch dürfte sein, dass die dazu geholten Spieler mittlerweile im Ort oder in der Nähe wohnen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie beschwerlich es ist, zum täglichen Training von Hamburg dort hin zu fahren.
      Mein Respekt gilt dem Präsidenten Rigo Gooßen, der unermütlich das alles ermöglicht.
      :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:
    • Neu

      doepuli schrieb:

      Bredi schrieb:

      Ich war ja noch nie bei einem Spiel von Drochtersen/Assel. Aber wenn ein Verein (noch dazu einer aus einem Dorf bzw. einer Kleinstadt) 7 aktive Mannschaften und 3 AH-Mannschaften stellen kann, muss das schon ein ganz besonderer Club sein. Ich glaube, da muss ich irgendwann mal hinfahren, denn ich kenne keinen Verein -weder aus dem Amateurbereich noch aus dem Profi-Bereich-, der so etwas bieten kann. Hut ab!

      @ Maulwurf: Woran liegt es, dass D/A einen solchen Zulauf hat? Aus welchem Umkreis kommen die Spieler?
      Es sind doch gerade die Orte mit +/- 10.000 Einwohnern, die meist mehrere Mannschaften melden können. Weil es eben nur diesen einen Verein im Ort gibt!
      Wer allerdings in der Regionalliga spielen will, wird kaum aus dem eigenen Nachwuchs eine Mannschaft rekrutieren können. So ist auch D/A zu Saisongbeginn in Kiel, Bremen, Hamburg, Velbert und sogar in Kerkrade bei den Neuverpflichtungen fündig geworden. Das wird in den Vorjahren bestimmt nicht anders gewesen sein.

      Neben der "Zweiten" - die in der Landesliga spielt - hat D/A 4 weitere Mannschaften auf Kreisebene gemeldet. Das ist wirklich bemerkenswert! Zeigt aber auch, dass der Verein aus eigenem Saft wahrscheinlich nur Bezirksliga spielen würde.

      Logisch dürfte sein, dass die dazu geholten Spieler mittlerweile im Ort oder in der Nähe wohnen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie beschwerlich es ist, zum täglichen Training von Hamburg dort hin zu fahren.

      Mein Respekt gilt dem Präsidenten Rigo Gooßen, der unermütlich das alles ermöglicht.
      Nun muss ich dir aber mal mitteilen das du nicht besonders viel Ahnung von dem Verein hast. Alleine von der Stammelf sind Behrmann, von der Reith, Elfers, Gooßen, Nagel und Wulff Spieler die im Landkreis Stade geboren wurden. Ich finde die Zahl 6 ist sehr beachtlich, zeige mir den Verein in den Ligen 1- 4 der das bieten kann? Und selbst Delmenhorst wird nicht viel mehr haben.
    • Neu

      Ich kann da echt nur staunen. Bei uns in Württemberg ist es schon eher außergewöhnlich, wenn ein Verein drei aktive Mannschaften am Start hat. Mehr als drei Aktiventeams hat aber auf der Ostalb kein Verein und auch in den umliegenden Bezirken ist mir keiner bekannt, der mehr als drei hat. Bei den meisten Vereinen wären auch die Platzkapazitäten gar nicht vorhanden, um den Trainings- und Spielbetrieb mit mehr Teams durchführen zu können, da ja die Jugendmannschaften auch noch trainieren und spielen müssen.

      Wie viele Sportplätze hat denn die SG D/A zur Verfügung, um diesen immensen Spiel- und Trainingsbetrieb aufrecht zu erhalten?
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • Neu

      Maulwurf schrieb:

      doepuli schrieb:

      Es sind doch gerade die Orte mit +/- 10.000 Einwohnern, die meist mehrere Mannschaften melden können. Weil es eben nur diesen einen Verein im Ort gibt!

      Wer allerdings in der Regionalliga spielen will, wird kaum aus dem eigenen Nachwuchs eine Mannschaft rekrutieren können. So ist auch D/A zu Saisongbeginn in Kiel, Bremen, Hamburg, Velbert und sogar in Kerkrade bei den Neuverpflichtungen fündig geworden. Das wird in den Vorjahren bestimmt nicht anders gewesen sein.


      Neben der "Zweiten" - die in der Landesliga spielt - hat D/A 4 weitere Mannschaften auf Kreisebene gemeldet. Das ist wirklich bemerkenswert! Zeigt aber auch, dass der Verein aus eigenem Saft wahrscheinlich nur Bezirksliga spielen würde.


      Logisch dürfte sein, dass die dazu geholten Spieler mittlerweile im Ort oder in der Nähe wohnen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie beschwerlich es ist, zum täglichen Training von Hamburg dort hin zu fahren.


      Mein Respekt gilt dem Präsidenten Rigo Gooßen, der unermütlich das alles ermöglicht.
      Nun muss ich dir aber mal mitteilen das du nicht besonders viel Ahnung von dem Verein hast. Alleine von der Stammelf sind Behrmann, von der Reith, Elfers, Gooßen, Nagel und Wulff Spieler die im Landkreis Stade geboren wurden. Ich finde die Zahl 6 ist sehr beachtlich, zeige mir den Verein in den Ligen 1- 4 der das bieten kann? Und selbst Delmenhorst wird nicht viel mehr haben.
      Die Zahl 6 stimmt aber nicht ganz, weil nur 4 von den 6 mehr als die Hälfte der Spiele absolviert haben. Trotzdem beachtlich.
    • Neu

      WieWaldi schrieb:

      Maulwurf schrieb:

      doepuli schrieb:

      Es sind doch gerade die Orte mit +/- 10.000 Einwohnern, die meist mehrere Mannschaften melden können. Weil es eben nur diesen einen Verein im Ort gibt!

      Wer allerdings in der Regionalliga spielen will, wird kaum aus dem eigenen Nachwuchs eine Mannschaft rekrutieren können. So ist auch D/A zu Saisongbeginn in Kiel, Bremen, Hamburg, Velbert und sogar in Kerkrade bei den Neuverpflichtungen fündig geworden. Das wird in den Vorjahren bestimmt nicht anders gewesen sein.


      Neben der "Zweiten" - die in der Landesliga spielt - hat D/A 4 weitere Mannschaften auf Kreisebene gemeldet. Das ist wirklich bemerkenswert! Zeigt aber auch, dass der Verein aus eigenem Saft wahrscheinlich nur Bezirksliga spielen würde.


      Logisch dürfte sein, dass die dazu geholten Spieler mittlerweile im Ort oder in der Nähe wohnen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie beschwerlich es ist, zum täglichen Training von Hamburg dort hin zu fahren.


      Mein Respekt gilt dem Präsidenten Rigo Gooßen, der unermütlich das alles ermöglicht.
      Nun muss ich dir aber mal mitteilen das du nicht besonders viel Ahnung von dem Verein hast. Alleine von der Stammelf sind Behrmann, von der Reith, Elfers, Gooßen, Nagel und Wulff Spieler die im Landkreis Stade geboren wurden. Ich finde die Zahl 6 ist sehr beachtlich, zeige mir den Verein in den Ligen 1- 4 der das bieten kann? Und selbst Delmenhorst wird nicht viel mehr haben.
      Die Zahl 6 stimmt aber nicht ganz, weil nur 4 von den 6 mehr als die Hälfte der Spiele absolviert haben. Trotzdem beachtlich.
      Das liegt daran das Gooßen die Hinrunde Verletzt ausgefallen ist und Wulff erst aus der Verletzung kommt und mit seinen 19 Jahren recht jung ist.