UEFA Champions League 2016/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es geht in die heiße Phase.

      CL-Playoffs: Hinspiele

      Dienstag, 16. August, 20.45 Uhr
      Young Boys Bern - Bor.M'gladbach (live im ZDF)
      FC Kopenhagen - Apoel Nikosia
      Dinamo Zagreb - RB Salzburg
      St.Bukarest - Manchester City
      Ajax Amsterdam - FK Rostow

      Mittwoch, 17. August, 20.45 Uhr
      Ludo.Rasgrad - Viktoria Pilsen
      Celtic Glasgow - Hap.Bershewa
      FC Dundalk - Legia Warschau
      FC Porto - AS Rom
      FC Villarreal - AS Monaco


      Vier deutsche Mannschaften scheiterten bislang in den Ausscheidungsspielen:
      1860 München (2000), Borussia Dortmund (2003), FC Schalke 04 (2008) und Borussia Mönchengladbach (2012).
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Frühes Auswärtstor für Mönchengladbach! :positiv1:

      Young Boys Bern - Borussia Mönchengladbach 1:3 (0:1)
      Tore: 0:1 Raffael (11.), 1:1 Sulejmani (56.), 1:2 Hahn (68.), 1:3 Rochat (70./ET)
      Zuschauer: 30.224
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Für die Champions League hatte sich André Schubert fein gemacht.

      Borussia Mönchengladbachs Cheftrainer tauschte den grünen Kapuzenpulli gegen ein dunkelgraues Sakko. Ganz so edel spielten seine Schützlinge im Play-off-Hinspiel bei den Young Boys Bern zwar nicht auf. Trotzdem reichte es in Wankdorf beim Schweizer Vizemeister vor 30.224 Zuschauern zu einem komfortablen 3:1 (1:0)-Erfolg.

      Einige technische Kabinettstückchen der Tricksergarde mit dem zweifachen Torschützen Raffael und dem agilen Ibrahima Traoré vornweg konnten gerade in der ersten Halbzeit nicht darüber hinwegtäuschen, dass es auch eine Menge Ballverluste im Mittelfeld gab. Und dass das Umschaltspiel in der Rückwärtsbewegung noch nicht optimiert worden ist. Ein Fakt der frühen Saisonphase. Die Berner wussten mit den Gladbacher Patzern aber wenig anzufangen.

      reviersport.de/336199---cl-gla…urs-champions-league.html


    • Die Playoff Hinspiel-Ergebnisse:

      Dienstag, 16. August
      Young Boys Bern - Bor.M'gladbach 1:3 (0:1)
      FC Kopenhagen - Apoel Nikosia 1:0 (1:0)
      Dinamo Zagreb - RB Salzburg 1:1 (0:0)
      St.Bukarest - Manchester City 0:5 (0:2)
      Ajax Amsterdam - FK Rostow 1:1 (1:1)

      Mittwoch, 17. August
      Ludo.Rasgrad - Viktoria Pilsen 2:0 (0:0)
      Celtic Glasgow - Hap.Bershewa 5:2 (3:0)
      FC Dundalk - Legia Warschau 0:2 (0:0)
      FC Villarreal - AS Monaco 1:2 (1:1)
      FC Porto - AS Rom 1:1 (0:1)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Mit Spannung wartet Borussia Dortmund auf die Auslosung der zur Gruppenphase der Champions League. Es warten einige Kracher auf den BVB.

      Schon bevor am Donnerstag (18.00 Uhr) in Monaco die Auslosung zur Gruppenphase der Champions League stattfindet, wissen der deutsche Fußball-Rekordtitelträger Bayern München, der nationale Meisterschaftszweite Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen als Bundesligadritter, in welchen Töpfen sich die Kugeln mit ihren Vereinsbezeichnungen befinden: die der Bayern in Topf eins, die des BVB und der Leverkusener in Topf zwei.

