[1. Bundesliga] Relegation 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [1. Bundesliga] Relegation 2016

      Wer setzt sich in den zwei Relegationsspielen durch? 22
      1.  
        Eintracht Frankfurt (12) 55%
      2.  
        1. FC Nürnberg (10) 45%
      Am Donnerstag, 19. Mai (20:30 Uhr) ist das Hinspiel in Frankfurt, am Montag (23. Mai, 20:30 Uhr) trifft man dann in Nürnberg aufeinander.

      Erstligist oder Zweitligist, wer setzt sich durch?
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Leider wohl Zwietracht Zankfurt. Aber der Club hätte was, vor allem aufgrund der SGE-Abstiegsfeier, die befreundete OFC-Fans dann spontan organisieren würden. :D
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Nach seinem geglückten Comeback nur zehn Wochen nach einem Anriss der Achillessehne sagt Nürnbergs Stammtorhüter Raphael Schäfer Eintracht Frankfurt einen heißen Aufstiegskampf an. Und der 37 Jahre alte Schäfer weiß, wie Relegation geht: Zweimal mussten die Nürnberger 2009 und 2010 in die K.o.-Partien, einmal als Zweitligist, im Jahr darauf als Erstligist. Und in allen vier Partien - 3:0 und 2:0 gegen Energie Cottbus, 1:0 und 2:0 gegen den FC Augsburg - hielt der Keeper sein Tor sauber. Die Null steht also seit 360 Minuten!

      Und es werden zwei Risikospiele - wegen der brisanten Vorgeschichte. 1999 schickten die Hessen dank eines Last-Minute-Tores von Jan-Arge Fjörtoft zum 5:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern die Nürnberger, die als Tabellenzwölfter (!) ins Bundesliga-Saisonfinale gegangen waren, in die 2. Liga. Dieses Drama ist in Frankfurt und Nürnberg auch 17 Jahre später unvergessen. (dpa)


      Das Abstiegsdrama von '99 wird mir auf Ewig in Erinnerung bleiben! 8o
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • pro 1.FC Nürnberg,da ich mich an zwei entscheidenden Duellen zwischen Eintracht Frankfurt und dem MSV Duisburg nur ungern erinnere:

      1975 verlorenes DFB-Pokalfinale
      1984 die 0:5-Klatsche zu Hause in der Relegation gegen die Eintracht,die ich auch noch live im Wedaustadion miterlebt habe
      ich kannte wen
      der litt akut
      an Fußballwahn
      und Fußballwut
      (Joachim Ringelnatz)
    • Weylin schrieb:

      Der "Fußball", den Frankfurt in den letzten Spielen gezeigt hat, darf einfach nicht belohnt werden. Also darf der FCN gerne aufsteigen.
      Was für ein "Fußball" meinst du denn?
      Frankfurt war vor dem Spiel gegen Mainz für viele schon ein sicherer Absteiger. Dann kamen Siege gegen Mainz, in Darmstadt und gegen Borussia Dortmund.
      Das Spiel in Bremen zuletzt habe ich leider nicht gesehen - aber zumindest die besagten Siege waren vielleicht nicht unbedingt fußballerische Leckerbissen, aber leidenschaftlich erkämpft. Ich glaube nicht das man von einer Mannschaft in dieser Situation auch noch schönen Fußball erwarten muss
      Ich hoffe extrem auf den Klassenerhalt der Eintracht, befürchte aber, daß es in einem Abstieg endet
      - "Gegen wen spielen wir denn am Sonntag?"
      - "Wir sind spielfrei"
      - "Gut. Das heißt wir verlieren nicht"
    • Ich halte zwar die Eintracht aus Frankfurt a.M. im Sinne der 2. Liga für etwas attraktiver als den Club aus Nürnberg, aber bzgl. Nürnberg liest man von finanziellen Schwierigkeiten und einem finanziellen Abspecken bei verpasstem Aufstieg. Mit Stuttgart, Hannover und Frankfurt a.M. wären zudem gleich 3 finanziell herausstechende Vereine nächste Saison in Liga 2 vertreten. Dementsprechend also lieber Nürnberg in Liga 2...
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Humbratis schrieb:

      Weylin schrieb:

      Der "Fußball", den Frankfurt in den letzten Spielen gezeigt hat, darf einfach nicht belohnt werden. Also darf der FCN gerne aufsteigen.
      Was für ein "Fußball" meinst du denn?Frankfurt war vor dem Spiel gegen Mainz für viele schon ein sicherer Absteiger. Dann kamen Siege gegen Mainz, in Darmstadt und gegen Borussia Dortmund.
      Das Spiel in Bremen zuletzt habe ich leider nicht gesehen - aber zumindest die besagten Siege waren vielleicht nicht unbedingt fußballerische Leckerbissen, aber leidenschaftlich erkämpft. Ich glaube nicht das man von einer Mannschaft in dieser Situation auch noch schönen Fußball erwarten muss
      Ich hoffe extrem auf den Klassenerhalt der Eintracht, befürchte aber, daß es in einem Abstieg endet
      Klar geht es im Abstiegskampf nicht um ein schönes Spiel. Aber das, was Frankfurt da gemacht hat erinnerte mich doch sehr an das Spiel von Chelsea aus dem CL-Finale gegen die Bayern. Zwei Fünferketten vor dem eigenen Tor und hoffen, dass bloß kein Ball auf's Tor kommt. Fand schon gut, dass Bremen das Spiel noch gewonnen hat, ein bisschen mehr Eigeninitiative darf schon sein. Wer sich darauf verlässt, dass man durch Nichtstun ein 0:0 halten kann muss auch mit der Quittung leben können. Und die hat Frankfurt im Spiel gegen Bremen kassiert.