      In Topf eins finden sich Titelverteidiger Real Madrid und die Meister der sieben bestplatzierten Länder zum Ende der Saison 2014/15, als die Zugangsliste für 2016/17 festgelegt wurde. Außer Real und den Bayern sind es der FC Barcelona, Leicester City, Juventus Turin, Benfica Lissabon, Paris Saint-Germain und ZSKA Moskau.

      reviersport.de/336681---champi…-bvb-zweiten-lostopf.html


    • gestern haben sich die ersten Team für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert:

      Dienstag, 23.08.2016, 20.45 Uhr

      AS Monaco - FC Villarreal 1:0 (0:0)
      1:0 Fabinho (90./FE)

      Monaco damit in der CL

      AS Rom - FC Porto 0:3 (0:1)
      0:1 Monteira (8.)
      0:2 Layun (73.)
      0:3 Corona (75.)

      :rot: De Rossi (39./Rom)
      :rot: Emersson (50./Rom)

      Porto damit In der CL


      Hapoel Be´er Sheva - Celtic Glasgow 2:0 (1:0)
      1:0 Sahar (21.)
      2:0 Hoban (48.)

      Celtic damit in der CL


      Legia Warschau - Dundalk FC 1:1 (0:1)
      0:1 Benson (19.)
      1:1 Kucharczyk (90.+2)

      :gelb: :rot: Hlousek (67./Warschau)

      Warschau damit in der CL


      Viktoria Pilsen - Ludogorez Rasgrad 2:2 (1:1)
      1:0 Duris (7.)
      1:1 Vura (17.)
      2:1 Mateju (64.)
      2:2 Keserü (90.+5)

      Rasgrad damit in der CL


    • AS Rom scheitert in den Playoffs am FC Porto - aber vor allem an sich selber. Im Rückspiel unterlag die Roma dem FC Porto zu Hause mit 0:3 (0:1). Das Hinspiel in Portugal hatte noch 1:1 geendet. Nach dem 0:1 durch Felipe (8.) sahen mit Daniele de Rossi (39.) und Emerson Palmieri (50.) zwei Römer die Rote Karte. Porto nutzte die Überzahl zu weiteren Treffern durch Miguel Layun (73.) und Jesus Corona (75.)

      Auch Celtic Glasgow hat sich weitergezittert. Nach dem klaren 5:2 aus dem Hinspiel gegen Hapoel Beer Sheva aus Israel rettete sich Celtic trotz eines 0:2 (0:1) bei Hapoel ins Ziel. Der AS Monaco zog ebenfalls in die Gruppenphase ein. Der FC Villarreal musste dran glauben, nach dem 2:1 im Hinspiel folgte ein 1:0 zu Hause.


      Und heute wird M'gladbach die Sache gegen die Young Boys wohl klarmachen. :ja1:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Mittwoch, 24.08.2016, 20.45 Uhr

      APOEL Nikosia - FC Kopenhagen 0:0

      Borussia M´Gladbach - YB Bern 2:0
      1:0 Hazard (10.)
      2:0 Raffael (33.)

      FK Rostow - Ajax Amsterdam 0:0

      Manchester City - Steaua Bukarest 0:0

      RB Salzburg - Dinamo Zagreb 1:0
      1:0 Lazaro (22.)


      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von RW1907Essen ()

    • Gladbach mit Dominanz über 90.Minuten. Im Spielaufbau immer gut in die Breite gezogen und brutal passsicher. Die Tore wurden teilweise überragend rausgespielt, auch wenn es "nur" Bern war. Aber sechs Tore müssen hier auch erst mal geschossen werden.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • lohmann schrieb:

      Warum lacht ihr alle über Salzburg? Sich gleich neun Mal in Folge für die Europa League zu qualifzieren, das ist doch eine echte Erfolgsstory. Vermutlich ein neuer Rekord. :thumbup:

      Genau, warscheinlich holen sie in der Gruppenphase wieder 18 Punkte und fliegen im 16tel Finale raus. Tradition eben :kicher:
      Sportfreunde Siegen, make the Oberliga great again!